Flüchtlinge nach Europa: Türkei dementiert mit großem Aber – news.ORF.at — My Blog

Türkei dementiert, daß sie die Grenzen für Migranten geöffnet hätten

Die Türkei hat Freitagmittag Berichte zurückgewiesen, wonach sie den Flüchtlingen im Land die Grenzen Richtung Europa geöffnet habe. „In der Flüchtlings- und Migrationspolitik unseres Landes, das die meisten Flüchtlinge in der Welt aufgenommen hat, gibt es keine Änderung“, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme des Außenministeriumssprechers Hami Aksoy. — Weiterlesen orf.at/stories/3155976/

über Flüchtlinge nach Europa: Türkei dementiert mit großem Aber – news.ORF.at — My Blog

Freiburg: Gericht lässt Gruppenvergewaltiger frei – Frauen leben jetzt in Angst und Schrecken — Anonymous News — Haunebu7’s Blog

Freiburg: Gericht lässt Gruppenvergewaltiger frei – Frauen leben jetzt in Angst und Schrecken

Freiburg: Gericht lässt Gruppenvergewaltiger frei – Frauen leben jetzt in Angst und Schrecken.

Ein Migrant, der an der brutalen Gruppenvergewaltigung in Freiburg beteiligt gewesen war, ist wieder auf freiem Fuß.

Der Haftbefehl gegen den Triebtäter wurde außer Vollzug gesetzt. Frauen und Mädchen leben nun in Angst und Schrecken. von Günther Strauß Es klingt wie ein schlechter… Freiburg: […]

über Freiburg: Gericht lässt Gruppenvergewaltiger frei – Frauen leben jetzt in Angst und Schrecken — Anonymous News — Haunebu7’s Blog

Nexit – more than half of Dutch voters want to follow Brexit and leave the EU, poll shows | Politics | News | Express.co.uk — My Blog

Nexit – more than half of Dutch voters want to follow Brexit and leave the EU, poll shows

Mehr als die Hälfte der niederländischen Wähler wollen dem Brexit folgen und aus der EU austreten.

https://www.express.co.uk/news/politics/774503/Nexit-more-than-half-Dutch-voters-follow-Brexit-leave-EU-Wilders-poll

MORE than half of Dutch voters want to leave the European Union and seek an alternative trade agreement with the rest of the continent in the style of Brexit, a bombshell poll reveals today.

über Nexit – more than half of Dutch voters want to follow Brexit and leave the EU, poll shows | Politics | News | Express.co.uk — My Blog

Griechen feiern Karnevall, trotz …

Trotz der Androhung einer zweijährigen Freiheitsstrafe für Nichtbeachtung des wegen Corona staatlich angeordneten Karnevalsverbots, das griechischen Städten und Regionen übrigens große wirtschaftliche Verluste beschert, gibt es mindestens einen kleinen Ort des Widerstands: Die Boules von Naousa, West Mazzedonien beharren auf ihre jahrhundertelange Tradition und setzen sich einfach über das Verbot hinweg. Kein Karnevall? geht gar nicht!

Die Griechen haben die Logik ihrer altehrwürdigen Philosophen tief verinnerlicht und so weisen sie auf den offensichtlichen Widerspruch hin: that the Minister’s decision created “a panic, while everybody stresses that we must be calm. ”

Also, „die Entscheidung des Ministers, Karnevalveranstaltungen zu verbieten, hat Panik erzeugt, obwohl uns jeder ständig erzählt, wir sollen ruhig bleiben!“

Schlaue Griechen, wahr erkannt.

https://www.keeptalkinggreece.com/2020/02/27/greece-carnival-coronavirus-patras-cancel/

 

Chinesen verklagen Griechenland wegen verzögerter Einbürgerung

Ein wahrer Treppenwitz! Da zahlen, respektive investieren Chinesen  250.000 Euro für ein Residence Visum in Griechenland und dürfen nicht hinein, während gleichzeitig zigtausende Sozialschmarotzer und testosterongesteuerte Glücksritter einfach so über die Grenze marschieren (schippern) und dann im Land bleiben – oder seit kurzem unbehindert von den Türken in das SchlarAFFENland Germoney weiterreisen dürfen. Und nicht nur das! Für die staats- und steuergeldfinanzierte Unterkunft der Goldstücke werden die Einheimischen auf Lesbos/Chios sogar noch von der eigenen Polizei schwer mißhandelt und ihr Eigentum beschädigt. Irre.

Chinesische Staatsbürger, die mindestens 250.000 Euro in Immobilien investiert haben, um ein Goldenes Visum zu erhalten, sind verärgert.

35 von ihnen drohen damit, den griechischen Staat auf 10 Millionen Euro zu verklagen, weil sich die Ausstellung des lang ersehnten kostbaren und sehr teuren Papiers für sie und ihre Familien verzögert hat.

Die Visa sollten innerhalb von zwei Monaten ausgestellt werden.

Lösung oder finanzielle Entschädigung?

„35 chinesische Staatsbürger, die bereits vor zwei Jahren einen Antrag auf ein Goldenes Visum gestellt haben, haben gerade den Rechtsweg eingeleitet, um eine Entschädigung vom griechischen Staat zu fordern“, berichtet die Tageszeitung kathimerini.

Im Dezember 2019 schickten sie „ein außergerichtliches Protestdokument an die Dezentrale Behörde des Staates Attika, die für die Bearbeitung solcher Anträge in Athen zuständig ist“.

„In ihrem Brief forderten sie die sofortige Erteilung der Aufenthaltsgenehmigungen, auf die sie angeblich Anspruch haben, sowie die Identifizierung der für die Verzögerungen verantwortlichen Personen und warnten, dass sie sonst die zuständigen Gerichte anrufen und eine Entschädigung fordern würden“, schreibt kathimerini.

Ein Vertreter der Kläger sagte der Tageszeitung, dass „bisher keine Fortschritte erzielt wurden“ und dass sie „jetzt rechtliche Schritte vorbereiten“.

