White Date

https://donnersender.ru/v/5483

eine intelligente Frau: im Privaten ersteinmal finden … sich aus dem Focus nehmen … fahnenschwenkend aufmarschieren ist nicht das attraktive Mittel.

Man könnte natürlich dagegen halten, daß, wenn wir schweigen und ducken, die Marginalisierung zunimmt, weil niemand Neues davon erfährt, daß es eine weisse Bewegung überhaupt gibt.

Schwarze Bekleidung ist definitiv nicht dem Herz und dem Seelenleben zuträglich. Schon gar nicht der Begegnung auf menschlich-kommunikativer Ebene. Eingesetzt als Abendgarderobe hat sie ihre Berechtigung, aber da dies in Massen eingesetzt wurde, verliert es wieder an Wirkung. So ist es auch mit nackter Haut.

Die Frauen müssen sich bewußt werden, was sie denn wirklich wollen mit ihrer freizügigen Kleidung. Wollen sie ein statement der Freiheit abgeben, dann ist das sinnlos, wenn man das mit lasziver Kleidung tut. Denn jeder Mann kann zu jeder Zeit an den TV gehen und findet dann die Laszivität, nichteinmal mehr als Feiheitsstatement verbrämt, in Perfektion, vorgeführt von millionenschweren Profis und auf der Strasse findet er dann Unmengen billigerer Kopien. Wie will man in einer Masse ein statement der individuellen Freiheit abgeben?

Geht es einem aber nur nach aussen darum, sich individuell frei zu präsentieren, in Wahrheit und Ehrlichkeit aber um das Beeindrucken des anderen Geschlechts, dann geht der Weg auch in die falsche Richtung, weil man sich selbst als Frau sexualisiert und mit allen anderen Frauen gleichgeschaltet konkurriert. Das Individuelle, das sich über das Seelische, die Gefühlstiefe, die Anschauung, das Aufgewachsensein, die Lebensführung usw. ausdrückt, geht durch die äußerliche Nachahmung der industrialisierten Sexualisierung völlig verloren.

Für Männer gilt ähnliches. Wenn diese nämlich so herumlaufen, daß man bestenfalls nur die Unterhose sieht, dann signalisieren sie damit auch, daß sie nicht reif sind für Ehe und Familie oder eine erwachsene Bindung. Was sie ebenfalls signalisieren ist, daß sie nicht arbeiten, nicht körperlich arbeiten wollen oder noch nie gearbeitet haben, denn eine derartige Weise sich zu kleiden ist hochgradig unbequem.

Dazu höre man, bevor man seinen Selbstausdruck umändert, auch über Tradition heute: https://donnersender.ru/v/5646

Tradition – hohle Gewohnheiten – Rituale – Sinnhaftigkeit – Wandlung

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s