Schuldkult: Veröffentlichung eines Uniform Bildes war ein inakzeptabler Fehler

face palm GIF

unbedingt lesen, um was für eine Uniform es sich gehandelt hat….

https://edition.cnn.com/2019/11/28/europe/defense-ministry-uniform-apology-grm-intl-scli/index.html

Das deutsche Militär entschuldigt sich nach der auf Instagram geposteten Uniform aus der Nazizeit.

Der deutsche Verteidigungssprecher Christian Thiels sagte, der Beitrag sei ein „inakzeptabler Fehler“, für den sich das Ministerium „entschuldigt“.

(CNN)Das Bundesverteidigungsministerium entschuldigte sich am Mittwoch, nachdem ein Bild einer Uniform aus der Nazizeit als Beispiel für „Retro-Mode“ auf seinem Instagram-account veröffentlicht worden war.
Das Bild der Uniform, das drei Hakenkreuze zeigt trug die Bildunterschrift: „Auch #Mode ist ein Aspekt. Bis heute gibt es Elemente der Haute Couture im militärischen Stil.“
Auf einer Regierungspressekonferenz in Berlin sagte Verteidigungssprecher Christian Thiels, dies sei ein „inakzeptabler Fehler“, für den sich das Ministerium „entschuldigt“.

Thiels erklärte, dass er mit dem Mitarbeiter, der das Bild veröffentlicht hatte, gesprochen und ihn gerügt habe.
Der Sprecher räumte auch ein, dass dieser Vorfall dem Ruf der Bundeswehr geschadet habe und sagte, der Post habe „erhebliche Irritationen“ verursacht.
Aus Thiels Erklärung war nicht klar, wie der Beitrag zustande gekommen war.
Nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums hatte die Redaktion der Bundeswehr eine Fotoserie im Wehrmachtshistorischen Museum in Dresden gemacht. Eines der Bilder war die Uniform, die eine Requisite aus dem Nazi-Thriller „Walküre“ von 2008 ist.

So What Bfd GIF by Adam Lambert
Thiels sagte, er habe keine Erklärung, warum der Mitarbeiter das Bild gepostet habe.
Obwohl dies „ein extrem lästiger Fall von Gedankenlosigkeit“ war, hatte der Mitarbeiter keine politische Hintergrundmotivation, das Bild zu veröffentlichen, sagte Thiels.

Tobias Linder, Mitglied des Bundestages und Vertreter der Grünen, sagte in einer am Mittwoch auf Twitter geposteten Erklärung, er sei „empört“ über den Post und forderte eine Erklärung, wie es auf den offiziellen account mit mehr als 300.000 Anhängern gekommen sei.
Das Bundesheer entschuldigte sich am Mittwoch in einer Reihe von Tweets für den Vorfall und erklärte, dass „Extremismus jeglicher Art in der Bundeswehr ein absolutes No-go“ sei.

Over It Ugh GIF by Bounce

„Die Absicht war, eine Fotostory über den jahrhundertealten Einfluss von Uniformen auf die Mode zu zeigen. Leider haben wir dies versehentlich mit der Vielzahl der von uns zur Verfügung gestellten Fotos veröffentlicht.

Over It Ugh GIF by Bounce

Natürlich hätte das alles nicht passieren dürfen“, hieß es auf dem offiziellen Konto der Bundeswehr.

Over It Ugh GIF by Bounce
„Wir untersuchen jetzt, was schief gelaufen ist und wie wir das in Zukunft verhindern können.“

 

AfD Parteitag Braunschweig: Stadt läßt schützende CCTV abschalten

Polizei nennt sich nun Hase…  alles ganz normal… alles Unterstellung, dass bei Demonstrationen gegen AfD Veranstaltungen Straftaten verübt würden….

Merkel´s Strassenkämpfer… Braunschweiger können gern Informationen und Videos zu derartigen Straftaten zusenden.

Merkel: tiefe Schuld gegenüber Afrika

wieder einmal der Hammer… die vielen Highlights kann man gar nicht alle zitierend herausgreifen.

Wer 6 Monate nicht ausreist, macht die BRiD verantwortlich und wird geduldet. Wer lange genug geduldet ist, bekommt die Aufenthaltsgenehmigung.

Ellwangen … , Migranten in Donauwörth: we are here and we will fight…

Axel Schlimper und die Stabilisierung des Ahnenfeldes

https://volkslehrer.info/videoarchiv/ahnung-einer-kommenden-hochkultur-vortrag-von-axel-schlimper-gastbeitrag

für alle, die noch Inspiration für eine Aufgabe in diesen  … Zeiten suchen, ist die zukunftstragende Haltung von A.Schlimper sicher Balsam auf der Seele. Das Ende des Vortrages bringt Hoffnung.

