Wir haben fertig … es zeichnet sich ab, dass sich eine Mehrheit für die Impfung gefunden hat

https://t.me/pedrodomingo/2009

zur Impfpflicht ist es nicht mehr weit.

Die Politiker klopfen sich auf die Schultern, falsch… sie klopfen ihren Pharma-Spendern auf die Schultern, diese klopfen breit grinsend zurück… alles super gelaufen. Nochmal richtig Reibach gemacht. Gerne wieder. Wann? Ich würde einmal den Herbst anvisieren? Ja, klasse dann, Du… wir telefonieren im Herbst…Ja klaro. Bis dann ne.

Space Cant Breathe GIF

wer nicht „richtig“ wählt ist politisch ungebildet – Schülern wird nun geholfen

Das Schulfach Staatsbürgerkunde wird im Osten wieder eingeführt.

https://t.me/InSvensWelt/44301

und wer dann in der Klausur konservative Werte vertritt, moniert, daß einer unliebsamen Partei der Vorsitz verwehrt wird, der ihr in einem Gremium zusteht … versaut sich seine Abitursnote für zB das Medizinstudium?

Solidaritätsforderer sind in Wirklichkeit …

Twitter (https://twitter.com/Markus_Krall/status/1401979848818581511?s=19)
Dr. Markus Krall
Wenn jemand von Ihnen „Solidarität“ einfordert, dann können Sie davon ausgehen, dass seine Motive unehrlich, selbstsüchtig und verlogen sind.

https://t.me/samueleckert/3023

Alles kontrollierte Opposition?

Immer mehr Menschen vermuten, daß viele der bekannten Truther gar nicht so altruistisch der Wahrheitssuche sich verpflichted sehen, wie es den Anschein hat. Nicht jeder, der sich mit buddhistischem Glöckchen und barfüssig im Garten wie ein fetter Buddha präsentiert, ist ein Boddhisatva. Nicht jeder, der sich libertär und nationalistisch verortet, fälschlicherweise oft vom gemeinen Volk als Patriot bezeichnet, ist bereit, für sein Volk zu kämpfen und zu sterben. Nicht jeder, der von den BRiD Staatsbütteln verfolgt sich ins Ausland absetzt, ist ein politisch Verfolgter und Heroe der freien Meinungsäußerung. Nicht jeder, der jung und naiv kritische Fragen an die politischen Pressesprecher stellt, ist per se ein Held, nur weil er tut, was sein Berufsstand gewöhnlich eben tut. Nicht jede blondbeschopfte youtube Wallküre inklusive hoher Aufrufzahlen ist ein natürlicher Komet am Himmel der Wahrheitssucher-Community, dem man -wie die Heiligen Drei Könige dem Stern- folgen sollte. Nicht jeder, der schwarz-rot-weisse Devotionalien verkauft, ist ein Waffenbruder der Deutschen Sache. Nicht jeder, der Demonstrationen organisiert, vertritt in Interviews auch das, weswegen die Demonstranten eigentlich anreisen. Und so könnte man immer weitere Aufzählungen anführen vom Schein statt Sein.

Nun, da sind wir wieder einmal, wie schon so oft, im Labyrinth ohne Ausgang… wem kann man trauen?

Wer verkauft sich uns?

Wer verkauft uns?

Wer ist integer? Und was könnten die Nepper, Schlepper und Bauernfänger tatsächlich wollen?

Kann das alles gespielt werden?

Wer bezahlt die?

Bekommen sie Befehle oder werden sie mit Informationen für das Volk gefüttert? Wie? Wodurch?

Woher kennen die „Verschwörer“oder Truther sich? Und warum beharken sie sich gegenseitig? Oder warum verbünden sie sich? Alles gesteuert? kontrolliert? Egomanen? Selbstdarsteller? Trittbrettfahrer, die ein Gespür für gute Gelegenheiten haben? profitgetriebene Krisenunternehmer?

Wer meint es ehrlich mit uns Deutschen? Spielt es überhaupt eine Rolle, daß ich Deutscher bin?

Wer ist Agent? Wer verfolgt eine fremde Agenda? Gibt es soetwas überhaupt, eine feindliche Agenda in Deutschland? Haben wir uns nicht alle lieb und springen feindliche Agenten nicht nur in James Bond Filmen herum?

trending the office rainn wilson dwight schrute dwight shrute dwightschrute,theoffice,dwight,disguisesgif GIF

Wer ist Freund? Wer ist Feind? Wer ist kontrollierte Opposition, kurz kO genannt? Wer ist aus Gutgläubigkeit ein Mitarbeiter in der kontrollierten Opposition? Oder sind sie alle bewußt gesteuert? Wissen sie was sie tun? Ist Sippenhaft zulässig, wenn zum Beispiel die Mutter eines sogenannten Truthers in der BRiD als Richterin an einem Gericht die Gesetze durchsetzt, die unter anderem auch GEZ Verweigerer verfolgen?

Werden Oppositionelle nicht alle vom System verfolgt? Ihnen die Arbeitsstellen, yt, fb und Bankkonten gekündigt? Setzen sie sich nicht trotz widriger Umstände für „das Gute“ ein?

Oder sind alle diese Systemrepressalien Teil eines in ihrer Funktion verlässlichen, abgekarteten Spieles? Ein Automatismus, in den die Strippenzieher gar nie eingreifen üssen, da es zuverlässig funktioniert und sich die Menschen ihm freiwillig zur Verfügung stellen? Weil es ihnen Sinn gibt, Arbeit, Einkommen, Ansehen, Ruhm…

Wer sind die Strippenzieher? Jesuiten? Juden? Zionisten? Pharaonen? Moslems? Außerirdische? Reptiloide? Psychopathen? der Adel? der Vatikan? Freimaurer? Merkel? Der Deep State? Illuminaten? Satan? Hitler? der Kommunismus? der Bolschewismus? der Kapitalismus? Gates? Soros? Rothschild? die Bilderberger? der CoFR? Lucys Trust?

Dieser immense gordische Gedankenknoten ist aus sich selbst heraus nicht lösbar.

cheese solve GIF

Man muß sich über das Labyrinth erheben, sonst sucht man als Maus im Labyrinth bis auf alle Ewigkeit sein Futter, selbst wenn man weiß, daß es ein Mensch war, der einen in diese Situation gebracht hat. Und man findet auch nur, was der Wissenschaftler einem als Fressen in eine von ihm gewählte Ecke legt und glaubt auch noch, daß man etwas richtig gemacht hat, obwohl man gar nicht wissen kann, was der Experimentator eigentlich belohnt hat oder in Erfahrung (über das mäusische Tun und Lernen) bringen will.

Auch wenn man uns wie Mäuse behandelt, wir sind keine. Wir sind auf vielfältigste Art und Weise fähig, uns über das Labyrinth zu erheben. Oder auch die Labyrinthe (Mehhrzahl), denn inzwischen ist die Weltsituation reichlich komplex geworden und die Kulissen wurden mit Schichten über Schichten und nochmals Schichten überzogen.

Trap Door Doors GIF

Nicht verzweifeln, denn es gilt, sich einen Wegweiser zuzulegen, einen Kompass, der einen dort auffängt, wo einem aus allen möglichen Ursachen vielleicht die eigene Intuition, der Instinkt und die moralische Richtschnur abhanden gekommen sind.

Gehen wir von folgender vereinfachenden Annahme aus: Jedes Lebewesen befindet sich in einem permanente Überlebenswettbewerb, vielleicht sogar Kampf, vielleicht sogar Krieg. Dieser Wettbewerb wie auch der Krieg kennt Verbündete und ausgemachte Gegner, ja Feinde.

In Friedenszeiten nennt man das dazugehörige „Freund/Feind Schema“ bzw. den „Feind“ nicht „Feind“ sondern: „Mitbewerber“, schlimmstenfalls Konkurrent im Rennen um das Futter und Lebensraum, um Marktanteile, Resourcenzugänge, Betriebs- und Investitionsmittel, Kunden … und damit die wirtschaftliche Existenz, Prestige und Macht.

In Friedenszeiten ERSCHEINT der Existenz-, der Überlebenskampf mehr als ein Spiel, ein Circus Maximus, in dem zwar Hunderte kämpfen, aber meist nur unglückliche, nicht primär beabsichtigte Todesfälle auftreten, denn die Show braucht ihre guten Leute auch zur nächsten Aufführung.

Überhaupt versucht das Leben immer zu deeskalieren. In den seltensten Fällen streiten Tiere tödlich miteinander.

