Eroberungskrieg durch feministische Sentimentalität

es gilt das gesprochene Wort. Keine wortwörtliche Übersetzung. Erläuterungen und Kommentare meinerseits sind nicht explizit herausgestellt, behalten aber den Tenor bei.

Was ist das Ziel fremder Länder, die Leute zur Massenmigration zu bewegen? Antwort: Devisenbeschaffung (dringend benötigt!!) durch Geldüberweisung der Emigrierten und im Sozialsystem Lebenden an die Heimatländer. Die Länder bekommen freies Geld ohne soziale Gegenleistung, ohne Dienstleistung bereitstellen zu müssen.

Der erste Schritt zur Weisheit ist, Dinge bei ihrem richtigen Namen zu nennen.

Der zweite ist die Erkenntnis, daß Zivilisation und die Fähigkeit zum Bedürfnisbefriedigungsaufschub zusammenhängen. Das bedeuted, daß man die Fähigkeit sich erringen muß, aufkommende Bedürfnisse nicht immer sofort zu befriedigen, sondern die Belohnung, die Befriedigung in die Zukunft zu verlagern. Die christliche Kirche und der Islam haben das auf die Spitze getrieben. Nichtsdestotrotz beinhaltet dieses Zukunftsdenken auch strategisches Denkvermögen und eine gewisse Frustrationstoleranz. Die Fähigkeit, eine Enttäuschung oder die nicht sofortige Bedürfnisbefriedigung ertragen zu können.

Das heißt: kann man sein Bedürfnis unterdrücken, dem Gegenüber die Zähne einzuschlagen, wenn man wütend ist und stattdessen mit ihm diskutieren? Kann man den schnellen Sex sein lassen und stattdessen warten, bis man sich in einer festen Beziehung (exakt spricht er hier von EHE) befindet? Kannst Du die Eigentumsrechte anderer respektieren und verstehen, daß, wenn Du ihre Rechte mißachtest, sie schließlich auch deine Rechte verletzen?

In diesem Fall Punkt 1: diese Migrantenmasse ist kein Caravan, kein Zug, sondern eine Invasion. Hauptsächlich junge Männer, die ihre kriminelle Ader bereits dadurch zum Ausdruck gebracht haben, daß sie vorhaben als erste Tat amerikanisches Recht zu brechen, indem sie illegal die Grenze überschreiten, den hilflosen amerikanischen Steuerzahler plündern anstatt die Probleme in ihrem eigenen Land zu lösen.

Die Zivilisation zu schützen, für die genügend Menschen ihr Blut vergossen haben und gestorben sind, die sie dir vererbt haben, ist die Grundlage der Zivilisation.

Und wenn der Westen DAS nicht versteht, dann wird dieser Westen nur noch eine Fußnote der Geschichte sein. Eine große zwar, aber eben nur noch eine Fußnote.

Judicial Watch sagt zu dieser Invasion Folgendes:

Neben Gangs und einem Mob junger aggressiver (verärgerter) Männer sind darunter Leute aus Afrika, Bagladesch, Indien und Sri Lanka. Judicial Watch beobachtet die Ereignisse genau und erklärt, daß die mediale Berichterstattung, es handle sich um hauptsächlich verzweifelte Menschen, Frauen und Kinder, nicht akurat (also falsch) ist. Dies berichtet auch der Geheimdienst von Guatemala, der die Drittparteien mit speziellen Interessen SIA, Kriminelle und Gangs explizit benennt.

Was sind SIA laut Homeland Security? Sins Personen aus 35 Staaten, die bekannt sind Terroristen auszubilden, Terrororganisationen zu bewerben oder zu schützen. Es ist nur logisch, daß diese Leute versuchen, in der Horde und mit der Masse an Menschen in die USA zu gelangen. Judicial Watch weiter: Eine große Anzahl Krimineller  ist darunter, aber auch viele, die offen auf Anfrage zugeben, daß sie nicht aus Angst flüchten, sondern sich in den USA Jobs, Essen und Geld erhoffen oder nach einer Abschiebung in die USA zurückkehren wollen.

Diese sind alles KEINE Asylgründe.(auch wenn Interessensgruppen schon saeit 20 Jahren versuchen, das Recht auf Arbeit in die Menschenrechtscharta aufgenommen wird. Jetzt wissen wir wieso.)

Und welche Chancen haben sie mit ihren mangelhaften Sprachkenntnissen? Sie müssen das so sagen, im Grunde wollen sie in das Sozialsystem einwandern. Und ganz offensichtlich versprechen die Politiker den Illegalen und Ausländern das Blaue vom Himmel, um ihre Wählerstimmen zu bekommen.