Allerdings würde ich schon vom physikalischen Gesichtspunkt her eine klarere Trennung zwischen „Energie“ und „Kraft/Kräften“  anregen wollen und die Seele als bloße Form der Energie, Lichtenergie oder des Elektromagnetismus zu bezeichnen, das liegt mir fern.

Aber es gilt für diesen Vortrag die allbekannte salvatorische Vertragsklausel: nur weil Einzelteile ggf. nicht richtig sind, wird dadurch nicht auch das Gesamtwerk falsch.

wenn Schweinswale laichen…

da bleibt einem das Lachen im Halse stecken… wir werden von I****** regiert und vera****** schlimm genug, wenn Wale getötet werden, noch schlimmer, wenn das von Ignoranten thematisiert wird.

ich vermute, er hat nicht zuende studiert, sonst hätte man das deutlich und voller Stolz erwähnt. Die Lehrbezeichnungen wie Kulturanthropolge sind nicht geschützt, nur der akademische Titel.

AfD startet Aussteigerprogramm für mainstream Journalisten

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-startet-aussteiger-programm-fuer-mainstream-journalisten-a3080055.html

haha… wann kommt der Enthüllungsbericht der U-Boote im Spiegel:

„Ich war in der Aussteigersekte“

„so geht es bei den Aussteigern zu – ein Exklusivbericht“

„Verschwörungstheorien und gefühlte Unzufriedenheit – das machen die Presse-Aussteiger heute“

 

Redefreiheit in Deutschland: sei mainstream oder halte den Mund

Die deutsche Gesellschaft wird zunehmend intolerant gegenüber abweichenden Meinungen. Sie unterwirft sich einem gefährlichen uniformen Denken, das die Demokratie untergräbt. Sagt C. Hasselbach von der DW.

Opinion: Freedom of speech in Germany — be mainstream or be quiet

https://www.dw.com/en/opinion-freedom-of-speech-in-germany-be-mainstream-or-be-quiet/a-51086715

Der französische Denker der Aufklärung, Voltaire, soll einmal gesagt haben:

„Ich missbillige das, was du sagst, aber ich werde bis zum Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen.“

Diejenigen, die kürzlich die Vorträge des Gründers der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, an der Universität Hamburg unterbrochen haben (Achtung: sie wurden regelrecht verhindert, nicht unterbrochen, was man als einfache „Störung“ auffassen könnte), sollte aufpassen. Der Satz betrifft das Herzstück der Demokratie, nämlich das Prinzip der freien Meinungsäußerung. Und im heutigen Deutschland ist dieses Prinzip gefährdeter als manche vielleicht denken.

Zugegeben, niemand wird hinter Gitter gebracht, weil er seine Meinung im Widerspruch zum politischen Mainstream äußert. Formal erhält jeder in Deutschland die Meinungsfreiheit. Aber in Wirklichkeit wird sich eine Person, die eine nicht-mainstreamische Sichtweise einnimmt, schnell von der Mainstream-Gesellschaft gemieden fühlen. wieder falsch. Man kommt hinter Gitter, einem WIRD gekündigt, es KANN einem rechtlich die Wohnung vom Vermieter vorenhalten werden, man WIRD von swat-teams heimgesucht, die Banken kündigen einem die Konten und verweigern eine Neueröffnung… ein Aussenseitergefängnis ohne physische Mauern.

Freie Rede an deutschen Universitäten gefährdet

Besonders extrem ist der Fall von Bernd Lucke. Denn mit den Inhalten seiner Wirtschaftsvorträge, die zweimal verschoben werden mussten und nur unter Polizeischutz stattfinden können, haben die Demonstranten nichts zu tun. Was sie einwenden, ist die bloße Tatsache, dass Lucke bei der Gründung der AfD geholfen hat – trotz der Tatsache, dass er die Partei 2015 verließ, gerade weil er feststellte, dass sie sich zu weit nach rechts verschoben hatte. ??? Wie bitte???

Ihrer Meinung nach sollte Lucke einfach daran gehindert werden, in der Öffentlichkeit zu sprechen – zu jedem Thema.

Ähnliches hat der ehemalige deutsche Innenminister Thomas de Maizière von der CDU kürzlich erlebt. Er hatte geplant, einen Vortrag an der Universität Göttingen zu halten, musste die Veranstaltung aber aufgrund von Protesten linker Gruppen absagen.

Was wird aus Deutschland, wenn wir nicht einmal die freie Rede an der Universität praktizieren können?