Oder vielleicht ist es nicht das Leben, sondern der Tod selbst, der sich stets bemüht zu deeskalieren, denn ohne Leben wäre er selbst tot…dieser Schmarotzer. Vielleicht kalkuliert, also rechnet, nicht das überschwengliche Leben, das Füllhorn, wieviel Verluste es sich „leisten“ kann, denn das Leben kennt keinen Mangel … sondern der Tod selbst knausert, auf daß er seine Krümel vom Leben auflesen kann, ohne das er Nichts wäre.

Ein Gefühl der Existenzangst müsste uns Deutsche allerdings schon seit Jahrzehnten beschleichen, wenn wir an unser Volk denken; beobachten, was die letzten einhundert Jahre geschah und derzeit geschieht, denn unser individuelles Tun, Denken, Sein … schafft jeden Tag auf´s neue „den Deutschen Geist“, die „Deutsche Sprache“, das „Deutsche Volk“, die „Deutsche Seele“. Kurz: DAS Deutsche.

Das Deutsche ist nie fertig, nie vollendet, denn es lebt und atmetet. was aber lebt und atmet kann in der Regel auch sterben. Und daß Völker gestorben sind, deren Volksseelen nun leiblos geworden sind, dafür gibt es unzählige Beispiele. Maya, Inka, Thraker, Punier, Wikinger, Atlanter, Phönizier, Rapanui und besonders die Chudes.

Das DEUTSCHE ist heute etwas, dessen Existenz die meisten Menschen als weder real existent (außerhalb ihres Reisepasses) noch besonders relevant (außerhalb von Reiseaktivitäten und der Gerichtsbarkeit) empfinden. Es scheint, als sei das Deutsche Volk nur noch das, was ihnen als deutsche Bürokratie in deutscher Sprache entgegentritt.

Deutsches Volk als deutsche Bürokratie, als deutschsprachiges Regelwerk, dem man mit jeder Faser unterworfen ist.

Der Rest: Folklore für Ausländer. Brezen, Bratwurst, Sauerkraut, Lederhosen, mittelalterliche Innenstädte in denen die besten Locations von Banken, Sparkassen und irgendwelchen tristen Einzelhandelsketten, Outlets oder Fastfood Gaststätten besetzt wurden.

Zu den landwirtschaftlich geschleckten Regionen gesellen sich monströse Windenergietürme und ziehen kilometerlange Solarspiegelflächen mit ihren Verkabelungen durch einst den Hasen und Rehen vorbehaltene Lichtungen.

Das Auge -wie schon das geplagte Ohr-findet längst vielerorts keine Ruhe mehr über der einst romantischen und extrem vielfältigen deutschen Landschaft.

Aber ja, es gibt sie noch, die Deutsche Landschaft, aber sie ist nicht mehr selbstverständlich um ihre Deutschen Kinder herum.

Dieses neue „Gesamtdeutsche“ Sein, Fühlen, Erleben… wirkt dann wieder zurück auf uns Einzelne in Form von Gesellschaft, Gesetzen, Regeln, Rechtswesen, Kulturangeboten, Schulgestaltung usw.

Was wir täglich leben, das wirkt auf uns zurück und treibt uns zu weiteren Handlungen. Eine Spirale kommt in Gang, die eindeutig sich abwärts eingedreht hat. Da beist die Maus keinen Faden ab.

Die meisten von uns empfinden inzwischen die Enge und Ohnmacht als kaum noch erträglich oder nur mehr erträglich aus Gewohnheit. Weil man automatisiert weiß, was man so tun muß, um in Frieden gelassen zu werden und wo die Grenzen sind, jenseits derer man mit Unannehmlichkeiten jedweder Art rechnen muß.

Und … weil man individuell für sich einschätzen kann, in welcher finanziellen Höhe diese Grenzen sich im Einzelfall verschieben lassen.

Wir wurden in der Schule trainiert, auf das richtige, angemessene Verhalten, das uns zu braven Bürgern und Arbeitssklaven macht. Brav kann dabei auch bedeuten psychopathisch, karrierebewußt, rücksichtslos, korrupt, egoistisch. Brav bedeuted immer: in das System passend, das System fördernd.

Forge iron GIF

Wie konnte es soweit kommen? Und warum? Sind wir wirklich selbst daran schuld? Haben wir so gelebt, daß die Folgen dieses Lebens nun als die Früchte auf uns zurückkommen?

Oder sind es nur die Politiker, die von uns gewählt wurden? Oder die schlechten Volksvertreter, die über die Regierung zu entscheiden haben? Wußten diejenigen, die damals in den historischen Augenblicken die Entscheidungen trafen, wohin sich das System entwickeln kann? Warum gestalteten sie das Einfallstor für das Schlechte anstatt es zuzuschweissen? Und warum wählen „wir“ „sie“ heute nicht einfach ab, diejenigen, die sich heute meisterhaft über uns erheben, wie die Feudalherren vor 400 Jahren? Warum ist das Wahlergebnis, erst gestern wieder, so, daß 30% der Menschen ihre Folterer wiederwählen? Warum müssen mühsam aus der ganzen BRD Demonstranten herangekarrt werden, um gegen die Außerkraftsetzung der Grundrechte und die Unmenschlichkeiten zu demonstrieren, wenn allein in Berlin 3,5 Mio Menschen wohnen? Menschen, die nur einmal für eine Minute – zum Beispiel Punkt 9 Uhr morgens, bevor der „kleine Hunger“ kommt, vor die Haustüre treten müßten mit einem Zettel in der Hand: „Grundrechte her – Regierung ersetzen“ – „ich besuche meine Oma- Jetzt“ Oder was auch immer die gemeinsame Zielsetzung dann sein möge.

Fragen über Fragen. Bibliotheken könnte man füllen und wurden schon gefüllt bei dem Versuch, Antworten zu finden, Lösungen zu entdecken.

Oder vielleicht wollte diese Armada von Autoren auch gar keine Antworten oder gar Lösungen finden, sondern trieb den Weg nur noch tiefer in das Labyrinth? Alles Nebelkerzenzünder?

Are you Knot satisfied? wtf wow oddlysatisfying knots interestingasfuck gifs GIF

Beginnen wir mit einer wahren und allgemeingültigen Aussage, an der es nichts zu rütteln gibt und die man sich zu einer Richtschnur setzen kann:


Sachliche Gesprächsführung ist Voraussetzung für aufbauende Friedenspolitik. Sachlichkeit aber muss ihre Wurzeln in der Geschichte schlagen!

Wer die Vergangenheit der Völker verfälscht, handelt nicht sachlich, nicht ehrlich, verdient kein Vertrauen und wird nicht in der Lage sein, den Völkern Frieden und Recht zu sichern!

https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2020/08/27/wer-ist-miriam-hope-und-was-ist-ihr-auftrag/


Wie bereits im vorangegangenen Artikel zu Fiechtners eindeutiger Positionierung (in einem fiktiven Krieg unter deutscher Beteiligung) geschrieben, sollte man dabei die Religion ersteinmal aussen vor lassen. So gut es geht.

Daß das nicht dauerhaft funktioniert, ist jedem klar und bewußt, denn der Glaube oder die Religiosität ist den Menschen so ernst (gemacht worden), daß sie sich darüber eher gegenseitig erschlagen als über sonst irgendetwas.

Umso wichtiger ist es, ersteinmal neutralen Boden gemeinsam zu betreten. Jeder von seiner Seite…

Bis vor einigen Jahren war dieser „Neutrale Boden“ die Wissenschaft. Nun, wirklich neutral war er eigentlich nicht, noch nie gewesen, aber nirgendwo sonst hatten sich die Menschen, hatte sich die Menschheit, diesen potentiellen, möglichen, Neutralen Boden, die Objektivität, die Standards der Betrachtungsweise so strikt und vehement gesetzt wie in der Wissenschaft. Nirgendwo war das Potential für Frieden und Information, Rationalität und ruhigem, ausgeglichenem Seelenleben, der Beruhigung erhitzter Gemüter größer als in der Wissenschaftsgemeinschaft, in der Suche nach den Fakten, dem kühlen rationalem Diskurs, dem Streben nach den Mechanismen der Welt, das auch das Gefühlsleben nicht zwingend ausschloss, sondern berücksichtigte. Wissenschaft, die Leidenschaft kannte, Opfer, Hingabe, Disziplin, Berufung, generationenübergreifendes Bewußtsein, Wohlwollen, studentische Gemeinschaft, Wein, Weib und Gesang.

