über deutsche Opfer dreht man keine Filme

Heute, am 16. April, jährt sich zum 76. Mal der Untergang des deutschen Schiffes Goya.

Die Goya war ein deutsches Transportschiff, das 7.000 verwundete Soldaten und verängstigte Flüchtlinge nach Westen brachte.

Der Rote Terror wird diesen armen Seelen auf das Meer folgen.

Der sowjetische Kapitän Vladimir Konovalov entdeckt die Goya und befiehlt, sie mit Torpedos zu beschießen.

Die Goya sinkt sehr schnell und stürzt ihre Passagiere in die eisige Ostsee.

Weniger als 200 werden überleben.

Die endgültige Zahl der Todesopfer entspricht in etwa der von 7 Titanics.

Für dieses mörderische Kriegsverbrechen wird Hauptmann Konowalow mit dem höchsten militärischen Orden der Sowjetunion ausgezeichnet, dem „Held der Sowjetunion“.

Das wird nie in den Nachrichten oder in den Mainstream-Medien zu sehen sein, denn die Macher sind diejenigen, die Deutschland bis heute regieren.

Mögen alle gefallenen Deutschen in Frieden ruhen.

Bitte teilt es überall, um die gefallenen zu ehren und um sie niemals zu vergessen.

https://t.me/DieKMShow/2045

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s