Das Spektrum der in Deutschland als weitgehend akzeptabel erachteten Meinungen schrumpft. Laut mehreren Umfragen gibt eine Mehrheit der Befragten an, dass sie der Meinung sind, dass sie ihre Zunge hüten müssen, wenn es um bestimmte Themen geht. Andernfalls, so glauben sie, könnten ihre Karrieren beeinträchtigt werden und Kollegen, Freunde und Nachbarn könnten ihnen den Rücken kehren.
Die Befragten sagten, dies gelte insbesondere für die Frage der Einwanderung. Jeder, der auch nur vage Kritik daran übt, dass Migranten auf See gerettet werden, wird sofort als unmenschliches Monster bezeichnet.

Und das, obwohl jeder weiß, dass Migrantenschiffe bewusst seetunüchtig gemacht werden, um Rettungseinsätze zu erfordern. Und dass dies Teil einer größeren, gut organisierten Menschenhandelsoperation von Afrika nach Europa ist.

Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer von der CSU hat sich dem politischen Mainstream angepasst – wenn man bedenkt, dass Seehofer schon immer ein rechter Rebell innerhalb des CDU/CSU-Bündnisses war, ist das eine ziemliche Wende.

Wir zensieren uns selbst.

Es gibt ähnliche ungeschriebene, aber allgegenwärtige Einschränkungen, wenn es darum geht, über den Klimawandel zu sprechen. Jeder, der auch nur einen Hinweis auf die soziale Dimension der radikalen Veränderung unseres Lebensstils zur Bekämpfung des Klimawandels gibt, wird als Schurke behandelt, der die Krise negiert.

Und jede Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die es wagt, offen zuzugeben, dass sie ein Fleischesser ist, sich dem Langstreckenflugverkehr hingibt oder einen SUV fährt, verliert sofort jeglichen Respekt. Es ist wirklich paradox. Radikale Klimaaktivisten wie Roger Hallam von der Bewegung der Extinction Rebellion und der Kapitän des Rettungsschiffes Sea-Watch 3, Carola Rackete, haben das Verdienst der repräsentativen Demokratie öffentlich in Frage gestellt – und wurden nicht ausgegrenzt.

Während es keine explizite Liste von Tabu-Meinungen gibt, hat so ziemlich jeder das Gefühl, dass es Dinge gibt, die wir in der Öffentlichkeit sagen dürfen und welche nicht. Die meisten Menschen halten sich daher an das, was der aktuelle Zeitgeist für akzeptabel hält. Aber das ist Selbstzensur. Und die Demokratie hängt entscheidend von der Debatte und der Meinungsvielfalt ab.

Wenn die Menschen zu viel Angst haben, abweichende Meinungen zu äußern, wird die Gesellschaft lethargisch – und beraubt sich eines der wichtigsten demokratischen Rechte, die wir kennen: Die Freiheit, unpopuläre Meinungen zu äußern.

Was passiert, wenn Deutschland als Zugmaschine ausfällt?

welch eine Enttäuschung ist dieser Artikel.

Germany Has Powered Europe’s Economy. What Happens When Its Engine Stalls?

er gibt null und keine Antwort auf die Frage und zählt nur die allseits bekannten exportwirtschaftlchen Abhängigkeiten auf. Erzählt etwas über Trumps Aluminium- und Stahlsanktionen gegen die BRiD, über Italiens Schuldenberg, Brexit usw.

Aber kein Wort über die tatsächlichen Folgen, wenn auch nur einer der vielen grauen Schwäne landet oder gar ein schwarzer Schwan auftaucht. Man wagt es einfach nicht auch nur ein Sterbenswörtchen über die Folgen zu schreiben, die Fantasie oder gar den denkenden Geist und die Logik zu triggern. Die Presstituierten wissen, warum und weshalb sie eine Auseinandersetzung damit scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Das einzige, das man verlautbaren läßt sind Floskeln wie: „das wird oder könnte sich negativ auf xyz auswirken“. „Negativ auswirken“ ohne konkrete Sachverhalte zu nennen (ich meine damit nicht irgendwelche Aktienmärkte oder anonyme Marktteilnehmer Reaktionen) sind schlicht nichtssagend und rechtfertigen  derartige Überschriften in keinem Fall.

Interessant und lehrreich ist die Taktik X anzukündigen und dann über Y und Z sprechen, so daß man X vergisst.

Die Europäische Union muss sich auf die nächste Welle von Migranten vorbereiten

Die Neuankömmlinge laufen wieder, aber Europa hat nicht einmal einen kurzfristigen Plan – geschweige denn eine langfristige Strategie.

https://foreignpolicy.com/2019/11/27/the-european-union-needs-to-prepare-for-the-next-wave-of-migrants/

mehr gibt der Artikel nicht her. Aber zumindest diese Aussage ist wahr. Die EU ist eine Ansammlung von Versagern.