Das alles hat man zuerst auf dem Altar der Wirtschaft und neuerdings der Konzerne geopfert, hat sie ausbluten lassen und nun ihr Fleisch der Politik als Brandopfer dargebracht. Der Gestank ist übel und man wird ihn nicht mehr aus der Nase bekommen.

Nachdem also zuerst der Hauptfeind, die Wissenschaft unter Kontrolle gebracht worden war (spätestens, als sich die Begrifflichkeiten spalteten in Schulmeditzin und Alternativmedizin war das Werk vollbracht), ging es der Information, der Veröffentlichung, an den Kragen.

Doch diesmal hatte man gelernt von der Medizin und war nicht bereit, die Alternativen aus der Hand zu geben. Man beschloss den Wildwuchs zu fördern. Das hatte schon in der Wirtschaft gut funktioniert und die Menschen glauben seither, nur weil Produkte verschiedene Herstellernamen tragen, Einkaufsläden unterschiedlich heißen (https://die-wirtschaftsnews.de/der-edeka-konzern/) gäbe es einen gesunden Wettbewerb und sie hätten eine Auswahl.

https://www.unilever.com.br/careers/graduates/uflp/

So scheint es auch bei den sogenannten Alternativen Medien zu sein. Einmal hin, das selbe drin… könnte man sagen. Frei nach dem Motto, was man öfter auf vielen Kanälen hört, prägt sich besser ein.

Und so fand sich dieses Bild und diese Aussage: Disclaimer gilt.

hendryk_m_broder_stefan_herre_pi_news_jdn_002

Auf dem Screenshot oben ist Henryk M. Broder mit dem PI-News-Gründer Stefan Herre (rechts im blauen Hemd) zu sehen. Aber das ist sicherlich nur Zufall … wie so vieles andere auch.

https://jenseitsdesnordens.files.wordpress.com/2020/08/hendryk_m_broder_die_achse_des_guten_jdn_001.jpg
ken_jebsen_henryk_m_broder_startete_kenfm_karriere_jdn_001

Ein Mann, der gleich zwei großen „Aufklärern“ in den Sattel geholfen hat?

https://jenseitsdesnordens.wordpress.com/2020/08/27/wer-ist-miriam-hope-und-was-ist-ihr-auftrag/

Und es geht dort noch weiter mit mehr als fragwürdigen Gegebenheiten, die über das Tragen von Davidsternkettchen und sonstiger Embleme hinausgehen.

2012 „gründete“ Stürzenberger, wie es scheint, um seiner Passion, die Deutschen laufend an ihre Schuld erinnern meinen zu müssen, noch mehr Raum geben zu können, mit Susanne Zeller-Hirzel, einer früheren Freundin von Sophie Scholl, die Weiße Rose erneut (Bild oben). Ganz rechts sieht man Michael „Mannheimer“ (Michael Merkle), der den Blog „Nürnberg 2.0“ ins Leben gerufen hat und noch heute den Mannheimer-Blog betreibt …

Sein Motto lautet: Islamisierung stoppen (bitte lesen Sie hierzu auch diesen Artikel) und auswandern!

Irgendwie scheint es, als fände man Gefallen daran, kritische Mitdenker aus Deutschland hinaus zu locken. Diejenigen, die noch genügend Mittel haben und tatkräftig sind. Treiben und locken, push und pull ist eine sehr wirksame Strategie, lästige Elemente los zu werden und Deutschand für die nächste Einwandererwelle – laut Axel Schlimppers Befürchtung aus dem zunehmend bedrohten Israel – vorzubereiten.

Und ja Überraschung, die besonderen Freunde der Heimdallwarda erscheinen hier auch:

michael_mannheimer_blog_verbindungen_pi_news_etc_jdn_001

damalige Verlinkungen des MM-Blogs zu „Die Achse des Gutes“, „PI-News“, „Indexpurigatius“, „Journalistenwatch“, „Nürnberg 2.0“, „Pax Europa“, „Identitäre Generation„, etc.

Warum wundern sich Heimdallwarda jetzt so gar nicht …?

Und hoppala Attila…

attila_hildmann_werbung_fuer_goettin_germania_miriam_hope_kontrollierte_opposition_jdn_006

Und da wundert man sich, daß das alles nichts fruchtet. Von einem Lockdown in den nächsten, von einer Parteineugründung zur nächsten, von einer Demo zur nächsten, von einem Spendenaufruf zum nächsten. Paytrioten trifft es ganz gut. Irgendwie alles Beschäftigungstherapie, geeignet, die Seelenqualen zu vergrößern, die Aufnahmebereitschaft der Deutschen für die „EndlösungEN“ zu erhöhen.

»Ob sich die Mitarbeiter eines Dienstes oder die Jungs vom „ZfpS“ (gekürzt) wohl schon bei der Namensauswahl vor Lachen brüllend auf die Schenkel schlugen? „Miriam Hope“ – das Namensbranding im „Widerstand“ ist ähnlich kreativ wie das in der Pornobranche.«

Tatjana Fensterling über „Miriam“ Hope

Dies alles sind nur Auszüge aus dem auf genannter website ausgebreiteten Sumpf, in dem sich eine ganze Anzahl unterschiedlicher Darsteller immer den gleichen Themenball zuzuspielen scheinen.
so wird auf der website die absolut berechtigte Frage gestellt:

Wie kann es sein, dass die Medien schweigen bzw., dass Attila Hildmann derartige Kommentare am laufenden Band posten kann? Ist das von „oben“ gewollt, um die Stimmung immer mehr anzuheizen? Das muss man sich schon fragen – oder?


Ständig diese Hetze gegen eine gewisse Gruppe und scheinbar interessiert es keinen? Andererseits laufend das subtile Bedienen des Schuldkults oder das subtile Erwähnen einer gewissen Gruppe?

Wie passt das zusammen?

Den Hitler-Attentäter vom 20. Juli 1944 Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der seine Freunde rücksichtslos gleich mit in die Luft sprengte, findet sie auch bewundernswert.

Nun, und da fragt man sich als naiver deutscher Konsument: Ja und wie machen die das? Soviel von dem, was sie sagen und erzählen spricht mir aus dem Herzen, ist doch richtig… wie kann das keine Opposition sein? Sie leiden doch darunter.

Ja lieber Konsument, und schon hast Du es erkannt:

Die nahezu perfekt getarnten KO-Klone (siehe z. B. hier) machen das mit 99% Wahrheit und 1% Lüge.

Und um genau diese kleine eine Lüge geht es. Immer und immer wieder. Sie ist das Trauma und der Trigger. Du kannst 99 Schlüssel am Schlüsselbund mit dir herumtragen, in dieses eine Schloß passt nur dieser eine Schlüssel. Und der liegt in unserer Geschichte. Es ist ein politischer-historischer Schlüssel, dessen man sich allzu gerne un leicht bedient.

Wie Attali (also nicht Attila, aufgemerkt, sondern der Vater der EU J. Attali) in einem Interview zur Zukunft Europas schon ausführtem wollen sie uns in das mittelalterliche System zurück katapultieren. Denn: „Das Mittelalter ist schön“. Für Attali WAR es nicht schön, nein, es IST schön.

Fron, freie Reichsstädte, als Privileg, kein Wahlrecht, halt du sie dumm-ich halt sie arm… Verfügungsgewalt über den menschlichen Leib, nicht nur über seine Arbeitskraft. Nur Priveligierte, d.h. der Geldadel, wird neben der Glaubensverwaltung (Kirche) und dem herrschenden Adel geduldet. Wie das dann in modernisierter Form aussehen kann, mit Computer und 5G Überwachung, zentraler Lebens ID Nummer, Eigentumslosigkeit, Lizenzvergaben stattdessen, der Schwarm ist alles, ich bin nichts… die zentralen Schriftstücke unlesbar für die Völker wie damals die Bibel… nun, da darf ein jeder seine Fantasie schweifen lassen.

Wo bleibt die massive Forderung nach DIREKTER DEMOKRATIE? Weit und breit KEIN WORT. Wurde dieser Begriff schon aus wikipedia gestrichen? aus dem Duden entfernt?

auch „Miriam Hope“ ist verständlicherweise Kaiserreichherbeiwünscherin (mehr hier)

Wo bleibt das Thema Mitbestimmung? Und zwar ganz direkt und unmittelbar? Warum darf es in der BRiD nur die Parteiendemokratie geben? Warum wird ständig wiederholt, die Demokratie sei in der Krise? Wo es doch gar nicht die Demokratie ist, die in der Krise ist, da es sie hierzulande tatsächlich gar nie nicht gegeben hat. Tip: das war eine rhetorische Frage.

