Wenn sich deutsche Kreativität gegen Deutsche richtet

Über den Diwini Blog  (Danke!) bin ich wieder an die Reklame-Aktion der ReGierung Deutsch erinnert worden, die ich damals so unsäglich schlecht gemacht empfand, daß ich mir fieberhaft überlegt habe, wie so ein Desaster überhaupt möglich ist in einem Land mit guter Ausbildung, festgeschriebenen Lehrzeiten und Lehrinhalten und high tech Ausstattung.

Böse Zungen behaupteten, es habe sich dabei um ein Projekt der ReGIERung zur Integration hochbegabter Neubürger mit der Qualifizierung im Multimediabereich gehandelt.

Andere meinten, es sei die Abschlußarbeit einer Umschulungsklasse für verdiente ehemalige Antifanten und V-Leute des Grundgesetzschutzes gewesen, die Umstrukturierungsmaßnahmen in der Organisation der BRiD zum Opfer gefallen waren.

Wieder andere glaubten gehört zu haben, die Werbeleute hätten ihr Bestes gegeben, aber Fatima Rot und Voller Bäck, Back oder Butt…mein Namensgedächtnis ist furchtbar, verzeiht… hätten sich nicht auf eine gemeinsame crystal klare Linie einigen können.

Aber bereits mein Deutschlehrer in der Abiturabschlußklasse gab uns den Rat für die schriftliche Abitursarbeit: Ihr könnt jeden Mist zwischen der ersten und der vorletzten Seite schreiben, aber das Schlußwort, das muß passen und alles, was in der Sekundärliteratur steht, knackig zusammenfassen. Von diesem klugen Rat ausgehend muß ich den Verantwortlichen dieser Großaktion die VOLLE PUNKTZAHL geben! summa cum laude!

K(n)ackig zusammengefaßt ihre Meinung über Deutsche in einem einzigen Bild:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s