Ein Beispiel für das Böse der Linken EU Agenda und der no border Ideologie – Baustelle EU-Republik Teil 4

Auf dem Weg der Erkennung der Lüge und des Bösen schreiten wir im zu analysierenden Text voran:  https://www.socialeurope.eu/europe-reconstruction-free-world

Das plötzliche Verschwinden von Grenzen kann Euphorie auslösen, wie wir es beim Fall der Berliner Mauer und auch des restlichen Eisernen Vorhangs gesehen haben,

Lüge Nummer 6. Diese Grenze war nicht irgendeine „Grenze“, die man hier so mir nichts dir nichts einbringen kann. Sie war illegal, sie war falsch, sie war ein Verbrechen am deutschen Volk, sie war willkürlich gezogen durch ein jahrtausendealtes Kulturgebiet, sie war nicht durchlässig, sie war ein Todesstreifen, sie war eine Gefängnismauer, sie hatte zum Ziel ein künstliches Experiment durchzuführen, sie war widernatürlich

aber die Bürger wollen die Grenzen wieder, wenn es den Anschein hat, dass die Menschen von „da drüben“ hierher kommen wollen, um Arbeit zu suchen.

Lüge Nummer 7. Hier wird versucht die Mitteldeutschen und Westdeutschen gegeneinander auszuspielen. Divide et impera! Grenzen im Zusammenleben schafft DAS RECHT. Wo DAS RECHT versagt, wünscht man sich räumlich Trennung. Und wer ist verantwortlich, wenn DAS Recht versagt? Oder hat womöglich gar nicht DAS RECHT versagt, sondern die Justiz, die Richter und die Poltiker samt ihren Lobbyistenschranzen? Und vielleicht haben sie auch gar nicht versagt, sondern sind in Verfolgung ihrer Ziele nur eiskalt über Leichen, menschliche wie gesellschaftliche und rechtsstaatliche gegangen? Nicht wenige dieser Profiteure sitzen heute an den Schaltstellen der Macht und versuchen den Menschen ein X für ein U vorzumachen.

Sie fahren selbst „dorthin“, wenn es billiger ist, dort Sachen zu kaufen,

das nennt sich Exportgeschäft und unterstützt die Region. Lüge Nummer 8 ist also, wirtschaftliches Handeln für Ottonormalverbraucher zu dämonisieren.

Derartige Geschäfte machen die Schweizer auch, wenn sie in die BRiD einkaufen fahren. Das ist der Angebot und Nachfrage Mechanismus, nennt sich Marktwirtschaft und ich kenne keinen Unternehmer, der sich nicht über zahlungskräftige Kunden freut, der das Geld in Umlauf bringt. Wenn wir nicht Exportweltmeister wären, gäbe es keine üppigen EU Gehälter und keine Elbphilharmonie, keine privaten Photovoltaikanlagen, keine erschwinglichen laptops und keinen Wettbewerb, sprich Stagnation. Und wenn die Euro-Diktatur Abwertung zuliesse, ginge es auch der italienischen, griechischen und portugiesischen Volkswirtschaft besser. Achso, ich vergaß, das erledigt in Zukunft die EU sozialistische Planwirtschaft. Die hat sich in der Vergangenheit bereits bewährt.

aber sie verstehen es nicht, wenn die Leute aus jenen Ländern hierher kommen wollen, um mehr zu verdienen.

Lüge Nummer 9. Selbstverständlich verstehen das „die Deutschen“. Doch nicht jeder Wunsch ist erfüllbar, geschweige denn, daß ein Anrecht auf unlimitierte Wunscherfüllung besteht. Die Realwelt steht dem entgegen.

Das Ausweichen vor Mißwirtschaft in einem Land gehört zu einem funktionierenden Markt. Steuert das Land nicht dagegen, geht es den Bach hinunter. Wird einem solchen Land jedoch die Selbstheilungskraft genommen, z.B. von einer EU Diktatur, oder überAusbeutung von Rohstoffen, Förderung von Korruption, wie das nicht nur die USA sondern auch die EU und UN in Drittweltstaaten praktizieren, kommt es zu einer Abwärtsspirale in die Sklaverei und finanziellen Abhängigkeit. Diese von der EU (oder US Kriegen) verursachten Mißstände werden dann für die EU-USA diktatorischen Ziele weiter ausgebeutet. 

Wenn sie ihre Menschenrechte beanspruchen wollen, können die betroffenen Bürger Artikel und Absätze zitieren, um zu beweisen, dass diese „universell“ sind; aber angesichts von Ansprüchen anderer wollen sie sich durch eigenes nationales Recht abschotten.

