Anonymus zur Rolle der USA im EU Chaos

Durch die NATO wollen die Amerikaner die EU unter ihre Kontrolle bringen.

Der Euro bedroht ernsthaft die Existenz des Petrodollars. Aus diesem Grund versuchen die Amis jetzt Europas Wirtschaft,Finanzpolitik und Sozialsysteme durch die Überflutung mit Flüchtlungen zu destabilisieren

Heimdallwarda sehen die Drahtzieher dieser tödlichen Agenda andern“orts“ …

Als nächstes wird der Überwachungsstaat,Polizeistaat massiv ausgebaut aufgrund des Chaos in Europa.

sehr wahrscheinlich
Und über die Notstandsgesetze wird europaweite NATO-treue Putschregierungen in ganz Europa installiert.
bei diesen braven Vasallen braucht man keinen Putsch…

NATO steuert die EU-Politik in Europa. Die EU ist seit der Eurokrise und Ukraine-Russland-krise kein souveräner Staatenbund mehr

War noch nie als Staatenbund gedacht…

Brüssel und NATO haben die Macht in Europa übernommen.

WIKILEAKS Enthüllungen aus dem Jahre 2011: DIe US-Amerikaner arbeiten schon seit langem darauf hin, Europas Bevölkerungsstruktur zu verändern und Europa mit Massenmigration zu überfluten

Wer finanziert und organisiert die Flüchtlingsrouten nach Europa?
US-Agenturen und USGOS NGOs (Nichtregierungsorganisationen!

Ein US Finanzdienstleister Western Union finanziert die Routen für Flüchtlinge nach Europa
Western Union der große Profiteur der Flüchtlingskrise

DIe EU muss schnellstens reagieren zum Beispiel ein generelles Verbot aller US Finanzdienstleister und US Banken und US NGOs aus Europa rausschmeißen und verbieten, da sie von der Flüchtlingskrise auch finanziell profitieren

5 Kommentare zu „Anonymus zur Rolle der USA im EU Chaos“

  1. zur Rolle der USA im EU Chaos

    Der ( USA ) Kapitalismus, der in Wirklichkeit nichts anderes als der innerjüdische Kommunismus des Reichtums ist . . . spielt natürlich eine sehr wichtige Rolle im EU Chaos.

    Zuvörderst aber gilt es, den schlimmsten Feind zu kennzeichnen: den Judobolschewismus. Für ihn gilt das hohnvolle Wort eines hervorragenden Juden der Vergangenheit, daß die Macht des Judentums in erster Linie auf der Dummheit der anderen Völker beruht.

    Weltfreimaurerei und römischer Männerbund sind gewissermaßen die geistigseelische „Volksfront “ des bolschewistisch= kapitalistischen Judentums.

    Der Kapitalismus, der in Wirklichkeit nichts anderes als der innerjüdische Kommunismus des Reichtums ist, soll um dieser furchtbarsten und brennendsten Gefahr willen ebensowenig unterschätzt werden wie der — durchaus kommunistisch organisierte ! — römische Männerbund und seine evangelisch= weltkirchlichen Fremdenlegionäre, unter denen sich die bedeutendsten „ Köpfe “ aus der Freimaurerei rekrutieren.

    Wann und wo immer diese Gruppen, nämlich Kommunismus, Kapitalismus und römischer Männerbund, einander in der Öffentlichkeit bekämpften, handelte es sich immer nur um einen inneren Streit um die Führung des gemeinsamen Kampfes gegen die Freiheit und das Lebensrecht der einzelnen Völker. Auch der Antisemitismus klerikaler Prägung ist schon deshalb nichts als eine Posse gewesen, weil die klerikalen Grundlehren ihren jüdischen Ursprung beibehielten und den Juden und ihrer Macht in erster Linie nützlich waren. Der römische Männerbund selbst ist nicht zufällig eine zeitliche Folgeerscheinung der antiken römischen Weltmacht gewesen, die dann später „ christianisiert “ wurde.

    Die Juden waren keineswegs, wie Mommsen einsichtig in seiner Römischen Geschichte angedeutet hat, im antiken Rom nur ein ein
    „ Ferment der Dekomposition “.