Desweiteren,

warum werden die meisten dieser Alternativen nicht müde zu wiederholen, daß sie Libertäre seien, aber im Vergleich dazu hört man nie bis selten ihr vehementes Eintreten für die direkte Demokratie, die bereits im Hier und Jetzt durchsetzbar und durchführbar wäre. Statt nach einer Verfassung wird nach dem Grundgesetz geschrien. Warum? Will man nicht an der eigentlichen, der histoischen Wahrheit rühren? Es scheint so.

Die Wahrheit, diese „Büchse der Pandorra“, wie es einst Putin formulierte, um die Deutsche Frage passt wohl nicht in ihre Agenda des revolutionären Umsturzes?

Ein Umsturz, der vordergründig konservative Verhältnisse hervorbringen soll, von den Konservativen und Bürgerlichen ausgehen soll, aber schon allein aufgrund der revolutionären Dynamik nur den sozialistischen, kommunistischen, diktatorischen Mächten nutzt, und exakt diese im Revoluzzen erfahrene Elemente an die Macht bringt.

Habet Acht vor Trojanischen Pferden.

Auch diesen Kommentar kann man sehr interessant finden:

hildmann_und_die_nazis_kommentar_anfangszeit_reden_attila_hildmann_jdn_001

immer wieder wandeln sie sich vom Saulus zum Paulus. Jedenfalls wissen wir dadurch, wer die besseren und mutigeren „Deutschen“ sind, ist doch schon einmal etwas.

Und so geht es durch den ganzen Artikel.

Etwas zu viel Polemik, manchmal etwas zu dünnes Fundament, anregend allemal, daß man sich mit der Problematik der kontrollierten Opposition auseinandersetzt. 20:80 ist das zauberhafte Verhältnis.

20% Lüge, 80% Wahrheit.

80 % Beherrschte:20% Herrscher.

80 % der Herrscher sind Unterteufel, 20 % Oberteufel… und so frißt sich die Made durch den Speck mit 80:20.

Frau ist nach Impfung am gesamten Körper magnetisch

video: Die junge Frau ist mit einem state trooper (Soldaten) verheiratet und die Ärzte haben keine Erklärung, warum sie seit ihrer Impfung im Mai zunehmend magnetisch wird. Sie hat -wie viele andere Betroffene auch – nun Angst und die Dame im Fernsehen sagt, daß wir keine Ahnung haben, was sie den Menschen über die Spritze verabreichen und daß wir unsere Kinder einem völlig unbekannten lebenslangen Risiko aussetzen, wenn wir sie jetzt impfen lassen.

ja, man stelle sich vor, was diese Menschen bei Gewitter künftig für Ängste ausstehen müssen, daß sie keine MRT Untersuchungen zur Diagnostik mehr bekommen können

a gif imgur magnet mri of on power the magnet magnet,mri,power GIF

und keinen Beruf als Elektriker oder Elektroniker oder KfZ Mechaniker mehr ausüben können werden, daß sie keinen Beruf mehr ausüben können, in dem elektronische Waagen oder feine Meßgeräte, Sender und Empfänger zum Einsatz kommen wie in Laboren, gewissen wissenschaftlichen Einrichtungen oder als Pilot und Flugbegleiter. und was ist mit der Nutzung von Induktionsherden? Wenn man durch 5G Strahlunsquellen läuft? Was aus dieser dauerhaften Magnetisierung für Krankheiten erwachsen, werden wir sehen.

Dieser Magnetismus ist nur die Spitze des Eisbergs, der Anteil, den wir sehen können. Was passiert noch alles in den geimpften Leibern, das wir nicht so einfach erkennen können? Nicht vergessen, es wirken auf dem Körper nicht nur äußere elektrische Atröme, sondern alle unsere Nervenzellen und Zellmembranen produzieren oder leiten elektrischen Strom. Zum Teil direkt als auch indirekt über ionisierten Flüssigkeiten.

Und nun ein paar Grundversuche zur Physik: https://www.lernort-mint.de/physik

https://t.me/videodump1/26699

Pfui Deibel Fiechtner – will nur für Israel im Krieg sterben

Agent Israels, Dr. Heinrich Fiechtner! Na, wer hat Hoffnung auf ihn gesetzt und glaubt ihm? Wollt Ihr weiter diesen ganzen Agenten vertrauen oder endlich selbst nein sagen und bei all dem nicht mehr mitmachen? Mehr Informationen! (https://t.me/coronainformationskanal)

Video: https://t.me/coronainformationskanal/6033

Abgesehen davon, daß sich alle diabolischen Kräfte immer und eher früher als später zu erkennen geben müssen und sich dieser Mann klar als Feind der Deutschen positioniert hat, als Agent eines ausländischen Staates und seiner Regierungsinteressen, was unerträglich ist,

kann man noch weiteres erkennen. Nämlich allein die Tatsache, daß es anscheinend wieder zu einem Thema wird, anhand eines Kriegsbildes seine Loyalität zu bekunden.

Das hatten wir früher vor den großen Kriegen schon.

Das gehört zur Kriegspropaganda.

In solchen kleinen Sätzen, frißt sich die Kriegsvorbereitung in die Köpfe der Menschen.

Wo Loyalität sich nicht mehrüber wirtschaftlichen Wettbewerb, Glück, Freiheit und Lebensverwirklichung ausdrückt (America the Great, America First, God bless America, Made in Germany, Deutsche Ingenieurskunst und Deutsche Industrie, Deutscher Sozialstaat … als Errungenschaften und Wert…) und an deren Stelle der physische Tod im Krieg tritt, kann man davon ausgehen, daß der Untergrund bereits kräftig brodelt und die Menschen nur davon abgeschirmt werden, um sie nicht vorzeitig auf dem Spielfeld zu haben.

Wir können aber getrost davon ausgehen, daß dieser schwabbelige Körper, in dem sich Fiechtner aufhält, nicht kriegstauglich wäre und er auch ansonsten mitnichten in einen physischen Krieg ziehen würde. Vielmehr ist er bereits in den Krieg gezogen, er steht bereits an der innerdeutschen Kriegsfront. Als geistiger Feindagent im Interesse anderer Völker.

Was auch dafür spricht, ist die Hinzunahme der Konfession, der Religion als Basis für die politische Positionirung. Wer also naiverweise glaubte, die Religion habe in den letzten 70 Jahren das meiste ihrer Macht verloren, der irrt. Der Krieg gründet weiterhin auf religiösen Anschauungen und fiechtner trägt diese religiöse spaltung nach Deutschland. Als ob wir im Politischen nicht schon genug ungelöste Probleme hätten.

Aber dieser religiöse Konflikt… , an dieses Pulverfass wurde schon vor langer Zeit die Lunte gelegt. Warten wir auf die Zündung durch Gestalten wie diesen Fiechtner, die gerne ausplaudern, was die echten Profis uns nicht sagen. Was sie diesen kleinen Handlangern überlassen.

Thunfisch Alarm: Iranischer Öltanker in Brand gesetzt

https://t.me/Der_Volkslehrer/2295

Gesunkener iranischer Tanker: Israels Schattenkrieg und der brüchige Atomdeal
https://www.tagesspiegel.de/politik/gesunkener-iranischer-tanker-israels-schattenkrieg-und-der-bruechige-atomdeal/27258734.html

http://www.tagesspiegel.de (https://www.tagesspiegel.de/politik/gesunkener-iranischer-tanker-israels-schattenkrieg-und-der-bruechige-atomdeal/27258734.html)
Israels Schattenkrieg und der brüchige Atomdeal
Irans größtes Marineschiff gerät in Brand und sinkt, in Teheran steht eine Ölanlage in Flammen. Experten sehen einen Zusammenhang.

Impffrei.work alternative Jobbörse

‼️‼️B I T T E V E R B R E I T E N ‼️‼️

Es ist soweit, in ein paar Stunden geht Impffrei.work – Die Alternative Jobbörse mit der Beta Version an den Start.

Wir werden im Laufe der Zeit noch weitere hilfreiche Funktionen einbauen, sehen aber momentan die Dringlichkeit, aus diesem Grund starten wir heute schon.

Wie hoffen auf regen Zulauf, damit viele neue Impffreie Jobs vergeben und gefunden werden!

