Wirklich nur Panne oder Absicht?

Blamable Behördenpanne: https://www.krone.at/1873219

Terrorhelfer bekam vor Abschiebung 7000 Euro Cash

Im Fall des abgeschobenen Terrorhelfers Mounir el Motassadeq ist in Deutschland eine peinliche Panne aufgedeckt worden:

Der 44-Jährige hatte als Teil der Hamburger Zelle den Todespiloten Mohammed Atta bei dem tödlichen Plan, 2001 eines der Flugzeuge in das World Trade Center in New York zu steuern, unterstützt.

Vor seiner Abschiebung nach Marokko wurden dem Inhaftierten noch 7000 Euro von seinem Häftlingskonto ausgezahlt. Solche Transaktionen sind allerdings gemäß einer EU-Verordnung strengstens verboten.

Nun soll festgestellt werden, wer die Auszahlung angeordnet hatte. Das sei kein Kavaliersdelikt, klärt der „Spiegel“ auf: Es drohen Strafen von drei Monaten bis fünf Jahre Haft. …Motassadeq überwies den WTC-Todespiloten Geld, damit diese ihre Terrorpläne umsetzen konnten. Der Marokkaner wurde als einziger Helfer der Terrorzelle aus Hamburg verurteilt und bekam 15 Jahre Haft.

Kurz vor dem Ablauf der Strafe wurde er schließlich im Herbst 2018 abgeschoben.

Vor Gericht hatte der Verurteilte stets seine Unschuld beteuert: Er sei zwar mit den Piloten gut befreundet gewesen, habe von ihren Plänen aber nichts gewusst.

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s