    Vielmehr ist das alte Römische Reich in einer für alle spätere Vernichtungsarbeit beispielhafter Weise durch die von der obersten jüdischen Priesterschaft geleitete kommunistische Zersetzungsarbeit planmäßig zerstört worden. Die unter christlichem Einflusse erreichte Aufhebung der Sklaverei, die weniger eine Sozialordnung als ein Rassenschutz war, brachte den Juden und der rassischen Unterschicht der Mittelmeervölker den größten Nutzen, vernichtete die Antike und alle ihre Werte auf lange Zeit und hat in der neueren Geschichte ihre bedrohliche Wiederholung in den Vereinigten Staaten von Amerika gefunden.

    Es besteht durchaus ein innerer Zusammenhang zwischen der
    „ Befreiung “ der Negersklaven in den amerikanischen Südstaaten und dem Vordringen des auch in Nordamerika jüdisch geführten Bolschewismus mit Hilfe der Neger. Denn die Juden und Freimaurer in den Nordstaaten haben den Bürgerkrieg für die „Sklavenbefreiung “ in USA. entfesselt und gewonnen, und die dadurch frei gewordenen Neger, die sich in gefährlichster Weise vermehrten und denen nunmehr auch noch die zivilisatorischen Waffen zugänglich wurden, welche die weiße Rasse geschaffen hatte, formieren sich heute mehr und mehr zu Sturmbataillonen des Judobolschewismus in diesem Lande, das seine Erschließung und seine Kultur ausschließlich Menschen der europäischen Hochrassen verdankt.

    Um nicht mißverstanden zu werden: der Neger ist an sich keine Gefahr für den Weißen. Aber die bolschewistische Wühlarbeit läßt ihn, dem die Aussicht winkt, dem Weißen „ gleich “ zu werden, diese „ Gleichheit“ als eine himmlische Verlockung erscheinen und zum Rekruten des Weltbolschewismus werden. Und wiederum gleichzeitig — wie einst beim Sterben der Antike ! — und keineswegs zufällig tritt dort der römische Männerbund mit seiner „ katholischen Aktion “ in einer die Widerstandskräfte der weißen Rasse aufspaltenden bzw. lähmenden Weise mit Nachdruck in Erscheinung.

    Die Rebellion der amerikanischen Kolonien gegen die britische Krone ist von denselben Freimaurern organisiert worden, die nachher die Vertreter der Einzelstaaten bei der Schaffung der USA. gewesen sind und dem Judentum in der neuen Welt zur immer stärker werdenden Macht verholfen haben. Man muß schon sehr naiv sein, um den Glauben zu verfallen, die Juden hätten damit nichts zu tun gehabt, obwohl sie erwiesenermaßen die größten Nutznießer dieser Ereignisse waren. Und wiederum waren es englische Freimaurer, welche die Anerkennung der U.S.A. durch die britische Krone durchsetzten. Und gleichzeitig mit dieser Anerkennung der Vereinigten Staaten von Amerika begann im englischen Mutterlande der Aufstieg der Juden zur beherrschenden Wirtschaftsmacht, ein Aufstieg, für den die Erscheinung des Londoner Rothschild zur napoleonischen Zeit bezeichnend ist. Jüdisch= kommunistische Zerstörungsarbeit hat zur Französischen Revolution geführt. Als diese durch den Krieger Napoleon überwunden zu werden drohte, waren es Juden und Freimaurer, die in internationaler Zusammenarbeit mit Rom die natürlichen Freiheitsbestrebungen der europäischen Völker unterstützten und teilweise sogar planmäßig leiteten, Napoleon zu Fall brachten und gleichzeitig dafür Sorge trugen, daß der europäische Nationalismus um sein Linsengericht betrogen wurde.
    (…)

    So unvorstellbar es erscheinen mag, bleibt es doch Tatsache, daß es ein Volk gibt, welches einmal über die ganze Welt zerstreut ist und trotzdem die straffste völkische Gliederung besitzt, welches davon lebt, daß es die Natur in allen Dingen des Lebens umkehrt und zugleich die Anmaßung besitzt, zu behaupten, solches sei der Wille Gottes, und es auch tatsächlich erreicht, daß Hunderte von Millionen Menschen dieser Erde diese Frechheit als göttliche Offenbarung anerkennen.

    ….Und dieses Volk spielt die Hauptrolle im EU Chaos

    Welches Volk ?

