Wenn berufliche Ersthelfer glauben, sie könnten Post Traumatische Belastungs Störungen als Berufskrankheit geltend machen, haben sie sich geirrt

es besteht kein Interesse an der wissenschaftlichen Prüfung… wo kämen wir denn da hin! Da würden dann über kurz oder lange ALLE diesen Joker ziehen!

Sich aufopfern bis ins Grab hinein, am Besten für einen Handschlag oder der Bürgermeister macht eine Foto Op mit einem. Dafür, daß man nachts nicht mehr schlafen, die Spaghetti Bolognese nicht mehr ohne entsprechende Bilder essen kann und einem der Appetit vergeht.

Kartoffel, lasse Dich rösten. Oder so.

https://www.haufe.de/recht/arbeits-sozialrecht/lsg-zur-posttraumatischen-belastungsstoerung-eines-ersthelfers_218_501396.html

Auszug….

PTBS als Berufs­krank­heit nicht in Berufs­kran­ken­liste auf­ge­listet

Die Unfall­kasse teilte dar­aufhin mit,

  • dass die PTBS als Arbeits­un­fall nicht aner­kannt werden könnte, da diese nicht auf ein kon­kretes Unfall­er­eignis zurück­zu­führen sei.
  • Auch eine Aner­ken­nung als Berufs­krank­heit käme nicht in Betracht, da die PTBS nicht in der Berufs­krank­heiten-Liste auf­ge­führt sei.
  • Für die Aner­ken­nung als „Wie-Berufs­krank­heit“ fehle es an neuen medi­zi­ni­schen Erkennt­nissen.

Sowohl das Sozi­al­ge­richt Gießen als auch das Lan­des­so­zi­al­ge­richt Darm­stadt bestä­tigten die Auf­fas­sung der Unfall­kasse.

Was sind die Vor­aus­set­zungen für eine Aner­ken­nung als „Wie-Berufs­krank­heit“

Nach der BSG-Recht­spre­chung sei die Fest­stel­lung einer „Wie-Berufs­krank­heit“ von fol­genden Vor­aus­set­zungen abhängig:

  • Eine bestimmte Per­so­nen­gruppe
  • muss bei ihrer Arbeit
  • in erheb­lich höherem Maße als die übrige Bevöl­ke­rung
  • beson­deren Ein­wir­kungen aus­ge­setzt sein.
  • Diese beson­deren Ein­wir­kungen müssen nach den Erkennt­nissen der Wis­sen­schaft
  • gene­rell
  • geeignet sein, Krank­heiten solcher Art her­vor­zu­rufen.

Diese medi­zi­ni­schen Ereig­nisse müssen bei der letzten Ergän­zung der Anlage 1 zur BKV noch nicht im aus­rei­chenden Maß vor­ge­legen haben oder unge­prüft sein.

Der Ursa­chen­zu­sam­men­hang zwi­schen Krank­heit und gefähr­dender Arbeit muss im kon­kreten Fall hin­rei­chend wahr­schein­lich sein.

PTBS nicht gene­rell auf beruf­liche Belas­tung von Erst­hel­fern zurück­zu­führen

Zwar seien Stra­ßen­wärter als Erst­helfer beson­deren Ein­wir­kungen durch die Kon­fron­ta­tion mit trau­ma­ti­schen Erleb­nissen anderer Per­sonen (Tod oder schweren Ver­let­zungen) in einem erheb­lich höheren Grade als die übrige Bevöl­ke­rung aus­ge­setzt.

Es lägen jedoch keine gesi­cherten wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nisse dafür vor, dass

„(allein) die wie­der­holte Kon­fron­ta­tion der Erst­helfer mit trau­ma­ti­schen Ereig­nissen anderer Per­sonen gene­rell geeignet sei, eine PTBS zu ver­ur­sa­chen“,

so die Darm­städter Richter.

(LSG Darm­stadt, Urteil v. 13.08.2019, L 3 145/14).

Ein Gedanke zu „Wenn berufliche Ersthelfer glauben, sie könnten Post Traumatische Belastungs Störungen als Berufskrankheit geltend machen, haben sie sich geirrt“

  1. Jetzt im Anmarsch: 5G Technologie, der Albtraum aus der Mobilfunkindustrie

    Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G
    Internationaler Appell fordert ein 5G-Moratorium
    https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

    https://marbec14.wordpress.com/2018/03/27/jetzt-im-anmarsch-5g-technologie-der-albtraum-aus-der-mobilfunkindustrie/

    Wissenschaftler warnen vor potenziell schweren gesundheitlichen Auswirkungen der 5G-Mobilfunktechnologie
    https://ifurinstitut.wordpress.com/2018/03/21/jetzt-im-anmarsch-5g-technologie-der-albtraum-aus-der-mobilfunkindustrie/
    https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s