Zusammenstellung von Beiträgen zu den Ereignissen um das Schiff C-Star

manchmal ist es hilfreich, die Berichterstattung verschiedener Medien und von mehreren Tagen zu einem Thema in etwas komprimierter Form vor sich zu haben. Hier bekommt die werte Leserschaft ihren (Lese-)Stoff von neu nach älter. Ganz am Ende auch ein link zur Echtzeitverfolgung des Schiffes:

https://www.unzensuriert.de/content/0024575-Schlepper-Fans-ausgetrickst-Aktivisten-gingen-auf-offener-See-Bord-der-C-Star

Schlepper-Fans ausgetrickst – Aktivisten gingen auf offener See an Bord der C-Star

Zwei schwerwiegende Sabotage-Versuche der vor Verleumdung nicht zurückschreckenden NGO-Szene verzögerten die Mission der Verteidigung Europas. Doch jetzt sind die Aktivisten der Identitären Bewegung nach eigenen Angaben an Bord ihres Schiffes „C-Star“. „Die Mission #Defend-Europe beginnt“, schrieben sie auf Twitter.

Keine ukrainischen Söldner an Bord

Die C-Star begann ihre Reise im ostafrikanischen Dschibuti und wurde erstmals am Suez-Kanal gestoppt. Eine NGO hatte behauptet, an Bord befänden sich schwer bewaffnete ukrainische Söldner. Die ägyptische Polizei kontrollierte und ließ das Schiff weiterfahren. Die Vorwürfe waren frei erfunden.

Tamilische Seeleute zu Asylantrag gedrängt…..

http://www.journalistenwatch.com/2017/07/31/c-star-martin-sellner-wir-werden-wie-verbrecher-behandelt-wie-terroristen/

Die Crew der Identitären Bewegung ist in Zypern an Bord der C-Star gegangen, die jetzt im Mittelmeer unterwegs ist, um die Aktivitäten der NGOs zu überwachen. Die C-Star befindet sich nun kurz vor Kreta. In einem Video, das am 29.7. veröffentlicht wurde, sprach US-YouTuberin Brittany Pettibone mit den Aktivisten Clément Galant aus Frankreich, Patrick Lenart und Martin Sellner aus Österreich, Lorenzo Fiato aus Italien und Robert Timm aus Berlin.Lorenzo Fiato: „Das Problem in Catania war nicht so sehr die linken Aktivisten des Schwarzen Blocks, die eine Sitzblockade veranstaltet haben, sondern die italienische Regierung, die versucht hat, uns auf bürokratischem Wege zu behindern. Der Innenminister hat nach uns suchen lassen und im Parlament wurde über uns diskutiert.“……

 

Wer bringt die „Flüchtenden“ durch die Wüste nach Libyen?

http://www.pi-news.net/wer-bringt-die-fluechtenden-durch-die-wueste-nach-libyen/

….Der erfahrene Redakteur Gianluca Di Feo der Zeitung La Repubblica hat vor Ort die Lage untersucht und festgestellt (mit Video), dass die Vorgänge in der Sahara denjenigen am Mittelmeer gleichen: So wie die NGOs auf dem Meer, leistet das IOM der UN den Migranten praktische Hilfe in der Wüste. Und so wie die „Operation Sophia“ nicht den Menschenhandel auf dem Wasser stoppt, so rührt das französische Militär in seiner ehemaligen Kolonie keinen Finger, um den Verkehr durch die Wüste zu verhindern, obwohl er ganz nahe an ihrer Basis in Madama vorbeizieht….

 

Illegale: Und sie kommen doch alle über den Brenner!

C-Star: NGOs blockieren Hafenbecken in Catania

Sizilien: Polizei vertreibt Journalisten, der massenhafte Ankunft von Flüchtlingen aus Afrika filmen will

https://philosophia-perennis.com/2017/07/27/sizilien-peter-sweden/

Trotz intrigen der NGOs geht weiter

https://twitter.com/DefendEuropeID/status/890279869145337863/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http://info-direkt.eu/2017/07/27/identitaere-trotz-ngo-intrigen-geht-defend-europe-weiter/

EU stellt 46 Millionen für Grenzschützer und Küstenwache in Libyen bereit

Die EU stellt 46 Millionen Euro für Grenzschützer und Küstenwache in Libyen zur Verfügung. Von dem Geld soll die libysche Küstenwache Schlauchboote, Kommunikationsgeräte und Rettungsmaterial erhalten.
 weiterlesen:

http://www.epochtimes.de/politik/welt/eu-stellt-46-millionen-fuer-grenzschuetzer-und-kuestenwache-in-libyen-bereit-a2177208.html

Ihr Völker Europas, schaut aufs Mittelmeer!

http://vera-lengsfeld.de/2017/07/27/ihr-voelker-europas-schaut-aufs-mittelmeer/#more-1543

 

Juncker sichert Italien weitere 100 Millionen Euro in Flüchtlingskrise zu

Juncker sichert Italien weitere 100 Millionen Euro in Flüchtlingskrise zu

UNHCR: Migration auf Spanien-Route fast auf Griechenland-Niveau

Laut UNHCR sind bis zum 14. Juli dieses Jahres insgesamt 9.507 Flüchtlinge aus Afrika über das Mittelmeer an der spanischen Küste angekommen, was einem Anstieg um 93 Prozent entspricht.