    Dreimal dürfen sie raten….

    siehe hier:

    Der realexestierende Welt= Bolschewismus

    Der Bolschewismus ist die Diktatur der Minderwertigen. Zur Macht kommt er mit der Lüge, in der Macht behauptet er sich mit Gewalt
    ( siehe B. R. D. ) oder U. S. A. oder Russland oder China oder Frankreich oder Korea oder Japan oder Südamerika oder sonst wo…

    B. R. D. → Bolschewistische= Republik= Deutschland

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2019/12/13/merkwuerdige-frage-gefunden-wann-ist-ein-deutscher-ein-deutscher/#comment-49683

    Gefällt mir

  2. eine interessante Sicht auf die Welt. Disclaimer gilt. Heimdallwarda machen sich keine der Inhalte zu eigen. Es gilt die Meinungsfreiheit und die Freiheit der Rede. BRiD = bolschewistische Republik IN Deutschland. Wie hat man sich eine bolschewistische Republik vorzustellen? Lebendigerweise wie die BRiD wohl … das müßte man einmal genauer unter die Lupe nehmen.

    Gefällt mir

  3. Der Fall Luzifers (2)

    Anfang: ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-50212

    Der Fall Luzifers (1) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-50295
    ————————————————————
    Die meisten Juden mögen es nicht zugeben, aber unser Gott ist Luzifer….
    ————————————————————
    Lieber Leser, nachdem der Kassettenrekorder ausgeschaltet worden war, beschuldigte ich Harold Rosenthal, unserem Abkommen nicht voll gerecht geworden zu sein, da er auf meine Frage, ob die Juden das auserwählte Volk Gottes seien, nicht aufrichtig geantwortet habe. Er erwiderte:

    Wir sind Gottes auserwähltes Volk … Die meisten Juden mögen es nicht zugeben, aber unser Gott ist Luzifer – ich log also nicht – und wir sind sein auserwähltes Volk. Luzifer ist immer noch sehr am Leben.

    Ich war wie betäubt. Ich hatte keine weiteren Kommentare. Ich hatte beobachtet, wie diese arrogante, großsprecherische Person sich manchmal wie ein Chamäleon, das seine Farbe wechselt, veränderte. Sehr oft strahlte er Hass aus – ja, sogar ein Gift. Am Ende fühlte ich mich schmutzig, weil ich in seiner Nähe gewesen war.

    Die verborgene Tyrannei ist enthüllt worden

    siehe: Die verborgene Tyrannei – Das Harold-Wallace-Rosenthal-Interview 1976 ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-50181
    ————————————————————
    Der Fall Luzifers und der Beginn der materiellen Schöpfung
    ————————————————————
    Das vorliegende Heft ist der vierte Hauptabschnitt des Einführungswerkes , Das Reich des Ewigen´, welches der Darstellung der durch das seherische Werkzeug Gottes, Jakob Lorbers, in den Jahren 1840 — 64 kundgegebene Gottes=, Schöpfungs= und Lebenslehre gewidmet ist.

    Voran gingen der einleitende Teil, , Die Gottesbotschaft Jakob Lorbers´, sowie die systematischen Teile ,Das Wesen Gottes´ und ,Die geistige Urschöpfung´.

    Das Heft ,Der Fall Luzifers´ schildert das Wesen und das Geschick des großen Hauptgeistes Satana, auch Lichtträger oder Luzifer genannt, von welchem die Heilige Schrift und viele andere Urüberlieferungen der Menscheit berichten. Es zeigt, wie durch die tragische, eigenwillige Entwicklung dieses urgeschaffenen Geistes die Schöpfung von der reingeistigen zur materiellen Stufe übergeführt worden ist.

    Dr. Walter Lutz

    (…)

    Mußte Luzifer fallen ?

    (…)

    Die tiefsinnige Frage: „ Mußte Luzifer fallen ?“ — ist daher nicht einfach mit einem glatten Ja oder Nein zu beantworten; vielmehr bietet uns dieses verwickelte Problem, in welchem alle Grundlinien der Schöpfungslehre wie in einem Hauptknoten zusammenlaufen, die verschiedenartigsten Seiten und Tiefen.

    Und die Beurteiler werden zu verschiedenen Ansichten gelangen, je nachdem sie von dieser oder jener Seite an die Frage herantreten und in dieser oder jener Tiefe in sie eindringen.

