Migrantenkrise in Bosnien-Herzegowina: „Kein einziger Euro aufs Konto der Stadt Bihać geflossen“

EU KORRUPTION?! sicher, aber das Mitgefühl mit den Betrogenen hält sich in Grenzen… da gibt es keine open borders…

https://t.me/Politik_Wirtschaft_Geld_Religion/4337

Rund 10.000 Menschen aus Ländern wie Pakistan, Afghanistan, Irak, Syrien oder Bangladesch sollen derzeit in dem kleinen Westbalkan-Staat leben.

Fast 3.000 außerhalb der offiziellen Migrantenlager. Die große Mehrheit davon im Nordwesten des Landes.

Nach Kroatien und damit in die EU kommen sie nicht durch. Die Grenze wird streng bewacht.

Wegen des tiefen Schnees in den umliegenden Bergen gelangen sie derzeit auch nicht über die natürliche Grenze.

Die Krise ist in den vergangenen Wochen eskaliert, als es im Migrantencamp „Lipa“ nahe Bihać zu einem Brand gekommen war. Rund 1.000 Menschen wurden obdachlos.

RT DE war im Krisen-Hotspot Bihać unterwegs, sprach mit Migranten, der lokalen Bevölkerung, lokalen Politikern und Flüchtlingshelfern.

YouTube (https://m.youtube.com/watch?v=77kOwOKt-MA)
Migrantenkrise in Bosnien-Herzegowina: „Kein einziger Euro aufs Konto der Stadt Bihać geflossen“
Dörfer und Städte im Kanton Una-Sana im Nordwesten von Bosnien-Herzegowina – wie etwa Bihać oder Velika Kladuša, die unmittelbar …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s