Realsatire: Berliner Polizei fahndet nach „flüchtenden Menschen“

Warten wir auf die Reisewarnungen ausländischer Botschaften in Bezug auf Deutschland…

Die Berliner Polizei sucht nach Zeugen des Überfalls auf zwei junge Touristen (19/21) aus Mexiko in einer Berliner S-Bahn. Ein Unbekannter hatte die beiden jungen Männer am 16. Juni mit einer Stichwaffe schwer verletzt, eine Begleiterin aus Deutschland erlitt einen Schock. Die Männer mussten operiert werden.

Der Angriff ereignete sich am frühen Morgen gegen 6.00 Uhr in einem Waggon der S41 zwischen den Bahnhöfen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße. Zuvor sollen die Touristen mit dem Angreifer in Streit geraten sein.

Die 8. Mordkommission fragt, wer sich am fraglichen Morgen in dem S-Bahn-Waggon befand und den Vorfall beobachtet hat. Auch Zeugen auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Greifswalder Straße oder im Umfeld des Bahnhofs wurden in einer Mitteilung am Dienstag gebeten, sich zu melden, wenn sie flüchtende Menschen gesehen haben.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84006210/polizei-sucht-zeugen-fuer-angriff-auf-touristen-in-s-bahn.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s