Der Tageszeitung zufolge hat der Minister für Migrationspolitik Notis Mitarakis am 6. Februar ein Rundschreiben an die zuständigen Behörden herausgegeben, in dem er um eine Beschleunigung der Bearbeitung von Anträgen bittet und die Frage der Glaubwürdigkeit des Landes aufwirft, falls die Zweimonatsfrist versäumt wird.

Marktquellen sagen jedoch, dass die zuständigen Behörden immer wieder versuchen, die Frist zu verlängern, indem sie von angehenden Empfängern der Genehmigungen immer mehr Dokumente verlangen. wie es angeblich bei den 35 chinesischen Bürgern der Fall war, wodurch die Zweimonatsfrist mehrfach zurückgesetzt wurde, weist Kathimerini darauf hin.

Corona macht vor niemandem Halt

Der Papst, ein iranischer Minister, unklare Zahl chinesischer Politiker , griechische Mitarbeiter im Parlament (kürzlich aus Nord-Italien zurückgekehrt: Norditalien bzw. exakter die Toskana sind die Landstriche mit der größten chinesischen community in Italien!), ein Oberarzt in Tübingen. Zerbricht jetzt Schengen wegen eines Virus?

Im griechischen Parlament in Athen wurden zwei Verdachtsfälle von Coronaviren entdeckt, wie die Medien am Donnerstagnachmittag berichteten. Die beiden Verdachtsfälle beziehen sich auf zwei Parlamentsangestellte, die kürzlich nach Norditalien gereist sind. Sie sollen „verdächtige Symptome“ haben.

Die beiden Männer wurden zu Tests in ein Krankenhaus gebracht, Blutproben wurden an das Institut Pasteur in der griechischen Hauptstadt geschickt, berichtet das cnngreece.

Heute haben die Behörden Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus im Parlament beschlossen, wo mehr als 1.500 Menschen arbeiten und sich täglich 1.000 Beamte, Mitarbeiter, Polizisten und Besucher in den Räumlichkeiten bewegen.

Parlamentspräsident Costas Tasoulas hatte beschlossen, einen speziellen Raum im Hof einzurichten, um all diejenigen zu kontrollieren, die Symptome wie hohes Fieber, laufende Nase und Husten haben.

Beamte mit verdächtigen Symptomen werden dringend gebeten, nicht in das Parlament zu kommen, das auf jeden Fall geöffnet bleiben wird.

Gleichzeitig wurde die Anweisung erteilt, in den Toiletten „feste“ Seifen durch Flüssigkeiten zu ersetzen, um die Übertragung des Virus bei einem Ausbruch im Gebäude zu verhindern. Außerhalb der Räume wurden zusätzliche Handdesinfektionsmittel angebracht.

Vor einigen Tagen schickte das Gesundheitsamt des Parlaments eine E-Mail an alle Mitarbeiter, um sie über grundlegende Hygienemaßnahmen gegen das Coronavirus zu informieren.

Drei Fälle von Coronaviren wurden in Griechenland, zwei in Thessaloniki und einer in Athen bestätigt. Dutzende von Verdachtsfällen werden in mehreren Regionen des Landes getestet.

Griechenland und die Migrationsagenda: seit Tagen geht die Behördliche Bevölkerung gegen ihre Landsleute vor

Behördliche Bevölkerung erklärt: https://donnersender.ru/video/folge-17-krisenvorsorge-fur-den-zusammenbruch-behordliche-bevolkerung

und in Griechenland schon einmal in Realität beobachtbar, weil die Bevölkerung kein Migrationszentrum haben will:

And here we are: divide a nation, have Greeks go against Greeks. A practice many elderly still recall from the recent history….

https://www.keeptalkinggreece.com/2020/02/26/chios-locals-hotel-beat-riot-policemen-video/

weitere videos hier: der Kamerad

Die Riot-Police hat sich nach ihren Übergriffen gegen die einheimische Bevölkerung von Lesbos und Chios zurückgezogen:

Acht Bereitschaftspolizeikommandos sind am Donnerstagmorgen von der Insel Lesbos aufgebrochen, nachdem es zu einer beispiellosen Anwendung von Gewalt gegen Menschen und … geparkte Autos gekommen war.

Die Truppen schifften um 9 Uhr morgens auf die Fähre „Nisos Rodos“ ein. Auch verladen wurden Polizeibusse, Maschinen und Ausrüstung, die am vergangenen Montagabend auf die Inseln gebracht worden waren, um die Operationen in Kavakli-Karava zu erleichtern, wo das neue geschlossene Migrationszentrum gebaut werden soll.

Die außerplanmäßige Fähre soll um 12 Uhr mittags auch Bereitschaftspolizeikräfte von der Insel Chios nach Athen bringen.

Die Einheimischen sehen in dem Rückzug eine „große Niederlage für die Regierung“, sind aber immer noch wütend über die umfangreiche Gewaltanwendung der Bereitschaftspolizei während der zwei Tage, die sie auf den Inseln verbracht haben.

Die Gewalt richtete sich nicht nur gegen protestierende Einheimische, sondern auch gegen Fahrzeuge.

Mehrere auf soziale Medien hochgeladene Videos zeigen voll ausgestattete Bereitschaftspolizei, die auf geparkte Fahrzeuge schießt, Windschutzscheiben zertrümmert und Autospiegel zerstört.

Der staatliche Sender ERT TV berichtete unter Berufung auf Einheimische, dass die Bereitschaftspolizei mehr als 100 Fahrzeuge auf der Insel Lesbos zerstört habe.

Gleichzeitig legten sie sechs Waldbrände durch den Abschuss von Blitzgranaten in der Umgebung des Geländes.

Offenbar haben sie auch Tränengas eingesetzt, das vor 40 Jahren abgelaufen ist!

Trotz des Rückzugs der „offiziellen Unruhestifter“ ist die Atmosphäre auf Lesbos und Chios nach wie vor angespannt, wo Behörden und Gewerkschaften des öffentlichen und privaten Sektors zum zweiten Mal in Folge einen 24-Stunden-Streik ausgerufen haben.

Der Premierminister hat die Bürgermeister der Inseln heute nach Athen gerufen, um über Wege aus der Krise zu diskutieren. Er schloss jedoch den Regionalgouverneur der Ägäis-Region, Kostas Moutzouris, aus, der am Mittwochabend in einem Live-Interview mit einem Fernsehsender vulgäre Ausdrücke gegen ihn verwendet hatte.