Ich verweise an dieser Stelle noch einmal auf den link der Frouwe aus ´em Wald zum Größenvergleich Deutschland – Afrika.

Deutschland ist ein Wirtschaftsmasochist

Zitat: Die Bundesregierung ist weit davon entfernt, den globalen Kräften ausgeliefert zu sein, die sich ihrer Kontrolle entziehen, und könnte Maßnahmen zur Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts des Landes ergreifen.

Und die ausländische Presse wundert sich, warum die BRiD Marionetten da nichts tun.

https://foreignpolicy.com/2019/08/21/germany-is-an-economic-masochist-recession-merkel/

Europas größte Volkswirtschaft könnte ihren eigenen Rutsch in eine langfristige Stagnation leicht stoppen – aber sie bevorzugt dies zu unterlassen.

Über den Großteil der letzten 10 Jahre wurde Deutschland für seine

  • erfolgreiche Anpassung an die Globalisierung,
  • seine solide Verwaltung der öffentlichen Finanzen und
  • seine politische Stabilität

gelobt. Einige haben sogar von einem neuen Wirtschaftswunder gesprochen. Jetzt mehren sich die Befürchtungen, dass die sich verschärfenden globalen Handelsspannungen und Chinas Wachstumsverlangsamung die exportabhängige Wirtschaft des Landes ernsthaft belasten und das Land wieder in den Status eines „Kranken in Europa“ zurückführen könnten, den es Anfang der 2000er Jahre hatte.

Die Situation ist weniger dramatisch.

Die Wirtschaftsleistung Deutschlands war in den letzten 10 Jahren nicht so gut, wie oft behauptet wird, aber die Bundesregierung könnte nun problemlos Maßnahmen ergreifen, um die Wirtschaft anzukurbeln, wenn sie dies wünscht.

Es gibt wenig Anzeichen dafür, dass sie das tun wird, aber dank eines tief verwurzelten Glaubens an Deutschland, der das politische Spektrum überspannt, wäre die Defizitausgaben wirtschaftlich kontraproduktiv und politisch unpopulär.

Die deutsche Wirtschaft hat sich in den letzten 10 Jahren im Vergleich zu ähnlichen europäischen Volkswirtschaften wie Frankreich und Großbritannien relativ gut entwickelt, aber sie hat sich nicht besser entwickelt als die Vereinigten Staaten. Darüber hinaus ist Deutschland in den letzten 20 Jahren weitgehend im Einklang mit anderen großen europäischen Volkswirtschaften (außer Italien, das sich schrecklich entwickelt hat) und bei vielen Maßnahmen weniger gut als die Vereinigten Staaten gewachsen. Ein Wirtschaftswunder hat es sicherlich nicht gegeben.

Darüber hinaus ist die deutsche Wirtschaft in diesem Zeitraum stark vom Export abhängig geworden. Deutschland weist seit langem einen Handelsüberschuss auf, aber die heutige Größenordnung ist exorbitant. Das Land hat seit 2005 durchschnittlich einen Handelsüberschuss von fast 8 % des BIP und seit 2004 von 6,5 % erzielt.

Mit knapp 300 Milliarden Dollar im Jahr 2018 ist der deutsche Handelsüberschuss der mit Abstand größte der Welt. Handelsüberschuss bedeuted, die BRid sitzt auf Forderungen von 300 Mrd. Euro, Gelder, die uns andere Länder schulden und womöglich nie zurückzahlen. Und die BRiD kann sie auch niemals eintreiben. Wie auch…

Die stark handelsorientierte Ausrichtung der deutschen Wirtschaft erklärt, warum sich Deutschland nach der Finanzkrise schneller erholt hat als vergleichbare europäische Volkswirtschaften, aber auch, warum sich die Aussichten für Deutschland in den letzten 12 Monaten besonders stark verschlechtert haben, da sich das äußere Umfeld rapide verschlechtert hat. Durch häufige Wiederholung wird diese Aussage auch nicht wahrer, denn die  BRiD bürdet sich Handelskonflikte, Sanktionen und die Zerstörung der heimischen Industrie selbst auf. Müsste alles nicht sein. Weder der Dieselskandal, die Energiewende, noch die Russland – oder Iransanktionen noch das Hickhack mit China.