Alles zufälligerweise perfekt zur Midterm Wahl… Trump soll als unwählbar hingestellt werden. Eine massive Ablenkung der Strafverfolgungsbehörden von potentiellem Wahlbetrug könnte ebenfalls dahinter stecken. Trump benötigt 60 Stimmen, um seinen Grenzschutz weiterführen zu können.

Verschiedene Marschrouten: Über 2000 Meilen, soweit wie von NY Citi nach ElPaso Mexiko. Mit Familien? Manche kamen in Flipflops. Also sie laufen nicht in der Hitze, sondern fahren in LKWs und Bussen… sie bekommen Gesundheitsversorgung…nichts ist abgetragen… wo schlafen sie? Toilettenpapier? das ist alles geplant, damit sie es in 30 Tagen geschafft haben. Also daran ist nichts spontan.

Die NY Times berichtet: Eine 17 jährige Frau Frau mit ihrem 8 Monate alten Kind und 2 Monate alten Sohn wurde interviewt. Echt? Sie muß 14 gewesen sein, als sie schwanger wurde. Und läuft mit den Kindern 2000 Meilen?

Und wer hat die Leute medizinisch untersucht? Chagas zum Beispiel, das erst vor kurzem in den USA aufgetreten ist, Polio, untherapierbare polio ähnliche Myelitis, Tb, therapieresistente Krätze, Windpocken

Gefahren: Kriminalität, Gesundheit, Auslaugung des Gesundheits- und Bildungswesen UND ist der erste Angriff erfolgreich, ist das Inspiration für viele andere, noch größere. Und was bleibt vom Recht? Wenn ein paar tausend Leute ein gesamtes Rechtssystem über den Haufen werfen können? Ohne Konsequenz für sie? Was ist, wenn das innerhalb der USA Schule macht?

Nun, wir wissen daß Europa seit einer ganzen Weile mit diesen Problemen zu kämpfen hat und wir wissen, daß die US-Linken bzgl. der Terroristen versichern: Wir haben uns die Flüchtlinge angesehen, aber keine Terroristen gefunden hahaha. Und was sagt der Präsident von Guatemala Morales dazu? „Wir haben 100 IS Terroristen festnehmen können und sie bereits in ihre Herkunftsländer abgeschoben.“

Wow. Morales schafft, wozu die EUKratten und BRiDler nicht im Stande sind.

Welche Möglichkeiten hat Trump?

  1. Nichts oder nicht genügend tun für den Grenzschutz. Dann geben die Bürger auf, an politische Lösungen zu glauben und früher oder später nehmen die Leute die Sache selbst in die Hand.
  2. Er antwortet auf die Bedrohung angepaßt an die Situation: Drohen, Auffordern umzukehren, Einsatz nicht-tödlicher Waffen (darauf wartet das Militär doch schon sicher sehnsüchtig!) bis hin zur blatanten Gewaltanwendung. Die Folge wird sein, daß man ihn medial zerreißt und als faschistisches Monster darstellt, Schud an allem…. Spricht die Menschen mit niedrigem IQ an. Hast Du schon einmal versucht unbefugt durch den Flughafen zu rennen? Das hat Konsequenzen, nicht wahr?

Wie wird das Militär reagieren? Werden sie ihn unterstützen?

Sind die Migranten ersteinmal über der Grenze, kommen die Anwälte und Medienkampagnen. Die USA ist nicht geschützt wie Europa bzgl. Asylbeantragung im ersten sicheren Eintrittsstaat.

Das größte Loch in der US Grenze ist das Mitleid, die Sentimentalität. Beispiel der kleine Junge, der tot an der türkischen Küste lag. Bilder von Frauen mit Kindern, die Polizei oder Militär gegenüberstehen. Viele sind einfach nicht fähig, dem Leid, noch nichtmal dem kleinsten, angemessen gegenüberzutreten. Aber wer das nicht kann, wird unaussprechlich größeres Leid verursachen.

Das Interessante ist, daß nun die Menschen global aufwachen! Die Gefahr ist nun für alle ungefiltert sichtbar und erlebbar.

Die Invasionsmethode ändert sich gerade. Bisher waren es Einzelne, die in Kleingruppen illegal über die Grenze kamen. Und nun greift man zurück auf ein uraltes Prinzip: die Macht der Masse. Indem Viele zusammenkommen bei Gefahr, reduziert sich die Gefahr für den Einzelnen. Also kommen sie jetzt im Pulk. (Ob das nun instinkthaft umgesetzt wird, oder von gewissen elitären Kreisen schlicht genutzt wird, ob sie wollen, daß die Menschen das so vor Augen geführt bekommen, denn es liegt ja IN der kommunistischen Ideologie: Proletarier aller Welt vereinigt euch! Gewerkschaften der Proletarier gegen wenige kapitalistische Kapitalbesitzer, Masse gegen Wenige, usw…ist unklar).