PS Wir dachten immer, dass „Unruhestifter“ die Anarchisten in Exarchia seien. Offenbar hat jeder Krawallmacher das Recht, im Namen „institutionalisierter Gewalt“ Privateigentum zu beschädigen.

https://www.keeptalkinggreece.com/2020/02/27/riot-police-lesvos-chios-violence-cars/

Die globale Ökonomie war längst am Untergehen bevor das Coronavirus erschien — AAA

Auch Zero Hedge vermutet eine künstliche Corona-PsyOp:

The Global Economy Was Sinking Long Before The Coronavirus Appeared … … the media and the globalists use the virus event as the end all excuse for why the economic system is breaking down. … The coronavirus, while a legitimate threat that must be taken seriously, is also highly beneficial to a select […]

über Die globale Ökonomie war längst am Untergehen bevor das Coronavirus erschien — AAA

PsyOp – passend zur letzten Frage im letzten Blogbeitrag zum Corona Hype

Ein Bruder im Geiste …. bitte auch im Original anklicken: https://farsight3.wordpress.com/2020/02/28/coronavirus-eine-psyops/

welcher der weiter unten genannten zwei Varianten man bei Corona den Vorzug gibt, ist wohl Geschmackssache oder Folge des Ausmasses der eigenen Paranoia. Es könnte aber auch die Dritte Variante geben, nämlich daß durch die Beteiligung mehrerer Parteien, Protagonisten, Spieler … Partei A eine Psyop mit Ziel a) verfolgt und Partei B dieses (quasi im Windschatten von Aa segelnd) für sich selbst und seine Ziele b) nutzt. Es spricht auch nichts dagegen, Partei C und D hinzuzunehmen, wobei C vielleicht die PsyOp mit A zusammen geplant hat, weil diese auch ihrem Ziel c) dient, während D ein weiterer Trittbrettfahrer mit eigenen Zielen d) ist. Also alle möglichen Varianten sind möglich.

Nocheinmal die Bitte, auch das Original zu klicken…. https://farsight3.wordpress.com/2020/02/28/coronavirus-eine-psyops/

Eine verdeckte PsyOps (psychologische Geheimoperation) zielt darauf ab Wahrheiten, genaue Details und Akteure zu VERSTECKEN.

Dazu bedient sie sich

  • sozialer Tabus,
  • gesellschaftlicher Zwänge und
  • Gruppendynamik.

Wenn alles Verstecken und Spin nichts mehr hilft, werden oft Gesetze erlassen, die weitere Fragestellungen per Strafandrohung verbieten.

  1. Eine verdeckte Operation kann von Anfang an als solche geplant und durchgeführt werden.
  2. Eine andere Möglichkeit wäre, dass die Akteure erkennen, in welche Richtung sich ein bestimmtes Ereignis entfaltet, und sie beschließen auf diesen Zug aufzuspringen, um die Kontrolle über die weitere Entwicklung zu übernehmen und das Event dazu zu nutzen, um ihre eigene Operation innerhalb des Ereignisses zu verstecken.

Ein verdeckter Operation hat eine Titelgeschichte (narrativ) und jede Menge falscher Fährten. Ein Standardvorgehen im Repertoire der Staats- und Firmendienste.

Das Narrativ

Die Titelgeschichte soll die allgemeine Aufmerksamkeit von dem ablenken, was da tatsächlich abläuft. Der Öffentlichkeit soll ein falsches Bild vorgegaukelt werden, um die Wahrheit zu verschleiern.

Die Absicht dahinter: Menschen dazu zu bringen, sich in einander widersprechende Lager zu teilen und miteinander über VARIATIONEN der Titelgeschichte zu streiten – um sich so immer weiter von den verborgenen Fakten und wahren Motiven zu entfernen.

In diesem Fall lautet die Titelgeschichte:

Ein hochinfektiöses Virus übersprang in China die Artenschranke und begann Menschen anzustecken, zu töten und sich weiter zu verbreiten.

Die Menschen begannen Partei zu ergreifen:

  1. Das COVID19 Coronavirus ist ein natürliches Pathogen; versus: es ist aus einem Biokampfstoff-Labor entkommen, es wurde in einer Versuchseinrichtung generiert und absichtlich freigesetzt;
  2. es ist größtenteils ziemlich harmlos; es ist tödlich;
  3. seine Wirkungen werden durch die Wechselwirkung mit Chemtrails oder 5G (No na – siehe den gerade sich entwickelnden Supergau der Elektroporation, wo allen Ernstes fremdes DNS-Material in gesunde Zellen eingeschleust werden soll) irgendwie verstärkt;

weil Menschen sterben, muss das Virus die Ursache sein usw…

Sobald sich die Leute in Lager aufgeteilt haben, können die verdeckten Drahtzieher

  • mehrere dieser Cover-Story-Variationen mit neuem Treibstoff versehen,
  • zusätzlichen Spin hinzufügen und so
  • falsche Fährten legen, auf denen dann die Leute reisen können, ohne je irgend ein Ziel zu erreichen.

Zum Beispiel könnte eine Studie erscheinen, „die beweist, dass das Coronavirus eine Biowaffe ist“. Wer diese Studie jedoch sorgfältig liest, stellt fest, dass die Autoren nie behaupten, das Virus sei tatsächlich eine Biowaffe.

Ferner behaupten die Autoren der Studie, dass das Virus eine Besonderheit hat, die DIES bedeuten KÖNNTE oder es MÖGLICH SEI, etwas ganz Anderes anzunehmen. Und es scheint keine weiteren Studien zu geben, welche diese absichtlich ambivalent gehaltenen ‚Ergebnisse‘ bestätigen.

Der Selbstläufer im Internet

Innerhalb einer Stunde nach Veröffentlichung dieser Studie verbreiten zigtausend Menschen im Internet diesen „Beweis der Waffenfähigkeit“.

In jeder dieser sogenannten Epidemien erscheint dann ein quasi aus dem Nichts ein Ex-Militär- oder Ex-Geheimdienst-Mitarbeiter mit „Insider-Expertenaussagen“ über das Virus. Er „weiß, dass es eine Waffe ist.“ Deshalb muss es so sein.

