Volkslehrer nochmals mit Hagen Grell im Interview

glaubt der Volkslehrer das alles?

Manchmal ist es erhellend, wenn man hört ÜBER WAS jemand WIE nachdenkt. Also welche Gedanken er äußert, was er NICHT ist, NICHT sein will, wie er nicht verstanden sein will usw.

Um dieses NICHT zu äußern, hat das Denken bereits einen gewissen Weg zurückgelegt, eine gewisse Kohärenz -und Vereinbarkeitsprüfung mit dem Selbstbild durchlaufen und es hat dabei einen Teil seiner Authentizität, vielleicht sogar Wahrheit verloren.

Zum Beispiel der Einwurf: „…ich hätte nie gedacht, daß .jemand … weil ich da drin bin …“

Vielleicht hilft an dieser Stelle eine bildhafte Erläuterung mit folgender Vorstellung:

Ein Kind, das sich von Herzen und natürlich in der Wahrheit lebend erfährt, wird auf die Frage, warum es die Hausaufgaben nicht gemacht hat, vielleicht antworten:  ich hatte keine Lust.

Dabei wird es auch bleiben, wenn man das Thema „Lüge“ (zum Beispiel unter Freunden) bespricht. Es wird sagen: Wenn ich keine Lust habe, die Aufgabe zu machen, dann sage ich das. Wie kann man dabei lügen? Ich sehe da gar keinen Anlass zu lügen.

Es versteht also ersteinmal die Notwendigkeit der Lüge in dieser Situation nicht und hat auch keinen Plan, was für eine Lüge hier geeignet wäre, zur Anwendung zu kommen und welche nicht. Das würde das Kind sich vielleicht erst von seinen Freunden erklären lassen müssen.

Eine andere Antwort als die Wahrheit käme dem starken Wahrheitskind also überhaupt nicht in den Sinn.

Eine nicht der Wahrheit entsprechende Antwort bräuchte den Einsatz von Energie, Gedankenkraft, Prüfung auf Koheränz und Stimmigkeit (es kann ja nicht einfach behaupten, der Weihnachtsmann hat die Hausaufgabe seinen Rentieren zum Fressen gegeben).

Aber ein Kind, das bereits die Lüge kennengelernt hat und die möglicherweise negativen Folgen seiner natürlichen Lustlosigkeit umgehen möchte, wird dann zu einer Not-Lüge, einer halben Wahrheit, greifen und das sagen, von dem es weiß, daß der Fragende es leichter annehmen und entschuldigen kann. Zum Beispiel: Ich hatte so Bauchweh …

obwohl dies nicht der Fall war.

Dieses Kind wird dann aber nicht nur derartige Lügenkonstrukte auch bei anderen erkennen können, oder sie ungerechtfertigt bei anderen annehmen (Glaubenssatz: jeder ist wie ich), sondern bei entsprechenden Diskussionsrunden über das Thema „Lügen“ sagen: „Ich würde niemals sagen, daß ich Bauchweh habe, um keine Hausaufgaben machen zu müssen“

Das Wahrheitskind hingegen käme ersteinmal und spontan gar nicht auf die Idee, das Bauchweh mit dem Thema „Lüge“ in Verbindung zu bringen. Es würde also ohne diese Erfahrung eine solche Äußerung nicht tätigen. Daß Kind, das die Lüge kennen und nutzen gelernt hat, will hingegen abstreiten, daß es in der Lüge handeln würde und weiß genau, was zu verneinen ist.

Daß solche Lügen bei den Kindern im Laufe ihres Lebens dann zu Somatisierungen führen, weiß das  lügende, sensible, anpassungsfähige und intelligente Kind nicht. Hier wären die Eltern gefragt, immer authentisch zu sein und das Kind nicht zur (Selbst)Lüge hin zu manipulieren.

Hagen Grell scheint als Kind sehr manipuliert worden zu sein bei großer Sensibilität und hoher Intelligenz (Wissensdrang). Die Familie scheint ihm die Spiritualität ausgetrieben zu haben. Er fühlt vielleicht, daß sie ihm fehlt. Vielleicht. Vielleicht aber wiederholt er auch hier nur Gelesenes, Gehörtes …

Bzgl. der U. Haverbeck Frage: “ … ich habe einmal versucht ein bisschen zu pushen …“ Hier zeigt sich sein Biegsamkeit … er windet sich … mit jedem Wort. Er wagt es nicht gegenüber diesem Fels in der Brandung Nikolai Nerling zu sagen, daß ihm das Eisen zu heiß ist. Er schämt sich.  Wofür eigentlich? Jeder Mensch hat Ängste … Es liegt in jedem selbst, zu bestimmen, wann er bereit ist, sich stark genug gemacht hat, über seine Schatten zu springen und die Konsequenzen dafür zu tragen. Die negativen UND die positiven.