    Nach unseren allgemeinen Erörterungen über Wesenschöpfung und =erziehung Gottes ist folgendes zu sagen:

    Keinesfalls kann davon die Rede sein, daß Luzifer oder ein anderer Widerordnungsgeist auf irgend einer Stufe seiner Entwicklung durch die Allmacht Gottes zwangsweise, sozusagen von außen her, genötigt worden wäre zu fallen ( d. h. statt vorwärts zur göttlichen Demut und Liebe sich rückwärts zu immer tieferer Selbstherrlichkeit und Selbstsucht zu entwickeln ). Im Hinblick auf die allgemeinen Grundgesetze der freien Wesententwicklung ist dies entschieden zu verneinen. —

    „ Denn bei der Hervorbringung einer Mir völlig ähnlichen Seele, “ betont der Herr im Johanneswerke, „also einer zweiten Gottheit, darf Meine Allmacht nur sehr wenig, alles aber der neuwerdende Gott aus Mir zu tun und zu versehen haben. Von Mir aus bekommt er nur das Material, geistig und auch naturmäßig. Und wäre es nicht also und könnte es anders sein, so würde Ich wohl nicht als der ewige Urgeist Mir selbst zufolge Meiner Liebe die Mühe aufgebürdet haben, Fleisch anzunehmen, um die bis zu einem gewissen Punkte gediehenen Seelen nicht etwa durch meine Allmacht, sondern lediglich durch Meine Liebe weiterzuleiten und ihnen den neuen Gottgeist aus Mir zu geben, auf daß sie nun, so sie, es ernstlich wollen, mit Mir in kürzester Zeit vollkommen eins werden können.“ 1)

    Auch die Geistesentwicklung Luzifers wurde demnach unter der unvermerkten, schonenden Leitung Gottes grundsätzlich nur von dem eigenen, inneren Willensdrange dieses Wesens „ auf dem Wege der freien Willenswaltung“ 2) bestimmt. — War die Veranlagung Luzifers von Gott aus nach dessen Willen und Plane zwar auch so, daß der Hauptlebensfunke dieses „ großen Unlautergeistes “ 3) uranfänglich „ nicht mit dem überwiegenden Reize für die Handlung nach dem Ordnungsgebote,“ 4) sondern, wie alle seine Nachkömmlinge, mit einem „ gewissen Uebergewichte “ der Widerordnungskräfte 5) ausgestattet war, — so war dennoch dadurch, daß der Herr den mächtigen Widerordnungstrieben dieses Lichtgeistes durch die „ Lehre aus den Himmeln “ 6) allezeit eine „ klare Ansicht der ewigen Vorteile der Ordnung “ 7) gegenüberstellte, auch Luzifers Seele stets in einer , Freischwebe ´ zwischen Gut und Böse und konnte sich „ mit nur einiger Mühe “ jederzeit nach seinem Belieben frei zu Gott und zur Ordnung kehren.

    „ Denn wenn eine Seele, in der Freischwebe befindlich, sich nur einige Mühe geben will, sich ins Geistige erheben, so bekommt das Geistige ( durch die Hilfe des Herrn; d. Verf. ) auch sogleich ein mächtiges Uebergewicht, und die Seele erhebt sich mit großer Leichtigkeit über das Gewicht der Trägheit ihres Fleisches ( d.h. ihrer Widerordnungselemente; d. Verf.).

    ————————————————————
    1) Ev Bd. 4, Kap. 246. 2) Ev Bd. 9, Kap. 170, 19. 3) RBl Kap. 193, S. 140. 4) Ev Bd. 2, Kap. 227, 11. 5) Ev Bd. 9, Kap. 181, 9. 6) Ev Bd. 9, Kap. 181, 9. 7) Ev Bd. 2, Kap. 227, 11.
    ————————————————————

    Hat sie das mit wenig Mühe getan, so kann ihr die Schwere ihres Fleisches kein Hindernis des Fortschreitens zur höchsten Lebensvollendung mehr in den Weg legen. Und gelangt sie auf dem leichten Wege ihres Fortschreitens auch noch dann und wann auf kleine Steine des Anstoßes, so kostet es sie abermals nur eine geringe Mühe, sie aus den Weg zu räumen.“ 1)

    Lange Zeiten seines Kindesalters hindurch hielt sich denn auch, wie vernommen, der große Lichtgeist unter der weisen und festen Erzieherhand des Herrn in den Bahnen der Ordnung. Es mag in diesen Frühzeiten die göttliche Liebe den werdenden Geist schärfer gegängelt und gezügelt haben, — etwa wie man ein kleines Kind leitet und nötigenfalls auch mit leichtem Zwange in seinen Grenzen hält. Im Johanneswerke sagt in diesem Sinne der Herr zu einem Jünger: „Damit bist du vollkommen auf dem Sandwege, wenn du meinst, Gott habe den geschaffenen Wesen eher die eigene Selbstbildung überlassen, bevor sie die Fähigkeit besaßen, die göttliche Ordnung in sich völlig zu erkennen und in aller Tiefe zu erfassen. Da ging viel Unterricht voran, und es vergingen lange Zeiträume zwischen dem Werden der ersten Wesen und der Periode, in der dann solchen Geistern ihre selbsttätige Bildung anheimgestellt wurde.“ 2)