Ebenso werden andere Autoritäten auftauchen, um das Publikum mit unbewiesenen Enthüllungen über das „Biowaffenvirus“ oder das „Entweichen des Virus aus einem Labor“ oder einen „Diebstahl des Virus“ zu beschäftigen.

Ersatzfutter

Das Publikum der Alternativmedien, welches den Konsum konventioneller Nach-Richter und Regierungsbehörden strikt ablehnen, sucht nach Ersatzfutter. Es bekommt dieses präsentiert.

Beachte, dass in all diesen Insider-Äußerungen, wie auch immer sie lauten mögen, die Grundidee verstärkt wird, dass jedes Mal DAS VIRUS die Ursache dieser „Epidemie“ ist. ABER ERINNERE DICH, „DAS VIRUS“ IST NUR DIE GRUNDLEGENDE TITELGESCHICHTE. Planer einer verdeckten Operation möchten, dass die Leute diese Basisstory vorbehaltslos schlucken.

Stell dir einmal vor, dass in einem entlegenen Wald 30km von einer Stadt entfernt ein Areal mit abgestorbenen Bäumen entdeckt wird. Einige sind umgefallen, andere bereits entlaubt und braun, stehen noch. Zuerst macht niemand etwas. Doch dann wird es offensichtlich, dass sich der Flecken weiter ausbreitet. Weitere Bäume fallen um. Noch mehr Zweige und Blätter vertrocknen und fallen zu Boden.

Die Stadtzeitung berichtet unter Verweis auf örtliche Beamte eine Geschichte über ein Feuer. In diesem Teil des Waldes gab es einen Brand! Er war „so heftig und heiß, dass seine Auswirkungen immer noch zu spüren sind“.

JETZT diskutieren die Menschen über die Brandursache. Es war ein Blitzschlag. Jemand verschüttete eine brennbare Flüssigkeit, die bei außergewöhnlich hohen Temperaturen zu brennen begann. Dealer kämpften miteinander und verbrannten Drogen. Eine finstere Kreatur, halb Tier, halb Mensch, die angeblich im Wald leben soll, zündete das Feuer an. ET-Aliens verursachten das Feuer. Ihr Raumschiff stürzte ab und brannte.

Das Feuer ist die Titelgeschichte.

Die Leute streiten sich über Variationen der Grundstory. Doch was geschah wirklich? Vor sechs Monaten schickte eine vor der Pleite stehende Firma, die heimlich ein gefährliches und illegales Pestizid vertrieb, Mitarbeiter mit Giftfässern in den Wald, um sie zu entsorgen. Die Titelgeschichte ist jedoch bereits so tief verwurzelt, dass nur noch wenige Leute glauben werden, dass es nie ein Feuer gab…

Es muss gebrannt haben.

Wenn wir ähnlichen Outbreak-Alarmismus, wie bei SARS, Schweinegrippe, Ebola, Zika usw. genauer ansehen, versuchen wir doch einen anderen Ansatz:

Stellen wir einfach weitere, grundlegende Fragen!

Jedes Mal wenn Beamte und Regierungen des öffentlichen Gesundheitswesens ein Outbreak und ein Virus ankündigen, stellt sich sofort folgende Frage:

„Wie genau wurde das neue Virus entdeckt?“

Wer stellt schon diese legitime Frage?

„Haben sie wirklich ein neues Virus gefunden und isoliert?“

„Welche Verfahren haben sie für den Nachweis verwendet?“

„Sind diese Verfahren korrekt und reproduzierbar?“

„Waren die Wissenschaftler, die zum Ort des Ausbruchs eilten, um Gewebeproben zu entnehmen, die Virusjäger der CDC oder gar von der Weltgesundheitsorganisation WHO, die immer neue Viren finden, selbst wenn Industrieunternehmen am Outbreak Standort Gifte freisetzen und Boden, Luft und Gewässer verunreinigen?“

Wenn du nur nach etwas Speziellem suchst, findest du meist auch genau das Spezielle. Wenn du nur einen Hammer besitzt, siehst du überall Nägel.

Was sofort zur nächsten grundlegenden Frage führt: Gäbe es alternative Ursachen, die nichts mit einem Virus zu tun haben, Ursachen, die das veröffentlichte Krankheitsbild ebenfalls erklären könnten? Und wenn ja, wer würde davon profitieren, andere möglichen Ursachen durch die Geschichte von einem Virus zu vertuschen? Die Regierung?  Ein Unternehmen? Wer könnte davon profitieren? Pharma-oder Impfstoffunternehmen?

In Zeiten von globalen Zusammenhängen – was geschah im geopolitischen Umfeld zur Zeit des angeblichen Outbreaks, was kündigt sich an?

Wie viele Krankheitsfälle der „Epidemie“ wurden bekanntgegeben?

Wie viele Todesfälle gab es?

Wie genau wurden diese Fälle identifiziert und gezählt?

Welche diagnostischen Tests wurden durchgeführt?

Sind die Tests korrekt, eindeutig und nachvollziehbar? Auch dies ist eine verständliche Frage. Wenn die Behörden behaupten, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen in Mitleidenschaft gezogen wurde, wäre es interessant herausfinden, wie diese „Experten“ zu ihrem Schluss kamen.

und auffällig in Europa: NIEMAND schreibt über die Rasse der Infizierte. also nicht über die Herkunft, sondern ob die Mehrheit der ernsthaft Betroffenen vielleicht ASIATEN sind? Befürchtet man ein „Schlitzauge go home!“ ? Oder umgekehrt eine zu große LMAA Stimmung in der Bevölkerung, wenn man doch einen gewissen Grad an Panik möchte?

Wie genau lautet die Liste jener Symptome, die dieser „epidemischen Krankheit“ zugeschrieben werden?

Sind diese Symptome so verallgemeinert, dass sie bereits bei einer großen Anzahl von Patienten auftreten, ohne dass behauptet wird, die Ursache sei ein neues Virus?

Werden zum Beispiel typische, grippeähnliche Symptome, die normaler Weise jedes Jahr bei Millionen von Menschen auftreten, hergenommen und als Fälle dieser „neuen Epidemie“ gezählt?

