Alle guten Dinge sind Drei – konservative Gehirnwäsche an einer US-Universität (dieser Beitragstitel ist irreführend, siehe Leserkommentar unten!)

ich habe in den vorangegangen Artikeln Videos einer konservativen US amerikanischen Universität übersetzt, die durchaus nachdenkenswerte Impulse enthalten.

In diesem Video https://www.prageru.com/courses/foreign-affairs/why-america-must-lead 

das an absichtlicher Falschinformation oder Dummheit, mangelndem Wissen und Überheblichkeit kaum zu überbieten ist, möchte ich zeigen, wie man an Universitäten versucht, junge Menschen zwischen den Begriffen rechts und links, konservativ und liberal hin und her zu scheuchen, um am Ende das gewünschte Kanonen- und Wahl-Jubelfutter parat zu haben. Eine sich „konservativ“ nennende Universität(!), die in allen Videos gegen „linke“ und liberale Ansichten schießt, erlaubt sich folgenden „Erguß“, den ich mir nicht verkneifen kann für die Leser dieses Blogs zu übersetzen , damit sie in Zukunft wissen, welche Bilder die amerikanischen GIs in ihren Köpfen tragen, wenn sie womöglich demnächst vor europäischen Haustüren auftauchen, um uns endlich und nachhaltig ihren Frieden durch amerikanisch moralische Überlegenheit zu bringen:

The world is on fire. The Middle East is being torn up by war and terrorism that have forced millions of people to flee. Syria looks like the disaster of a generation. Iran seeks to dominate the region and openly declares its intention to wipe a sovereign nation off the map. While in Eastern Europe, a resurgent Russia has seized Ukrainian territory by force of arms. China is flexing its muscles against its neighbors around the South China Sea. There is only one nation in the world capable of putting out these fires.

Die Welt steht in Flammen (und wem verdanken wir das?). Der Nahe Osten wird durch Krieg und Terrorismus aufgerieben, die Millionen Menschen in die Flucht getrieben haben. (wer liefert die Waffen?) Syrien scheint ein Desaster für eine ganze Generation zu sein. (Wer hat das initiiert?) Der Iran versucht die Region zu dominieren und will ganz offen eine souveräne Nation von der Landkarte tilgen (Anm: gemeint ist Israel). (was unterscheidet diesen Versuch von den Versuchen der USA die Welt zu dominieren? Und nicht nur die unmittelbare Nachbarschaft? Oder wie ist das mit der amerikaniscen Einmischung in Südamerika und Kuba?)  Während in Osteuropa das wiedererstandene Rußland ukrainisches Gebiet mit Waffengewalt gekapert hat. Und China lässt die Muskeln spielen gegen seine Nachbarn im Südchinesischen Meer.

Es gibt nur eine Nation in der Welt, die fähig ist, diese Feuer zu löschen. (richtig! Die Brandstifter selbst!)

That nation is, of course, the United States. Many Americans will argue, understandably, that this is not fair. It may not be fair. But it is a fact.  Only America has the diplomatic reach, the financial resources, and the firepower to lead the free world against the autocrats, rogue states and terrorists that are trying to overwhelm it. As the Prime Minister of Denmark from 2001 to 2009, and the secretary-general of NATO from 2009 to 2014, I know how important American leadership is. I’ve seen firsthand what happens when America tries to lead from behind instead of leading from the front.

Diese Nation ist natürlich die USA. (Richtig! Wenn die aufhören würden zu zündeln und ständig Brandbeschleuniger zu liefern, wären sämtliche Brände bald gelöscht)  Viele Amerikaner werden einwenden, das sei nicht fair. (Wer würde denn bei dieser Thematik mit Fairness kommen? Wenn, dann mit RECHT und GESETZ) Vielleicht ist es auch nicht fair, aber es ist Fakt. Nur Amerika hat die diplomatisch weitreichenden Beziehungen, die finanziellen Ressourcen und die Feuerkraft, die Freie Welt gegen die Autokraten, skrupellosen Staaten und Terroristen zu führen, die versuchen, diese freie Welt zu überwältigen. (Das Einzige, was daran stimmt ist, daß die USA als einzige Nation die Macht und Ressourcen hat, die Welt überall so zu destabilisieren und in Brand zu stecken, wie sie es eben macht) Wie der von 2001-2009 amtierende Präsident von Dänemark und von 2009-2014 amtierende Generalsekretär der NATO , weiß ich wie wichtig die Führungsposition der USA ist. Ich habe aus erster Hand erlebt wie es ist, wenn die USA versucht, von hinten zu führen anstatt von vorn. (wußte bisher noch nicht, daß man „von hinten führt“, wenn man andere von hinten f****)

