Als harry zu Sally wurde – ein unliebsames Buch verschwindet von Amazon

https://de.catholicnewsagency.com/story/amazon-entfernt-seriose-transgender-kritik-aus-sortiment-7899

Am Sonntagnachmittag berichtete Dr. Ryan T. Anderson, der amtierende Präsident des Ethics and Public Policy Center (EPPC) in Washington, dass sein Buch When Harry Became Sally: Responding to the Transgender Moment beim Online-Riesen Amazon nicht mehr zum Kauf gelistet war. Das Buch wurde vor drei Jahren, am 20. Februar 2018, veröffentlicht.

Anderson sagte gegenüber CNA am Montag, dass er auf die Situation aufmerksam gemacht wurde, als „Leute, die es kaufen wollten, mir sagten, dass es nicht mehr verfügbar sei“.

„Und nicht nur, dass es nicht mehr auf Lager ist. Die einzelnen Webseiten sind weg. Man kann kein gebrauchtes Exemplar kaufen. Man kann keine Kindle-Version kaufen. Man kann die Audible-Version nicht bekommen“, so Anderson im Gespräch mit CNA. Er sagte, der Verlag seines Buches habe Amazon um eine Erklärung gebeten hat, warum das Buch nicht mehr gelistet wird, aber noch keine Antwort erhalten.

Ab Montagnachmittag war das Buch nicht mehr bei Amazon gelistet, aber immer noch beim großen amerikanischen Buchhändler Barnes & Noble zu kaufen.

Ein Sprecher von Amazon lehnte es am Montag ab, Andersons Aussagen zu kommentieren.

Zu den Inhalten, die unter Amazons Richtlinien verboten sind, gehören solche, die „wir als Hassrede einstufen“, sowie „anderes Material, das wir für unangemessen oder beleidigend halten“.

Amazon erklärt, dass „der Zugang zum geschriebenen Wort wichtig ist, einschließlich Inhalten, die als anstößig angesehen werden können“. Das Unternehmen erklärt, es könne Inhalte zurückziehen, wenn „wir feststellen, dass sie ein schlechtes Nutzerlebnis hervorrufen“.

Darüber hinaus gibt Amazon an, man informiere bei der Entfernung von Inhalten den „Autor, den Verlag oder den Vertriebspartner“ über die Streichung aus der Liste und gebe ihnen die Möglichkeit, Einspruch einzulegen.

When Harry Became Sally ist Andersons kritischer Blick auf die Transgender-Bewegung und beschäftigt sich mit den biologischen, psychologischen und philosophischen Aspekten der Transgender-Debatte. Anderson hat sich offen zu Themen wie dem Konzept der Geschlechterfluidität, den angeblichen psychologischen Vorteilen von Operationen zur Geschlechtsumwandlung für Menschen mit Geschlechtsdysphorie und den Auswirkungen von „Transgender-Vorschriften“ geäußert, wonach öffentliche Räume wie Toiletten und Umkleideräume für Menschen auf der Grundlage ihrer selbst empfundenen Gender-Identität, nicht ihres biologischen Geschlechts, zugänglich sein müssen.

Andersons Buch wurde von Professoren der Fachbereiche Psychiatrie, Psychologie und Medizinethik an Hochschulen wie Johns Hopkins, Boston University, New York University und Columbia University gelobt.

Trotz des Beifalls der Gelehrten sei es dennoch bei Amazon von der Liste gestrichen worden, so Anderson. „Es geht nicht darum, wie man es sagt, es geht nicht darum, wie gründlich man argumentiert, es geht nicht darum, wie wohlwollend man präsentiert. Es geht darum, ob man von einer neuen Orthodoxie abweicht.“

Am Freitag wurde im Repräsentantenhaus ein Gesetzesentwurf eingebracht, der die sexuelle Orientierung und die Gender-Identität als geschützte Rechtskategorien anerkennt. Der vorgeschlagene „Equality Act“ würde einen weitreichenden Schutz im Bürgerrechtsgesetz für diejenigen schaffen, die sich als Transgender, nicht-binär, schwul oder lesbisch bezeichnen.

Kritiker wie Anderson haben argumentiert, dass die Gesetzgebung den Schutz der Religionsfreiheit aushöhlen und von Frauen verlangen würde, sensible Räume wie Toiletten, Notunterkünfte oder Umkleideräume mit biologischen Männern zu teilen, die sich als Transgender-Frauen ausgeben.

