Seehofers Waterloo: Ankerzentrum Donauwörth wird geschlossen zugunsten dezentraler Einrichtungen

Anstelle einer großen Unterkunft soll es in Schwaben künftig mehrere kleine Flüchtlingsheime geben. In der Großeinrichtung war es immer wieder zu Konflikten gekommen.

In Schwaben sollen künftig mehrere kleine Flüchtlingsheime statt eines großen Heimes für den ganzen Bezirk betrieben werden. Wie die Regierung von Schwaben am Mittwoch ankündigte, soll damit die zum Jahresende geplante Schließung des „Ankerzentrums“ in Donauwörth kompensiert werden. Anstelle diese Heimes soll es ein Behördenzentrum für ankommende Asylbewerber in Augsburg geben.

https://www.sueddeutsche.de/bayern/donauwoerth-ankerzentrum-fluechtlinge-1.4500774

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s