BMW Hackerangriffspunkte

Die von BMW vor einem Jahr bei Keen Lab in Auftrag gegebene Sicherheitsüberprüfung der in-car Computersysteme ist abgeschlossen. 14 Lücken wurden entdeckt.

https://www.itnews.com.au/news/bmws-in-car-systems-found-to-contain-14-flaws-491491

Für die Nutzung von 9 der Lücken bräuchte man physischen Zugang zum Bordcomputer.

5 weitere Schwachstellen könnte man remote hacken über das interne Telefon-Netzwerk. Dazu bräuchte man allerdings Expertenwissen. Seit Mitte April können die Schwachstellen über Computerupdates der betroffenen Fahrzeuge (i Serie, X Serie, 3 er, 5 er, und 7 er) remote in der Fachwerkstatt behoben werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s