Gibt es bei all diesen neumodischen Epidemien gemeinsame, seit langem akzeptierte medizinische Tests und Verfahren, die tatsächlich zuverlässig sind?

Tests, über deren Schwächen auch offen diskutiert werden kann?

Wird die Geschichte von einem Virus gar nur verwendet, um Unternehmens- und Regierungsverbrechen zu verbergen?

Es gäbe noch weitere Fragen, aber du solltest die grundlegende Idee dahinter bereits verstanden haben:

Wir schauen unter den Spin der Titelstory des Augenblicks und suchen nach grundlegenden Irreführungen und verschwiegenen Wahrheiten.

Damit haben wir  die „Knackpunkte“ der Titelgeschichte erreicht und sie wird nebensächlich.

Wir fragen, schauen, antworten und lernen.

Was, wenn wir beim Stellen und Beantworten dieser Fragen herausfinden, dass bei der Entdeckung des neuen Virus fragwürdige Verfahren angewendet wurden?

Nicht praktikable, zweifelhafte und zum Teil wertlose Tests wurden verwendet, um Patienten mit der Epidemie zu diagnostizieren.

Fälle werden zweifelsohne aus bereits existierenden Krankheiten „importiert“, um die Anzahl der Outbreak-Patienten fälschlicherweise zu erhöhen.

Andere, mögliche Krankheitsursachen als das Virus liegen dort vor, wo die Epidemie begann.

Die epidemische Krankheit ist eine bekannte, allgemeine Liste von Symptomen, die bei Millionen von Menschen auftreten.

Wenn sich all diese Vermutungen als wahr herausstellen, ist diese „neue Epidemie“ mit dieser angeblich neuen, angeblich viralen Ursache höchstwahrscheinlich ein weiterer Betrug.

Wenn wir die Anzahl der Personen wegrechnen, von denen behauptet wird, sie seien „Epidemiefälle“, und sie es höchstwahrscheinlich nicht sind, verringert sich die tatsächliche Anzahl von entsprechenden Patienten – und es liegt keine Epidemie, geschweige denn eine Pandemie vor.

Wenn die Anzahl der Fälle immer noch hoch zu sein scheint, dann suchen wir einmal nach möglichen, aktuellen nicht-viralen Auslösern vor Ort, welche eine alternative Ursache der Krankheit sein könnten.

2003 gab es bereits eine andere Coronavirus-Epidemie: SARS. Die Symptome waren Grippe mit in einigen Fällen akuten Atemproblemen.

Wie das FS3 bereits berichtete, sprach der kanadischer Biologe Frank Plummer, der für die Weltgesundheitsorganisation arbeitet, mit der Presse und sagte ganz unverblümt, dass die Anzahl der SARS-Patienten mit dem Coronavirus immer geringer geworden sei.

Tatsächlich gab es bald überhaupt keine Fälle mehr, die SARS umgehängt werden konnten. Dies widersprach der Behauptung, dass SARS eine neue Krankheit sei (deshalb ja auch die verräterische Bezeichnung „Syndrom“), die durch ein bisher unbekanntes Coronavirus verursacht worden war.

Wo hatte SARS seinen Ursprung? In Guangdong, in China.

In ihrem hervorragenden Buch „Virus Mania“ untersuchten Torsten Engelbrecht und Claus Köhnlein nicht-virusbedingte Ursachen für derartige, grippeähnliche Erkrankungen in diesem Gebiet.

Sie fanden jede Menge mögliche Ursachen. Es stellt sich heraus, dass dort die weltweit größten Recycler von Elektroschrott ihre Standorte haben:

„Guangdong ist Chinas größtes Industriegebiet… extrem verschmutzt. Müll liegt überall herum, vor allem High-Tech-Abfall…

Für 1,50 USD pro Tag zerlegen Einheimische Computer, Monitore und Drucker mit bloßen Händen und gefährden so ihre Gesundheit und die Umwelt.

Arbeiter entleeren dort den ganzen Tag Tonerpatronen von Laserdruckern ohne Schutzmasken und atmen feinen Kohlenstoffstaub ein. Andere, hauptsächlich Frauen und Mädchen, tauchen Leiterplatten in ätzende Lösungsmittel, um die Lötmaterialien, mit denen Speicherchips und Prozessoren an den Platten befestigt sind, zu trennen und zu sammeln. Ungeschützt sind sie giftigen Dämpfen ausgesetzt. Während die Kunststoffplatten einfach verbrannt werden, taucht man die Chips und Prozessoren in Säurebäder, um das Gold zu extrahieren.

Auch hier entstehen giftige Dämpfe und die verbrauchten Säurereste werden einfach in den Fluss abgelassen. Viel Müll wird einfach verbrannt oder auf Reisfeldern, in Bewässerungsanlagen oder Wasserkanälen abgeladen. Die Gewässer und das Grundwasser um Guiyu sind derart kontaminiert, dass Trinkwasser täglich aus anderen Städten zugeführt werden muss… “

Seit den 80ern hat ein perfides System in das Gesundheitswesen Einzug gehalten, das dem global bestimmenden Industriekonglomerat – der Pharmaindustrie – noch mehr Macht verschafft.

Du wirst bereits als „infiziert“ erklärt, wenn per PCR- oder WGS-Test Teile vom Genom eines Virus in deinem Körper gefunden werden.

Wer hat die Vorgaben, wie das Virus aufgebaut ist, bestimmt und zum Abgleich für die allgemeinen Tests weitergegeben?

Zudem wird bereits beim Vorhandensein von Antikörpern im Blut auf eine „Krankheit“ gefolgert, was insoweit Unsinn ist, da dies bloß aufzeigt, dass sich dein Immunsystem erfolgreich gegen eine Ansteckung wehrt.

Zur endgültigen Bestimmung ist immer ein Titer notwendig, sowie ein regelmäßige Kontrolle, wie er sich entwickelt. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass du auch Symptome der jeweiligen Krankheit zeigen solltest.

Völlig RICHTIG!

Das Virus wird als zeitgemäßer Gottseibeiuns dargestellt, dem alle hilflos ausgeliefert sind.