„Täuschen Sie sich nicht, sowohl Big Government als auch Big Tech können die Menschenwürde und Freiheit, das menschliche Gedeihen und das Gemeinwohl untergraben“, erklärte Anderson am Montag.

————

Amazon stornierte nach drei Jahren den Bestseller „When Harry Became Sally“,von Ryan T. Anderson, der die Trans-Bewegung herausforderte: Der online Buchhändler sagt, er nimmt Bücher aus dem Angebot, die „Transgender-Identität als Geisteskrankheit darstellen“ – Nein, Amazon zensiert Bücher, Ende der Geschichte, und das ist längst nicht alles.

Der Online-Händler erklärte seine Haltung in einem Brief an den Kongress am Donnerstag, nachdem mehreren GOP Senatoren den Amazon CEO Jeff Bezos aufgefordert hatten zu erklären, warum das Bestseller Buch entfernt wurde. Die republikanischen Senatoren Marco Rubio aus Florida , Mike Lee aus Utah, Mike Braun aus Indiana und Josh Hawley aus Missouri, hatten Amazon beschuldigt, „konservativen Amerikanern offen zu signalisieren, dass ihre Ansichten auf seinen Plattformen nicht willkommen sind.

Anderson entlarvt die Intoleranz der Transgender-Bewegung und erforscht die Probleme, die entstehen, wenn wissenschaftliche Realitäten durch eine politische Linse interpretiert werden können, und die Gefahren, die entstehen, wenn faktenbasierte Meinungsverschiedenheiten nicht mehr toleriert werden.

Was man auf Amazon nicht findet, findet man auf alibris

Quelle

When Harry Became Sally: Responding to the Transgender Moment - Anderson, Ryan T

https://www.stopsafeschools.com/de/when-harry-became-sally-ryan-t-anderson/

URSACHE (Koalition gegen unsichere Sexualerziehung)

Kann ein Junge im Körper eines Mädchens „gefangen“ sein? Kann die moderne Medizin das Geschlecht neu zuordnen? Ist uns unser Geschlecht überhaupt „zugeteilt“? Was ist die liebevollste Reaktion auf eine Person, die ein widersprüchliches Geschlechtsempfinden hat? Was soll unser Gesetz zu Fragen der „Geschlechtsidentität“ sagen?

Als Harry Sally wurde gibt nachdenkliche Antworten auf Fragen, die sich aus unserem Transgender-Moment ergeben. Ryan Anderson stützt sich auf die besten Erkenntnisse aus Biologie, Psychologie und Philosophie und bietet eine differenzierte Sichtweise auf die Verkörperung des Menschen, einen ausgewogenen Ansatz für die öffentliche Politik zur Geschlechtsidentität und eine nüchterne Einschätzung der menschlichen Kosten für das Verstehen der menschlichen Natur.

In diesem Buch wird der Kontrast zwischen der sonnigen Darstellung der Geschlechterfluidität in den Medien und der oft traurigen Realität des Lebens mit Gender Dysphorie deutlich. Es gibt Menschen eine Stimme, die versuchten, durch Veränderung ihres Körpers „überzugehen“ und sich selbst nicht besser gestellt fühlten. Besonders beunruhigend sind die Geschichten, die von Erwachsenen erzählt wurden, die ermutigt wurden, als Kinder überzugehen, aber später bereuten, sich diesen drastischen Prozeduren unterworfen zu haben.

Wie Anderson zeigt, konzentrieren sich die vorteilhaftesten Therapien darauf, Menschen dabei zu helfen, sich selbst zu akzeptieren und in Harmonie mit ihrem Körper zu leben. Dieses Verständnis ist von entscheidender Bedeutung für Eltern mit Kindern in Schulen, in denen Berater ein Kind dazu bringen können, hinter ihren Rücken zu wechseln.

Bei den Kontroversen um die Transgender-Ideologie steht für jeden etwas auf dem Spiel, wenn fehlgeleitete Antidiskriminierungsmaßnahmen es biologischen Männern ermöglichen, in Frauentoiletten zu gelangen und Amerikaner zu bestrafen, die an der Wahrheit über die menschliche Natur festhalten. Anderson bietet eine Strategie, um mit Prinzip und Klugheit, Mitgefühl und Anmut zurückzudrängen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s