    In seiner Viertelsreife, „ gerade in den allerwichtigsten und heikelsten Zeiten der Ausbildung “ setzte sich Luzifer ja nun aber trotz aller Belehrung so sehr gegen die leitende Ordnung Gottes, daß der Herr „ im Ernste traurig werden mußte über solchen Starrsinn. “ 3)

    ————————————————————
    1) Ev Bd. 9, Kap. 181, 10. 2) Ev Bd. 2, Kap. 230, 6; vgl. ferner Ev Bd. 2, Kap. 224, 4, und 231, 3 — 4. 3) H Bd. 3, Kap. 488, 17.
    ————————————————————

    Und von diesem Zeitpunkte an stieg Luzifer kraft seines eigenen, freier und freier sich entfaltenden Geschöpfeswillens nicht weiter dem Ziele der Vollkommenheit entgegen, sondern begann tiefer und tiefer in die Widerordnung zu fallen. — „ Denn wenn eine Seele, so sie die reine Lehre erhalten hat und die Wahrheit auch wohl begreift, sich denkt: » Ah, nun weiß ich, was ich Rechtens zu meinem Heile zu tun habe; aber bevor ich danach völlig tätig werde will ich denn doch auch von den Reizen und Süßigkeiten der Welt, dieweil sie mir geboten sind, eine kurze Zeit nur genießen ! «, siehe, da fängt dann die Seele an, diese Reize und Süßigkeiten zu verkosten und auch bald in vollen Zügen zu genießen, verleiht dadurch der Materie ihres Fleisches ein bedeutendes Uebergewicht, das ihre klare Einsicht in die Dinge des Geistes nur sehr schwer und oft auch gar nicht mehr zu überwinden imstande ist.“ 1)

    Diese Wendung war und ist jedoch auch bei Luzifer, wie wir durch Lorber wissen, nie und nimmer das letzte Entwicklungsziel; vielmehr ist uns ja auch von ihm bekundet: „ Dieser Geist ist zwar ganz richtig das Unlauterste, was du dir nur immer vorstellen kannst, aber zu seiner Zeit ist er einer völligen Läuterung eben nicht unfähig, “ und — „ noch immer wird an seiner Läuterung gearbeitet.“ 2) Seine Wendung zum Argen war und ist somit noch heute in Wahrheit nur eine vorderhand , zugelassene ´ Entwicklungserscheinung, weil Luzifer seit jener kritischen Zeit der Viertelsreife nur noch durch bitterste Selbsterfahrung und harte Gerichte belehrt werden konnte,

    — wie ja auch ein irdischer Vater seinem besonders hartnäckigen Kinde, das nicht mehr auf gute Worte hören will, schließlich wehmütigen Herzens den Willen tut, um es durch Schaden am Ende doch noch klug werden zu lasen. „ Wenn aber also, “ sagt der Herr im Johanneswerke, „ siehe, da bin wahrlich nicht Ich schuld an solcher Verschlimmerung — darum, weil Ich in die Seele eine kleine Vorneigung zur Welt legte, ihr aber zugleich auf der anderen Seite ein volles Licht aus den Himmeln zukommen ließ, mit dem sie mit leichter Mühe die kleine Vorneigung zur Welt besiegen kann.“ 3)

    ————————————————————
    1) Ev Bd. 9, Kap. 182, 1. 2) RBl Bd. 2, Kap. 193, S. 140. 3) Ev. Bd. 9, Kap. 182, 11.
    ————————————————————

    Wenn somit also der unmittelbare Grund, die , Schuld ´ am Falle Luzifers tatsächlich im eigenen, mehr und mehr sich frei und selbstständig machenden Willen dieses Geistes selbst lag, so ist andererseits aber doch die Frage nicht von der Hand zu weisen, ob nicht mittelbar der tiefere Grund dennoch auch in Gott und seinem Willen lag. Denn wenn wir uns, zum heikelsten Punkte des ganzen Problems gelangend, fragen, woher es kommt, daß unter allen großen Urgeistern gerade Luzifer von jenen kritischen Zeiten seiner Viertelsreife an die „ kleine Vorneigung für die Welt “ nicht mehr überwinden wollte, — warum gerade er, im Unterschiede zu den andern diese leichte Mühe sich nicht weiter nehmen wollte, trotzdem auch er es hätte können, — so können wir für diese Willensbesonderheit des obersten Hauptgeistes im , geheimen´ 1) allerletzten Grunde wohl keine andere Antwort finden, als daß der Herr diesem , großen Unlautergeiste´ 2) bei dessen Veranlagung eben so viele und starke Elemente der Widerordnung mitgegeben hat, daß diese in der Fülle und Gärung der Brausejahre alle Dämme brachen und nur noch durch bittere Erfahrung geläutert werden konnten.