In Deutschland und anderswo besteht die Tendenz, über Handelsbilanzen in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit zu sprechen, wobei Länder mit Überschüssen „wettbewerbsfähig“ und Länder mit Defiziten „nicht wettbewerbsfähig“ sind. Als Reaktion auf die Kritik von US-Präsident Donald Trump im Jahr 2017 an der Höhe des deutschen Überschusses scherzte der damalige Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel-ein Sozialdemokrat- dass die Vereinigten Staaten einfach nur bessere Autos bauen müssten.

Was der „Erzengel“ für eine arrogante und traurige Gestalt ist, zeigt sich an dem heutigen Zustand der deutschen Automobilindustrie…  Die Auswahl der Unfähigen in der BRiD Politik.

Auch deutsche Ökonomen und Vertreter von Wirtschaft und Finanzministerien neigen dazu, achselzuckend zu argumentieren, dass der deutsche Handelsüberschuss einfach das Ergebnis von privatwirtschaftlichen Entscheidungen sei, auf die die Bundesregierung keinen Einfluss habe. Beide Behauptungen sind bestenfalls irreführend.

Die Handelsbilanz eines Landes ist die Differenz zwischen dem, was es produziert und dem, was es verbraucht. Deutschland produziert weitaus mehr, als es verbraucht, denn das Land spart weit mehr, als es investiert.

Dies liegt nicht in erster Linie an der alternden Bevölkerung – die Sparquote der Haushalte war schon immer hoch und ist in den letzten 15 Jahren nicht signifikant gestiegen -, sondern der Aufblähung von Unternehmens- und staatlichen Ersparnissen, da Deutschland seit 2013 einen Haushaltsüberschuss erwirtschaftet.

Die Vereinigten Staaten hingegen verbrauchen mehr als sie produzieren, d.h. die inländischen Ersparnisse reichen nicht aus, um die inländischen Investitionen zu finanzieren. Dies sagt uns wenig über den Erfolg der beiden jeweiligen Volkswirtschaften aus – zumindest wenn wir mit Erfolg Produktivitätsniveaus und damit Lebensstandards meinen – im Gegensatz zur preislichen Wettbewerbsfähigkeit der Exporte eines Landes auf den Weltmärkten.

Es ist höchst ungewöhnlich, dass eine so große Volkswirtschaft wie die Deutschlands so empfindlich auf Veränderungen der Auslandsnachfrage reagiert; eine Volkswirtschaft ihrer Größe wird in der Regel hauptsächlich von der Inlandsnachfrage getrieben.

Die Inlandsnachfrage, die unsere Politkasper 2015 mit Migranten künstlich anheben wollte, auch wenn man wußte, daß das nichts anderes sein würde, als eine verdeckte Staatssubvention für die Inlandsnachfrage. Denn das Geld für diese vermehrte Inlandsnachfrage (auf dem Bausektor, Lebesmittelsektor, Gesundheitssektor, Arbeitsplatzsektor zur Betreuung der Neusiedler…) stammt ja zu 90% vom Staat selbst! Eine Verzweiflungstat, die sich demnächst bitter rächen wird, denn der gewünschte Zeitaufschub wird nicht ausreichen, um das System zu retten.

Und an der Exportabhängigkeit Deutschlands ist nichts unvermeidlich – sie spiegelt die innenpolitischen Entscheidungen in Deutschland in den letzten 15 Jahren wider.

Die Bundesregierung ist weit davon entfernt, den globalen Kräften ausgeliefert zu sein, die sich ihrer Kontrolle entziehen, und könnte Maßnahmen zur Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts des Landes ergreifen.

Der Hauptgrund für den Anstieg der deutschen Ersparnisse und die Abschwächung der Investitionen ist ein großer Transfer des Volkseinkommens von den Haushalten zu den Unternehmen, man sollte sagen „internationalen Konzernen“, sonst kommt man noch auf die irrwitzige Idee, mit Unternehmen seien deutsche Unternehmen gemeint.

was ein sehr schwaches Lohnwachstum für diejenigen mit niedrigem bis mittlerem Einkommen und eine Steuerpolitik widerspiegelt, die den Wirtschaftssektor gegenüber den Haushalten bevorzugt haben.

Der Konsum der deutschen Haushalte ist nach Angaben des IWF von rund 63 Prozent des BIP im Jahr 2005 auf 51 Prozent im Jahr 2018 gesunken. Während die Übertragung von Einkommen auf den Unternehmenssektor die Gewinne und die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Exporte steigerte, hat sie die Investitionen und damit das Produktivitätswachstum in der gesamten deutschen Wirtschaft nicht gefördert. Der Grund dafür ist, dass die Konsumschwäche die Anreize der Unternehmen für Investitionen zu Hause untergraben hat – sie sitzen stattdessen auf dem Geld.

Die Auslandsnachfrage nach deutschen Waren schrumpft und bringt die Wirtschaft des Landes zum Stillstand.

