Rechtsanwalt Frank Hannig Dresden verteidigt Stefan E. im Mordfall Lübcke und eine Warnung an WBK Inhaber

https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Neuer-Anwalt-von-Stephan-E.-kommt-aus-dem-Pegida-Umfeld

Bewusst TV Wo sind die videos?

Wo sind die Videos?

Bewußt TV hostet seine videos selbst. Die auf youtube und vimeo gelöschten Videos sind dort aufrufbar, sowie zum einfachen download.

Wo sind die Videos?


da wir derzeit nichts bei Youtube veröffentlichen können und auch Vimeo das Konto gelöscht hat, hier ein kurzes Video zum Hinweis auf Bewusst.tv

Humor: Mann begleitet Polizeiaufmarsch mit „Starwars melodie“ auf seiner Trompete

https://t.me/videodump1/5920

das ist auch eine Form des Widerstands. Womöglich inspiriert von einer Veröffentlichung der Kantonspolizei Bern:

https://www.rds.it/scopri/magazine/viralnews/la-navicella-e-in-divieto-di-sosta-il-video-di-natale-della-polizia-di-berna-cita-star-wars

 

Peter Boehringer: Impfen nur freiwillig

Peter Boehringer zu Impfen

„Impfen ausschließlich freiwillig!“ Peter Boehringer

Mein Versprechen zu Impfungen

Ein klares Versprechen für künftige, leider kommende BT-Abstimmungen! Unser Körper gehört uns. Impfen muss freiwillig bleiben! Das zugehörige Klartext- Video ist bereits gedreht – kommt kommenden Montag auf meine YT-Seite.

PS: Ich hatte bereits bei der BT-Abstimmung zur Masernimpfpflicht im Nov 2019 mit “NEIN” gestimmt! *) Eine Impfung, die es übrigens seit Jahrzehnten gibt, die ca. 96% der Menschen auch ohne Zwang freiwillig machen und die im Gegensatz zu Grippe- und Corona-Impfungen auch für Nichtrisiko-Gruppen Sinn machen kann. Man beachte im Link auch das Abstimmungsverhalten der anderen Fraktionen. Keine Freiheitsparteien, denn Freiwilligkeit ist die Essenz der Freiheit!

*) https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung?id=636

Endlich belegt – Politische Drohbriefe existieren und beeinflussen Politiker: Familie des verstorbenen tschechischen Senatspräsident Kubera geht an die Öffentlichkeit

Sehr mutig! Vielleicht macht das unter den Angehörigen Schule?!  Die Frage ist nur, ob das Schreiben tatsächlich vo der VRC Botschaft stammt, oder Teil des Wirtschaftskrieges und somit eine Geheimdienstoperation ist?
Der ehemalige tschechische Senatspräsident Kubera, der Taiwan im Februar besuchen sollte, verstarb kurz vor seiner Abreise.
Seine Witwe hat sich nun an die Medien gewandt:
Sie fand „Drohbriefe“ bei seinen Habseligkeiten, welche ihn von der Reise abhalten wollten. Die Briefe kamen von der chinesischen Botschaft und vom Büro der tschechischen Präsidentschaft.

Tschechiens Senatspräsident ist am 20. Januar dieses Jahres gestorben. Sein Tod hat die politische Welt in Tschechien erschüttert. Er war laut „Reuters“ 72 Jahre alt und litt nicht an Krankheiten. Kubera war ein konservativer Politiker, der für seine Politik des „gesunden Menschenverstandes“ bekannt war.

Jaroslav Kuberas Frau Věra Kuberová und seine Tochter Vendula Vinšová haben sich nun den Medien zugewandt – denn es gibt Unstimmigkeiten um seinen Tod. Beide haben am 27. April beim tschechischen Fernsehsender „168 hodin“ ein Interview gegeben.

Věra Kuberová sagte, dass ihr Mann drei Tage vor seinem Tod vom chinesischen Botschafter Zhang Jianmin zu einem „sehr unangenehmen Geheimtreffen“ eingeladen worden war. Zhang bat den tschechischen Senatspräsidenten, Taiwan nicht mehr zu besuchen. Nach Angaben seiner Frau wurde Kubera – getrennt von seinem Mitarbeiter – in einen Raum gebeten, wo er sich alleine mit dem chinesischen Botschafter und einem Übersetzer aufhielt.

Drohbriefe wollten Kubera von der Reise abhalten

Als die Familie der Witwe eine Bestandsaufnahme der Habseligkeiten des Verstorbenen vornahm, fand sie jeweils einen „Drohbrief“ der tschechischen Präsidentschaft und der chinesischen Botschaft – beide wollten den Besuch in Taiwan verhindern und machten Andeutungen auf „die Sicherheit der Familie“. Věra sagte im Interview mit „168 hodin“, dass sie und ihre Tochter nach der Lektüre der Briefe entsetzt waren und dachten, der Inhalt der beiden Briefe habe Kubera umgebracht.

Ihnen zufolge änderte sich das Verhalten von Kubera nach einem Neujahrsessen mit Präsident Miloš Zeman am 14. Januar (sechs Tage vor seinem Tod), wie das tschechische Staatsfernsehen „ct24“ schreibt. Dort wurde Kuberas geplante Reise nach Taiwan besprochen, und dort erhielt Kubera das umstrittene Dokument.

„Tschechische Unternehmen werden für den Besuch bezahlen“

Tschechische Unternehmen werden für Kuberas Reise bezahlen, heißt es in dem Brief, der Kubera beim Neujahrsessen gegeben wurde.

Die Unterschrift des Autors fehlt auf dem Papier, doch der Stempel ist von der chinesischen Botschaft.

In neun Punkten erklärt die Botschaft, warum die Reise des zweithöchsten Verfassungsbeamten der Tschechischen Republik nach Taiwan für China nicht akzeptabel ist.

„Der Besuch vom Senatspräsidenten Kubera in Taiwan wird niemandem helfen. Wir hoffen, dass die tschechische Seite an der ‚Ein China Politik‘ festhält und diesen Besuch absagt, um so die Verletzung der chinesisch-tschechischen Beziehungen zu verhindern“, heißt es in dem Brief.

Das Dokument beschreibt auch, wie China auf Kuberas Reise reagieren würde: „Tschechische Unternehmen, deren Vertreter mit Senatspräsident Kubera Taiwan besuchen werden, werden vom chinesischen Volk in China nicht begrüßt.“

Weiter heißt es im Brief:

Tschechische Unternehmen mit wirtschaftlichen Interessen in China müssen für den Besuch von Kubera in Taiwan bezahlen.“

Kubera ließ sich nicht von der Reise abbringen

Vendula Vinšová sagte im Interview, sie sei so stolz auf ihren Vater, der seine Haltung nie geändert habe, und „wir glauben, dass er sein Leben dafür gegeben hat“.

Sie sagte, Kubera habe nach einem Festmahl zum Neujahr im Präsidentenpalast am 14. Januar verändert gewirkt und wollte nicht über den Abend sprechen.

Frau Kuberová sagte, dass ihr Mann sieben Tage vor seinem Tod immer weniger gesprochen hätte und immer depressiver wurde – das wäre noch nicht so vorgekommen, sagte sie dem Fernsehsender.

„Er hat mir immer alles erzählt, aber diesmal hat er mir nichts gesagt, nur dass alles ok ist.

Er ging nachts durch den Garten und er war nervös. Das hat mich überrascht, denn sowas habe ich zum ersten Mal seit zweiundfünfzig Jahren Ehe bei ihm erlebt“, erklärte Věra Kuberová.

Geziefer bekommt mehr Geld

und Bild eine Rundfunklizenz …

EU-Kommission winkt deutschen Medienstaatsvertrag durch – Rundfunkgebühr wird auf über 18 Euro erhöht

Die EU-Kommission hat den deutschen Medienstaatsvertrag, der auch eine Erhöhung der Rundfunkgebühr um 86 Cent auf 18,36 Euro beinhaltet, durchgewunken.

Die rheinland-pfälzische Medienstaatssekretärin Heike Raab (SPD) erklärte am Dienstag in Mainz, damit sei „ein weiteres wichtiges Etappenziel erreicht.“

Nach der Unterzeichnung durch die Ministerpräsidenten könne der Staatsvertrag nun zügig den Länderparlamenten zur Ratifikation vorgelegt werden.

„Ich bin optimistisch, dass er im Herbst in Kraft treten kann“, erklärte Raab.

Die Politikerin nannte den Staatsvertrag eines der wichtigsten medienpolitischen Vorhaben der vergangenen Jahre.