    — Im allerletzten Grunde ist die Verschlimmerung Luzifers somit mittelbar dennoch durch die besondere Veranlagung oder Wesensmischung dieses Geistes von Gott, dem letzten Urgrunde alles Geschehens, verursacht worden. Und wir verstehen durch diese tiefere Betrachtung die früher angeführte dunkle Frage des Herrn an den Trotzenden: „ Weißt du denn wohl, ob das nicht Mein geheimer Wille ist, daß du eben also sein mußt, wie du bist ? Weißt du es, ob Ich dich nicht schon von Urbeginn an zum Falle bestimmt habe ? !“ 3) — Und es werden uns auch Worte begreiflich wie: „ Ich als der alleinige Träger alles Seins und Lebens muß nun auch in das, was von Ewigkeit her durch die Festigkeit Meines Willens dem Gerichte und dem Tode verfallen war, eben durch das Gericht und den Tod Meines Fleisches und Blutes eindringen . . . . . Und es ist darum des Menschen Sohn in die Welt gekommen, um das, was gewisserart von Ewigkeit verloren war, aufzusuchen, zu erlösen und also für die Seligkeit fähig zu machen.“ 4)

    ————————————————————
    1) BM Kap. 117, S. 287. 2) RBl Bd. 2, Kap. 193, S. 110. 3) BM Kap. 117, S. 287 4) Ev. Bd. 5, Kap. 247, 5 — 6.
    ————————————————————

    Und schließlich erhellt sich uns, wenn wir in dieser Richtung noch weiter in die Luziferfrage eindringen, auch der Sinn jener bemerkenswerten Ausführungen im Johanneswerke, in welchen der Herr den Fall Luzifers mit dem unendliche Entwicklungszeiten später erfolgenden Falle Adams vergleicht und sagt:

    „ Darum geschah unter dem sogenannten Falle der Urgeister eine ( in gewissem Sinne; d. Verf. ) notwendige und genötigte Scheidung, während die adamitische als schon von Adam selbst ausgehend, keine Nötigung war, sondern ein ( voll ) =freier Akt des schon in allen seelischen Sphären voll= frei gewordenen ersten Fleischmenschen.“ 1) — Bei der Verschlimmerung in seiner Viertelsreife stand Luzifer trotz aller Erziehung und Belehrung wie ein junges Menschenkind wohl nicht mehr ganz, aber doch noch fast unmittelbar auf der ihm von Gott gegebenen Willensgrundlage. Sein Geschöpfeswille war noch nicht durch Lebenserfahrung und selbsterworbene Erkenntnisse voll , selbstständig´ und , wahrhaftig frei´ 2) geworden, wie dies auf späteren Entwicklungsstufen bei den Geistern mehr und mehr der Fall wird, sondern die Kräfte die Gott in ihn gelegt hatte, trugen unter der unvermerkten Leitung Gottes sein Ich noch gewissermaßen wie ein Kind von Stufe zu Stufe seiner Lebensbahn, damit eben auf diesen Wegen der Erfahrung der angehende freie, aber noch unselbständige, Geschöpfeswille zum selbstständigen, wahrhaft freien , Kindes´= oder Selbstgottwillen reife.

    — „ Es war da ein Unterschied wie zwischen einem Kindermenschen, der seine eigenen Füße noch nicht gebrauchen kann und daher von einem Ort zum anderen getragen werden muß, und einem gesunden Manne, der schon lange gut und fest gehen kann, und dem man nur den geradesten Weg zum Bestimmungsorte zeigt und es ihm überläßt, ob er danach hingehen will oder nicht. “ 3)

    ————————————————————
    1) Ev. Bd. 2, Kap. 224, 3. 2) Siehe Lutz , die geistige Urschöpfung´, Kapitel: , Durch Freiheit zur Selbstständigkeit´. 3) Ev. Bd. 2, Kap. 224, 4 — 5; vgl. über die Befreiung aus der , geschöpflichen Notwendigkeit´auch Ev Bd. 3, Kap. 178, 1, und Bd. 7, Kap. 121, 3.
    ————————————————————

