Mikey kommentiert: Migranten-Lesbos-Israel

For Syrian refugees in Greece, Israel is no longer the enemy

Greek refugee aid centers are mainly operated by Israelis; in Lesbos there is an Israeli school for Syrian, Iranian, Iraqi and Afghan refugees; and it is all part of a joint plan to revolutionize the concept of ‚Tikkun Olam‘ and Jewish volunteering around the world ….

Griechische Flüchtlingshilfszentren werden hauptsächlich von Israelis betrieben; in Lesbos gibt es eine israelische Schule für syrische, iranische, irakische und afghanische Flüchtlinge; und all dies ist Teil eines gemeinsamen Plans, das Konzept des ‚Tikkun Olam‘ und der jüdischen Freiwilligenarbeit auf der ganzen Welt zu revolutionieren ….

Gefunden beim Mannheimer. Originalartikel unten (auf Englisch) bereits von 2019.
Stichwort „Hilfsbereitschaft fuer Fortgeschrittene“:
https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5473381,00.html
Wikipedia:
„““
Ynet ist eine hebräischsprachige Nachrichten und Content-Website in Israel, die von Jedi’ot Acharonot [das ist der Name der uebergeordneten Zeitung = „Neueste Nachrichten“] betrieben wird[1] und im Juni 2000 geschaffen wurde. Seit 2004 gibt es auch Ynetnews eine englischsprachige Nachrichten- und Content-Website in Israel. Laut Alexa Internet zählt Ynet zu den top 1300 Websites der Welt und zu den top 10 Websites in Israel.[2]
„““
… also mehr als politisch korrekte Quelle…

also die Schule für Frieden von den Israelis darrf man auf Lesbos getrost als für gescheitert erklären. Was erwartet man auch von der Initiative eines Landes, das seit Jahrzehnten unfähig ist, bei sich selbst Frieden zu schaffen? Soviel Unfähigkeit grenzt schon an Vorsatz. Und da erinnere man sich an die Vorhersage: „Alle Welt spricht von FRIEDEN und SHALOM … und dann geht es [der Krieg] los.“

Von den meisten Kindern wird erwartet, dass sie Griechenland verlassen und in andere europäische Länder wie Deutschland, Österreich und Schweden gehen,….Die israelische Schule umfasst Schülerinnen und Schüler aus dem Iran und Afghanistan, aus Syrien und dem Irak [und Ghana …], und der lange dämonisierte jüdische Staat hat hier ein neues Image. „Wie kann ich sagen, dass Sie der Feind sind“, fragt H.

Also übertroffen wird soviel schleimige Propaganda nur durch die im Artikel eingestellten Bilder.

„Ich kannte Israelis nur durch das Fernsehen; sie sagten uns, dass Israel der Feind sei, aber die Realität hat eine andere Wahrheit offenbart“, sagt N., ein Schulkoordinator und Flüchtling aus dem Irak. So steht es im Koran – wir sind Cousins und Cousinen. …

Die Christen sind der gemeinsame Feind.

Husna, eine der jungen Studentinnen aus Afghanistan, erzählt uns, wie sie es kaum erwarten kann, zur Schule zu gehen, da sie noch nie zuvor einen Bildungsrahmen erlebt hat. … Wenn sie erwachsen werden, wollen sie Ärzte, Anwälte, Polizisten und Politiker werden. …

wir freuen uns schon …

Bis heute hat Mosaic United mit Zehntausenden von jüdischen Studenten auf mehr als 400 Campussen auf der ganzen Welt zusammengearbeitet und Studenten, die weniger in jüdische Aktivitäten und Israel involviert sind, ermutigt, aktiv am jüdischen Leben auf dem Campus teilzunehmen und ihre jüdische Identität und Verbindung zu Israel zu stärken.

dürfen wir das auch für Deutsche? Oder ist das dann schon wieder Kolonialismus? Nach dem Motto: am deutschen Wesen soll die Welt genesen?

Die Aktivitäten der Organisation werden ebenfalls ausgeweitet, indem neue Rahmenbedingungen für Freiwillige für internationale humanitäre Projekte geschaffen und bestehende Rahmenbedingungen gestärkt werden.

Infiltrierung, Vernetzung, Indoktrinierung … so eine Art 5.Kolonne.

Levy sagt, dass die Auswahl der verschiedenen Organisationen, mit denen zusammengearbeitet werden sollte, ernsthafte Recherchen erforderte. „Es gibt viele Organisationen, die nicht miteinander reden und sogar in Konkurrenz zueinander stehen“, sagt er.

Zerstritten sind sie und werden es bleiben. Leider kann man von den Deutschen nicht das Gegenteil sagen.

„Wir haben die Fähigkeit, alles von außen zu sehen, und wir werden ein strategisches Kontinuum und eine Verbindung zwischen allen Organisationen schaffen“.

Laut Levy „zeigen Studien, dass 72% der jungen Juden in der Welt sich ehrenamtlich engagieren, aber nur 18% tun dies in einem jüdischen oder israelischen Rahmen“.

Wenn er sich die jüdischen Freiwilligen in den Flüchtlingslagern in Griechenland ansieht, sagt Levy, er träume von einer „globalen Bewegung von Freiwilligen aus Israel und der Diaspora, die zum Nutzen der ganzen Welt arbeiten“.

 

2 Kommentare zu „Mikey kommentiert: Migranten-Lesbos-Israel“

  1. … und auch passend zu Spiel&Spass, die Bundeszentrale fuer politische Bildung empfiehlt:
    https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/314015/heimatlieder-aus-deutschland
    „““
    Heimatlieder aus Deutschland [!!!]
    The Best Originals and Remixes of New German Folk
    Diese CD enthält 18 deutsche Heimatlieder [!!!] und Remixe aus Kuba, Portugal, Spanien, Marokko, Italien, Kroatien, Serbien, Griechenland, Türkei, Mosambik, Südkorea, Vietnam, Rumänien, Kamerun. Die Compilation zeigt die Vielfalt der in Deutschland eingewanderten Folklore.
    […]
    Tracklist [alles findet sich auf YT]:
    1.La Caravane du Maghreb – Marhba
    2.Gudrun Gut – Marhba (Remix)
    3.Meşk – Heyder Heyder
    4.Mark Ernestus – Moca ca la te (Remix)
    5.Trio Fado – Toma dá la cá
    6.Ricardo, Rafael y Pedro – Y tú, qué has hecho
    7.Ulrich Schnauss – La Pagliarella (Remix)
    8.Njamy Sitson – Ngaeh Nkuni
    9.Guido Möbius – Milho Verde (Remix)
    10.Matias Aguayo – Ay Linda Amiga (Remix)
    11.Can Oral – Karavi Karavaki (Remix)
    12.Symbiz Sound – Go Hyang yui Bom (Remix)
    13.Quan Họ Chor Berlin – Con Duyen
    14.Gudrun Gut – Projden kroz pasike (Remix)
    15.Heide – E klî wält fijeltchen
    16.Murat Tepeli – Adalardan bir yâr gelir bizlere (Remix)
    17.Amigas Cantan – Ay linda amiga
    18.Sandra Stupar und Dusica Gačić – Duni mi duni ladjane
    […]
    „““

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s