Er gebe auch Antworten auf zentrale Fragen und Herausforderungen einer digitalisierten Medienwelt.

So würden rechtliche Leitplanken auch für große Plattformen wie Google und Facebook aufgestellt.

Auch die Medienanstalten begrüßten das grüne Licht aus Brüssel.

Mit Hilfe des Medienstaatsvertrags müsse nun

  • ein klarer Rahmen
  • für die Auffindbarkeit medialer Angebote,
  • den diskriminierungsfreien Zugang hierzu oder
  • die Transparenz von Suchalgorithmen gesetzt werden,

forderte Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der deutschen Landesmedienanstalten.

Ein Sprecher der EU-Kommission sagte in Brüssel, an einigen Punkten des deutschen Vertrags gebe es Bedenken hinsichtlich der Vereinbarkeit mit dem EU-Rechtsrahmen.

Diese Bedenken stellten aber kein Hindernis für den Abschluss des Vertrags dar.

Die Regulierung von Plattformen benötige allerdings eine Lösung auf europäischer Ebene.

Bis Ende des Jahres solle dazu wie bereits angekündigt ein Gesetzespaket für digitale Dienste vorgeschlagen werden. (afp)

Trevor Mundel – president for global health at the Bill & Melinda Gates Foundation

in Anbetracht der doch herausragenden Position und Einflußreichweite des Dr. Trevor Mundel als Präsident für Globale Gesundheit in der Bill und Meinda Gates Stiftung, sollte man meinen, es gäbe einen Wikipedia Eintrag zu seiner Person.

Leider nein. Und das, obwohl ihm Gates einen wahrhaft kaiserlichen Titel verliehen hat: Präsident für globale Gesundheit! Wow. Das schlägt richtig ein, so daß man den verschämten Zusatz “ der Gates Stiftung“ gar nicht mehr richtig wahrnimmt. Psychologische Kriegsführung  und Manipulation der Extraklasse.

Und so bleiben viele Fragen offen. Auch ancestry Suche ergibt nichts über den Nachnamen Mundel in Südafrika.

Dafür Mundell.

Man fragt sich, ob dieser mächtige Mann hier Bereinigung betrieben hat.

Löschung oder Änderung seines Namens von Mundell zu Mundel, denn Mundell als Namen findet man im südafrikanischen ancestry. https://www.1820settlers.com/genealogy/settlerbrowsemarrs.php?name=MUNDELL&first=

unter den Siedlern, die um 1820 aus England nach Südafrika kamen.

Recherchieren wir also aus Not ein wenig um diese Person herum:

Nichts zu finden über Trevor Mundel(l)

Trevor Mundel kommt aus Südafrika, hat dort studiert, bevor er ein Rhodes Student (Oxford) wurde und Karriere machte. Zum Beispiel bei Novartis (http://archive.wphna.org/wp-content/uploads/2015/04/2014-11-Hypothesis-Anne-Emanuelle-Birn-Rockefeller-and-Gates.pdf)

The Lancet (eine der 3 top Wissenschaftsjournale der Welt) schreibt über seine ambitionierten „Jurassic-Park ähnlichen“ Projekte:

… wo er ein breites Spektrum von Projekten leitet, von

  • der Kartierung der Gehirnentwicklung von Kindern in Afrika
  • über die Entwicklung genetisch veränderter Moskitos zur Eindämmung der Malariaübertragung
  • bis hin zur kürzlichen Gründung der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), (Koalition für Innovationen zur Vorbereitung auf Epidemien)  deren Ziel es ist, die nächste globale Pandemie zu verhindern, indem die Entwicklung von Impfstoffen beschleunigt wird.

auch die Netzfrauen haben 2018 über die Personalie Mundel etwas recherchiert: https://netzfrauen.org/2018/11/18/pharma-2-2/

oder: unter http://archive.is/wip/9qU7o

Ein Kartell des Schweigens – Die Pharma-Mafia!

und sie schreiben über den Streit zwischen der Gates Stiftung und Indien im Jahr 2017: https://netzfrauen.org/2017/04/25/gates/

oder: http://archive.is/wip/llo60

Ein weiteres großes Anliegen von Gates und Co. sind die Forschungen zur Muttermilch, wie von der website „der ungeduldige Optimist“ zu erfahren ist:

http://www.impatientoptimists.org/

oder sollte man schreiben: Ausbeutung der Muttermilch?

Jedenfalls scheint der Geduldsfaden des Gates-Clans letztes Jahr gerissen zu sein und sie wagten den Sprung in das kalte Wasser der Virusfreisetzung, nachdem man im Herbst nocheinmal sämtliche globalen Mitspieler gebrieft hatte.

 

von Mundel´s und Konsorten Biotech Begeisterung erfährt man im nächsten Artikel:

2010 gab es einen Artikel zu Novartis Forschung: Pass auf, Deine Medizin beobachtet Dich! https://www.reuters.com/article/us-summit-novartis-proteus-idUSTRE6A754720101109

Die intelligente Pille oder doch besser der Chip zum Schlucken?

NEW YORK (Reuters) – Die Novartis AG plant, innerhalb von 18 Monaten die behördliche Zulassung für eine bahnbrechende Tablette mit einem eingebetteten Mikrochip zu beantragen, was das Konzept der „Smart-pill“-Technologie einen Schritt näher bringt.

Das erste Programm wird eines der etablierten Medikamente der Schweizer Firma verwenden, das von Transplantationspatienten eingenommen wird, um eine Organabstoßung zu vermeiden.

Doch Trevor Mundel, globaler Entwicklungschef, glaubt, dass das Konzept auf viele andere Pillen übertragen werden kann.

„Wir bringen dieses Transplantationsmedikament mit einem Chip voran und hoffen, dass wir innerhalb der nächsten 18 Monate etwas haben werden, das wir den Aufsichtsbehörden, zumindest in Europa, vorlegen können“, sagte Mundel auf dem Reuters Health Summit in New York.

„Es ist überaus vielversprechend in der Anwendung auch darüber hanaus“, fügte er hinzu.

Novartis erklärte sich im Januar bereit, 24 Millionen Dollar auszugeben, um sich den Zugang zur Chip-in-a-Pill-Technologie zu sichern, die von der in Privatbesitz befindlichen Proteus Biomedical aus Redwood City, Kalifornien, entwickelt wurde, und setzte sich damit vor die Konkurrenz.

Die einnehmbaren Chips des Biotech-Start-up-Unternehmens werden durch Magensäure aktiviert und senden Informationen an ein kleines Pflaster, das auf der Haut des Patienten getragen wird und Daten an ein Smartphone übertragen oder über das Internet an einen Arzt senden kann.

Mundel sagte, das anfängliche Projekt konzentriere sich darauf, sicherzustellen, dass die Patienten Medikamente zum richtigen Zeitpunkt einnehmen und die benötigte Dosis erhalten – ein zentrales Thema für Menschen nach Nieren- und anderen Transplantationsoperationen, wenn die Behandlung häufig angepasst werden muss.

Längerfristig hofft er, das Konzept der „intelligenten Pille“ auf andere Arten von Medikamenten auszudehnen und die Fülle biometrischer Informationen, die der Proteus-Chip sammeln kann – von Herzfrequenz und Temperatur bis hin zu Körperbewegungen – zu nutzen, um zu überprüfen, ob die Medikamente richtig wirken.

Da die winzigen Chips zu bestehenden Medikamenten hinzugefügt werden, geht Novartis davon aus, dass keine groß angelegten klinischen Studien durchgeführt werden müssen, um die Funktionsfähigkeit der neuen Produkte nachzuweisen.

Stattdessen will das Unternehmen so genannte Bioäquivalenztests durchführen, um nachzuweisen, dass sie mit dem Original identisch sind.

Ein größeres Problem könnte die Frage sein, welche Kontrollen eingeführt werden sollten, um die persönlichen medizinischen Daten der Patienten zu schützen, da diese aus dem Körperinneren per Funk und Bluetooth übertragen werden.

„Die Regulierungsbehörden mögen alle das Konzept und waren sehr ermutigend. Aber … sie wollen verstehen, wie wir die Datenschutzprobleme lösen werden“, sagte Mundel.

Eine Technologie, die sicherstellt, dass ein Patient sein Medikament einnimmt und prüft, ob es richtig funktioniert, sollte bessere Ergebnisse liefern und einen höheren Preis rechtfertigen.

Die südafrikanische Herkunft hat Mundel(l) gemein mit Mark Suzman, einem weiteren hohen Tier, dem Chefstrategen, bei Gates.