Aber es gibt keinen Grund für Deutschland, wieder der kranke Mann Europas zu sein. Die größte Herausforderung für das Land ist die eigene Politik und nicht das sich verschlechternde internationale Umfeld.

Deutschland kann leicht Maßnahmen ergreifen, um den Inlandsverbrauch anzukurbeln und die Abschwächung der Auslandsnachfrage auszugleichen. Die Bundesregierung könnte

  • die Steuern auf niedrige bis mittlere Einkommen senken,
  • die Löhne des öffentlichen Dienstes erhöhen,
  • ein großes öffentliches Investitionsprogramm auflegen und
  • die Elemente der 2003 bis 2005 umgesetzten Hartz-Arbeitsmarktreformen, die die Verhandlungsmacht der Arbeitnehmer untergraben und zum Aufbau einer großen Niedriglohnwirtschaft beigetragen haben, umkehren.

Viele deutsche Ökonomen, und nicht nur die Linken, fordern die Regierung nun auf, die verfassungsrechtlich verbindliche Verpflichtung des Landes, den Haushalt der Bundesregierung über den Konjunkturzyklus auszugleichen, zu reformieren.

Sie argumentieren zu Recht, dass sie das Land daran hindert, seine verschlechterte Infrastruktur zu verbessern, und dass die Kreditkosten der Regierung negativ geworden sind, d.h. die Investoren bereit sind, den deutschen Staat zu bezahlen, um ihm Kredite zu gewähren – eine Kreditaufnahme zur Finanzierung von Investitionen würde sich mehr als auszahlen. Die meisten konservativen Ökonomen und Wirtschaftsdaten argumentieren jedoch weiterhin, dass das Land Steuersenkungen für Unternehmen und mehr Flexibilität am Arbeitsmarkt benötigt.

Es kann einen Kompromiss geben:

  • eine Lockerung der Steuervorschriften und
  • höhere öffentliche Investitionen, aber auch
  • die Abschaffung des so genannten Solidaritätszuschlags, eines Zuschlags von 5,5 Prozent auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer, der im Zuge der Wiedervereinigung zur Finanzierung des Wiederaufbaus der neuen Bundesländer eingeführt wurde.
  • Höhere öffentliche Ausgaben, insbesondere Investitionen, werden sicherlich einen Schub für die Wirtschaft bedeuten – zumal der Staat leicht kostenlos Kredite aufnehmen kann.
  • Höhere öffentliche Investitionen könnten sicherlich die Produktivität steigern, indem sie beispielsweise die Verkehrsengpässe des Landes verringern und seine schlechte Telekommunikationsinfrastruktur verbessern, aber sie werden keinen Ersatz für stärkere private Investitionen darstellen.
  • Aber entgegen den Behauptungen konservativer Ökonomen wird die Abschaffung des Solidaritätszuschlags wenig zur Steigerung der Investitionen beitragen, denn sie wird überproportional den Besseren und den Unternehmen zugute kommen, Gruppen, die eine hohe Sparneigung haben. Das ist ja beinahe so eine Art Sozialneid… nur weil die Unternehmen mehr profitieren, darf der kleine Mann von der Abschaffung dieser Unrechtsabgabe nicht profitieren. Was für eine Logik. 

Da der Anteil der deutschen Unternehmensgewinne an den Steuern bereits stark gesunken ist, sitzen die Unternehmen bereits auf einem beispiellosen Liquiditätsbestand. Eine weitere Senkung der Unternehmenssteuerbelastung dürfte nur dazu führen, dass die Ersparnisse und damit die Exportabhängigkeit der Wirtschaft weiter steigen.

Der Anteil des Solis an diesem Fakt dürfte wohl dem Anteil des menschenverursachten CO² in der Atmosphäre vergleichbar sein. Da gibt es ganz andere Posten, die ein viel wesentlichere Rolle spielen.

 

Don´t be scared be prepared

richtig, keine Angst haben, sondern sich vorbereiten. Besonders schön ist, daß man sieht, Musikmachen ist nicht nur etwas für Profis. Musik machen belebt, macht Mut, schafft Gemeinsamkeit… Man hat vielen Deutschen nach dem Krieg durch die Professionalisierung der Musik und des Gesangs den Mut zum Singen genommen. Man hört auch niemanden mehr bei der Arbeit singen.

gut zusammengestellte Bilder zum Song- wir können uns ein Beispiel nehmen. Der Song thematisiert alles, auch dass man Bedrohungen oft  nicht ausweichen kann. Aber sowohl in der Stadt, wie auf dem Land kann man spezifische Vorbereitungen für sich und seine Familie treffen. Es braucht gar nicht soviel zu sein. Schon allein die sich im Laufe der Zeit wandelnde Einstellung zum Leben und zu seiner Umgebung, in der man lebt, ist im wahrsten Sinne Gold wert.