Es wurde seit 2006 immer riskanter die mexikanische Grenze zur USA zu überschreiten. Die Todesfälle pro 10.000 Grenzüberschreitungen stiegen bis 2016 um 500%. Die Schlepper verlangen 10.000 US Dollar ohne Erfolgsgarantie. (Das ist ja gänzlich anders als in Europa mit der Geldzurückgarantie durch viele Schlepper, tststs. Spricht für das geringe FAIL Risiko.) Und die stete Diskussion um die Grenzmauer läßt es vielen Migranten angemessen erscheinen, nocht rechtzeitig, nämlich JETZT in die USA zu gelangen, BEVOR die Mauer Realität wird. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Timing ist alles. Und wer einmal stundenlang (okay 10 Minuten) in einem Laden hungrig gestanden hat, um dann zu erleben, daß das letzte Brot (okay IPhone) eben vor seiner Nase verkauft wurde, der hat etwas gelernt für sein Leben, das er nie wieder vergißt.

80% der Frauen und Mädchen, die illegal die Grenze überschreiten, werden vergewaltigt. Dagegen würde eine Reise in einem größeren Familienclan mehr Schutz bieten.

Ein weiterer Vorteil dieser Massenmigration ist, daß das Schlepperkartell ausgeschaltet wird.

Und hier der ZENTRALE Punkt: Je länger man offene Grenzen hat, desto mehr hat sich dies etabliert, desto größer die politische und öffentliche Abhängigkeit von diesem Zustand und je härter wird es, diesen Zustand zurückzudrehen und zum zB Grenzschutz zurückzukehren. Zurückzukehren zu den Konsequenzen, die folgen müssen, wenn Grenzen mißachtet werden. Zurückzukehren zu dem, was im Grunde der NORMALZUSTAND ist. Grenzschutz ist ein AKTIVES Geschehen, kein passives.

Eine Grenze ohne  Zwang und der Fähigkeit, der Macht, der Gewalt, der Kraft, etwas abzuweisen, ist keine Grenze, keine Hürde, keine Barriere, kein Schutz. Schlicht NICHT EXISTENT.

Regierung ist GEWALT: comply or die! Passe Dich an oder stirb.(Richtig. Das einzig Moralische daran ist, die Art und Weise WIE die Regierung an die Macht kam. Durch Willensbekundung der EIGENEN, des Volkes, das ihr den Auftrag gegeben hat, zum Wohl IHRER Gesamtheit zu agieren)

Aber was wird geschehen, wenn die ersten Bilder von Grenzzusammenstößen durch die Medien gehen? Die Leute werden es emotional nicht verkraften. Sie werden sehen, was es heißt, das Recht durchzusetzen und wollen, daß man dieses Recht, das derartige Handlungen nötig macht, abgeschafft wird.

Die Menschen leben in der Illusion, ihre Regierung ist gut, lieb, wohlmeinend… eine freundliche, soziale Nachbarschaftseinrichtung und nun sehen sie an den Grenzen, das wahre Gesicht, was eine Regierung in Realität immer ist, von Washington bis Obama: Macht, Gewalt und Zwang. Das können die Menschen nicht ertragen.

Daran sieht man wie mächtig die Regierungspropaganda durch die government miseducation camps, genannt Schulen wirklich ist.

Aber ein Land wird erhalten durch den Willen. Fehlt es an Willen, nun dann…

Wenn man nur lange genug in einer geschützten zivilisierten Umgebung gelebt hat, vergißt man, daß die Welt ziemlich darwinistisch ist. Alleine der Kinderreichtum im Nahen Osten oder Afrika, die keinen Feminismus kennen wird dazu führen, daß unsere Zivilisation einach erlischt, verschwindet.

Die Leute müssen einfach sagen, ja, die jetzige Situation ist übel, sie ist die Folge jahrzehntelanger schlechter Politik und nicht nur Duldung von Rechtsbruch, sondern auch seiner Beförderung. Wir brauchen ein öffentliches Bewußtsein, eine Debatte über das, was eine Regierung tatsächlich ist und wie sie agieren muß/soll. Und von daher haben diese 7000 Migranten allen Grund zu hoffen, daß sie mit ihren Forderungen und Absichten durchkommen werden.