Mundel(l) und Suzman dürften sich bereits in Südafrika gekannt haben. Ob auch Mundel aus einer jüdischen Familie stammt oder angeheiratet ist, oder Jugendfreund von Suzman ist, konnte bislang nicht herausgefunden werden.

Mark Suzman

Mark Suzman – CEO bei der Bill & Melinda Gates-Stiftung https://twitter.com/msuzman?lang=en

Auf diesem twitter account findet man unter einer Menge Gender-Impf und Feminismuspropaganda dieses Foto: niemand soll zurückgelassen werden: https://twitter.com/AminaJMohammed/status/1253694257594019841/photo/1

Der gebürtige Südafrikaner Suzman kam 2007 als Direktor für „Globale Entwicklungspolitik & Advocacy “ zur Stiftung, wurde 2012 Präsident von „Global Policy & Advocacy“ und übernimmt 2016 die zusätzlichen Aufgaben des „ersten Chief Strategy Officer“ (Oberster Chef Stratege) der Stiftung.

Als Präsident trug er zum Aufbau und zur Verwaltung der wachsenden globalen Präsenz der Stiftung in Europa, Afrika, Indien und China bei und beaufsichtigte alle Regierungsbeziehungen, philanthropischen Partnerschaften und die strategische Kommunikation in den Vereinigten Staaten und weltweit.

Als Chef-Stratege leitete er eine Überarbeitung des Ansatzes der Stiftung zur Entwicklung und Messung strategischer Prioritäten. Laut dem video Interview richtete Suzman die Stiftung vermehrt zur Biotech hin aus. Cyborgs lassen grüssen.

Er übernahm 2019 auch die Aufgaben von CEO Susan Desmond-Hellmann (Die Susanne Höllenmann…) https://www.wsj.com/articles/gates-foundation-ceo-to-step-down-11575570659,     die noch immer auf Suzmans twitteraccount mittwittert.

Vor seinem Eintritt in die Stiftung bekleidete Suzman mehrere Positionen bei

  • den Vereinten Nationen,
  • unter anderem als leitender Berater für politische und strategische Kommunikation im Büro des Generalsekretärs Kofi Annan und
  • als politischer Direktor beim Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen.
  • Davor war er als Korrespondent für die Financial Times in Johannesburg, London und Washington, D.C. tätig.
  • Er promovierte in internationalen Beziehungen an der Universität Oxford, wo er als Rhodes-Stipendiat tätig war.

In Südafrika gibt es eine weitere Persönlichkeit namens Suzman (wohl abgeleitet von Süßmann?): Helen Suzmann (geborene Gavronsky – Samuel and Frieda Gavronsky, Jewish Lithuanian immigrants, heiratete den Arzt Dr Moses Suzman)  http://archive.is/qUmJt und eine Verwandschaft scheint sehr wahrscheinlich, denn der Suzman Clan war einflußreich: Janet Suzman wurde in Johannesburg in einer jüdischen Familie als Tochter von Betty (geb. Sonnenberg) und Saul Suzman, einem wohlhabenden Tabakimporteur, geboren. Ihr Großvater, Max Sonnenberg (Zionist aus Kaiserslautern), war Mitglied des südafrikanischen Parlaments, und sie ist eine Nichte der verstorbenen Bürgerrechtlerin/Anti-Apartheid-Kämpferin Helen Suzman.

Max Sonnenberg: Aus Sonnenbergs 1906 geschlossener Ehe mit Lillie Isaacs (1887-1963), Tochter von Samuel Isaacs von der Johannesburger Börse, gingen fünf Kinder hervor, ein Sohn namens Richard (geboren 1907) und vier Töchter. Sein Sohn trat seine Nachfolge als Vorsitzender von Woolworths an und übte diese Funktion viele Jahre lang aus.

 

 

Die wichtigsten Player und Influencer im globalen Gesundheitsmonopoly

30 Top Public Health Influencers for 2020

auch unter: http://archive.is/wip/rma20

Soziale Medien waren einer der gefährlichsten Kanäle für Fehlinformationen und Verschwörungstheorien im Gesundheitsbereich.

Glücklicherweise waren sie auch ein wichtiger neuer Weg, um die Führungsrolle im Gesundheitswesen zu stärken. https://www.mphonline.org/social-media-and-public-health/

Seit der Jahrtausendwende haben sich führende Persönlichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens hinter den Kulissen zu anerkannten Führungspersönlichkeiten der Gemeinschaft und globaler Gesundheitsinitiativen entwickelt.

Gleichzeitig haben führende Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens begonnen, mit Managern des Gesundheitssystems zusammenzuarbeiten, um die „Gesundheit der Bevölkerung“ als Grundlage für den Schutz des einzelnen Patienten zu fördern. https://www.mphonline.org/population-health-vs-public-health/

Heute bedeutet Führung im Gesundheitswesen jedoch nicht nur

  • gute Managementfähigkeiten – sie bedeutet auch,
  • Einfluss zu haben und
  • sich eine vertrauenswürdige Stimme zu verschaffen.

Führungskräfte im öffentlichen Gesundheitswesen müssen den Zusammenhang zwischen Verhalten und Gesundheit erkennen.

Das Tempo des technologischen Fortschritts in den biomedizinischen Technologien hat sich verlangsamt, und trotz der Revolution in der Informationstechnologie hat die Führung im öffentlichen Gesundheitswesen nicht entsprechend reagiert.

Dies zeigt sich in widersprüchlichen Berichten über die Covid-19-Pandemie, die von der Führung des Weißen Hauses und führenden Persönlichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens wie Anthony Falci verfasst wurden, die zeigten, wie wichtig eine Führung im öffentlichen Gesundheitswesen ist, die das Wohlergehen der Bürger  über die Politik und persönliche Interessen stellt.

Steve Carell Lol GIF

Rangliste der Top-Beeinflusser  auf die öffentliche Gesundheit

Für die von MPH Online erstellte Rangliste der einflussreichsten Akteure im Bereich der öffentlichen Gesundheit haben wir uns an Organisationen und Persönlichkeiten gewandt, die sich in den sozialen Medien Gehör verschafft und Wissenschaft, Politikberatung und Ermutigung durch Quellen wie Facebook und Twitter verbreitet haben.

Unsere Rangliste basiert auf der Anzahl der Twitter-Follower.

Stellen und Persönlichkeiten, denen die meisten Menschen in den USA und auf der ganzen Welt vertrauen, wenn es um Wissen und Führung/Anleitung geht.

 

1. World Health Organization (WHO) – @WHO

The World Health Organization is one of the primary public health influencers from around the world. The WHO is a health agency, responsible for international public health, under the United Nations. The organization is headquartered in Geneva, Switzerland, with 150 field offices in other key locations around the world.

The WHO is a key influencer on Public Health Twitter, with regular updates that are of the most critical interest to millions of people around the world. Their mission is to provide leadership and direction in answer to global issues, including epidemics. They create and disseminate world health policies and procedures for member countries.

Followers: 5,900,000

2. Harvard Health – @HarvardHealth

Harvard Health is a top public health influencer both in the US and around the world. Its goal is to deliver the most current health information. Drawing from 10,000+ faculty physicians at Harvard Medical School, they offer trustworthy health information.

Harvard Health is a key influencer on Public Health Twitter. Harvard Health has consistently been a recognized voice in the world of health and medicine, with the staff and expertise to respond to critical issues of interest to its international audience. It is a source that’s frequently cited for its credibility and science-based veracity.

Followers: 2,400,000

3. Dr. Sanjay Gupta – @drsanjaygupta

Dr. Sanjay Gupta is one of the most prominent public health influencers. He’s a staff neurosurgeon at Emory Clinic, but his main claim-to-fame is his role as a CNN Chief Medical Correspondent. In his role as medical correspondent, he frequently makes appearances and speaks about health-related issues. Beyond being a medical reporter, he is a writer and actor.

Dr. Gupta is a key influencer on Public Health Twitter, but his influential presence is felt far beyond social media spheres. He was a co-creator of TEDMED, he publishes a column for TIME, and he has authored bestselling books (some of which were adapted for TV, in miniseries format). Dr. Gupta is a name that’s synonymous with accessible, friendly, and reliable medical reporting, which is particularly essential in an age of coronavirus and COVID-19 news.

Followers: 2,300,000

4. BBC Health News – @bbchealth

The BBC Health News is a global public health influencer. It delivers medical and health news from the UK and around the world. The BBC is rated as one of the UK’s top news sources by more than 53% of the people surveyed.

That level of credibility is also important because their international audience has come to rely the trustworthiness of the health and wellness news from this prominent news source. BBC Health News is a key influencer on Public Health Twitter, with focus on well-being and lifestyle. It offers a range of healthcare education and recourse distribution.