    Durch den Fall Luzifer und seiner Untergeister erreichte der Herr, wie noch eingehend zu besprechen sein wird, auch noch andere große Schöpfungszwecke, — so den, daß damit den reinen, treubleibenden Urgeistern eine unerschöpfliche Liebes= und Lebensaufgabe in der Rückführung jener gefallenen Brüder geschaffen wurde. Auch werden wir noch hören, daß auf der materiellen Schöpfungsstufe die allerhartnäckigsten luziferischen Lebensfunken in den grobstofflichen Leibern der materiellen Wesen gewissermaßen als Tiegel zur Läuterung der weniger hartnäckigen seelischen Elemente dienen müssen. Allein es ist hier sehr zu bemerken, daß das Fallen Luzifers und sein Verharren im Bösen lediglich aus diesen Gründen nicht unbedingt notwendig, sondern nur zweckvoll war und ist, und daß demnach die Umkehr jener Abtrünnlinge trotzdem jederzeit erfolgen kann.

    Im , Bischof Martin´ hören wir den Herrn, der dem Hauptgeiste vorhält, daß er, der Herr, ihn doch nur als Werkzeug so trotzig geschaffen habe: „ Ich aber bin kein harter Erzgießer, sondern ein Meister voll Liebe, so daß Ich sogar Meine Tiegel aus ihrer langen Glut ziehen will, so sie es wünschen und in die Ordnung Meiner freien Werke übergehen wollen; wollen sie das aber nicht, und macht es ihnen mehr Freude, Meine ewigen Schmelztiegel zu verbleiben, so ist es Mir auch recht; denn da brauche Ich Mir keine neuen zu schaffen ! Bleiben sie aber Tiegel, so sind sie, wie sie sein müssen, und unmöglich, wie sie sein wollen ! Denn ein Werkzeug kann nicht anders sein, als wie Ich es gestalte und haben will.

    Daher ist dein vermeintlicher Trotz, an dem du eine Freude hast, auch nichts als eine Chimäre *), entstammend deiner großen Blindheit ! Denn so wenig ein Topf, zum Töpfer sagen kann: » Ich bin, wie ich will ! «, während ihn doch der Töpfer dreht und gestaltet, wie er will; ebensowenig kannst du zu Mir sagen, daß du seist, wie du wollest, während du doch nur sein mußt, wie Ich es will. Nur gebe Ich, als die ewige Liebe selbst, dir nebst diesem deinem Gerichte auch so viel lebendige Freiheit, der zufolge du deinen qualvollsten Zustand fühlen, begreifen und ändern kannst, so du es willst; willst du es aber nicht, so bleibe wie und was du bist, nicht aber, weil du es also willst, sondern weil Ich es also will ! — Willst du aber dein Los verbessern, so werde Ich an deine Stelle ein anderes Mir in deiner Art dienliches Werkzeug setzen ! “ 1)

    ————————————————————
    *) Chimäre = eine Wahrnehmung, die man sich nur einbildet ( Fata Morgana, Halluzination, Optische Täuschung, Traum ) 1) BM Kap. 117, S. 287.
    ————————————————————

    Diese Stelle gibt der Luzifer= Frage erst die letzte und tiefste Beleuchtung. Auch dieser besondere Geist hat danach trotz seiner Bestimmung als Werkzeug dennoch als ein zur Vollendung und Gottähnlichkeit berufenes Wesen auch nach seinem Falle ewig= hin die unverlierbare Fähigkeit und Möglichkeit, jederzeit mit göttlicher Hilfe aus der Widerordnung in die Ordnung und zur ewigen, wahren Freiheit und Vollkommenheit überzugehen.

    Und so kann man den Fall des großen Lichtgeistes und seiner Untergeister in die Formel zusammenfassen:

    Die luziferischen Geister mußten — nicht durch äußere Nötigung seitens der göttlichen Allmacht, wohl aber durch inneren, veranlagungsmäßigen Willensdrang — in der Fülle und Gärung der Unreife unter göttlicher Zulassung zunächst zwar fallen, — aber durch die unablässige, ernste Belehrung aus den Himmeln kann sich jeder von ihnen trotz aller Werkzeugbestimmung, mit der ihm für ewig verliehenen Willensfreiheit jederzeit aus der Widerordnung leicht erheben und sich zu immer größerer Selbstständigkeit, Vollkommenheit und wahren Freiheit der Kinder Gottes ausbilden.