Ja wäre da nicht, wäre da nicht diese schier göttlich heilsbringende Pillen und G’impftlerindustrie, die nur sie alleine uns von diesem Dämon des Virus „schützen“ kann.

Zustände, wie im tiefsten Mittelalter!

Alles in allem sollten wir äußerst wachsam sein, wenn wir uns vergegenwärtigen, was seit Jänner alles in China geschah:

  • Da wurden 50 Millionen Menschen binnen einer Woche gleichsam eingesperrt. – Eine praktische Vorgangsweise für ein Regime, das unliebsame und aufmüpfige Bürger kaltstellen will.
  • Weiters kann die derzeitige Situation gar trefflich dazu benutzt werden, einen drohenden wirtschaftlichen Niedergang auf diese „Epidemie“ zu schieben, ganz abgesehen von der Aufhebung sämtlicher bürgerlicher Rechte unter dem Deckmäntelchen von obligatorischen Quarantänemaßnahmen.

Herzlichst,
euer FS3,
das andere Fern-Seh-Programm.
Denn Nach-Richten war gestern.

War on ‘error, Folge 2020: “AbsperrZonen”

Hat der verärgerte Arzt aus NRW einen freundlichen Anruf bekommen?

https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/coronavirus-ruhrgebiet-kreis-unna-arzt-warnung-praxis-mundschutz-desinfektionsmittel-mangel-zr-13562399.html

Gestern noch lächelnd vor der Kamera die Nicht-Erhältlichkeit von Mundschutz und Desinfektionsmittel angeprangert, heute hat er von mehreren Anbietern Angebote erhalten und seinen Vorrat magisch aufgestockt.

Alles hat sich beruhigt und der Report besagt freundlich lächelnd:  daß weder Arzt noch Patienten Panik hätten und ein kleines Fläschchen 4711 – äh Handdesinfektionsmittel in der Tasche völlig genügt. Und man bekommt geradezu den Eindruck, wer dieses auch noch nutzt, ist Verschwörungstheoretiker, Panikmacher und fast schon Nazi.

Nicht, daß ich hier falsch verstanden werde, Corona ist eine grippeartige Erkrankung. Jede Erkrankung ist mehr oder minder für den ein oder anderen möglicherweise gefährlich. In diesem Fall aber dürften die Asiaten die wirklich gefährdeten Menschen sein, die Europäer die am geringsten gefährdeten. Letztlich geht es aber nicht um die jetzige Gefährdung, sondern um

a) das Sichtbarwerden des maroden Gesundheitssystems, die Verwundbarkeit der Lieferketten, die Abhängigkeit vom Ausland, die miserable Vorsorge für Fachpersonal und Bevölkerung

b) die offensichtliche Arroganz der Verantwortlichen den Menschen gegenüber

c) die Weigerung der Verantwortlichen, offen über die Probleme und Fakten und Wahrheiten zu informieren und stattdessen das Feld den Medien und der Sensationsberichterstattung zu überlassen. Man fragt sich: WOLLEN die Verantwortlichen vielleicht ein gewisses Maß an Panik? Für ihre Studien?

d) der Mißbrauch der Menschen in einer groß angelegten Feldstudie? Die Frage ist von Beginn an? Oder nutzt man nur die Gunst der Stunde?

e) Letztliche Fage: wird man es wagen, irgendwo den Ausnahmezustand auszurufen? Ausnahmezustandsrecht zu implementieren und durchzusetzen? Weiterführende Gesetze erlassen, die der künftigen Diktatur dienlich sind?

Ich verweise auf Unfuck U und schließe mit den Worten: Nehmt Eure Medikamente und geht jetzt weiterschlafen.

die eingewanderten Rassisten beim Kölner Karnevall

Update 29.02.2020: https://19vierundachtzig.com/2020/02/29/hetzjagden-von-koeln-das-geloeschte-youtube-video/

da das video auf youtube gelöscht wurde und neu eingestellt werden mußte

27.02.2020  https://bachheimer.com/einwanderungspolitik

20:48 | Leser-Zuschrift „Ja, Deutschland hat ein Rassisten-Problem – aber es sind zugewanderte Rassisten“

Die verschwiegene Hetzjagden am Karneval in Köln 2020! https://www.youtube.com/watch?v=d6nd38tHZEM
350-500 Jugendliche mit offensichtlich migrantischem Hintergrund jagen deutsche Karnevalsbesucher und verprügeln sie! Deutschland und die Medien haben echt ein massives Problem! Ihnen kann man einfach nimmer trauen! Lug und Trug wohin man schaut!
Hier der Bericht von 1984 samt WDR-Bericht, der jedoch das Wichtigste auslässt! Die Polizei berichtet von bürgerkriegsartigen Zuständen!
https://19vierundachtzig.com/2020/02/27/die-verschwiegenen-hetzjagden-von-koeln-500-migranten-jagen-deutsche/
Und dann die Forderung von Migrantenverbänden auf welt.de, Deutschland brauche eine Kabinett-Quote von Migranten und Millionen für „Demokratie“! Denn Deutschland habe ein Rassismusproblem! https://www.welt.de/politik/deutschland/article206181931/Migrantenorganisationen-nach-Hanau-Deutschland-hat-ein-Rassismusproblem.html
Deutschland hat mittlerweile ganz offensichtlich nicht nur „ein“ Problem! Mit zugewanderten Rassisten, die ein Problem mit Deutschen haben!?

Trump warnt und trauert um Europa

https://www.eutimes.net/2020/02/us-president-condemns-europe-says-its-losing-its-culture-because-of-immigration/

Der US-Präsident verurteilt Europa und sagt, „es verliert seine Kultur wegen der Einwanderung“.

US-Präsident Donald Trump hat davor gewarnt, dass Europa „seine Kultur wegen der Einwanderung verliert“. Er argumentiert, dass die Aufnahme von mehr als einer Million Migranten aus fremden Kulturen „das Gefüge Europas dauerhaft verändert“ habe – und zwar „nicht auf positive Weise“.

In einem kürzlichen Interview mit der britischen Boulevardzeitung The Sun beklagte Trump die Tatsache, dass die europäischen Führer so viele Migranten in ihre Länder einreisen ließen.