Followers: 2,200,000

5. Gates Foundation – @gatesfoundation

The Gates Foundation is at the very peak of public health influencers. It’s a private foundation, originally called the William H. Gates Foundation. Bill Gates was one of the founders of Microsoft, so he was already an influential American figure. Gates Foundation is a key influencer on Public Health Twitter.

Launched in 2000, the Gates Foundation is the largest private foundation in the world, with a primary focus on making sure that more children and young people “survive and thrive.” The foundation also has the goal of empowering the poorest individuals from around the world. They emphasize empowerment of women and girls to transform lives.

Followers: 2,000,000

6. Mayo Clinic – @MayoClinic

The Mayo Clinic is a crucial public health influencer, with the mission to inspire hope. They offer comprehensive healthcare services to patients through education, clinical practice, and research. Their value is: “The needs of the patient come first.”

Mayo Clinic is a key influencer on Public Health Twitter because of its work-renowned reputation as a leading-edge and technologically advanced network of hospitals and clinics. It’s a preferred provider for conditions and diseases that are difficult to treat, which also contributes to its reputation as a reliable source for health-, medical-, and research-related news and view.

Followers: 1,900,000

7. CDC — Centers for Disease Control and Prevention – @CDCgov

The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) is one of the primary public health influencers, as the leading national public health institute. It’s a US federal agency, under the Department of Health and Human Services. The CDC is a key influencer on Public Health Twitter.

The role of the CDC is to protect public health and promote a higher quality of life, which they accomplish by education, prevention, and control related to disease, disability, injury, etc. They focus on the leading causes of disability and death, with programs that are designed to reduce the consequences. The preferred outcome is a healthy, productive life.

Followers: 1,400,000

8. National Institutes of Health – @NIH

The National Institutes of Health (NIH) is one of the primary public health influencers, as a focal point for healthcare research. It is sponsored by Federal Government agencies. As the nation’s largest biomedical research agency, the goal of the NIH is to promote treatment and prevention, while building a knowledge base of healthcare data.

The NIH is a key influencer on Public Health Twitter, with the power to make a positive impact and save lives. Beyond its role as a leading research agency, the NIH continually makes important discoveries that saves lives and improves the improves the quality of life for Americans and people worldwide. The NIH oversee and facilitate training opportunities for researchers.

Followers: 1,000,000

9. NPR Health News – @NPRHealth

The National Public Radio (NPR) Health News is one of the primary public health influencers, with coverage from the NPR Science Desk. It covers topics related to healthcare, medicine, diet, recipes, drugs, world health issues, and disease control. It also covers disease prevention, health insurance, medical research, etc.

The NPR Health News is a key influencer on Public Health Twitter, because it offers comprehensive and savvy impressions of what is going on in the world of healthcare. NPR Health features in-depth interviews and soundscapes that capture the unique human-interest angles. NPR Health News shares the healthcare news and views that make a difference in your life, while shaping public policy and the evolution of health and wellness choice.

Followers: 973,200

10. U.S. Surgeon General – @Surgeon_General

The U.S. Surgeon General is a key public health influencer. As the operational head of the U.S. Public Health Service Commissioned Corps, the surgeon general is the public health spokesperson for the federal government.

The US Surgeon General is a key influencer on Public Health Twitter, with the power to call attention to current health and wellness concern, whether that be related to COVID-19 or smoking. The US Surgeon General has the responsibility to improve the health and quality of life for Americans, with directives that can directly impact work, everyday life, and play (extracurricular activities).

Followers:  650,900

11. U.S. FDA – @FDArecalls

The US Food and Drug Administration (FDA) is one of the primary public health influencers. It is a federal agency, part of the US Department of Health and Human Services. The FDA is an executive department, responsible for protecting public health.

The role of the FDA is to ensure safety, but also to verify the efficacy of biological products and medical devices. They have oversight over the nation’s food supply and other topical human products (cosmetics). The FDA is a key influencer on Public Health Twitter, with the distribution of news, views, and education.

Followers: 641,100

12. NEJM (New England Journal of Medicine) – @NEJM

The New England Journal of Medicine (NEJM) is a main academic public health influencer. It is a weekly medical journal, from the Massachusetts Medical Society. The NEJM is a prestigious peer-reviewed medical journal.

The NEJM is a key influencer on Public Health Twitter, with the highest impact of any journal covering internal medicine. It is also the oldest continuously published journal, with the first issue appearing in 1812. The Journal Watch offer summaries and commentary on journals, as a learning opportunity for clinicians. Other areas of influence include areas of clinical practice and general medicine.

Followers: 635,800

13. Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus – @DrTedros

Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus is a significant health influencer. He is an Ethiopian academic and politician, who is also the Director-General of the World Health Organization (WHO) since 2017.

Dr. Ghebreyesus is a key influencer on Public Health Twitter, with a long history in healthcare that began in 1986. He is an internationally recognized researcher on malaria. He has been a vocal advocate for healthcare reform, with an emphasis on improving access to healthcare services. Most recently, he has been a prominent figure in the COVID-19 pandemic.

Followers: 596,100

14. American Public Health Association (APHA) – @PublicHealth

The American Public Health Association (APHA) is one of the main public health influencers. With the perspective and knowledge derived by their 150-years of advocacy and influence, the APHA directs its voice toward influencing policies and public health issues.

The APHA is a key influencer on Public Health Twitter. They stand apart for their longevity, but their multifaceted approach is directed to a mission of improving public health and equity in relation to health and wellness. Their vision is to create “the healthiest nation” in just one generation. It’s a lofty goal, but it’s one that APHA has dedicated itself in the pursuit of.

Followers: 490,700

15. JHU Public Health – @JohnsHopkinsSPH

The John Hopkins University (JHU) Pubic Health is one of highest-regarded public health influencers. Their goal is to save lives and to protect lives, with a focus of the millions who will benefit from the policy analysis, health research, and implementation.

JHU Public Health is a key influencer on Public Health Twitter. Their repository includes podcasts, webcasts, and articles that feature the most current evidence-based insights in public health. The JHU Public Health offers their influential voice to the calls for persistent caution and responsible advocacy in the face of COVID-19 and other healthcare issues both in the US and worldwide.

Followers: 455,500

16. Global Citizen – @GlblCtzn

The Global Citizen is a new breed of public health influencers. It’s a movement of concerned and engaged citizens. They’re using that collective voice to demand action to end extreme poverty and to ensure equality. They work toward the “possible dream,” which includes advocating for the empowerment of women and girls worldwide.

The Global Citizen is a key influencer on Public Health Twitter. Their current focus is on the world-wide response to COVID-19, highlighting positive responses to the pandemic as well as information dissemination via FAQs, and celebrity voices. It’s designed to be the platform where concerned citizens can take action and make an impact.

Followers: 392,600

17. JAMA – @JAMA_current

The JAMA: The Journal of the American Medical Association is one of the public health influencers. The JAMA covers virtually every healthcare specialty and healthcare topic. It’s a credible academic source, with current research and findings.

The JAMA is a key influencer on Public Health Twitter. Their objective is to promote the art and science of medicine. Launched in 1883 by Nathan Smith Davis, the JAMA holds the illustrious claim-to-fame of being the most widely circulated medical journal in the world. As the purveyor of educational information and resources related to healthcare, the JAMA also is in the position to report on and offer insight into the still rapidly evolving COVID-19 pandemic situation.

Followers: 336,100

18. Eric Topol – @EricTopol

Eric Topol is a significant public health influencer. He’s an American cardiologist and geneticist, with expertise as a digital medical researcher. He’s well known for his outspoken stance about the safety of rofecoxib (Vioxx).

After his unceremonious departure from Cleveland Clinic, Topol founded Scripps Research Translational Institute. He also holds prominent roles as Editor-in-Chief at TheHeart.org and Medscape. Eric is a key influencer on Public Health Twitter, but he’s also a prominent author, with a focus on the juxtaposition of technology and healthcare.

Followers: 193,900

19. Scott Gottlieb, MD – @ScottGottliebMD

Scott Gottlieb, MD is one of the top public health influencers. He’s an American medical policy expert, physician, and health advocate, well-known as the former Commissioner for the Food and Drug Administration (FDA), from 2017-2019.

Dr. Gottlieb is a key influencer on Public Health Twitter. He is still a vocal voice in public health spheres, with commentary on the current state of healthcare in relation to widespread pandemics like the coronavirus, COVID-19.

Followers: 162,900

20. Dr. Robert R. Redfield – @CDCDirector

Dr. Robert R. Redfield is one of the most important public health influencers. He’s an American virologist, and he is the current Director for the Centers for Disease Control and Prevention. He is also the Administrator of the Agency for Toxic Substances and Disease Registry. His early background in medical research was influenced by the fact that his parents were both NIH scientists.