A case in point: Russia illegally annexed Crimea in March 2014—the first gunpoint land grab in Europe since the end of World War II. U.S. Secretary of State John Kerry called it an “unbelievable act of aggression.” He went on, “You just don’t, in the twenty-first century, behave in nineteenth-century fashion by invading another country on a completely trumped-up pretext.” This might be an admirable statement of principle, but as a guide to policy, it is dangerously naive, because whether it was believable or not, it happened.

Zur Verdeutlichung: Rußland annektierte illegal  (die Geschichtsklitterung wird durch Wiederholung nicht wahrer) die Krim im März 2014 – der erste militärische Landraub in Europa seit dem WKII. John Kerry, der US Secretary of State nannte es einen unglaublichen Akt der Agression. (sollte sich selbst an die Nase fassen! Vietnam, Korea, Libyien, Irak, Afghanistan, Syrien…) Und fuhr fort: „Man benimmt sich im 21.Jhdt. einfach nicht, als wäre man im 19. Jhdt und fällt unter zu Hilfenahme eines Lügenmärchens in ein anderes Land ein.“ (siehe Aufzählung) Das mag ein bewundernswertes Statement sein, aber als politische Richtschnur ist soetwas gefährlich naiv, denn unglaublich oder nicht, genau das war geschehen.

The first half of the twentieth century was the bloodiest in human history. That was before America became a global superpower. Since America’s ascendancy, the major world powers have coexisted in relative peace. Now that peace is threatened, and America must step forward again. Simply put, no one else can do it. Europe is too weak and divided to lead the world. The free nations have an essential role to play, and they must shoulder their full share of the cost, but only America has the credibility to lead.

Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts war das blutigste in der Geschichte der Menschheit. (Und von wem angezettelt?) Das war, bevor Amerika zur globalen Supermacht wurde. (Klar, das war ja das erklärte Ziel, das man dann auf die Nato übertrug: „to keep the Russians out, the Americans in, and the Germans down“  Ismay Hastings, in Indien geborener Brite) Seit Amerikas Aufstieg haben die größeren Weltmächte in relativem Frieden koexistiert. (ein nötiger Friede, um den Rest der Welt mit kalten und heißen Rohstoffkriegen überziehen zu können) Nun ist der Friede in Gefahr und Amerika muß wieder nach vorne treten. Einfach gesagt, niemand sonst kann das tun. Europa ist zu schwach und uneins, um die Welt zu führen. Die freien Nationen haben eine essentielle Rolle zu spielen und sie müssen ihren vollen Anteil an den Kosten tragen (Tributzahlungen für den Imperator), aber nur Amerika hat die Glaubwürdigkeit, zu führen (weil skrupellos genug).

This is not just about money or manpower. It is also about morality. Only America has the moral greatness to lead the free world—not for the sake of power, but for the sake of peace. Yet the U.S. will only be able to ensure peace if its leaders act with conviction. If the world even thinks that America lacks the will to use force or enforce its red lines, it leaves a vacuum that will be filled by corrupt autocrats, rogue states and murderous terrorists.  As tempting as retreat might be, it won’t make America and the other freedom-loving countries safer or more prosperous. History shows us: the bad guys don’t stay in their own neighborhoods.