In Zypern festgesetztes Identitären-Schiff setzt Fahrt fort

Von Moritz Wichmann 27.07.2017
 weiterlesen:    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1058638.in-zypern-festgesetztes-identitaeren-schiff-setzt-fahrt-fort.html

Flüchtlinge im MittelmeerSchiff der „Identitären“ fährt wieder

Stand: 27.07.2017 19:10 Uhr       http://faktenfinder.tagesschau.de/cstar-107.html

Die Odyssee der C-Star: Suez, Zypern, Sizilien

Die englische NGO Hope Not Hate, die im Jahr 2014 mit $93.734 von George Soros finanziert wurde, hatte das Schiff beschuldigt, mit waffenstarrenden Söldnertrupps beladen zu sein, woraufhin die ägyptischen Behörden das Schiff im Suezkanal festhielten und gründlich durchsuchten – ohne Ergebnis, wie die Identitären-Chefs Lorenzo Fiato, Martin Sellner und Robert Timm auf einer Presskonferenz am 22.7. in Catania sagten.

Hope Not Hate enthüllte außerdem, dass der Besitzer der C-Star Sven Tomas Egerstrom, Geschäftsführer von Marine Global Services LTD aus Cardiff, UK, vor 15 Jahren wegen Betrugs zu einer Haftstrafe von 2,5 Jahren verurteilt wurde. Egerstrom versicherte „keine Beteiligung seiner Schiffe an illegalen Tätigkeiten zu dulden“, sehe aber „kein Problem, wenn das Schiff im Rahmen legaler Nachforschungen benutzt werde.“

Der sozialdemokratische Bürgermeister Enzo Bianco (PD) von Catania, Sizilien, wo die Identitäre Crew an Bord gehen wollte, warnte vor einer nicht näher benannten „Gefährdung der öffentlichen Ordnung“ und wollte verhindern, dass die C-Star einlaufe.

….Dagegen, dass gestern tatsächlich hunderte illegale Einwanderer in Catania anlegten, scheint der linke Bürgermeister keine Einwände zu haben. ……

 weiterlesen:

https://www.journalistenwatch.com/2017/07/27/die-odyssee-der-c-star-suez-zypern-sizilien/

NGOs bestechen Crew der Identitären im Mittelmeer – „Fake News“ in Kurier und Krone

https://www.unzensuriert.at/content/0024547-NGOs-bestechen-Crew-der-Identitaeren-im-Mittelmeer-Fake-News-Kurier-und-Krone

Fiasko! Identitären-Kapitän wegen Schlepperei in Haft

Mittels eines Schiffs wollten die Identitären Bootsflüchtlinge zurück nach Afrika bringen.  

http://m.oe24.at/oesterreich/politik/Fiasko-Identitaeren-Kapitaen-wegen-Schlepperei-in-Haft/292642837

Reisetagebuch: Undercover im NGO-Hafen

https://einprozent.de/blog/recherche/reisetagebuch-undercover-im-ngo-hafen/2115

Rechte in Seenot  (von Christian Jakob)

Ein von Identitären gechartertes Schiff saß auf Zypern fest. Die zunächst festgenommenen Crewmitglieder sind inzwischen wieder freigelassen.

m.taz.de/Identitaere-scheitern-im-Mittelmeer/!5429778;m/

Nach 500 Jahren: Der Islam holt sich Spanien zurück. Mit aktiver Hilfe der spanischen Linken

Spanische Dschihadisten verkündeten in einer Videobotschaft (s.u.):

„Wir leben unter islamischer Flagge und wir werden dafür sterben, bis wir die verschlossenen Länder von Jakarta bis Andalusien aufgebrochen haben. Spanien ist das Land unserer Vorfahren – und wir werden es mit der Kraft Allahs aufbrechen.“

https://michael-mannheimer.net/2017/07/27/nach-500-jahren-der-islam-holt-sich-spanien-zurueck-mit-aktiver-hilfe-der-spanischen-linken/

„Menschenunwürdige Aktion“: So will Catanias Bürgermeister Anti-Flüchtlings-Schiff der „Identitären“ aufhalten

http://www.focus.de/politik/ausland/wollen-nur-oel-ins-feuer-giessen-sizilianischer-buergermeister-will-anti-fluechtlings-schiff-der-identitaeren-aufhalten_id_7401620.html

Reisetagebuch: „Defend Europe“ – Die C-STAR startet ins Mittelmeer

http://doedr.forumieren.net/t87p25-burger-beginnen-sich-zu-wehren#2178

Das Schiff in Echtzeit:

https://www.marinetraffic.com/de/ais/details/ships/shipid:748241/mmsi:457381000/vessel:C%20STAR

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s