Dr. Redfield is a key influencer on Public Health Twitter. He is renowned as a pioneer in virology research and therapeutic treatments for HIV infection and AIDS. He was the co-recipient of the “Entrepreneur of the Year” award at the University of Maryland, in 2012, and he has received numerous other awards as a physician-scientist.

Followers: 153,600

21. Francis S. Collins, MD, Ph.D. – @NIHDirector

Francis S. Collins, MD, Ph.D. is one of the crucial public health influencers. He’s an American geneticist-physician, as well as famous as a director and “gene hunter,” with gene discoveries that are now part of the National Human Genome Research Institute (NHGRI).

Francis is a key influencer on Public Health Twitter. He has been the director for the National Institutes of Health (NIH) since 2009. As a spokesperson for the nation’s largest biomedical research agency, his role at the NIH focuses on promoting treatment and prevention. He trains and oversees the work of researchers, while playing an essential role as a influencer and purveyor of knowledge.

Followers: 120,300

22. Eric Feigl-Ding – @DrEricDing

Eric Feigl-Ding is a prestigious public health influencer. He is an American public health scientist, with a current “Visiting Scientist” position at the Harvard School of Public Health. He also holds key executive roles at the Macroclinic International.

As an award-winning scientist and speaker, Eric is a key influencer on Public Health Twitter. He’s been widely published with 100+ scientific papers across a range of topics including health economics, epidemiology, nutrition, and the prevention of disease (population-wide).

Followers: 115,700

23. Jeremy Konyndyk – @JeremyKonyndyk

Jeremy Konyndyk is one of the best public health influencers. He is a senior policy fellow at the Center of Global Development. His research focuses on USAID policy reform, humanitarian efforts, and outbreak preparedness on a global scale.

Jeremy is a key influencer on Public Health Twitter. His background also includes a prominent position as the director of the USAID’s Office of US Foreign Disaster Assistance (OFDA) for the Obama administration. In the coronavirus, COVID-19, he  famously made a “no-regrets” correlation with the preparedness effort.

Followers: 54,400

24. Kai Kupferschmidt – @kakape

Kai Kupferschmidt is one of the most respected public health influencers in Europe.  Kai is a recognized figure for his role of contributing correspondent for Science magazine. The publication is based in Berlin, Germany. He writes about infectious diseases, nutrition, science policy, and evolution.

With a diploma in molecular biomedicine from the University of Bonn, Germany, he  attended Berlin Journalism School. In addition to his contributing correspondent role for the Science magazine, he writes for the German newspaper Der Tagesspiegel. Kai is a key influencer on Public Health Twitter.

Followers: 48,000

25. Caitlin Rivers, PhD – @cmyeaton

Caitlin Rivers, PhD is one of the leading public health influencers. Dr. Rivers is an Assistant Professor in the Department of Environmental Health and Engineering at the Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health.

Dr. Rivers is a key influencer on Public Health Twitter, with her predictive modeling.  She is an epidemiologist who has been a prominent voice in the coronavirus, COVID-19 debate, as a proponent for utmost caution, agressive prevention, and absolute containment in the face of great danger.

Followers: 37,800

26. Lisa Gualtieri, PhD, ScM – @lisagualtieri

Lisa Gualtieri, PhD, ScM, is a model public health influencer. She is an Assistant Professor in the Department of Public Health and Community Medicine, at Tufts University School of Medicine. She teaches about Digital Health, as part of the Health Informatic and Analytics Program.

Dr. Gualtieri is a key influencer on Public Health Twitter. She founded RecycleHealth.com to collect and distribute refurbished fitness trackers to underserved communities. One of the questions being raised in the current health and wellness climate is whether a tracking device could change behavior and/or even help to ensure social distancing and stem the spread of COVID-19.

Followers: 29,300

27. Isaac Bogoch, MD – @BogochIsaac

Isaac Bogoch, MD, is one of the primary public health influencers. He’s a specialist on infectious diseases, at Toronto General Hospital. He’s also an Assistant Professor, Department of Medicine at the University of Toronto.

Dr. Bogoch is a key influencer on Public Health Twitter. He’s become a prominent voice in the wide-world of healthcare news related to COVID-19, with specific reference to the spread of the virus. He’s been frequently cited as a coronavirus expert, but also quoted about the inevitability of spread.

Followers: 11,600

28. Dr. Oni Blackstock – @DrOniBee

Dr. Oni Blackstock is a public health influencer in an epicenter of the Covid-19 pandemic. She is an Assistant Commissioner for the NYC Health Department. She is an HIV specialist, researcher, and primary care physician, but she also oversees programs and activities related to the HIV/AIDS Bureau.

Dr. Blackstock is a key influencer on Public Health Twitter. She is also a specialist on internal medicine. She was initially inspired by her mother’s dedication and community involvement to become a doctor and patient advocacy. Her voice is particularly important in the COVID-19 discussions.

Followers: 8200

29. Trevor Mundel – @trevormundel

As the President of the Bill and Melinda Gates Foundation, Trevor Mundel is one of the primary public health influencers. He leads efforts to develop intervention efforts to address the leading causes of disability and death primarily in developing countries.

Trevor is a key influencer on Public Health Twitter. Since he joined the foundation in 2011, he has managed R&D efforts in Tuberculosis, Pneumonia, Malaria, and other Neglected Tropical Diseases.

Mundel described the Gates Foundation’s relationship with Hopkins as “broad and deep.” In terms of grants—not only those from a purely technical academic research perspective, but also very practical applied work in the field—Johns Hopkins ranks as the No. 1 institution the Gates Foundation works with, he said.  https://www.jhsph.edu/news/stories/2014/trevor-mundel.html

Followers: 7,546

30. BlackEpiMatters – @black_epi

BlackEpiMatters is a fascinating public health influencer. Its key focus is on uplifting epidemiologists, as well as offering a supporting environment to facilitate discussions. It started as the #BlackEpiMatters hashtag, which evolved into the @black_epi Twitter account, and then the meeting of epidemiologists. So, BlackEpiMatters is a key influencer on Public Health Twitter.

Followers: 1800

Who Has Influence in Public Health?

There are thousands of public health organizations around the world. Perhaps the World Health Organization is the most prominent. The United Nations founded WHO in 1948, and the organization is the international authority on public health issues. In the United States, one of the most important public health organizations is the Centers for Disease Control, the national public health institute designed to protect public health and safety. The National Institutes of Health (NIH) falls under the U.S. Department of Health and Human Services and is one of the premier medical research centers in the world.

important people in public health include scientists who have unflinchingly battled epidemics and pandemics. Most recently, Dr. Anthony Falci, director of NIAID, has made headlines by urging the American public to embrace social distancing and follow recommendations to stop the spread of the Coronavirus. He was instrumental in the battle to curb the AIDs epidemic as well as various respiratory disease epidemics.

Other important people in public health history include:

  • Sir Waldemar Mordechai Wolff Haffkine: A Russian Jewish scientist credited with the development of the anti-cholera vaccine that saved cholera and bubonic plague victims.
  • Jonas Salk: He developed a vaccine for polio that eradicated the disease in most countries.
  • Alexander Fleming: In 1928, he discovered Penicillin.
  • Dr. Margaret Chan: She served as Director-General of the WHO and as a Public Health Director in Hong Kong during the Swine flu (H5N1) outbreak in 1997. Chan also handled the severe acute respiratory syndrome (SARS) outbreak successfully in 2003.

Many newspapers and reports have contributed to public health journalism. Public health journalism reports the facts of outbreaks, epidemics, and pandemics without sensationalizing them. Today, most journalists act responsibly and in the public interest when reporting on major issues impacting public health.

Why is Good Leadership Important to Public Health?

Is leadership and management important in public health? One study points out the importance of leadership in public health in spearheading the evolution of healthcare to community-wide approaches. Initiatives to expand competency development in public health leadership should concentrate on preparing community health systems to meet public health demands in an era of pandemics such as H5N1, SARS, and COVID-19.

Responsible leadership in public health will entail acceptance of an ecologically sound health model. Progressive public health leaders should promote clinical advances in understanding health management, which is directly dependent on competency development in public health leadership itself.

Is leadership and management important in public health?  The truth is, it’s essential. A shift to telehealth services and other benefits of a “systems perspective,” can alleviate the burden on our health delivery systems for patients seeking non-critical care.

How Can Ordinary People Influence Public Health Policy?

