Der Österreichkorrespondent: Steinmeier in Südafrika

Bystron: Steinmeier schwärmt in Südafrika vom „Zusammenleben in Vielfalt“ und vom „Traum der Regenbogennation“ und ignoriert die Morde an den weißen Farmern
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht Südafrika und verurteilt nicht die Morde an weißen Farmern. Statt dessen will er gemeinsam mit dem ANC-Präsidenten Ramaphosa das Land für deutsche Investoren attraktiv machen. Für AfD-Politiker Petr Bystron steht fest, „Steinmeier verkennt die Lebenswirklichkeit der Südafrikaner.“
….

Mandela: “ ….Unter einer Regierung der Kommunistischen Partei wird Südafrika zu einem Land, in dem Milch und Honig fließen.“

Spätestens seit den 1960er-Jahren wurde der 1912 gegründete ANC von der moskautreuen Südafrikanischen Kommunistischen Partei (SACP) unterwandert. Nicht nur Mandela war Mitglied des Zentralkomitees der SACP gewesen, sondern beispielsweise auch der spätere Präsident Thabo Mbeki. Zahlreiche weitere Kabinettsmitglieder hatten ihre Ausbildung in kommunistischen Staaten erhalten.

Heute, fast ein Vierteljahrhundert nach der Apartheid, hat Südafrika wie jeder andere sozialistisch regierte Staat mit erheblichen wirtschaftlichen und sozialen Problemen zu kämpfen: Inflation, Plünderung der Staatsfinanzen durch hochrangige Regierungsbeamte, hohe Arbeitslosigkeit, zunehmende Armut und Obdachlosigkeit und die weltweit höchsten Raten von Mord, Vergewaltigung, Raub, Entführung und Autodiebstahl. 

Und auch die Morde an weißen Farmern nehmen mit beängstigender Brisanz zu. Die Abgeordneten im Parlament von Südafrika hatten sich mit Unterstützung des gerade neu gewählten Präsidenten Ramaphosa im Februar 2018 für eine Enteignung von Farmern ohne Entschädigung ausgesprochen. Der Antrag wurde von der linksradikalen Partei Kämpfer für wirtschaftliche Freiheit (Economic Freedom Fighters, EFF) eingebracht und nach Änderungen auch von der Regierungspartei ANC unterstützt….

Unter der Apartheid gab es 17 Rassengesetze in Südafrika. Heute gibt es 114.….

alles lesen: https://www.epochtimes.de/politik/welt/bystron-steinmeier-schwaermt-in-suedafrika-vom-zusammenleben-in-vielfalt-und-ignoriert-die-morde-an-den-weissen-farmern-a2717363.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s