Trump, als Sohn von Eltern aus zwei EU-Ländern, sagt, dass ihn die Situation in Europa persönlich schmerzt.

„Ich habe große Liebe für die Länder in Europa …Vergessen Sie nicht, dass ich im Wesentlichen ein Produkt der Europäischen Union bin, zwischen Schottland und Deutschland. Nicht wahr? Mein Vater Deutschland, meine Mutter Schottland.“

„Ich finde es schade, was mit Europa passiert ist. Die Einwanderung in Europa zuzulassen, ist eine Schande. Ich denke, es hat das Gefüge Europas verändert, und wenn Sie nicht sehr schnell handeln, wird es nie wieder das sein, was es war, und das meine ich nicht im positiven Sinne. Ich glaube, Sie verlieren Ihre Kultur“, sagte der US-Präsident. Es ist schlecht für Europa und es ist schlecht für mein Land, die USA.

Während des Interviews griff Trump auch den linksgerichteten Londoner Bürgermeister Sidiq Khan an, weil er „sehr schlechte Arbeit gegen den Terrorismus“ geleistet habe und es versäumt habe, „all die schrecklichen Dinge zu stoppen, die in der Stadt vor sich gehen“, einschließlich der grassierenden Messerkriminalität.

Der US-Präsident und der Londoner Bürgermeister hatten ihren gerechten Anteil an einem nicht gerade freundschaftlichen Austausch über soziale Medien. Letzten Sommer nannte Trump Bürgermeister Khan eine nationale Schande, der die britische Hauptstadt zerstört.

Einige Monate später schlug Khan in einem Leitartikel für den Observer zurück und bezeichnete US-Präsident Donald Trump als „globales Aushängeschild für den weißen Nationalismus“.

Trumps Äußerungen im Interview der letzten Woche entsprachen ähnlichen Aussagen, die er im Juli 2018 – während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der damaligen britischen Premierministerin Theresa May – gemacht hatte, auf der die beiden über Europas Einwanderungspolitik, die NATO, Handelsabkommen und Brexit diskutierten.

Ähnliche Rede 2018:

US Präsident Trump vor den UN: Zukunft gehört Patrioten, nicht Globalisten

mit video der ganzen Rede:

https://fourhorsemen66.com/2020/02/11/president-trump-stuns-un-future-belongs-to-patriots-not-globalists-one-of-the-best-speeches-by-president-against-nwo-globalists/

Präsident Trump verteidigte die nationale Souveränität, als er am Dienstag vor der fassungslosen Generalversammlung der Vereinten Nationen den Globalismus angriff.

„Die Zukunft gehört nicht den Globalisten. Die Zukunft gehört den Patrioten“, sagte Trump den Anwesenden.

„Wenn Sie Freiheit wollen, seien Sie stolz auf Ihr Land“, forderte er andere Nationen auf.

grübel… ob er damit auch die Deutschen, seine von Kriegsschuld gebückten Vasallen und in der Feindstaatenklausel verankerten Feinde meinte? Oder ob dies wiedereinmal nur allen Menschen mit Ausnahme der Deutschen, der Iraner und Nordkoreaner oder Syrer galt?

 

Eremittierter Erzbischof bezeichnet Papst als Antichrist und Benedikt als den einzigen wahren Papst

https://www.radiospada.org/2020/02/arcivescovo-polacco-definisce-bergoglio-anticristo-ed-eretico/?fbclid=IwAR2Pa2wiYlo_ovQPTstEPXVThynlYKZy7epqGIDmzehISWgFIt2XpfI-9F0

Arcivescovo polacco definisce Bergoglio “anticristo” ed “eretico”
di Redazione RS il 26 Febbraio 2020

Der ehemalige Erzbischof von Karaganda in Kasachstan, Jan Lenga, ist von der polnischen Kirche mit einem Predigt- und Messeverbot belegt worden, weil er Papst Franziskus als Antichrist bezeichnet und sich weigert, ihn in die Gebete einzubeziehen.

Erzbischof Lenga (emeritierter Erzbischof von Karaganda) kann nicht öffentlich feiern und Reden halten, scheint aber die Sanktionen nicht eingehalten zu haben.

Es stellt sich auch heraus, dass er Bergoglio als „Ketzer“ betrachtet und daher beschloss, ihn nicht in den Messkanon und die Fürbitte aufzunehmen. Auch online kann es gelesen werden:

In einem buchfüllenden Interview, das noch immer auf YouTube in polnischer Sprache kursiert, sagte er, dass er Benedikt XVI. immer noch als Papst anerkenne und den Namen des „Usurpators und Ketzers“ Franziskus aus seinen Gebetsabsichten für die Messe gestrichen habe.

Es sei darauf hingewiesen, dass Erzbischof Lenga vor etwa drei Jahren zusammen mit Erzbischof Tomash Peta (Erzbischof der Erzdiözese Santa Maria in Astana) und Erzbischof Athanasius Schneider (Weihbischof der Erzdiözese Santa Maria in Astana) eine öffentliche Mahnung zur Situation der Kirche unterzeichnet hat.

Priester, die in der Empfangshalle der Hölle, nämlich im freimaurerischen Astana, Dienst tun, dürften wissen, von was sie reden.

Wer bzgl Astana Nachhilfe braucht:

https://   freemasonry   .  kz/index.php/en/news/

https://fourhorsemen66.com/2018/11/29/secret-sinister-illuminati-city-astana-kazakhstan/

und etwas auf englisch: über die neue Religion und mit exklusiven Bildern

älter:

https://www.atlasobscura.com/articles/kazakhstan-and-the-illuminati

http://www.thebohemianblog.com/2012/12/dark-tourism-illuminati-capital.html

für des Portugiesischen Mächtigen

 

 

Die Agenda des Generalbundesanwalts

Verteidigung des Beschuldigten „Mord“ Lübke in Kassel beklagt weniger Informationen von Generalbundeswanwalt über Ermittlungen zu erhalten als Medien

https://t.me/wim4u/7891

Was erwartet man auch von einer weisungsgebundenen Gestalt?