There are five main structural influences on public health, including:

  • Individual factors
  • Interpersonal factors
  • Institutional/organizational factors
  • Community factors
  • Public policy factors

The levels of influence public health leaders emphasize depend on the circumstances of a potential or existing threat influencing public health policy. For example, political influence on public health comes in the form of federal and state mandates to protect the general public. The ban on smoking in public is a broad example of political pressure to protect individuals.

The individual decision to smoke mainly affects the person smoking. However, second-hand smoke can impact anyone coming into contact with smokers. Therefore, a solution to the problem of second-hand smoke falls under the category of political influence on public health. To illustrate the levels of influence public health, consider a public campaign urging smokers to kick the habit. This is an example of the individual level of public health policy.

Institutions such as the WHO, CDC, and NIH exhibit structural influences on public health. There are plenty of recent examples demonstrating how the institutional layer plays a huge rule in influencing public health policy. Wide-scale mandates such as voluntary or involuntary social distance encompass the public health layer. At this level, public health takes precedence over everything else, including the economy and the rights of business owners and individual citizens.

Gericht: Quarantäne für 2x negativ getesteten Heimbewohner zulässig – Tests können falsch sein!

menschliche Grausamkeit – Milgram Experiment …
Die Quarantäne für einen Pensionisten, der in einem privaten Wiener Altersheim trotz zweier negativer Corona-Tests für zwei Wochen in seinem Zimmer isoliert wurde, war zulässig.
Das entschied das zuständige Bezirksgericht laut „Kurier“ (Dienstagsausgabe).

Ein zugezogener Virologe kam zu dem Schluss, dass die Isolation aufgrund der Inkubationszeit gerechtfertigt und verhältnismäßig gewesen sei, hieß es in dem Zeitunsgbericht.

Immerhin habe bei dem Patienten zweimal der Verdacht einer Covid-19-Infektion bestanden. Zudem könnten auch Tests falsch-negativ sein, hielt das Gericht in einem mündlichen Beschluss fest.

Heim hatte Vertretungsnetzwerk nicht zeitnah informiert

Allerdings habe es die Einrichtung verabsäumt, das Vertretungsnetzwerk, wie gesetzlich vorgesehen, zeitnah zu informieren, berichtete der „Kurier. Das räumt der Heimträger ein, der froh sei, Rechtssicherheit zu haben.

Das Vertretungsnetzwerk wolle den schriftlichen Beschluss abwarten, ein Gang in die Zweite Instanz sei möglich.

Gegenüber wien.ORF.at wollte das Vertretungsnetzwerk, das den Fall aufgebracht hatte, zu der Gerichtsentscheidung nichts sagen, da sie „noch nichtrechtkräftig ist“.

Der Österreichkorrespondent: ÖVP Abgeordneter wischt mit Schutzmaske den Tisch ab – und setzt sie wieder auf…

 – Wenn die Kameras…

Debatte um Masken im Landtag
„Wir beteiligen uns aber hier an keiner politischen Show“, meint Landbauer. Er kritisiert, dass in Ausschusssitzungen etwa auch nicht immer Mundschutzmasken getragen werden. „Nur jetzt, wo Kameras auf alle gerichtet sind.“

Fouwe aus´em Wald 2017: Steuerstrafe für Impfgegner gefordert

ein Rückblick kann nie schaden…. was Gröhe nicht schaffte, Spahn der Gesundheitsbankster macht es mit linx …

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/04/28/gesundheitspolitiker-fordert-steuerstrafe-fuer-impfgegner

Mediziner Rudolf Henke hält eine Impfpflicht aus verfassungsrechtlicher Sicht für schwer umsetzbar. (Foto: dpa)


Wie reagieren auf Masernwellen und impfkritische Eltern?

„Die Impf-Lücken sind zu groß“, kritisiert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe – und setzt auf Beratung oder zeitweisen Ausschluss vom Schulbesuch.

Manchen geht dies nicht weit genug:

Gesundheitspolitiker und Ärzte-Funktionär Rudolf Henke (CDU) will finanzielle Anreize setzen. Er verweist auf Australien, wo Einbußen in Höhe von jährlich mehreren Tausend Euro möglich sind.

Das sind keine finanziellen Anreize, denn sie verlocken nicht, sondern sie strafen ab und ängstigen und führen unter Umständen zur Benachteiligung der Kinder.

„Es braucht mehr als Appelle“, erklärte Bundesgesundheitsminister am heutigen Freitag anlässlich der 12. Europäischen Impfwoche gegenüber der Rheinischen Post.

Doch wie soll die Politik auf zunehmende Masernausbrüche und unzureichende Impf-Abdeckung reagieren? Gröhe verweist auf das Präventionsgesetz, nach dem „alle Gesundheitsuntersuchungen für Kinder und Erwachsene dazu genutzt werden müssen, den Impfstatus zu überprüfen“.

Auch vor der Aufnahme in eine Kita muss eine ärztliche Impfberatung nachgewiesen werden, betont Gröhe.

„Diese Pflicht verschärfen wir jetzt nochmals“, erklärt er: Im Sommer solle eine Gesetzesänderung in Kraft treten, wonach Kitas an die Gesundheitsämter melden müssen, wenn Eltern die Impfberatung verweigern.

„Das versetzt die Gesundheitsämter in die Lage, gezielt auf diese Eltern zuzugehen“, erklärt der Minister – und verweist auch darauf, dass ungeimpfte Kinder und Erwachsene zeitweise vom Besuch einer Kita oder Schule ausgeschlossen werden können, um einen größeren Ausbruch von Masern oder Mumps zu verhindern.

„Wir müssen die Wirkung dieser Maßnahmen sehr genau beobachten, denn die Impflücken sind in Deutschland noch immer zu groß“, betont Gröhe.

Vor zwei Jahren hatte der Minister erklärt, dass auch eine Impfpflicht kein Tabu sei  – doch hiervon ist aktuell keine Rede mehr. 

nun…letztlich hat sich die Impfpflicht durchgesetzt und zwar perfide unter Nutzung der Schulpflicht. Winkeladvokaten at their best.

Bisherige Maßnahmen überzeugen Henke nicht

Seit Jahren werden in Deutschland Strategien mit dem Ziel entworfen, Impflücken zu schließen und Infektionskrankheiten wie Masern auszurotten, erklärte am gestrigen Donnerstag der CDU-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses Rudolf Henke in einer Pressemitteilung.

Doch die bisherigen Gesetzesänderungen und Impfkampagnen – mit „enormem Aufwand“ – überzeugen den Parteifreund von Gröhe nicht.

Die Bilanz fiele „eher nüchtern“ aus, erklärt er: Bis einschließlich März dieses Jahres seien mehr Masern-Erkrankungen als im gesamten Jahr 2016 registriert worden.

„Im Gegensatz zu den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission waren nicht einmal drei von vier Kindern am Ende ihres zweiten Lebensjahres zweimal gegen Masern geimpft“, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Umsturzberater pdf und politisches Lexikon

https://archive.org/details/2014_Gewaltfreier-Widerstand_Srdja-Popovic_Geo/mode/2up

Networking Class War

https://archive.org/details/NetworkingClassWar/mode/2up

Politisches Lexikon Sachworte A L

https://archive.org/details/PolitischesLexikon-3/page/n71/mode/2up

Politisches Lexikon Sachworte F L

Schützverlag:    https://archive.org/details/PolitischesLexikon-4/page/n1/mode/2up

die weiteren Bände unter archive.org

 

 

Mund-Nasebedeckung: Info Niedersachsen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Mund-Nasen-Bedeckung

Warum gibt es in Niedersachsen eine „Maskenpflicht“?
Es gibt keine Maskenpflicht, wohl aber die Pflicht, in bestimmten Situationen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Die wenigsten Menschen haben Freude bei dem Gedanken, einen Teil des eigenen Gesichts verdecken zu müssen.

Es gibt allerdings Situationen, in denen – gerade unter den Bedingungen zunehmender Lockerungen – wieder mehr Menschen zusammenkommen werden und der notwendige Abstand nicht immer eingehalten werden kann.

Dies gilt insbesondere in Bussen, Bahnen und Zügen, aber auch im Einzelhandel.

Mund und Nase in solchen Situationen mit einfachen Mitteln abzudecken, schützt Dritte vor unseren Viren und ist deswegen sinnvoll.

Entscheidend sind und bleiben dennoch:  Abstand halten und eine strikte persönliche Hygiene!

» Lesen Sie dazu die Statements von Ministerpräsident Stephan Weil, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann und Gesundheitsministerin Carola Reimann.