Das Team von Impffrei.work

👉 Bitte abonniert unseren Newsletter
▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️▪️
🗞️Eltern für Aufklärung und Freiheit e.V.👫❤️👬
Telegram:
@EfAuF_Newsletter https://impffrei.work/

Der Bärbock, die Teddygeiss und wir sind alle friedensnobelpreisträger

Friedensnobelpreisträgerin Annalena Baerbock

Mein Name ist Gerd Buurmann und ich bin Friedensnobelpreisträger!

Im Jahr 2012 wurde der Friedensnobelpreis an die Europäische Union vergeben und da ich im Jahr 2012 Mitglied der Europäischen Union war und es nach wie vor bin, wurde dieser Preis somit auch an mich vergeben.

Solltest auch Du Mitglied der Europäischen Union sein, kannst auch Du Dir „Friedensnobelpreisträger“ auf Deine Visitenkarte drucken lassen. …

https://tapferimnirgendwo.com/2021/06/06/friedensnobelpreistraegerin-annalena-baerbock/

Gatekeeper William Toel

Meine kritische Sicht auf die Schnelle zu William Toel

https://t.me/Durchschauen/1467

auch hier: die Übersetzung eines überaus schwachen Interviews, das einzig den besten Zweck darin hat, diesen Wiesel Toel zu entlarven und die Dringlichkeit aufzeigt, in der man hierzulande das richtige Denken wieder anwenden lernen muss, um solche Typen höflich, aber bestimmt aus dem Land zu bitten.

Notfall-Zulassungen der Impfstoffe würden auslaufen, wenn die epidemische Notlage nationaler Tragweite ein Ende hat.

Jetzt wissen wir, warum sie den nationalen Notstand nicht aufheben: dann würde ihr ganzes Impf-Schneeball-Geldbeschaffungs-System zusammenbrechen. Die langweilige, innovationsfremde Gastronomie, der kleine Einzelhandel… wurde der angeblichen deutschen Innovation geopfert. Man dachte, daß der Pharmaboost nachhaltig sein könnte, der einzige Silberstreif am Wirtschafts-Finanz Horizont, der noch nicht ausgelaugt erschien, man wollte das künstlich nachahmen, was vor 30 Jahren der IT Branche mit dem Internet „natürlich“ gelungen war, ohne Staatseinmischung. Jetzt wollte und will man durch weltweite Staatseingriffe, durch Zwang und Gesetzgebung, ein völlig neues Wirtschafts-Paradigma erschaffen. endlich einmal nicht mehr den Innovativen hinterherdackeln, sondern selbst Innovation sein. Einmal nicht selbst nach drei Jahrzehnten bittechnische Sahelzone, sondern das Lebenswasser der Finanzerneuerung mit der Gießkanne aussprenkeln, großzügig, damit auch niemand sagen kann, man sei zu knausrig gewesen und die neue segensbringende, heilbringende Technologie sei daran gescheitert.

Doch was sieht man, das dabei herauskommt? Ein Frankenstein-Monster.

https://t.me/InSvensWelt/44145

WIDERLICH: Linke Kunstausstellung: “Das Kind als erotisches Spielzeug!”

hat es sogar in die Paraguay Nachrichten geschafft

https://www.events.at/e/das-kind-ein-erotisches-spielzeug

Nach ihrem von Filmausschnitten begleiteten Vortrag führt die Psychoanalytikerin Beate Hofstadler mit den Kuratorinnen durch die Ausstellung. Gleichzeitig findet ein Kreativ-Atelier statt, das von Kindern der TeilnehmerInnen (ab 5 Jahren) kostenlos besucht werden kann.
Kosten: Vortrag und Führung € 7 zzgl. Eintritt

https://stefanmatuns.wordpress.com/2021/06/04/widerlich-linke-kunstausstellung-das-kind-als-erotisches-spielzeug-guido-grandt/

“Wilde Kindheit” nennt sich eine aktuelle Lentos-Schau, die sich dem Thema Kindheit und Kindsein in allen Facetten widmet. Ein Teil der Ausstellung behandelt auch das heikel-sensible Thema “Das Kind ein erotisches Spielzeug”, das für Aufregung sorgt. Die Linzer FPÖ verweigerte u.a. wegen dieser Schau die städtische Museen-Subvention von drei Millionen Euro.

“170 KünstlerInnen illustrieren, wie übermütig, neugierig, verträumt oder rebellisch Kinder sind, und zeigen, dass sie Freiraum benötigen fürs Träumen und Langeweile, die Grundvoraussetzungen für Kreativität”, heißt es in der Beschreibung der Lentos-Ausstellung, die bis 5. September läuft.

Am 30. Mai gibt es einen Schwerpunkt samt Vortrag und Führung zum Thema “Das Kind als erotisches Spielzeug”. Zusätzlich findet ein “Kreativ-Atelier” statt, das von Kindern der Teilnehmer (ab 5 Jahren) kostenlos besucht werden kann. “Die Ausstellung „Das Kind ein erotisches Spielzeug” die auf viele Eltern verstörend und ekelerregend wirkt und von ihnen sogar als „kinderpornografisch” bezeichnet wird, schlägt dem Fass den Boden aus”, sagt Vizebürgermeister Markus Hein.

Auf einigen der gezeigten Kunstwerke sind tatsächlich entkleidete oder komplett nackte Bilder zu sehen – die Schau hat damit tatsächlich das “Potenzial” auch den einen oder anderen Pädophilen anzulocken.

Die Freiheit der Kunst lässt Markus Hein in diesem Fall nicht gelten: “Eine Ausstellung, die entkleidete Kinder als erotisches Spielzeug zeigt, hat in einem städtischen Museum nichts zu suchen.” Das sei auch der Grund, warum die FPÖ-Fraktion im Gemeinderat einer Subvention der Linzer Museen in Höhe von drei Millionen Euro die Zustimmung verweigert. Für die FPÖ steht fest: “Ekelerregende Perversionen, die mit mutmaßlicher Kinderpornografie spielen, haben in einem städtischen Museum unter dem Deckmantel der Kunst nichts verloren.”

https://t.me/antiilluminaten/24347

WIDERLICH: Linke Kunstausstellung: “Das Kind als erotisches Spielzeug!”

https://connectiv.events/widerlich-linke-kunstausstellung-das-kind-als-erotisches-spielzeug/

WILDE KINDHEIT

12.5.–5.9.2021 Impressionen

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe“, erklärt Pippi Langstrumpf. Eine solche Selbstgewissheit würden wir uns für unsere Kinder wünschen, doch haben sie aktuell die Chance, sich ungebremst auszuleben?

Die heutige Überbehütung durch Helikopter- und Rasenmähereltern und die fortschreitende Digitalisierung, die den Bewegungs- und Entdeckungsdrang der Kinder einschränkt, lassen daran zweifeln. Kinder überstehen zwar die absurdesten Erziehungskonzepte, ebenso wie Krieg, soziales Elend, Vernachlässigung oder Missbrauch, doch um welchen Preis?

170 KünstlerInnen illustrieren, wie übermütig, neugierig, verträumt oder rebellisch Kinder sind, und zeigen, dass sie Freiraum benötigen fürs Träumen und Langeweile, die Grundvoraussetzungen für Kreativität.

Die Ausstellung zeigt Positionen von 1900 bis heute, die kritisch, realistisch-differenziert, aber auch mit viel Ironie und Humor kindliches Glück ebenso wie Frustration dokumentieren. Sie machen uns bewusst, dass es an uns liegt, unseren Kindern eine Kindheit zu ermöglichen, die es wert ist, sich an sie zu erinnern.

