Frouwe aus ´em Walde: Björn Höcke´s Mahnung an die Deutschen

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/erfurt-an-alte-kultur-erinnern-dekadenz-und-konsum-ueberwinden-bjoern-hoecke-warnt-vor-scheitern-a2334062.html?latest=1

Ausschnitt aus seiner Rede:

Eine Angelegenheit sei  von allerhöchster Wichtigkeit, so Höcke, weswegen er sie in der gebotenen Deutlichkeit, der gebotenen abgewogenen Artikulation ausspreche:

Wir Deutschen, wir Europäer, wir haben uns durch billigen Konsum betäuben lassen. Ja, wir haben uns ein Stück auch selbst verloren. (…) Die meisten von uns wissen nicht mehr, was für eine großartige Kultur wir Europäer in den letzten dreitausend Jahren der Menschheit mitgegeben haben.

Wenn wir als Deutsche und Europäer scheitern und in eine unfreie und nicht selbstbestimmte Zukunft gehen würden, dann würden wir nicht am Islam scheitern, der eine einfache Religion und deswegen geistig gesehen eine sehr schwache Religion sei:

Wir scheitern nicht am Islam, wir scheitern an uns selbst. Wenn wir scheitern, dann am Materialismus, dann an der Verweichlichung, dann an der Vereinzelung. Wenn wir scheitern, dann an unserer Dekadenz und die müssen wir überwinden.“

Ein Gedanke zu “Frouwe aus ´em Walde: Björn Höcke´s Mahnung an die Deutschen”

  1. Diese polnische „Ansage“, die wir auf Facebook gefunden haben, ist hart, aber ehrlich und entspricht leider der Wahrheit:

    Ja, wir wurden millionenfach ermordet. Dennoch haben wir uns nie gebeugt. Du schämst dich für das, was aus dir geworden ist. Dein Geburtsort, Deine Stadt und Dein Land verwandeln sich langsam in etwas Ekelhaftes, etwas das Du hasst und das Dir gleichzeitig Angst macht.
    Tief in deinem Inneren weißt Du, dass es nichts gibt, was du dagegen tun kannst. Du liest darüber in Internetforen oder ausländischen Nachrichtenseiten, weil es in Deinem Land ein verbotenes Thema ist. Niemand wagt es das zu sagen, was alle denken. Und wenn jemand das doch tut, wird er lächerlich gemacht oder strafrechtlich verfolgt.
    Wenn Du gefragt wirst, wie Du die Zukunft Deines Landes in 20, 30 oder 50 Jahren siehst, dann ist da keine Hoffnung mehr und kein Stolz, die Dir zuerst in den Sinn kommen. Du bist desorientiert, unbestimmt und gar nicht gewillt, klar darüber nachzudenken. Du ziehst es vor dich selbst anzulügen, anstatt zuzugeben, dass die Dinge noch schlimmer werden. Viel schlimmer.
    Und Du wirst Dich immer wieder selbst täuschen: „Wir werden schon einen Weg finden, wir werden es schon in Ordnung bringen.“
    Trotzdem ist Dir klar, dass es für Dein Volk auf lange Sicht keine Hoffnung mehr gibt. Du siehst zu, wie Dein Land stirbt. Es ist, als wüsstest Du, dass Dein Kind unheilbaren Krebs hat.
    Du kannst lächeln und Spaß haben, während es spielt und lacht, aber es gibt endlose Traurigkeit in Dir. Du stirbst mit ihm und siehst, wie es jeden Tag mehr leidet. Jeden Tag. Und du kannst nichts mehr tun.
    Hast Du es auch bemerkt, dass Du nicht mehr stolz bist auf das, was Du persönlich erreicht hast und geworden bist? Weil Du nicht wirklich etwas hast, worauf Du noch stolz sein könntest. Das kannst Du offensichtlich nicht mehr, denn Deine Apathie, dabei zuzusehen wie Dein Land stirbt, lähmt Dich.
    Du fängst Dinge an, aber bringst sie nicht mehr zuende. Du beschäftigst Dich mit ehrgeizigen Vorhaben, tust aber nie etwas von wirklicher Bedeutung. Es ist schwer sich noch selbst zu verausgaben, wenn man doch weiß, dass letztendlich in 2-3 oder 5 Generationen Dein ganzes Erbe ausgelöscht und vergessen sein wird.
    Das ist jetzt die Situation in Deutschland. Deshalb hasst du diejenigen, die noch eine Zukunft haben.
    Ich könnte sagen, wir haben Mitleid mit Euch, aber das tun wir nicht.
    Wir wollen einfach nicht, dass Ihr uns mit Eurer Krankheit ansteckt. Wir wollen, dass unsere Kinder sicher sind.
    Sie haben Zukunft. Eure nicht.

    https://www.journalistenwatch.com/2018/01/30/drastische-worte-eines-polen-an-einen-deutschen-eure-kinder-haben-keine-zukunft/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s