Welche Art von Mund-Nasen-Bedeckung ist vorgeschrieben?
Vorgeschrieben ist nach dem neu in die Verordnung eingefügten § 9 Absatz 2 eine Mund-Nasen-Bedeckung, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, als textile Barriere eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern.

Es muss also keine Maske getragen werden, zulässig sind auch Schals, Tücher, Schlauchschal oder ähnliches.

Geeignet sind auch sog. Alltagsmasken, also selbst hergestellte oder gekaufte Masken aus Baumwolle oder anderem gut abdeckenden Material.

weiterlesen unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/alltagsmaskenpflicht-in-niedersachsen-antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-187161.html

Corona und Grundrechte: Fragen und Antworten

Bitte direkt anklicken https://freiheitsrechte.org/corona-und-grundrechte/

This page is also available in English at https://freiheitsrechte.org/corona-and-fundamental-rights/

Viele Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie schränken Grundrechte ein. Hier beobachten wir die Entwicklungen, beantworten häufige Fragen und bieten rechtliche Einschätzungen. Unser FAQ wird regelmäßig erweitert und aktualisiert.

Auch in der aktuellen, von Unsicherheiten geprägten Situation gilt für uns: Wir werden sorgfältig prüfen, ob staatliche Maßnahmen mit dem Grundgesetz vereinbar sind. Sollte es zu verfassungswidrigen Grundrechtseinschränkungen kommen, werden wir geeignete rechtliche Schritte ergreifen.

Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen auf die Zivilgesellschaft, insbesondere auf Demonstrationen und friedlichen Protest, demokratische Teilhabe und hinsichtlich Überwachung, beleuchten wir ab 9. April 2020 ausführlich in unserem Monitoring-Projekt “Corona und Civic Space in Deutschland”.

Fragen und Antworten

A. Grundrechte in Zeiten einer Pandemie

  1. Was passiert mit unseren Grundrechten in Zeiten einer Pandemie?
  2. Auf Grundlage welcher Gesetze und Verordnungen werden unsere Rechte aktuell eingeschränkt?
  3. Anordnung, Allgemeinverfügung, Rechtsverordnung – was hat es mit den unterschiedlichen Rechtsformen von Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen auf sich?
  4. Was passiert, wenn Menschen sich nicht an die Einschränkungen des öffentlichen Lebens halten, z.B. indem sie gegen Quarantäneanordnungen oder Betretungsverbote für öffentliche Orte verstoßen?
  5. Rechtsschutz in Zeiten von Corona: Wie können sich Menschen gegen Ausgangsbeschränkungen, Quarantäneanordnungen und andere Maßnahmen wehren?
  6. Rechtfertigt das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit jeden Eingriff in ein anderes Grundrecht?
  7. Sind die beschlossenen Freiheitsbeschränkungen wie Kontaktverbote und Ausgangsbeschränkungen rechtmäßig?
  8. Bedeuten die Einschränkungen der Versammlungsfreiheit, dass friedlicher Protest, politische Meinungsäußerungen auf der Straße und Demonstrationen generell verboten werden können?
  9. Dürfen Mobilfunkanbieter einfach so Handydaten an das Robert Koch-Institut weitergeben?
  10. Dürfte die Bundesregierung Bewegungsprofile aus Handydaten sammeln, um Kontaktpersonen von Infizierten zu identifizieren?
  11. Wie ist eine “Corona-App” zur Identifikation von Hochrisikokontakten aus datenschutzrechtlicher Sicht zu bewerten?
  12. Dürfen die Gesundheitsämter einfach so Daten über Corona-Infizierte an andere Behörden, z.B. die Polizei, weiterleiten?
  13. Können Menschen, die gerade an ihrem Zweitwohnsitz in Isolation sind, gezwungen werden, an ihren Erstwohnsitz umzuziehen?
  14. Kann der Staat in Notfallsituationen Menschen zu Zwangsdiensten verpflichten?

B. Der deutsche Staat und die Corona-Epidemie: Föderalismus, Beschlussfähigkeit, Notstand, Gesetzesreformen, Grenzen

  1. Kann der Bundestag noch Gesetze verabschieden, wenn sehr viele Abgeordnete fehlen?
  2. Kann der Bundesrat noch Gesetzen zustimmen bzw. sie billigen, wenn sehr viele Mitglieder ausfallen?
  3. Was, wenn Bundestag und Bundesrat nicht beschlussfähig sind? Können bei einer Pandemie „Notstandsgesetze“ beschlossen werden?
  4. Wofür ist der Bund, wofür sind die Bundesländer bei einer Epidemie zuständig?
  5. Wie sind die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes zu bewerten, die der Bundestag am 25. März 2020 im Eilverfahren beschlossen hat?
  6. Ist das bayerische Infektionsschutzgesetz verfassungskonform, das am 25. März 2020 verabschiedet wurde?
  7. Darf Deutschland angesichts der Corona-Pandemie Grenzen schließen?

C. Schutzpflichten des Staates gegenüber besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen

  1. Welche verfassungsrechtlichen Vorgaben müssen bei Entscheidungen über die Verteilung nicht ausreichender medizinischer Ressourcen beachtet werden („Triage“)?
  2. Muss der Staat Freiberufler*innen, Selbständigen und Arbeitnehmer*innen helfen, die wegen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie praktisch kein Einkommen mehr haben?
  3. Wie kann Hilfe für Menschen konkret aussehen, deren Recht auf eine menschenwürdige Existenz akut bedroht ist?
  4. Was kann der Staat tun, um einen angemessenen und geschützten Wohnraum zu sichern und Menschen vor Obdachlosigkeit zu schützen?
  5. Welche Verpflichtungen hat den Staat in der Corona-Krise gegenüber Menschen mit Behinderungen?
  6. Was kann der Staat tun, um Asylsuchende in Sammel- bzw. Gemeinschaftsunterkünften zu schützen?
  7. Was ist, wenn Menschen krank werden, die ohne gültige Papiere und ohne Krankenversicherung in Deutschland leben? Welche Rechte haben sie in der Corona-Krise?
  8. Wie beeinflusst die erhöhte Infektionsgefahr in Gefängnissen die Verhältnismäßigkeit von Haft?
  9. Welche Pflichten hat der Staat angesichts der erwarteten Zunahme häuslicher Gewalt gegen Frauen und Kinder im Zuge der Ausgangsbeschränkungen?

D. Wo kann ich weiterlesen?

Widerspruch zur Maskenpflicht zum Ausdrucken und Mitführen

update 28.04.2020:

Entscheidung über Eilantrag in Hamburg: Maskenpflicht verstößt dort nicht gegen Persönlichkeitsrecht

Gericht Maskenpflicht verletzt nicht das Persönlichkeitsrecht

HAMBURG (dpa-AFX) – Die seit Montag geltende Maskenpflicht in Geschäften verstößt nach Ansicht des Hamburger Verwaltungsgerichts nicht gegen das Persönlichkeitsrecht. Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sei geeignet, dem Lebens- und Gesundheitsschutz zu dienen, entschied das Gericht in einem Eilverfahren. Wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, hatten zwei Privatpersonen Klage gegen die Maßnahme zum Schutz vor Corona-Infektionen eingereicht.

Das Gericht vertrat die Auffassung, dass mit der zeitlichen und räumlichen Beschränkung der Maskenpflicht das allgemeine Persönlichkeitsrecht nach Artikel 19, 2 Grundgesetz nicht angetastet werde. Die Gesundheitsbehörde verfüge über einen weiten Einschätzungsspielraum. „Die Einschätzung, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verringere die Ansteckungsgefahr, weil hierdurch dafür Sorge getragen werde, dass beim Sprechen keine oder nur noch wenige infizierte Tröpfchen in die Luft gelangten, begegnet vor diesem Hintergrund keinen durchgreifenden Bedenken“, hieß es.

Zwar gebe es auch Wissenschaftler, die die Wirksamkeit des Schutzes verneinten. Die Stadt Hamburg stütze sich jedoch maßgeblich auf eine nachvollziehbare Meinung, nämlich die des Robert Koch-Instituts. Gegen die Entscheidung können die Kläger Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht einlegen.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12456497-gericht-maskenpflicht-verletzt-persoenlichkeitsrecht

https://t.me/wim4u/11261

WIDERSPRUCH ZUR MASKENPFLICHT

Hiermit lehne ich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab & widerspreche der Maskenpflicht meines Bundeslandes.