Dabi geht es nicht nur um Geld und Mannstärke. Es geht ebenso um die MORALITÄT. (hat man gegen die Ureinwohner des eigenen Landes genug gezeigt, ebenso mit Agent Orange und Napalm und dem Beschuß von Krankenhäusern in Syrien…)  Nur Amerika hat die moralische Größe, die freie Welt zu führen – inchoate um der Macht Willen, sondern um des Friedens Willen. (der jetzt aber sehr ungelegen käme) Aber die Vereinigten Staten werden den Frieden nur sichern können, wenn seine Führer aus Überzeugung handeln. Wenn die Welt auch nur denkt, daß Amerika zögern könnte damit, Gewalt anzuwenden, (ich dachte immer, „Gewalt sei keine Lösung tststs…)  wenn eine Rote Linie überschritten wird, wird sich ein Vakuum auftun, das sich füllen wird mit korrupten Autokraten, skrupellosen Staaten und mörderischen Terroristen. (das ist doch der status quo!?) So verlockend ein Rückzug auch sein mag, (besonders für die krieggeplagten Regionen)  es würde weder Amerika noch andere freiheitsliebende Staaten sicherer oder wohlhabender machen (die Gier der großen Konzerne erlaubt eben keine friedliche Welt). Die Geschichte lehrt uns: DIE BÖSEN BUBEN BLEIBEN NICHT IN IHRER EIGENEN NACHBARSCHAFT. UND DAS WIRKEN DER AMERIKANISCHEN OLIGARCHEN und PLUTOKRATEN  IST DER BEWEIS!

 

We only need to look at Pearl Harbor or 9/11 to be reminded that the safety of Americans is deeply connected to the rest of the world. And the stability that has permitted the vast and world-wide economic expansion since World War II, an expansion that has lifted billions of people out of poverty, could not have happened if America had not guaranteed it.

Es reicht aus, Pearl Harbor oder 9/11 anzuschauen, um sich daran zu erinnern daß die Sicherheit von Amerikanern tief mit dem Rest der Welt verbunden ist. (inside job, richtig) Und die Stabilität, die nach dem 2.WK die weltweite wirtschaftliche Expansion ermöglicht hat, die Millionen von Menschen aus der Armut geholt hat,(und noch mehr in Armut, Vertreibung und Krieg gestürzt hat)  wäre nicht möglich gewesen, wenn Amerika diese (Stabilität) nicht ermöglicht hätte.

But freedom, stability and prosperity don’t come for free. And they are not the norm–they are the exception. An American retreat will unleash a new plague of dictators and oppressors who seek to undo all the good America has done to secure peace and prosperity around the world for decades. And that could lead to a fire no one will be able to put out.

I’m Anders Fogh Rasmussen for Prager University.

Aber Freiheit und Wohlstand gibt es nicht geschenkt und sie sind nicht die Norm, sondern die Ausnahme. (Das alte Märchen vom Mangel) Ein Rückzug Amerikas wird eine neue Diktatorenplage auslösen und Unterdrücker, die alles zunichte machen, was Amerika in Sachen Frieden und Wohlstand seit Jahrzehnten in der Welt aufgebaut hat. Und das könnte zu einem Feuer führen, das niemand mehr löschen kann. (Initiiert von den Psychopathen made in USA und GB, getreu dem Motto, was ich nicht haben kann, sollst Du erst recht nicht bekommen).

Kotzende kotzende-smilies-25

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Alle guten Dinge sind Drei – konservative Gehirnwäsche an einer US-Universität (dieser Beitragstitel ist irreführend, siehe Leserkommentar unten!)”

  1. Hey, PragerU ist keine Universität. Das ist nur der Titel der Video-Reihe von Radio Talker Denis Prager.

    Dort kommen mehrere Stimmen zu Wort, die ihre Anschauung darlegen (schon mit Fakten unterfüttert).

    Die Position im Video ist tatsächlich keine rein konservative, sondern eine Färbung des im Amerikanischen als links, also dem DNC nahestehend, verstandenen Spektrums. (Die dt. Eliten fallen da auch rein, wie man an der Trump-lässt-Nato-im-Stich-Hysterie sehen konnte)

    Diese außenpolitische Haltung wird auch von der sogenannten Gruppe der Neokonservativen geteilt, die unter G. W. Bush an Bekanntheit gewannen, aber v.a. unter Reagan in Washington D.C. einzug hielt. Wie das Neo im Namen verrät, sind das Leute, die vormals links waren und teilweise diese Positionen noch vertreten oder aber sich den politischen Konvertiten ähneln.

    Die genannten Positionen sind also sowohl im rechten als auch im linken Spektrum leider verbreitet. Das klassisch konservative Spektrum wird stärker durch den Blog antiwar.com und der HEUTIGEN Position von Ann Coulter widergespiegelt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s