Schuldkult: Veröffentlichung eines Uniform Bildes war ein inakzeptabler Fehler

face palm GIF

unbedingt lesen, um was für eine Uniform es sich gehandelt hat….

https://edition.cnn.com/2019/11/28/europe/defense-ministry-uniform-apology-grm-intl-scli/index.html

Das deutsche Militär entschuldigt sich nach der auf Instagram geposteten Uniform aus der Nazizeit.

Der deutsche Verteidigungssprecher Christian Thiels sagte, der Beitrag sei ein „inakzeptabler Fehler“, für den sich das Ministerium „entschuldigt“.

(CNN)Das Bundesverteidigungsministerium entschuldigte sich am Mittwoch, nachdem ein Bild einer Uniform aus der Nazizeit als Beispiel für „Retro-Mode“ auf seinem Instagram-account veröffentlicht worden war.
Das Bild der Uniform, das drei Hakenkreuze zeigt trug die Bildunterschrift: „Auch #Mode ist ein Aspekt. Bis heute gibt es Elemente der Haute Couture im militärischen Stil.“
Auf einer Regierungspressekonferenz in Berlin sagte Verteidigungssprecher Christian Thiels, dies sei ein „inakzeptabler Fehler“, für den sich das Ministerium „entschuldigt“.

Thiels erklärte, dass er mit dem Mitarbeiter, der das Bild veröffentlicht hatte, gesprochen und ihn gerügt habe.
Der Sprecher räumte auch ein, dass dieser Vorfall dem Ruf der Bundeswehr geschadet habe und sagte, der Post habe „erhebliche Irritationen“ verursacht.
Aus Thiels Erklärung war nicht klar, wie der Beitrag zustande gekommen war.
Nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums hatte die Redaktion der Bundeswehr eine Fotoserie im Wehrmachtshistorischen Museum in Dresden gemacht. Eines der Bilder war die Uniform, die eine Requisite aus dem Nazi-Thriller „Walküre“ von 2008 ist.

So What Bfd GIF by Adam Lambert
Thiels sagte, er habe keine Erklärung, warum der Mitarbeiter das Bild gepostet habe.
Obwohl dies „ein extrem lästiger Fall von Gedankenlosigkeit“ war, hatte der Mitarbeiter keine politische Hintergrundmotivation, das Bild zu veröffentlichen, sagte Thiels.

Tobias Linder, Mitglied des Bundestages und Vertreter der Grünen, sagte in einer am Mittwoch auf Twitter geposteten Erklärung, er sei „empört“ über den Post und forderte eine Erklärung, wie es auf den offiziellen account mit mehr als 300.000 Anhängern gekommen sei.
Das Bundesheer entschuldigte sich am Mittwoch in einer Reihe von Tweets für den Vorfall und erklärte, dass „Extremismus jeglicher Art in der Bundeswehr ein absolutes No-go“ sei.

Over It Ugh GIF by Bounce

„Die Absicht war, eine Fotostory über den jahrhundertealten Einfluss von Uniformen auf die Mode zu zeigen. Leider haben wir dies versehentlich mit der Vielzahl der von uns zur Verfügung gestellten Fotos veröffentlicht.

Over It Ugh GIF by Bounce

Natürlich hätte das alles nicht passieren dürfen“, hieß es auf dem offiziellen Konto der Bundeswehr.

Over It Ugh GIF by Bounce
„Wir untersuchen jetzt, was schief gelaufen ist und wie wir das in Zukunft verhindern können.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s