Eine weitere Maßnahme wäre, Staaten, die die Migration befördern, finanzielle Hilfen zu entziehen.

Diese Invasion ist eine Art der Kriegsführung. Heutzutage braucht es keine Uniformen und Panzer mehr, um einen Staat zu erobern.

Eine weitere Möglichkeit wäre, Überweisungen in die entsprechenden Länder zu sperren. (Wie wir aber in Europa gelernt haben, ist das nur zu geringem Teil wirksam, da der Geldtransfer über Vertrauensmänner erfolgt, die außerhalb des etablierten Bankensektors agieren! Das hat sich wohl noch nicht bis in die USA herumgesprochen)

Die nächste Möglichkeit: die Grenze solange dicht zu machen für jeglichen Übertritt, bis Mexiko selbst Grenzkontrollen an seiner Südgrenze einführt.

Die Entwicklungshilfe an Wirtschaftsreformen knüpfen.

Das sind natürlich keine moralischen Lösungen, die kann es in diesem Chaos gar nicht geben, aber es sind Handlungsmöglichkeiten.

Der durchschnittliche IQ in Honduras liegt bei 80. Es gibt nun Leute, die schreien, man könne nicht verallgemeinern. Doch, das kann man. Dann nämlich wenn man ein gesamtes Land betrachtet. Und ja, es gibt immer Abweichungen, man kann Individuen betrachten, aber nicht, wenn man ein Land insgesamt betrachtet. Beispiel, warum kann man in den USA kein AUto mieten, wenn man männlich und unter 25 Jahre ist? Du kannst als 18 Jähriger eine verantwortungsvolle Persönlichkeit sein, trotzdem kannst Du kein Auto mieten, weil der durchschnittliche Hauptunfallverursacher in dieser Alterskategorie liegt.  Oder Du bist ein Raucher, dann zahlst Du höhere Versicherungsbeitrag, auch wenn Du persönlich vielleicht viel durch Sport und gesunde Ernährung plus guten Genen gesünder lebst und gesünder bist als eine fette Couchpotatoe. Interessiert nicht. All diese verallgemeinernden Dinge werden akzeptiert und sind Grundlagen unseres gesellschaftlichen Lebens. Mehr oder weniger offensichtlich.

Ein niedriger IQ ist kein Grund, wütend auf diese Menschen zu sein, es ist auch kein Beleg, daß sie inkompetent sind. Sie sind, wie sie sind. So, was tun Menschen mit niedrigem IQ? Sie wählen Sozialismus – flüchten zum Kapitalismus und wählen dort den Sozialismus wieder. Und dies wiedert sich immer und immer wieder.

Wie kam es dazu, daß Leute der Illusion verfielen, die Regierung sei wohlmeinend?

Ursprünglich, weil die Regierung die Kinder großzog. Vom Kindergarten bis zur Universität, selbst in den Privatschulen. Es ist wie mit den Entenküken, sie folgen dem, der sie aufzieht. Die Regierung gibt ihnen die Wertvorstellungen, verbringt mehr Zeit mit den Kindern als Du Vater/Mutter und sie sind in den Schulen gefangen, wo sie indoktriniert werden können. UND, sie werden maßgeblich beeinflußt durch ihre Peers, ihre prägende Gruppe, ihre Freunde an der Schule und in den Vereinen. Your Babysitter is EVIL….

Die kulturell fruchtbarste Zeit war die, als es keine staatlichen Schulen gab. Im 18. und 19. Jahrhundert. Viele Menschen waren hochgebildet, viele auch mit geringer Schulbildung waren gebildet. Ja, auch in Deutschland scheint das so gewesen zu sein. Über Goethe wurde gesagt, daß er nur der werden konnte, der er wurde, weil er nie eine staatliche Schule besucht hat. Hauslehrer waren weit verbreitet und viele Gemeinden organisierten ihre eigene Schule selbst. Vielleicht war tatsächlich diese Art der privatisierten Kindererziehung der Grund für die zivilisatorische Blüte jener Zeit? Lehrer, die sich weniger als Staatsbeauftragte sahen, sondern eben der Bildung Verpflichtete? Lehrer, von deren Erziehungs“produkt“ erwartet wurde, daß er/sie später zu hochgebildeten Gesprächen und Gedankenaustausch fähig waren. Naturforscher, Verwalter, Bürokraten, Ingenieure, Kunst, Literatur, Militär, Geschichte… ganze Menschen eben. Nun, je weiter es im Status nach unten ging und je stärker die Verstaatlichung voranschritt (1850/1860), desto mehr erodierte diese Art der Bildung. Heute sind höchstens die Eliteschulen noch ein Abglanz jener Zeit.