Ausstellungskonzept: Sabine Fellner
Kuratorinnen der Ausstellung: Sabine Fellner, Elisabeth Nowak-Thaller
Ausstellungsgestaltung: Silvia Merlo

KünstlerInnen

Uli Aigner, Aigner/Kosakowski, Özlem Altin, Beni Altmüller, Iris Andraschek, Siegfried Anzinger, Christy Astuy, Iris Christine Aue, Stephan Balkenhol, Tina Barney, Werner Berg, Sibylle Bergemann, Thomas Billhardt, Julie Blackmon, Hans Böhler, Christian Boltanski, Eugenie Breithut-Munk, Klemens Brosch, Vanja Bucan, Wilhelm Busch, Maria Bussmann, Sevda Chkoutova, Clément Cogitore, Philipp Connard,  Lovis Corinth, Maciej Dakowicz, Nienke Deutz, Gerhild Diesner, Oliver Dorfer, Isabelle Dutoit, Franz Dutzler, Albin Egger-Lienz, Titanilla Eisenhart, Georg Eisler, VALIE EXPORT, László Fehér, Fabian Fink, Judith P. Fischer, Martina Fleck, Maia Flore, Judy Fox, Padhi Frieberger, Fritz Fröhlich, Friedrich Frotzel, Jorge Fuembuena, Katsura Funakoshi, Helene Funke, Theo Garvé, Franz Gertsch, Glaser/Kunz, Bernhard Gobiet, Sofia Goscinski, Nilbar Güreş, Maria Hahnenkamp, Wolfgang Hanghofer, Heidi Harsieber, Bertram Hasenauer, Carry Hauser, Gottfried Helnwein, Frans Hofmeester, Karen Holländer, Irene Hölzer-Weinek, Martin Honert, Bernadette Huber, Lisa Huber, Ursula Hübner, Friedensreich Hundertwasser, Frederick Jaeger, Allen Jones, Leander Kaiser, Eginhartz Kanter, Mary Kelly, Gerhard Knogler, Oskar Kokoschka, Anton Kolig, Silvia Koller, Broncia Koller-Pinell, Michal Kosakowski, Auguste Kronheim, Maximilian Kurzweil, Alain Laboile, Katharina Lackner, Marie Jo Lafontaine, Erwin Lang, Lotte Laserstein, Maria Lassnig, Marie Luise Lebschik, Rudolf Leitner-Gründberg, Doris Lenz, Ulrike Lienbacher, Rosmarie Lukasser, Anna Mahler, Sabine Maier, Sally Mann, Gerhard Marcks, Pedro Marzorati, Frans Masereel, Henri Matisse, Matthias May, Ferdinand Melichar, Paula Modersohn-Becker, Inge Morath, Alois Mosbacher, Koloman Moser, Otto Muehl, Otto Mueller, Muntean/Rosenblum, Ernst Nepo, Walter Niedermayr, Rita Nowak, Monika Oechsler, Eamon O’Kane, Ruth Orkin, Burgis Paier, Margit Palme, Josef Pausch, Vanessa Jane Phaff, Monika Pichler, Andrzej Pietrzyk, Elisabeth Plank, Lois Pregartbauer, Bernhard Prinz, Erwin Rachbauer, Beate Rathmayr, Carl Anton Reichel, Frenzi Rigling-Mosbacher, Alexander M. Rodtschenko, Emy Roeder, Anton Romako, Elisabeth von Samsonow, Roman Scheidl, Egon Schiele, Markus Schinwald, Christoph Schmidberger, Karl Schmidt-Rottluff, Anne Schneider, Ramona Schnekenburger, Martin Schnur, Claudia Schumann, Ludwig Schwarzer, Sean Scully, Deborah Sengl, Marielis Seyler, Clara Siewert, Fritz Simak, Max Slevogt, Kiki Smith, Ernst Stöhr, Hans Strohofer, Jock Sturges, Monika Supé, Wilhelm Thöny, Viktor Tischler, Elfriede Trautner, Kerry Tribe, Gabi Trinkaus, Barbara Camilla Tucholski, Massimo Vitali, Maja Vukoje, Bárbara Wagner & Benjamin de Burca, Nurith Wagner-Strauss, Jeff Wall, Bruno Walpoth, Marijke van Warmerdam, Gillian Wearing, Nives Widauer, Franz Wiegele, Reimo S. Wukounig, Luo Yang, Andre Zelck, Laurent Ziegler, Yantong Zhu

Mobile Kinder-Kunstbuch-Bibliothek

Eine kleine, feine Auswahl an Büchern, die neugierig auf Kunst und Geschichten macht. Such deinen Lieblingsort in der Ausstellung zum Schmökern und Träumen.
Von Klaus Scheuringer, Leitung Lentos Bibliothek

Saalheft für Erwachsene und Kinder

Die Ausstellung wird von einem kostenlosen Saalheft begleitet, das detaillierte Informationen über einzelne künstlerische Positionen sowie kreative Anregungen für den Ausstellungsbesuch mit Kindern beinhaltet.

Publikation

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag für moderne Kunst in deutscher Sprache mit Textbeiträgen von Sabine Fellner, Beate Hofstadler, Elisabeth Nowak-Thaller, Robert Pfaller, Karin Schneider, Manfred Spitzer und Mariam Irene Tazi-Preve sowie einem Geleitwort von Hemma Schmutz; 216 Seiten, € 32.

Mit freundlicher Unterstützung von Raiffeisen Landesbank Oberösterreich

https://www.lentos.at/html/de/6563.aspx

Ich seh etwas…
Entdeckungsreise für die ganze Familie
Sa 26.6. 10.30–11.30

Mit Karin Schneider und Korinna Kohout
Groß und Klein trifft sich (sitzend, mit Abstand) im Lentos Freiraum, um sich über Erlebnisse ihrer „Reise“ in die Welten der Ausstellung auszutauschen. Dafür entdecken Kinder und Erwachsene jeweils unterschiedliche Kunstwerke und teilen ihre Gedankenspiele. Max. 10 Personen
Anmeldung: karin.schneider@lentos.at
Kosten: Museumseintritt, Teilnahme an der Entdeckungsreise inkludiert…

Sit-and-Go Führung
Jeden Do 18.00, So 16.00

Kuratorinnführung
Mit Sabine Fellner und Elisabeth Nowak-Thaller
Do 20.5.21, 18.00

Einführung in die Austellungauf zugewiesenen Sitzplätzen mit ausreichend Abstand.
Anschließend individueller Ausstellungsrundgang.
Danch Treffpunkt zu Fragen und zum Dialog.
Dauer 60 Minuten, max. 15 Personen, € 3 (zzgl. Eintritt)
Keine Anmeldung erforderlich („first-come-first-served“)
Eine Teilnahme ist nur mit gültigem „3G-Nachweis“ (getestet, geimpft, genesen) möglich.

Unsere ausführlichen Richtlinien für den Museumsbesuch finden Sie hier

Nach Interview ist Wirtin ihren Pachtvertrag und damit Job los

Na sowas aber auch…

„Dabei habe ich nur gesagt, dass ich nicht zu den Leuten gehören will, die andere diskriminieren, indem ich diese ausgrenze, weil sie nicht geimpft oder getestet sind“, räsoniert Roswitha Holzmann.

Bye bye Bitchute

BitChute mit neuen Nutzungsbedingungen

BitChute änderte seine Nutzungsbedingungen zum 1. Juni 2021, und ging damit vor der BRITISCHEN und der EUROPÄISCHEN UNION in die Knie.

Für alle, die WAHRHEIT auf dieser Plattform posten, beachten Sie bitte, dass diese Richtlinien drakonisch sind und Sie wegen Anstiftung zum Hass verhaftet werden sollen.

https://truthbits.blog/2021/06/01/bitchute-goes-down-the-chute-with-new-terms-of-service/

Mehr kostenfreie Infos und Enthüllungen:
👉 https://t.me/antiilluminaten

AIM Truth Bits (https://truthbits.blog/2021/06/01/bitchute-goes-down-the-chute-with-new-terms-of-service/)
BitChute Goes Down the Chute with New Terms of Service
BitChute changed its terms of services as of June 1, 2021 by bending a knee to the BRITISH and the EUROPEAN UNION. For anyone posting TRUTH on this platform, please be aware that…

https://t.me/antiilluminaten/24344

BitChute Goes Down the Chute with New Terms of Service

BitChute changed its terms of services as of June 1, 2021 by bending a knee to the BRITISH and the EUROPEAN UNION. For anyone posting TRUTH on this platform, please be aware that these guidelines are draconian and meant to arrest you for INCITEMENT TO HATRED.

Below are some screen shots. The policy changes and access to the hyperlinks are listed here: https://support.bitchute.com/policy-changes/2021-06-01/

Section 368E Subsection (1) of the UK Communications Act 2003

Article 21 of the Charter of Fundamental Rights of the European Union.

Prohibited Entities List.

Die Digitale Impfallianz

Die Impfallianz Gavi ist übrigens seit 2017 einer der fünf Gründungsmitglieder der ID2020 Digital Identity Allianz.

Gründungsmitglieder sind unter anderem

Microsoft,

die Rockefeller Foundation,

die Impfallianz GAVI,

die Unternehmensberatung Accenture sowie

Ideo Org.

Der Journalist Thomas Kruchem meinte im Saarländischen Rundfunk, dass ID2020 darauf abziele, jedem Menschen auf der Erde eine digitale Identität zu verpassen, deren Daten in einer Cloud abrufbar seien.

