versteckt vor aller Augen

gewöhnlich versteht man darunter eine Taktik von Verschwörern oder zum Selbstschutz, um etwas absichtlich zu verstecken, zu verheimlichen oder unsichtbar zu machen, damit es nicht entdeckt wird, obwohl es klar vor aller Augen sichtbar da liegt. Aber es fällt nicht auf, der Alltagsblick sieht darüber hinweg. Das Gehrn blendet es als unwichtige Information aus.

https://www.dasgehirn.info/wahrnehmen/truegerische-wahrnehmung/die-truegerische-welt-im-kopf

Da ist der Türstopper aus purem Gold mit einer billigen, bereits abgenutzten Sisalschnur umwickelt, das Heroin in der Mehltüte steht unschuldig in der Küche, das Kirschkernkissen im Kühlschrank ist statt mit Kirschkernen mit Diamanten gefüllt und die Dönerbude am Bahnhof ist eine Geldwäscherei.

Einen Spezialfall gibt es in der Musikindustrie. Dort werden publikumswirksame Künstler als Geldsammler und Mittel zu speziellen Zwecken in die Arena gelassen, während im Hintergrund der Hauptteil der Arbeit geacht wird. So gab es den Skandal um MilliVanilli, Dschingiskhan und Boney M. denen ihre playback Auftritte und damit künstlerisches Unvermögen vorgeworfen wurde, was zu ihrem Untergang führte. Aber was bei diesen Bands künstlich zum Skandal stilisiert wurde – aus welchen Gründen auch immer und vielleicht gehörte es ja auch von Anfang an zum Konzept -push and destroy, hochschiessen und mit möglichst lautem Knall bersten lassen für die Regenbogenpresse und für das schnelle Geld.

Also was bei diesen Bands zum Skandal wurde, das war in den 50 ern und 60 ern völlige Normalität, denn den Künstlern auf der Bühne mangelte es meist an der Qualität, wie man sie für Studioaufnahmen benötigte. Heute gleichen Computerprogramme alle Mängel aus.

Da gab es zum Beispiel eine Band in Los Angeles namens The Wrecking Crew, Studiomusiker, die für so ziemlich alle damaligen berühmten Bands die Nummer 1 Hits, die Songs im Studio auf Platte spielten. So gesehen ist The Wrecking Crew wahrscheinlich die Band mit den meisten Hits in der Musikgeschichte, darunter Mr. Tambourin Man, die ersten beiden Alben von The Monkees und die Beach Boys….

The Wrecking Crew setzte sich zusammen aus Berufsmusikern, die allermeist eine konventionelle Musikerausbildung hatten mit Schwerpunkt Klassik oder Jazz. Und es gab eine einzige Frau darunter, die Bassgitarre spielte. Wie zum Beispiel die berühmten absteigenden Akkorde von “These Boots Were Made for Walkin’“ oder La Bamba…

Die Musikindustrie ist seit jeher auf das Engste mit politischen Zielsetzungen verbunden  – man sehe sich nur die Geschichte des Laurel Canyon an oder die Staatsmusik unter den Kommunisten, die Blüte der Marschmusik im 19. Jahrhundert der Kriege, die Ablehnung von Jazz im Dritten Reich….

Diese gemeinsame Schnittmenge liegt am gemeinsamenen Interesse beider , der Musikwirtschaft und der Politik, bestimmte Zielgruppen über Emotionen zu erreichen und zu lenken. Die Politik weiß bereits seit altersher, daß Emotion, nicht Ratio und Vernunft die Politik bestimmen. Sei es Gier, Rachsucht, Machtstreben, Angst vor Existenzverlust, Angst vor gesellschaftlichem Abstieg, der Präsidentschaftskandidat Typ „Liebling der Schwiegermutter“ oder „rebellischer Turnschuhträger“… Daher liegt es nahe, daß man auch die gleichen bis ähnlichen Taktiken anwendet. Diese heißt:

WEN und WAS „wir“ auf die öffentliche politische Bühne schicken ist Propaganda, die Arbeit machen „wir“ im Hintergrund.

Was seit Jahrzehnten in der BRiD auf die Bühne geschickt wird, ist der letzte Dreck, ohne daß das Publikum die Show verläßt und sein Geld zurückfordert. Ja es strömt sogar den Shows unvermindert zu, da man ihm das Geld für die Eintrittskarten schon vom Gehalt und Lohn einzieht. Und wenn man schon dafür gezahlt hat, na, dann will man auch etwas davon haben. Und wenn es nur Dreck ist, aber man gewöhnt sich an alles und kann selbst Dreck lieb gewinnen.

Mir scheint, als seien DEUTSCH zu geistig-seelischen Messis mutiert, die sich nicht mehr von ihrem geistig-seelischen Müll trennen können.

Es scheint, als hätten manche aus der Dreck-Not sogar eine Deutsch-Tugend gemacht und sähen sich als Müllabladestation, als globale Abfallwirtschaft und dirigiren absichtlich geistig-seelischen Müll in den eigenen Garten, weil sie so zumindest das Gefühl einer minimalen Selbstbestimmung bekommen.

Die Verwaltung von Müll, die Produktion von Müll, der künstlerische Umgang mit seelisch-geistigem Müll und Müll als Tugend… wie tief wollen wir noch sinken?

Der Müll gehört raus. In die Verbrennungsanlage mit guter Filterung… jeder kann bei sich beginnen. Den Müll sehen, hidden in plain sight, verborgen direkt vor unseren Augen! hinfort damit!

https://www.messynessychic.com/2019/07/05/the-most-famous-band-youve-never-heard-of/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s