Frouwe aus ´em Wald: ARD Framing Manual ist ein Soros Produkt

Das umstrittene Framing Manual der ARD sorgt seit seiner Enthüllung durch die Welt am 11.2. für Diskussionen. ARD-Chef Tom Buhrow musste sich jetzt von dem 120.000-Euro-Manipulationshandbuch distanzieren. Nun wird klar: Die Autorin Elisabeth Wehling ist Stammgast bei George Soros’ Open Society.

Am 19.02.2019 veröffentlichte der Autor Michael Klonovsky auf seinem Blog Acta diurna einen Screenshot der Sponsoren von Elisabeth Wehlings »Berkeley Framing Institute«, der mittlerweile auf der offiziellen Website gelöscht wurde. Demnach zählen zu Elisabeth Wehlings Sponsoren die Open-Society-Stiftungen, die laut eigenen Angaben von George Soros mit 32 Milliarden US-Dollar für linke Projekte ausgestattet wurden….

wenn man Frau Wehlings akademischen Hintergrund kennt. …studierte an der

Das »Kleine blaue Buch« war ein Handbuch für die Obama-Linke und nimmt vieles vorweg, was Wehling im »Framing Manual« der ARD empfahl: Vor allem, dass man seine Argumente emotional aufladen soll, anstatt sachlich mit Fakten zu argumentieren. »Nicht das Vokabular der Gegner übernehmen« ist eine weitere solche Kernthese.

alles lesen unter:

https://www.deutschland-kurier.org/es-kommt-noch-dicker-das-ard-framing-manual-ist-ein-soros-produkt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s