Lüge Nummer 10.  Betroffene Bürger zitieren universelle Menschenrechte vor nationalem Recht? Keineswegs. Soetwas machen vorwiegend die linken Ökofaschisten, die jeden Luxus und jedes göttliche Freiheitsrecht und Lebensrecht in die korrupte Menschenrechtsagenda hineinziehen wollen. Na, dann schaffen wir doch einfach das junge, modische universelle Menschenrecht ab, wenn es dem nationalen Recht so entgegensteht? Es würde niemandem fehlen. Kehren wir zurück zum Gottes- und Naturrecht. Außerdem gibt es DIE universellen Menschenrechte überhaupt nicht. Sie sind eine Fiktion. Siehe dazu die Gegenerklärung der moslemischen Staaten: https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

Und: Einwanderung ist kein universelles Menschenrecht. Es gibt auch kein Recht, das andere Menschen dazu verpflichtet, die Unzufriedenheit Fremder mit ihrer Lebenssituation zu beseitigen. Oder die Kriegsfolgen oder Folgen miserabler Staatsführung von Eliten zu kompensieren. Nur zum Vergleich: In Afrika leben pro km² 40 Mio Menschen in Deutschland über 200.

Da sollte es doch möglich sein, das vorhandene afrikanische Land sozialistisch revolutionär angemessen zu verteilen, bevor diese Leute Deutschland fluten?

Das ist es, was heutzutage als „Normalität“ gilt.

Historisch gesehen sind politische Grenzen jedoch alles andere als normal. Im Gegenteil, das System der politischen Grenzen, die heute allgemein als normal angesehen werden und die wieder aufgebaut und verteidigt werden, ist die historische Ausnahme, und in absehbarer Zeit wird es wieder als kurzes und untypisches historisches Zwischenspiel betrachtet werden.

Lüge Nummer 11, politische Grenzen seien nicht normal. Es ist hier wohl der feuchte Sozialistentraum VaterIn des Gedankens. Eine Lüge wird auch durch Wiederholung nicht zur Wahrheit. Wenn mehrere Clangruppen anno 1000 vor Christus unterschiedliche Gesetze auf ihrem Territorium leben, aber miteinander in Austausch stehen (menschlich, wirtschaftlich…) dann betreiben sie bereits Politik. Wenn sie gegen die Römer ziehen und sich vorher mit diesen Treffen, dann betreiben sie Politik. Und zwar Grenzpolitik. Ein Ausdruck dieser Grenzpolitik ist ganz sicher der Limes. Diese Politik war lange Zeit nicht oder nur zum Teil institutionalisiert. Nichtsdestoweniger ist es Politik. Und Grundlage dieser Politik sind die Grenzen ihrer Territorien. Ein jedes Geschichtsbuch ab Klasse 5 zeigt die seit tausenden von Jahren existierenden politischen Grenzen. Die Geburtsgemeinschaft der Tartaren, der Perser und Ägypter, die Geburtsgemeinschaft der Han Chinesen, die Geburtsgemeinschaft der Hunnen, der Thraker, der Osmanen… Alles nachvollziehbare Grenzen des Machtbereichs von Herrschern, Völkern und ihren Kulturen und ihre Veränderung im Laufe der Zeit. Daß sich Geburtsgemeinschaften im laufe ihrer Entwicklung auch Fremdgebiete angeeignet haben ist selbstverständlich. Besiedelt wurden die Fremdgebiete dann gerne derart, daß man die männliche Ur-Bevölkerung und deren Kinder tötete und im günstigsten Fall die weibliche begattete. Siehe auch das israelitische Volk.

Nicht zuletzt sind Grenzen, auch Nationalgrenzen das Ergebnis von POLITISCHEN Kriegen. Also was wollen uns diese Schreiberlinge hier einreden? Daß alle Geschichtsbücher, alles, was wir in der Schule weltweit über die Entwicklungen in der Vergangenheit lernen eine Lüge ist? Das Europa grenzenlos gewesen wäre? Diese Leute haben zu früh und zu viel in ihrem Leben Pipi Langstrumpf gesehen.

Ich bin dem Gedanken der Geschichtsmanipulation ja im Grunde nicht abgeneigt, aber sicher nicht, wenn es um bestimmte Sachlagen geht, denen man ihre Eigenschaft als Fakten nur schwer absprechen kann. Man sieht hier beilspielhaft, wie diese linken „Eliten“ von ganz oben an, harte Wissenschaft und Faktendenken sowie die Logik verneinen.

Zumindest für die Schafe. Schafe brauchen kein logisches Denken und auch keine Fakten, so wie früher der Bauer nicht die Bibel lesen können mußte, schon gar nicht auf Latein. Kein Wunder, daß man diese Logikfeindlichkeit und untrainiertes Denken auch bei den kleinen Thunfischen und ihren Lehrern wiederfindet. Der Fisch stinkt immer vom Kopf her.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s