So soll es erste Versuche bereits an Kindern in Bangladesh gegeben haben, denen bei der Impfung gleichzeitig „Marker“ injiziert worden seien.

Das Interview mit Thomas Kruchem zu Bill Gates wurde auf den Seiten des SR übrigens GELÖSCHT !!! 💣

https://t.me/coronawahrheit/6095

siehe dazu: https://id2020.org/

bitte im Original lesen, hier nur zur Archivierung: http://ariejehuda.de/was-hat-es-mit-id2020-auf-sich/

https://archive.is/wip/CoIkg

Arie Jehuda

Vor einiger Zeit bin ich auf Bill Gates und seine Pläne aufmerksam geworden und hatte angefangen darüber zu berichten. Inzwischen habe ich weiter geforscht und einiges gefunden, was mir zeigt, dass hier etwas vor sich geht, das nicht “koscher” ist. Obwohl die ganze Sache um ID2020 eigentlich nicht zu den Dingen gehört, über die ich sonst berichte, halte ich die Entwicklung doch für so wichtig, dass ich einen weiteren ausführlicheren Beitrag geschrieben habe. Dabei ist mir vollkommen klar, dass es eigentlich eine eigene Homepage bräuchte, um alle Verbindungen aufzuzeigen. Ich greife hier auf die Vorarbeit anderer zurück, denn mein Schwerpunkt liegt auf Israel.

Die ‘Digital Identity Alliance’, zu der auch Bill Gates, Microsoft, Accenture und die Rockefeller Foundation gehören hat zum Ziel, digitale Impfnachweise mit einer globalen biometrischen digitalen Identität zu verbinden.

Dieses Projekt wird ID2020 genannt. Jeder Mensch soll mit dieser Identität ausgestattet werden und sie ein Leben lang tragen.

Bill Gates bzw. seine Stiftung haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, die ganze Welt zu impfen und der dringendste Impfstoff sei, laut Gates, der gegen den Coronavirus. An der Entwicklung eines Impfstoffs gegen den Coronavirus ist Bill Gates auch maßgeblich beteiligt und vertritt die Position, dass die Welt ohne diesen nicht zur Normalität zurückfinden könne.

Interessanterweise hatte seine Stiftung am 18. Oktober 2019 zu Event 201 eingeladen. Dabei ging es um die Simulation einer Pandemie durch einen fiktiven Coronavirus. Kurze Zeit später waren der Virus und die Pandemie dann nicht mehr fiktiv.

2017 hatte Bill Gates vor einer Pandemie gewarnt. Er sagt nun, dass er sich schrecklich fühlt und ein schlechtes Gewissen hat, weil er glaubt, dass er nicht genug getan hätte, um die Welt darauf vorzubereiten. Er hätte sich rechtzeitiger mehr Gehör verschaffen sollen. Jetzt sei es schwierig in der Krise den rettenden Impfstoff herzustellen.

Inzwischen folgen viele Politiker und Medien seinem Ruf nach einem “rettenden” Impfstoff und seinen Ideen.

Um das zu verstehen ist ein Blick auf die finanziellen Verbindungen sinnvoll. Bill Gates ist der größte private finanzielle Unterstützer der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und mit dem Ausscheiden der USA, ihr größter Geldgeber geworden. Seine Gelder fließen über die ‘Bill & Melinda Gates Foundation’ (BMGF) und die Impfallianz GAVI zur WHO.

Aber auch das Robert Koch Institut und die Charité (Arbeitgeber von Christian Drosten wurden von Bill Gates mit 6-stelligen Beträgen durch die BMGF unterstützt.

Ebenso erhielten auch mehrere Medien wie zum Beispiel ‘Der Spiegel’ mit 2,5 Millionen $, finanzielle Zuwendungen von Gates. ‘Die Zeit’ kam immerhin auf  knapp 300.000 $.

Es stellen sich die Fragen, warum Gates die Medien finanziell bedenkt und ob diese noch objektiv über Bill Gates berichten können. So titelt ‘Der Spiegel’ zum Beispiel ‘Verschwörungstheoretiker hetzen gegen Bill Gates‘ und ‘Der Stern’ “entkräftigt” diese Verschwörungstheorien.

Die Tagesschau macht die Rechten für die Theorien verantwortlich und nutzt die “Nazikeule”, um Skeptiker in die rechte Ecke zu schubsen. ‘Die Welt’ stößt ins gleiche Horn wie die anderen Medien. Wes Brot ich ess’, des’ Lied ich sing?

Zur ‘Digital Identity Alliance‘, wie ID2020 auch genannt wird, gehören Microsoft, die Impfallianz GAVI und die Unternehmensberatung Accenture. Ihr Ziel ist laut eigener Aussage die Schaffung digitaler Identitäten, mit denen sich Menschen global identifizieren können und gleichzeitig die völlige Kontrolle über ihre Daten haben sollen.

Das Ziel sei eine personalisierte, portable, biometrisch verbundene digitale Identität, die auf Lebenszeit besteht. Auch die Rockefeller Foundation und das Flüchtlingswerk der UN sind mit an Bord.

Als Argumentationsgrundlage werden auch die Menschenrechte genutzt, denn im Sinne der Gleichberechtigung soll jeder Mensch global rechtsfähig sein. Dazu werden positive Beispiele vom Flüchtling ohne Ausweis bis zur Mutter, die ihr Kind wegen fehlender Geburtsurkunde nicht impfen lassen kann, angeführt, zu sehen oben im Video. Auch mit weiteren Beispielen wird geworben.

Die einzige scheinbare Schlussfolgerung ist: eine digitale Identität ist notwendig und kann nicht verloren gehen.

Jedoch warnt ID2020 davor, dass unsere Daten missbraucht werden könnten, wenn sie in großen, zentralisierten Datenbanken gespeichert würden, weil sie dann beim Staat liegen würden.

Deshalb sei es notwendig, sie außerhalb des Zugriffs eines einzelnen Staates zu speichern. ID2020 wirbt damit, dass jeder Nutzer selbst über seine Daten verfügen und die Kontrolle haben könne. Man sei sich auch bewusst, dass es enorme Risiken in sich birgt, wenn man mit digitaler Identität arbeite, aber ID2020 unterschätze dieses Risiko nicht. Gesetze und Regelwerke seien nötig, die den Zusammenbruch von Staatsgewalt mitberücksichtigen. Bisher hat sich ID2020 noch nicht geäußert, ob Menschen bei der Gestaltung des Systems ein demokratisches Mitspracherecht haben werden. Es bleibt auch die Frage offen, welche Kontrollmöglichkeiten die Menschen haben werden, wenn sie ihre Daten in die Hoheit von internationalen Unternehmen gegeben haben. Warum sollte man als Privatperson Microsoft, Accenture oder der Rockefeller Stiftung blind vertrauen, wenn schon Staaten Schwierigkeiten haben sich gegen sie zu behaupten?

Wollte man das ganze System wirklich demokratisch aufbauen, würde man viel Zeit benötigen. Diese haben wir aber laut ID2020 nicht, denn es bliebe nur ein 3- bis 5-jähriges Zeitfenster, um die digitalen Identitäten umzusetzen. Würde dies nicht klappen, könnte das Identitätsproblem zu Ausgrenzung, Identitätsdiebstahl und sogar Völkermord führen. Es geht auch gar nicht mehr um die Frage ‘ob’ eine digitale Identität eingeführt werden solle, sondern nur noch darum ‘wie’ dies geschehen soll. Ähnlich wie in der Coronakrise werden wir vor vollendete Tatsachen gestellt. Es wird nicht mehr gefragt, ‘ob’ global geimpft werden soll, sondern nur ‘wann’ und ‘wie’.

Die digitale Identität findet übrigens schon reale Anwendung in Bangladesh. Dort wird von ID2020 seit September letzten Jahres im Rahmen des Access-toInformation-Programms (a2i) mit der Regierung zusammengearbeitet. Im Namen der humanitären Hilfe soll dort den Kindern ohne Geburtsurkunde (80%) ein Identitätsnachweis ermöglicht werden. Bis Februar 2020 sollen schon 100 Millionen digitaler Identitäten durch die “Digitalisierung des Impfprozesses” angelegt worden sein. Über kontaktlose Fingerabdrücke erfolgt die biometrische Identifikation. Die Impfinformationen werden der digitalen Identität hinzugefügt. Dadurch seien später Impferinnerungen oder die Identifikation derjenigen möglich, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommen.