Frouwe aus ´em Wald: der Marx-Engels Schwindel

als Hintergrund: der Autor ist Keynesianer und Antimarxist und antiliberal. Die österreichische Schule der Nationalökonomie kommt in seinem Gedankengebäude nicht vor. Nichtsdestotrotz interessant.

https://www.wolfgang-waldner.com/der-marx-engels-schwindel/

Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Karl Marx war mit der kleinen Schwester des preußischen Innenministers Ferdinand von Westphalen verheiratet.

Das ist schon fast das ganze Geheimnis des Marxismus – „hidden in plain sight“, wie die Engländer sagen würden, und doch gut genug verborgen, dass es bis heute kaum jemand weiß. Großindustrielle, Hochadel und Hochfinanz fürchteten ein Bündnis zwischen der Arbeiterbewegung und dem Bürgertum, also den kleinen Unternehmern, Händlern, Handwerkern und Beamten bis hin zu den Kirchen.

Die Aufgabe von Karl Marx und seinen Spießgesellen und Anhängern war und ist es bis heute, dieses Bündnis zwischen Bürgern und Arbeiterbewegung zu verhindern.

Zu dem Zweck werden unter Arbeitern und deren Gewerkschaften und Parteien – damals von Karl Marx, heute meist von Studenten aus der Oberschicht – die wildesten Ideen von Kommunismus, Atheismus, Weltrevolution und Diktatur des Proletariats verbreitet, so dass alle Bürger, die Enteignung, Planwirtschaft, Materialismus, Abschaffung von Nation und Familie und ein Leben ohne Freiheit im Totalitarismus fürchten, gegen die Arbeiterbewegung mobilisiert und für die Interessen von Großindustrie, Hochadel und Hochfinanz gewonnen werden können.

Das selbige geschah in den USA! Den Bürgerlichen in ihren Häusern mit Vorgarten wurde massiv Angst eingejagt vor den Unions, den Gewerkschaften und auf allen TV Kanälen inklusive Hollywood wurde das „Honey, I am ho-o-ome!“ Bild in die Wohnzimmer gehämmert. Die Unions in USA waren damals das, was heute in der BRiD die AfD ist.

Karl Marx hat offen verkündet, dass kommunistische Ideen „die Furien des Privatinteresses“ gegen die Arbeiterbewegung und damit gegen die in Fabriken und Bergwerken zu Tode geschundenen Frauen und Kinder aufhetzen würden.

Die Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen und höheren Löhnen wäre dagegen vom Bürgertum unterstützt worden, das selber mit der großen Industrie konkurrieren musste, aber als kleine Unternehmer von besseren Löhnen in den Fabriken profitieren konnte:

Auf dem Gebiete der politischen Ökonomie begegnet die freie wissenschaftliche Forschung nicht nur demselben Feinde wie auf allen anderen Gebieten.

Die eigentümliche Natur des Stoffes, den sie behandelt, ruft wider sie die heftigsten, kleinlichsten und gehässigsten Leidenschaften der menschlichen Brust, die Furien des Privatinteresses, auf den Kampfplatz.

Die englische Hochkirche z.B. verzeiht eher den Angriff auf 38 von ihren 39 Glaubensartikeln als auf 1/39 ihres Geldeinkommens.

Heutzutage ist der Atheismus selbst eine culpa levis <kleine Sünde>, verglichen mit der Kritik überlieferter Eigentumsverhältnisse.

Das Kapital, Vorwort zur 1. Auflage

Agenten sind eine wichtige Investition der jeweiligen Regierungen und Machtapparate.

Man findet in ihrem Lebenslauf die Verbindung zu ihren Auftraggebern.

In aller Regel ist es Verwandtschaft, die Familie oder deren enge Freunde.

Der Agent muss auch eine qualifizierte Ausbildung erhalten.

Beides war im Fall des Karl Marx durch die Familie des Ludwig von Westphalen möglich, der mit dem Vater von Marx einen engen und vermutlich ebenfalls politischen Zwecken dienenden Umgang hatte.

Ludwig von Westphalen, ein preußischer Geheimrat in Trier, wurde der politische Mentor des jungen Marx und schulte ihn in den politischen Theorien.

Der Marx-Biograph Mehring, den man etwas zwischen den Zeilen lesen kann und lesen sollte, betonte besonders, dass Marx durch diesen Ludwig von Westphalen erstmals vom Sozialismus erfahren habe.

Die offizielle „Marx-Forschung“ will uns bis heute einreden, dass der preußische Geheimrat halt ein heimlicher Sympathisant des Sozialismus gewesen wäre – mit einem preußischen Innenminister als missratenem Sohn.

Weil brauchbare und gut eingeführte Agenten rar sind, ist ihr Lebenslauf verräterisch: Sie müssen pausenlos für ihre Auftraggeber am Ball bleiben und sind ständig in Kontakt mit Personen, die wir heute noch in den Geschichtsbüchern oder bei Wikipedia erwähnt finden.

Ein einfaches Computerprogramm, das solche Kontakte zum Beispiel aus den Einträgen bei Wikipedia oder anderen Quellen zählt, würde die meisten Agenten vergangener Zeiten auf der Stelle enttarnen.

Bei Marx werden wir sehen, mit wie vielen heute noch bekannten Leuten er Verbindungen hatte.

Einem Privatmann, und sei es ein noch so eifernder Revolutionär, der Politik aus privatem Antrieb und ohne die Hilfe einflussreicher Organisationen treibt, wäre das niemals möglich gewesen. Denn Kontakte müssen hergestellt, angebahnt und vermittelt werden.

Die Familie der Edlen von Westphalen im preußischen Dienst

weiterlesen unter obigem link.

Bundesländer richten Corona Krisenstäbe ein

die Finanzierung für soetwas braucht immer einen Anlass. Ohne Corona hätte man die weltweite Koordination niemals zuwege gebracht. Man wollte aber soetwas schon längst einmal machen. Die Papiere liegen seit vielen Jahren in den Schubläden. Nun ist Testzeit.

Das Schild in mehreren Sprachen, insbesondere chinesisch, koreanisch, japanisch und vietnamesisch, sowie Farsi/Arabisch wäre angebracht. you stupid!