Auch die Kriege waren nur möglich, weil die Staaten die Kinder erzogen.

Das Mafia-Braut Syndrom

Ein weiterer Faktor ist die Feminisierung. Wo Frauen wählen, kommt der Wohlfahrtsstaat. Das haben viele Studien gezeigt. Das liegt in der Natur, denn Frauen brauchen für die Kinder Sicherheit, einen Mann mit Ressourcen, nicht Freiheit. Ein Mann wiederum braucht Freiheit, um im Wettbewerb mit anderen zu möglichst vielen Ressourcen zu kommen, die er dann der Frau und den Nachkommen zur Verfügung stellen kann.

Ein Mann, der einer Frau Geschenke (free stuff) anbietet, ist für die Frau so attraktiv wie eine Frau für den Mann, wenn sie ihm freien Sex anbietet.

Gerät eine Frau aber an den falschen Mann, hat sie ein großes Problem, daher sucht sie Sicherheit bei staatlichen Versorgern. Der Staat übernimmt die Rolle der sorgenden Mannes und kommt so an die Kinder und ihre Erziehung. Nebenbei: Eine Studie zeigte auch, daß durchschnittlich Frauen mehr aus dem Sozialsystem erhalten, als sie Steuern zahlen.

Letztlich ist der Frau evolutionär egal, woher die Ressourcen kommen. Nein, nicht gänzlich. Um nicht in Konflikt mit ihrer Moral zu kommen, will sie einfach nicht so genau hinsehen. Sie wird zur Mafia-Braut, die, gefragt nach dem Job ihres Mannes, antwortet: er ist im Baugewerbe…

Im Allgemeinen stellt man dabei eine zunehmende Zwiespältigkeit fest. Als Beispiel: das Mitleid bei Bildern von hungernden afrikanischen Kindern einerseits und andererseits die Gutheißung der Abtreibung, dem Mord an dem eigenen Nachwuchs, dem eigenen Kind.

Das selbe Sicherheitsbedürfnis und die selbe Zwiespältigkeit findet man allgemein bei vom Staat abhängigen Personen (frei nach dem Motto, die Hand, die einen füttert, die beißt man nicht). Also besser nicht allzu genau, nicht allzu analytisch hinsehen, woher das Geld für einen kommt. Was einen das wirklich als Gegenleistung kostet. Daß man seine Kinder verkauft, die Freiheit und die Zukunft. Der evolutionäre Zweck heiligt die Mittel. Es ist grausam für solche Menschen, wenn sie erkennen , geschweige denn zugeben sollen, daß der Fürsorgestaat ein Gewaltstaat ist. Also will man ihn kastrieren, die Grenzen werden geöffnet, die Gesetze solange geändert, bis der Staat zum Lämmchen wird, keine Sicherheit mehr gewährleisten kann und kollabiert. Das ist der Punkt, an dem wir zur Zeit stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Kommentare zu „Eroberungskrieg durch feministische Sentimentalität“

  1. Hervorragende Analyse. Wenn nur Männer 2017 gewählt hätten, wäre die Zerstörerin Angela Merkel niemals an die Macht gekommen. Weiße Männer haben aufgebaut (Erfindungen, Physik, Naturwissenschaften, Technik, Mathematik) und Frauen mit ihrem destruktivem Mitleid, das sich nur auf einzelne, nicht auf die Gesamtheit richtet, zerstören wieder.

    Gefällt mir

    1. sorry für die späte Freischaltung…Erstkommentare landen öfter einmal im automatischen Spamordner. Ich bin sehr skeptisch bezüglich der Infragestellung des allgemeinen Wahlrechts. So kann man auch argumentieren, daß die ganze kriegerische Vergangenheit, das ganze Elend aufgrund der Männer entstanden ist. Und zwar weisser Männer, die 2000 Jahre und länger an der Macht waren. Stichwort White Supremacy und alte weisse Männer. Die Manipulatoren wissen eben um die Schwachstellen auf diesem Planeten. SIe werden gezielt gesucht, analysiert und benutzt. Nicht die Frauen sind das Problem, sondern die Manipulatoren und die Manipulation. Es geht immer und überall um Bewußtsein, Wach werden und wach bleiben. Frauen und Männer gegeneinander aufzubringen ist das perfideste, nach Kinder gegen ihre Eltern zu hetzen. Stehen wir zusammen, erkennen wir die Schwachstellen und werden wir stark.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s