Und nein, Hagen, das Buch, das Du Dir zur Bibel erkoren hast, ist kein PHILOSOPHISCHES Buch!! Das ist ein MAGISCHES Buch von und für Materialisten. Freimaurer, für jene, für die die geistige Welt eine Art „Substanz“ und ausbeutbar wie die irdische Schöpfung ist. Man zwingt geistige Wesenheiten in seinen Dienst wie man Ochsen vor seinen Pflug spannt.

In der Magie, der CIA _ NWO Esoterik-Agenda wird Geld als amoralische „Energieform“ propagiert, die per se weder gut noch böse ist und seine Moralität erst durch menschliche Entscheidung im Umgang mit ihm erhält.

Und man lebt in der Überzeugung, daß man mit „Wünschen ans Universum“ , magisch, die Welt, die geistige Welt, zwingen könne. Das ist schwarze Magie. Punkt.

Ah! Später sagt Hagen Grell, er sei als Atheist aufgewachsen! Das erhellt so  manches.

Seine Eltern, seine Mutter die Richterin, wie auch er selbst haben offensichtlich keine Verbindung zur geistigen Welt. Reine Materialisten. Die geistige Welt ist eine Nutzen-Ressource für ihn, ein Werkzeug zum eigenen Nutzen. Eine Philosophie! Keinen Schimmer hat der Mann. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Irgendwann …

Daher hat er auch eine absolut falsche Vorstellung von dem, was dieses Buch tatsächlich ist und warum man mit solchen Dingen anders umgehen muß als er es tut. Solche Bücher sind Gebrauchsanweisungen für Zauberei, Gewaltausübung und Manipulation.

Mißachtung der Freiheit der Weltwesen zu eigennützigen Zwecken.

Eigennutz, der sich tarnt als Altruismus und Gutmenschentum: man will ES, das Wissen, die MACHT doch nur für „das Gute“ nutzen. Und das Gute steht einem doch zu, oder? Man weiß doch immer, was das Gute ist! Dann muß man auch eine Belohnung bekommen, oder?

Magier ohne Ausbildung … das wird einmal böse zurückschlagen, wenn er den Weg so weiter geht. Aber des Schicksalswege sind unergründlich und er ist noch jung. Hoffen wir, daß er die nächste Weiche nicht überfährt.

Es irrt der Mensch solang er lebt,
weil er so gern nach dem Falschen strebt

J.W.Goethe

Vieles von dem, was Hagen Grell sagt, hört sich angelernt an.

Er lernt von allem, was ihm begegnet wie ein Plagiator und er hört sich an wie einer der Philantrophen von Gates bis Clinton, Buffet, Soros und Johnson … So unterhalten sie sich in ihren Clubs, auf ihren belesenen Zusammenkünften.Wenn sie diskutieren, wie sie die Welt nach ihren Vorstellungen, nach ihrer PHILOSOPHIE formen und gestalten wollen, weil es doch das Beste für alle sei und der große Demiurg ihnen diese Macht gegeben hat. We are doing God´s work. Jeder Mord kan dadurch zu einem heiligen Opfer werden. Oder für die Neo-Darwinisten ist es noch nichteinmal ein Opfer. Es ist ein Mückenschiß in der Weltgeschichte. Aus Staub kommst Du, zu Staub wirst Du. Im Leben warst Du eine Nummer, ein Statist, ein Zufall, ein Produkt animalischer Triebe zwischen xx und xy Trägern.

Und der Logenbruder könne das Gute ja nach seiner eigenen Facon  und Anschauung verfolgen, da stehe man dem Bruder mitnichten im Wege. Das sei doch Freiheit und leichheit.

Angelerntes wird von den Klugen zitiert und an der richtigen Stelle eingeworfen, offen, biegsam, interessiert…  das Leben , die lebendige Schöpfung wird mit einer seltsamen Distanz abgehandelt und erörtert. Nutzbarkeit, Kontrolle, Lenkbarkeit …sind wichtig. Das Schöne muß einen Nutzen haben. Die Wahrheit muß eingehegt werden. Eine andere Verbindung zum Guten, Wahren und Schönen hat man (ersteinmal) nicht. Man kann nur bei passender Gelegenheit zitieren: „Das Schöne braucht keinen Nutzen haben.“ sagte bereits Lao Zi.

Aber seelisch selbst erlebt hat man als solch ein  „Plagiator des Wissens“ diese Wahrheit und Erkenntnis nicht.

Und wieder gilt: Was nicht ist, kann ja noch werden. Unvermittelt können derartige Erlebnisse und Erkenntnisse über einen kommen. Und dann kommt es allein darauf an, ob man Dankbarkeit dafür empfinden kann und daraus eine gewisse Demut folgt, oder nicht.

Werte Leserschaft möge diese Kritik an einem offensichtlich wahrhaft Suchenden und Irrenden verzeihen, aber die Harschheit liegt wahrscheinlich an den derzeitigen Zuständen, in denen man genug hat von dieser Art „strebenden“ Menschen. Da fehlt es einem dann an Geduld und Milde …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s