Die digitale Identität soll allerdings nicht nur die Impfdaten beinhalten, sondern auch persönliche Dokumente wie Zeugnisse und Meldebescheinigungen speichern, diese könne man an den zukünftigen Arbeitgeber im Bewerbungsfall oder für finanzielle Dienstleistungen freigeben.

Unter dem Patent WO/2020/060606 (man beachte die Nummer) hat sich Microsoft passenderweise auch schon das Vorrecht gesichert, eine Cryptowährung, also eine digitale Währung, an die digitale Identität zu koppeln, die mit einem Sensor im Körper verbunden ist.

Um die Coronakrise zu bewältigen wird beispielsweise in Deutschland ein digitaler Immunitätsausweis entwickelt, denn die Bundesregierung sieht wie Bill Gates die Impfung der gesamten Bevölkerung als einzige Alternative, um aus der Krise zu kommen.

Angela Merkel hat sich im November 2014 mit Bill Gates getroffen, um über die weltweite Gesundheitsversorgung zu sprechen. Sie äußerte sich kürzlich zur notwendigen Impfung:

“Eine zeitnahe Immunität in der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 ohne Impfstoff zu erreichen, ist ohne eine Überforderung des Gesundheitswesens und des Risikos vieler Todesfälle nicht möglich. Deshalb kommt der Impfstoffentwicklung eine zentrale Bedeutung zu (…). Ein Impfstoff ist der Schlüssel zu einer Rückkehr des normalen Alltags. Sobald ein Impfstoff vorhanden ist, müssen auch schnellstmöglich genügend Impfdosen für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung stehen”

(Telefonkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020, Punkt 17).

Die BMGF finanzierte die Entwicklung, um Impfinformationen durch Quantum Dot Tattoos unter der Haut zu speichern. Diese können mit speziellen Smartphones ausgelesen werden.

Bill Gates hatte in einem Interview mit Chris Anderson bereits über die Notwendigkeit eines digitalen Immunitätsnachweises gesprochen.

Er scheint eine verpflichtende Impfung gegen Coronavirus in Kombination mit einem verpflichtenden digitalen Immunitätsnachweis als offenen Türspalt in ein globales System digitaler Identitäten nutzen zu wollen. 

Wer den Immunitätsausweis verweigert, kann unter Druck gesetzt werden, indem er Schritt für Schritt von der Gesellschaft ausgeschlossen wird, weil er eine potentielle Gefahr für seine Mitbürger darstellt.

Wenn man nun im Zuge der Einführung eines digitalen Immunitätsausweises und einer digitalen Identität, an die der digitale Zahlungsverkehr gekoppelt ist, auch noch die Abschaffung des Bargeldes durchsetzt, wie es die Better Than Cash Alliance, die 2012 von der BMGF gegründet wurde, vorhat, hat man die totale Kontrolle.

Der Weg in eine globale totalitäre Diktatur wäre vorbereitet. Auch wenn dieses System jetzt so beworben wird, dass der Nutzer die vollständige Kontrolle über seine Daten hätte, so sollte uns doch klar sein, dass die Zugriffsrechte mit ein paar Mausklicks geändert werden können.

Kommentar: Die Aktivitäten von Bill Gates sind meiner Einschätzung nach weit mehr als eine Verschwörungstheorie. Es sieht für mich so aus, als ob er das System vorbereitet, dass der Antimessias für seine totalitäre Schreckensherrschaft nutzen wird. Wir sehen höchstwahrscheinlich gerade das vor unseren Augen entstehen, was Offenbarung 13,16 das ‘Malzeichen des Tieres‘ nennt.

Ich habe diesen Beitrag für euch in der Hoffnung geschrieben, dass ihr mehr erkennen könnt, was gerade geschieht. Ich habe ihn nicht geschrieben, um Angst zu machen. Ganz im Gegenteil.

Wenn du wiedergeboren bist, ist es für dich ein großes Zeichen der Hoffnung, dass Jeschua sehr sehr bald kommt. Die Entrückung ist vor der Trübsal, in der das Malzeichen erst zur Anwendung kommt.

Wenn du noch nicht mit Jeschua im Bund bist, so ist mein Anliegen, dir zu zeigen, dass die Bibel und Jeschua wahr sind. Dieser Beitrag ist für dich als Warnung gedacht, bevor das global Realität wird, was ich oben beschrieben habe. Ich bitte dich von ganzem Herzen, such Jeschua heute! 

https://de.wikipedia.org/wiki/ID2020

ID2020 (mit vollem Namen Identity2020 Systems Inc.)[2] ist eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, einfache Zugänge zu digitalen Identifikationsformen weltweit zu schaffen. Dadurch soll das Leben vor allem in armen Ländern verbessert werden.[3] Die in den USA als 501(c)(3) gemeinnützig anerkannte Organisation kündigte an, Biometrie– und Blockchain-Technologie einzusetzen. Gegründet wurde sie am 19. Juni 2017 in New York City.[2]

Selbstdarstellung

ID2020 arbeitet global an Zugängen zu digitalen Identifikationsformen, davon sollen insbesondere ärmere Länder profitieren. So kann der Zugang zu Gesundheitsdiensten ermöglicht oder Bildungs- und Berufsnachweise sicher gespeichert werden.

“Over 1 billion people worldwide do not have access to any form of identification. This lack can make it difficult, if not impossible, to access basic critical services like education or healthcare.” (ID2020: FAQs, deutsch: „Mehr als eine Milliarde Menschen hat keinen Zugang zu irgendeiner Form von Identifizierung. Dieses Defizit macht es schwer, wenn nicht unmöglich, Zugang zu wichtigen Dienstleistungen wie Bildung und Gesundheit zu erhalten“)[4]

Partner und Finanzen

Gründungsmitglieder sind unter anderem Microsoft, die Rockefeller Foundation, die Impfallianz GAVI, die Unternehmensberatung Accenture sowie Ideo Org, ein Ableger der Designfirma Ideo.[5][6] Die Allianz kooperiert mit Regierungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen. Finanziert wird die Allianz durch Stiftungen, private Unternehmen und Einzelpersonen.

2017 betrugen die Einnahmen 1,46 Millionen Dollar.[2]

Datenschutz

In ihrem „Manifesto“ erklärt die Allianz, dass die Menschen die Kontrolle über ihre digitale Identität haben müssten, einschließlich der Frage, wie persönliche Daten gesammelt, genutzt und geteilt werden.[7]

“Digital identity carries significant risk if not thoughtfully designed and carefully implemented. We do not underestimate the risks of data misuse and abuse, particularly when digital identity systems are designed as large, centralized databases.”

„Eine digitale Identität trägt bedeutende Risiken, falls diese nicht bedacht konzipiert und vorsichtig implementiert wird. Wir unterschätzen nicht die Risiken des Datenmissbrauchs, insbesondere wenn digitale Identitätssysteme als große, zentralisierte Datenbänke angelegt werden.“

– ID2020[8]

Aktivitäten

Im Flüchtlingscamp Mae La in Thailand fördert ID2020 ein Projekt, um 35.000 Geflüchtete mit einer digitalen Identität auszustatten. Die Teilnehmer sollen damit Zugang zu verbesserten Gesundheitsdienstleistungen und Bildungsangeboten erhalten.[9] In Bangladesch startete die Allianz 2019 ein Impf-Projekt. Mit Hilfe von digitalen Identitätsnachweisen soll festgehalten werden, wer bereits geimpft wurde.[10]

Rezeption

Der Journalist Thomas Kruchem meinte im Saarländischen Rundfunk, dass ID2020 darauf abziele, jedem Menschen auf der Erde eine digitale Identität zu verpassen, deren Daten in einer Cloud abrufbar seien.[11] So soll es erste Versuche bereits an Kindern in Bangladesh gegeben haben, denen bei der Impfung gleichzeitig „Marker“ injiziert worden seien.[11] Zwar wurde 2019 ein Programm in Zusammenarbeit mit der Regierung von Bangladesch und der Impfallianz Gavi gestartet, das den Menschen dort Zugang zu Impfungen ermöglichte. Durch eine digitale ID wurde aber lediglich der Erhalt der Impfung registriert.[10]

Verschwörungstheoretiker und Impfgegner unterstellen dem ID2020-Projekt fälschlicherweise, dass Menschen ein RFID-Mikrochip implantiert würde, der sensible Daten übermitteln könne.[12] Dies ist falsch, da ID2020 zu keinem Zeitpunkt an der Entwicklung solcher „Chips“ beteiligt ist, sondern lediglich rein digitale Projekte fördert, wie z. B. einen digitalen Pass für Obdachlose oder ein digitales Impfbuch.[12]