    ————————————————————
    Das Reich des Ewigen — Führer durch die Werke Jakob Lorbers —Von Walter Lutz
    1. Band, 4. Heft — Der Fall Luzifers und der Beginn der materiellen Schöpfung — nach Jakob Lorber ↓

    Klicke, um auf Der%20Fall%20Luzifers.pdf zuzugreifen


    ————————————————————
    siehe auch:

    Walter Lutz — Die Geistige Urschöpfung — nach Jakob Lorber ↓

    http://cordisanima.blogspot.com/2012/08/walter-lutz-die-geistige-urschoepfung.html
    ————————————————————
    ….ein bewußtes 100 % Verbrechen des Massenmordes ( Chemo= „ Rattengift “,von Stickstoff-Lost abgeleitet , dem Kampfgas aus dem Ersten Weltkrieg ) ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-49957
    ————————————————————
    Die Erdenwege des Herrn Jesus ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/14/wenn-die-dummheit-eines-volkes-grenzenlos-zu-scheint/#comment-50233
    ————————————————————
    …..Aber zugleich merket ihr auch, wie noch ein gar großer finsterer Teil sich nun bestrebt, das Gewand des Lichtes über sein schwarzes anzuziehen, und daraus und damit aus Eigennutz und Herrschsucht abermals ein neues antichristisches Heidentum zu schaffen ; aber Ich Selbst lasse Meinen Zorn über sie hereinbrechen, d. i. das Feuer Meiner Wahrheit und Meiner Engel der neuen Erde fallen wie mit flammenden Schwertern über sie her, und schlagen jede weitere finstere Bestrebung in die Flucht und in den Abgrund der gänzlichen Vernichtung……

    …… Dann werde auch Ich zu den Meinen kommen als ihr heiliger Vater. Amen !

    Die Frohe Botschaft an das deutsche Volk !

    Deutsches Volk magst ruhig sein, Ich (Ostfront) sehe sie, die vielen Engelein !

    Das ganze Deutschland wird es sein !

    Das sagt euch Ostfront…. der Zimmermann aus dem Erzgebirge !

    Gefällt mir

  4. Skeptiker, wir haben ein Problem!“ ( Wir können alle auf Morbi nicht mehr landen )

    Gruß Ostfront ↓

    https://estomiles.wordpress.com/2020/01/27/gpu-1942-deutscher-spielfilm-von-karl-ritter/comment-page-1/#comment-3483

    SIE SPIELTEN GNADENLOS ROULETTE

    Les jeux sont faits — Nichts geht mehr — No more bets.

    Der Spielablauf

    Ziel ist es, in jedem einzelnen Spiel (Coup) zu erraten, auf welche Zahl die Kugel fallen wird.

    Mit der Aufforderung „Faites vos jeux!“ („Machen Sie Ihre Spiele!“, englisch „Make your bets!“) bittet der Croupier die Spieler um ihre Einsätze. Diese werden mit Jetons geleistet. Entweder legt der Spieler selbst seine Jetons auf das Tableau oder er bittet den Croupier, dies für ihn zu tun und nennt (annonciert) die Zahl oder Zahlengruppe, auf die er setzen möchte.

    Die Einsätze müssen zumindest das an jedem Tisch angegebene Minimum betragen und dürfen das je nach Wettart unterschiedliche Maximum nicht überschreiten.

    Sind genug Einsätze getätigt, setzt der Croupier die Roulette-Scheibe in Bewegung und wirft die Kugel gegen die Drehrichtung in den Zylinder. Auch jetzt darf zunächst noch gesetzt werden. Nach der Ansage „Rien ne va plus.“ („Les jeux sont faits.“, „Nichts geht mehr.“, englisch „No more bets.“) darf nicht mehr gesetzt werden. Sobald die Kugel in einem Nummernfach liegen bleibt, sagt der Croupier die Gewinnzahl, deren Farbe und die weiteren gewinnenden einfachen Chancen (siehe unten) laut an, und zeigt mit seinem Rechen (Rateau) auf die Gewinnzahl.

    Her careless talk cost lives ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2020/05/26/die-kriminellen-machenschaften-des-big-pharma-und-der-corona-virus-luege/#comment-52917

    . . . und sie fliegen doch ! ↓

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2018/08/29/war-es-so-mythen-und-fakten/#comment-51138

    „Houston, wir haben ein Problem!“ … Sie können doch Landen !

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s