 

eine US-Prepper song list

witzig… von sending out a SOS bis Revolution von den Beatles… Kansas carry on my wayward son… und I shot the sherrif. Er hat aber den Ziegensong aus little red riding hood vergessen.

Wie sieht die Musikliste der deutschen Leserschaft aus? Beginnt sie mit Beethovens Fünfter und endet sie mit Wagners Walküren? Oder enthält sie eher Muss i denn zum Städtele hinaus? Oder Lieder wie Burgen müssen stehen? Hat werte Leserschaft besondere  Mutmachlieder? Lieder, die nicht nur die schlimmen Umstände beschreiben?

Prepper Song: country folk can survive

[Vers 1]
Der Prediger sagt, es ist das Ende der Zeit.
Und der Mississippi trocknet aus.
Die Zinsen sind gestiegen und die Aktienmärkte sind gefallen.
Und man wird nur ausgeraubt, wenn man in die Innenstadt geht.
Ich lebe im Wald, weißt du.
Meine Frau und die Kinder und die Hunde und ich.
Ich habe eine Schrotflinte, ein Gewehr und einen Allradantrieb.
Und ein Junge vom Land kann überleben, Landbewohner können überleben.

[Vers 2]
Ich kann einen Acker den ganzen Tag pflügen.
Ich kann Welse in der Dämmerung bis zum Morgengrauen fangen.
Wir machen unseren eigenen Whiskey und unser eigenes Geräuchertes.
Es gibt nicht allzu viele Dinge, die diese alten Jungs nicht tun können.
Wir bauen gute alte Tomaten und hausgemachten Wein an.
Und ein Junge vom Land kann überleben, Landbewohner können überleben.

(Chorus)
Weil du uns nicht aushungern kannst und uns nicht dazu bringen kannst, wegzulaufen.
Weil wir die alten Jungs sind, die mit Schrotflinten aufgezogen wurden.
Und wir sagen Danke und wir sagen Ma’am.
Wenn du nicht darauf stehst, ist es uns scheißegal.

[Vers 3]
Wir kamen aus den West Virginia Kohlebergwerken.
Und die Rocky Mountains und dem Westen.
Und wir können einen Dollar abziehen, wir können einen Trotline fahren.
Und ein Junge vom Land kann überleben, Landbewohner können überleben.

[Vers 4]
Ich hatte einen guten Freund in New York City.
Er hat mich nie bei meinem Namen genannt, nur „Hillbilly“.
Mein Opa hat mir beigebracht, wie man vom Land lebt.
Sein Opa lehrte ihn, ein Geschäftsmann zu sein.
Er hat mir immer Bilder von den Broadway-Nächten geschickt.
Und ich schickte ihm etwas hausgemachten Wein.
Aber er wurde von einem Mann mit einem Schnappmesser getötet.
Für 43 Dollar verlor mein Freund sein Leben.
Ich würde dem Kerl gerne etwas Buchenholz in die Augen spucken.
Und ihn mit meiner alten 45er erschießen.
Weil ein Junge vom Land überleben kann, Landbewohner können überleben.

(Chorus)
Weil du uns nicht aushungern kannst und uns nicht dazu bringen kannst, wegzulaufen.
Weil wir die alten Jungs sind, die mit Schrotflinten aufgezogen wurden.
Und wir sagen Gnade und wir sagen Ma’am.
Und wenn du nicht darauf stehst, ist es uns scheißegal.

[Vers 5]
Wir sind aus Nordkalifornien und Süd-Alabama.
Und kleine Städte rund um dieses Land.
Und wir können einen Dollar abziehen und einen Trotline laufen lassen.
Und ein Junge vom Land kann überleben, Landbewohner können überleben.

(Outro)
Ein Junge vom Land kann überleben.
Landbewohner können überleben.

https://genius.com/Hank-williams-jr-a-country-boy-can-survive-lyrics

[Verse 1]
The preacher man says it’s the end of time
And the Mississippi River, she’s a-goin‘ dry
The interest is up and the stock market’s down
And you only get mugged if you go downtown

I live back in the woods, you see
My woman and the kids and the dogs and me
I got a shotgun, a rifle and a 4-wheel drive
And a country boy can survive, country folks can survive

[Verse 2]
I can plow a field all day long
I can catch catfish from dusk ‚til dawn
We make our own whiskey and our own smoke, too
Ain’t too many things these old boys can’t do
We grow good old tomatoes and homemade wine