Dies begründe ich wie folgt.
I. Grundgesetz (1)

„Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit.“ (Artikel 2, Absatz 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland) Mit der Maskenpflicht ist man dazu gezwungen, ein Objekt an seinem Körper zu tragen, das das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit wie folgt einschränkt. Ein Mund-Nasen-Schutz verdeckt wesentliche Teile eines Gesichtes, insbesondere die Mundpartie. Vom Mundbereich geht jedoch ein essentieller Teil der Mimik – der zwischenmenschlichen Sprache – aus. Ist die Mimik durch einen MundNasen-Schutz verdeckt, ist es nicht möglich, mit seinen Mitmenschen frei zu kommunizieren und seine Persönlichkeit frei zu entfalten. Daher verstößt die Maskenpflicht gegen Art. 2, Abs. 1 des Grundgesetzes der BRD und ist demnach unzulässig.
II. Gesundheitliche Gründe

(1) Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes steigt die Rückatmung von Kohlendioxid signifikant an. Das kann zu folgenden, unmittelbaren Gesundheitsrisiken führen. Eine Doktorarbeit, die 2004 bei der Technischen Universität München eingereicht und 2005 von der Medizinischen Fakultät angenommen wurde, hat „die Auswirkungen des Tragens u.a. von einfachen Schutzmasken untersucht.“ Das Ergebnis: „Sofort nach Anlegen einer normalen dünnen OP-Maske atmet man viel mehr ausgeatmetes CO2 ein. Es kommt zu Müdigkeit, schnellerer Atmung, Herzunregelmäßigkeiten, Konzentrationsschwäche, schlechterer Feinmotorik.“ Da die Pflicht, ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, in allen Bundesländern „aus gesundheitlichen Gründen“ abgelehnt werden darf und die gesundheitlichen Gründen hier dargestellt wurden, nehme ich von diesem Recht gebrauch und lehne das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus gesundheitlichen Gründen ab.

(2) Wie unter III.

(1) & (2) von Experten bestätigt, überwiegt die Gefahr, sich bei unsachmäßiger Benutzung eines Mund-Nasen-Schutzes mit dem Virus zu infizieren, seinem Nutzen. Da ich ohne Unterrichtung durch medizinischen Fachpersonals keine sachgemäße Benutzung des Mund-Nasen-Schutzes sicherstellen kann, lehne ich das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aus gesundheitlichen Gründen ab.
III.Experten-Meinungen

(1) Der Notfallhilfedirektor der Weltgesundheitsorganisation (im Folgenden mit „WHO“ abgekürzt) Michael Ryan hat im Namen der WHO davon abgeraten, einen
https://t.me/coronafakten Seite von 1 2 23.04.2020
Mundschutz zu tragen, wenn man nicht selbst krank ist. „Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre. Das Risiko, sich beim falschen Abnehmen zu infizieren, birgt eine größere Gefahr als der Nutzen des Mundschutzes.“ (31.03.2020)

(2) Der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery hält eine gesetzliche Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes für falsch. „Wer eine Maske trägt, wähnt sich in Sicherheit.“ Bei unsachmäßigem Gebrauch können Masken sogar gefährlich sein. „Im Stoff konzentriert sich der Virus, beim Abnehmen berührt man die Gesichtshaut. Schneller kann man sich kaum infizieren“, warnt Montgomery. (23.04.2020)

(3) In einer Studie vom 20.03.2020 hat die Bauhaus-Universität Weimar untersucht, wie effektiv ein Mundschutz im Vergleich zu keinem und in den Ellenbogen-Husten ist. Das Ergebnis: „Hustet der Träger in eine handelsübliche Staubschutzmaske strömt die Atemluft genauso wie ohne Schutzmaßnahme primär nach vorn aus. Würde eine andere Person davor stehen, bringt die Maske überhaupt nichts.“ Selbst eine chirurgisch-medizinischer Mundschutz bietet keinen 100-prozentigen Schutz. Dagegen erweist sich das Husten in den Ellenbogen als sehr effektiv: „Die Tröpfchen haben keine Möglichkeit zu entweichen. Wenige Partikel können entweichen.“

(4) Das Robert-Koch-Institut weist im Artikel „COVID-19: Hygiene- und andere Schutzmaßnahmen. Schutz vor Ansteckung“ darauf hin, dass „es keine hinreichenden Belege dafür gibt, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, tatsächlich verringert.“

(5) Virologe Prof. Dr. Christian Drosten stellte in einem Interview klar, dass ein Mundschutz die Verbreitung des Coronavirus nicht aufhält. „Damit hält man das nicht auf. Die technischen Daten dazu sind nicht gut.“ (29.01.2020)
Wie aufgeführt lehne ich aus gesundheitlichen Gründen und in Betrachtung der Aussagen von Fachexperten das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab und weise vorsorglich darauf hin, dass der Zwang zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gegen Art. 2, Abs. 1 des Grundgesetzes verstößt.
Außerdem erkläre ich, im Falle einer Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Zahlung eines Bußgeldes Einspruch einzulegen und der Zahlung erst nachzukommen, wenn höchstrichterlich festgestellt worden ist, dass eine Maskenpflicht grundgesetzkonform ist.
https://t.me/coronafakten Seite von 2 2  23.04.2020

So hält man uns zum Narren: 250 Polizisten helfend bei Araber-Clan-Großbeerdigung

So hält man uns zum Narren: 250 Poli­zisten helfend bei Araber-Clan-Großbeerdigung

bitte im Original klicken…

Polizei und Trauergäste auf dem Weg zum Friedhof gestern (Screenshot:Youtube)

BERLIN –  Sicherheitsvorkehrungen, wie sonst nur bei Großveranstaltungen üblich, flankierten gestern ein Berliner Araber-Clan-Begräbnis:

250 (!) Polizisten waren mit 50 Polizeifahrzeugen vor Ort, als es galt, den reibungslosen Ablauf einer Großbeerdigung des arabischen Remmo-Clans über die Bühne zu bringen.

Und über allen kreiste noch ein Hubschrauber – das alles selbstverständlich auf Kosten der Steuerzahler.

Service statt Strafen

Wer jetzt annimmt, dass die Polizei deshalb ausgerückt ist, um die Corona-Maßnahmen durchzusetzen oder um bei Zuwiderhandeln entsprechende Strafen zu verhängen, liegt weit daneben.

Denn das findet höchstens dann statt, wenn diejenigen, die „schön länger hier leben“ (Merkel), sich wo versammeln würden.

Dann wird sogar ein Opa mit Mundschutz abgeführt, wie man unlängst in einem Video sehen konnte.

Bei Leuten, die „jetzt halt mal da sind“ (Merkel), also bei den Bürgern 1. Klasse im „toleranten“ Buntland, ist dann eine andere Vorgangsweise angesagt.

Hier heißt es dann „helfen statt strafen“.

Und das war auch gestern der Fall, als für die Polizei galt, die Großbeerdigung helfend zu flankieren anstatt dafür zu sorgen, dass der Vorgang corona-maßnahmenkonform stattzufinden hat.

  • Straßensperren und Postenketten riegelten die Durchfahrtsrouten ab. Freies Feld für den Trauermarsch war angesagt.
  • Statt der jetzt erlaubten 10 Personen gestattete die Polizei den Remmos, 60 Trauergäste auf den Friedhof zu lassen. Das ist das Sechsfache dessen, was bei Beerdigungen bei uns Normalsterbliche gilt. Die Gruppierung der Leute zu je 20 Personen wurde ebenfalls von der Polizei organisiert.
  • Ein „Ersatzkonzept“ wurde erarbeitet und der Clanfamilie übermittelt. Denn man wolle „Trauer ermöglichen, es geht aber auch darum, das Infektionsrisiko zu minimieren“, zitiert der Tagesspiegel Berlins Polizeisprecher Thilo Cablitz; man habe eigens zuvor mit der Familie Kontakt aufgenommen, sie „auf die bestehenden Abstands- und
    Versammlungsregeln hingewiesen und das Einsatzkonzept vorgestellt“.

Ruhige verhaltene Atmosphäre

„Wir haben uns gut vorbereitet“, sagte Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik beinahe stolz im Innenausschuss zum Einsatz am Montag: „Es war eine ruhige, verhaltene Atmosphäre.“ Zwischenfälle gab es keine, außer dass zwei Journalisten angespuckt wurden. Selber schuld, vielleicht hatten sie zu wenig „Respekt“ vor den neuen Herrn im Land.

Absicht? Mit Covid-19 verunreinigte Test-kits aus China

https://www.infowars.com/bombshell-cdc-confirms-test-kits-contaminated-with-covid-19/

Wer hat wann Zugang zu diesen kits? in China das Personal auf Befehl von oben? Oder ein Agent im Labor? Jemand in der Lieferkette? Und wie hat man das bemerkt? Bei Stichprobenprüfungen der kits? Hat man etwas geahnt oder gewußt?