Bürgermeister von Ulm ist der Ansicht: Das Opfer ist schuld

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/vergewaltigung-ulm-statement-von-ob-gunter-czisch-der-rechtsstaat-muss-jetzt-klare-kante-zeigen-40515138.html

„Ich bin genauso schockiert, wie andere, wenn ich das lese. Ulm ist eine sichere Stadt, aber absolute Sicherheit gibt es nicht. Ich bin dankbar für die schnelle Reaktion der Sicherheitsbehörden. Das ist ein ganz wichtiges Signal. Der Rechtsstaat muss jetzt klare Kante zeigen. Und zwar egal woher jemand kommt.

schon allein, daß es diesem Mann erwähnsenswert erscheint zu rechtfertigen: „egal woher er kommt“ belegt eindrücklich den maroden Zustand der Politkratten und die Metastasierung der political Correctness.

Ich frage mich allerdings, was ein 14-jähriges Mädchen nachts in Ulm will. Eltern haben die Pflicht, dafür zu sorgen, dass ein minderjähriges Mädchen nicht allein in der Stadt rumläuft. Ich sage das so deutlich, weil wir alle in die Pflicht nehmen müssen, wenn wir solche Fälle verhindern wollen.“

Er fordert also eine Ausgangssperre für die Einheimischen, die Anständigen und die Bürger, während fremdes, kriminelles Gesindel Tag und Nacht unbeschränkt in der Gegend herumlaufen darf? Ihr in Ulm habt fertig, wie es auf Neusprech so heißt.

Ein Gedanke zu „Bürgermeister von Ulm ist der Ansicht: Das Opfer ist schuld“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s