And a country boy can survive, country folks can survive

[Chorus]
Because you can’t starve us out and you can’t make us run
‚Cause we’re them old boys raised on shotguns
And we say grace and we say Ma’am
If you ain’t into that we don’t give a damn

[Verse 3]
We came from the West Virginia coal mines
And the Rocky Mountains and the western skies
And we can skin a buck, we can run a trotline
And a country boy can survive, country folks can survive

[Verse 4]
I had a good friend in New York City
He never called me by my name, just „hillbilly“
My grandpa taught me how to live off the land
And his taught him to be a businessman
He used to send me pictures of the Broadway nights
And I’d send him some homemade wine
But he was killed by a man with a switchblade knife
For 43 dollars my friend lost his life

I’d love to spit some Beech-Nut in that dude’s eyes
And shoot him with my old 45
‚Cause a country boy can survive, country folks can survive

[Chorus]
‚Cause you can’t starve us out and you can’t make us run
‚Cause we’re them old boys raised on shotguns
And we say grace and we say Ma’am
And if you ain’t into that we don’t give a damn

[Verse 5]
We’re from north California and south Alabam‘
And little towns all around this land
And we can skin a buck, and run a trotline
And a country boy can survive, country folks can survive

[Outro]
A country boy can survive
Country folks can survive

Radikalisiert und ohne Reue Deutscher IS-Kämpfer schickt Familie beklemmendes Video

Im Norden Syriens sitzen Tausende ehemalige IS-Kämpfer in provisorischen Gefängnissen der Kurden. Einer von ihnen ist Mohammed aus Berlin. Lange halten ihn Eltern und Geschwister für tot. Jetzt richtet er sich in einer Videobotschaft an seine Familie und ist sich keiner Schuld bewusst.
Naivität?? Blödheit… ach ja…keine Umgebung für ein Kind?!
Und ach! eine dunkle Gefangenenzelle? Na dann hört hoch einmal an was die IS Opfer so über ihre Behandlung so berichten! Ihr Luschen!

Warum holt Deutschland die IS Kämpfer nicht zurück? Sehr gute vor Ort Dokumentation eines youtubers!!!

aber doch auch naiv, denn der Deutsche Staat holt mitnichten seine Leute aus prekären Auslandssituationen.

Zitat eines Kurden, was mit den inhaftieren Deutschen geschehen soll: „die einzig gerechte Strafe ist der Tod“

angesichts der Opfer verständlich…“und hier haben sie ein kleines Kind geköpft“

Der youtuber bezweifelt stark die angebliche Unschuld der IS Frauen in den Lagern. Eine davon mit frischem schwarzem Nagellack…

Warum haben die Pass-Deutschen ein Recht zurückzukehren? Man lese das Gesetz über Mitgliedschaften in fremden Armeen und das Kämpfen für fremde Staaten… das Problem ist nur, dass der IS Staat nie als Staat anerkannt war und von daher ein formales Problem zur Anwendung dieses Gesetzes besteht

im Irak: für all die feigen Flüchtlinge und Asylanten hier!!

Mutig für Gerechtigkeit: bis 22 Euro führen wir nun keine Mehrwertssteuer mehr ab

Must see!!!!

Zitat: Wir wollen genauso lange diese Privilegien , wie IHR sie den Konzernen gegeben habt, selbst wenn ihr diese Privilegien nun vielleicht abschafft.

Seit 19. September führen wir im GEA Hotel zur Sonne bis zum Wert von 22 Euro keine Mehrwertsteuer mehr ab. Gleiches Recht für alle! Was Alibaba und Co. schon seit 25 Jahren gewährt wird, das muss auch den Klein- und Mittelbetrieben gewährt werden!

https://gea-waldviertler.at/videos/

Quelle

Audio: Verteidigungsrede gegenüber der Finanzpolizei

Ein paar Wochen sind vergangen, dann sind zwei Beamte von der Finanzpolizei bei uns vor der Tür gestanden, u.a. der Betrugsbekämpfungskoordinator. Damit die Beamten meine Stellungnahme nicht mittippen müssen, haben wir’s aufgenommen. Voilà!

Roter Terror in Göttingen: „Kündigt lieber eure Jobs!“ – Behördenmitarbeiter nach Brandanschlag bedroht

https://www.epochtimes.de/meinung/kommentar/roter-terror-in-goettingen-kuendigt-lieber-eure-jobs-behoerdenmitarbeiter-nach-brandanschlag-bedroht-a3077914.html

man stelle sich vor ein „xenophober“ „Reichsbürger“ hätte die Tat begangen und im Reichsbürgerhausener Wochenblatt sich dazu bekannt…