Immer mehr Zustände wie vor 90 Jahren: Studierendenverband warnt – deutsche Hochschulen nicht mehr sicher

Zuerst verprügelten die Roten aller Schattierungen die politischen Gegner und die SA wiederum die Roten, wobei irgendwann zunehmend die Intifada auch auf die Familien ausgeweitet wurde, natürlich weiß niemand mehr ab wann und warum. Und wieder etwas später hieß es Jude, Rassenschänder…wieder etwas später bei den Nachbarn Deutsche Sau, dann Vaterlandsverräter und Wehrkraftzersetzer. Und heute: Bist Du Burschi? Bei der AfD? Reischbörscher? Rechtspopulist?

Und irgendwann wird wieder einmal niemand mehr wissen, wie das alles soweit hat kommen können, daß die Katastrophe über uns hereinbrach.

http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-attacke-auf-konservativen-studenten-studierendenverband-warnt-deutsche-hochschulen-nicht-mehr-sicher_id_7780923.html

Der Bundesverband liberaler Hochschulgruppen glaubt, deutsche Hochschulen seien nicht mehr sicher. Vor allem Mitglieder von Studentenverbindungen sollten auf der Hut sein, rät der Verband. Hintergrund ist eine Prügelattacke auf einen Hamburger Studenten.

„Mit großem Schrecken sehen wir in letzter Zeit die Verrohung der studentischen Kultur an unseren Hochschulen“, heißt es in einem Schreiben des Bundesverbands liberaler Hochschulgruppen. „Gerade für Studierende aus Verbindungen, aber auch für alle, die sich für die liberale Sache in den Gremien einsetzen, halten wir die Hochschulen in Deutschland nicht mehr für sicher.“

Hintergrund ist der Fall eines Hamburger Studenten, der am vergangenen Donnerstag in der kurzen Unterbrechung der Sitzung des Studentenparlaments von mehreren Unbekannten in schwarzer Kleidung bedrängt und körperlich angegangen worden sei. Der Student ist Mitglied der schlagenden Studentenverbindung Corps Rhenania und engagiert sich in der Jungen Union. Er selbst vermutet, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder des linken Spektrums handele. So hätten die Unbekannten ihn mehrfach gefragt, ob er „Burschi“ sei, sagte der Student der „Welt“. Die Täter seien im Getümmel unerkannt verschwunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s