Schlagwort-Archive: Migration

Handys im Biergarten im Visier von Trickdieben

„osteuropäisch“ darf in der Überschrift der Polizeipresse natürlich nicht vorkommen … wo kämen wir denn da hin. Aber wer sich mit so einer Masche das Handy stehlen läßt, der verdient es nicht anders … der glaubt auch, daß Zigeuner ihre jahrhunderte alte Tradition einfach so aufgeben, weil sie plötzlich werden wollen wie „wir“ und weil die Politkratten es so erzählen.

https://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/317204

WÜRZBURG. Gerade schöne Sommerabende laden die Menschen dazu ein, die Freischankflächen der Gastronomie zu nutzen. Nicht neu in diesem Zusammenhang ist eine Masche von Trickdieben, denen am Freitagabend mindestens zwei Gäste zum Opfer fielen. Die Polizei mahnt zur Vorsicht!

Im Grunde genommen geht es dem Täter oder der Täterin darum, ein Ablenkmanöver zu starten, um unbemerkt das auf dem Tisch abgelegte Handy eines Gastes zu stehlen. In den beiden Fällen am Freitagabend zwischen 21.30 Uhr und 21.45 Uhr trat die noch unbekannte Täterin jeweils an einen mit mehreren Gästen besetzten Tisch heran und zeigte einem Gast einen Zettel. Während dieser versuchte zu entziffern, was darauf stand, bat die Frau noch um Geld und legte den Zettel auf den Tisch – genauer gesagt auf das auf dem Tisch liegende Handy des Angesprochenen.

Die Biergarten- bzw. Gäste eines Restaurants auf der Talavera und in der Ludwigstraße zeigten jeweils kein Interesse an einem Gespräch und baten die Frau zu gehen. Diese nahm den Zettel und unbemerkt das jeweils darunter liegende Smartphone an sich und türmte. Der Beuteschaden liegt in den beiden der Polizei gemeldeten Fällen bei insgesamt rund 1.500 Euro.

Von der Täterin liegt den Beamten folgende Personenbeschreibung vor:

ca. 25 – 30 Jahre alt, kräftige Figur, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent, dunkle lange Haare mit Zopf, bekleidet mit grauer Leggins und grauem T-Shirt und einer blauen Mundschutzmaske. Hahaha… diese Zigeuner lachen sich am Ende ihres Arbeitstages halbtot über die Söders und Drehhofers …

Sachdienliche Hinweise zur Identität, dem Aufenthaltsort oder ggf. des Kennzeichen eines von ihr benutzten Pkws, nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. 0931/457-2230 entgegen.

Um sich vor den dreisten Dieben zu schützen, bittet die Polizei darum, Wertgegenstände eng am Körper zu tragen und sich nicht in Gespräche oder sonstige Ablenkungsmanöver verwickeln zu lassen.

Bereicherungen 02

irgendwo im bayerischen Niemandsland … wo strengste Maskierungspflicht herrschen soll

Sexualdelikt in Teublitz – Zeugenaufruf

TEUBLITZ.Am Samstag, 01.08.2020 gegen 19.00 Uhr kam es im Stadtpark in Teublitz zwischen einem Mann und einer Frau zu einem sexuellen Übergriff. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg sucht nun Zeugen für den Vorfall.

Am frühen Abend traf eine 56-jährige Frau im Stadtpark in Teublitz auf einen Mann, der sich in der dortigen Wiese nieder gelassen hatte. Nach kurzem Gespräch bedrängte der Mann die Frau. Was spricht die Tussi auch wildfremde Männer an? Oder hat sie sich womöglich beschwert? Rasen betreten verboten…

Nachdem der Mann die Aufforderungen der Frau, sie in Ruhe zu lassen, ignorierte, rief diese um Hilfe. Anschließend kam es zu sexuellen Handlungen gegen den Willen der Frau.

Der bislang unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:
Südländische Erscheinung so gehört sich die Reihenfolge!

170 cm groß,

ca. 25 Jahre alt,

Haare glatt, schwarz und zurückgekämmt,

auffälliger Tattoo-Schriftzug am rechten oder linken Oberarm,

Personen, die am Samstag, 01.08.2020 zwischen 18.30 Uhr und 20.00 Uhr im Teublitzer Stadtpark verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Amberg, welche die Ermittlungen übernommen hat, unter 09621-890-0 in Verbindung zu setzen.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, PHK Anton Hagen, Tel.: 0941/506-1023
Veröffentlicht am: 05.08.2020 15:50 Uhr

Bereicherungen 01

DAS Hauptmerkmal des Täters schlechthin, wird wiedereinmal unter ferner liefen aufgeführt.

Leset selbst.

Geschlecht, Größe, Statur – okay, diese Reihenfolge der Beschreibung ist vernünftig, Fakten, die jedem etwas sagen, der sehen kann, dann aber wird es unverständlich:

Alter Schätzfehler häufig, kein Fakt, zielt auf Vermutung,

Sprache: englisch – der Täter kann lange Zeit schweigen, oder weitere Fremdsprachen sprechen, ein Zeuge kann diese Beschreibung nicht allein von der Ansicht her beurteilen, insbesondere nicht, wenn ein Mensch/Beobachter … selbst kein Englisch spricht.

Breite Nase und Mund – keine Fakten, sondern relativ, denn was ist ein breiter Mund? eine breite Nase?

und erst jetzt kommt ein Fakt, der direkt nach Statur gelistet werden müßte: rabenschwarze Haut …

dann ergibt sich auch ein Bild mit breiter Nase, breitem Mund.

Soviel pc läßt einen schon wieder Übelkeit verspüren… pfui ihr schleimigen Schirmmützenträger!

Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen: https://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/317097

Bei dem dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 29-jährigen Asylbewerber mit nigerianischer Staatsangehörigkeit und letztem Aufenthalt in Neumarkt i.d.OPf. Die Fahndungskräfte nahmen ihn etwa vier Stunden nach der Tat in Tatortnähe fest….Zwischenzeitlich gehen die Ermittler davon aus, dass der Beschuldigte für eine weitere Tat am 27. Juli 2020 in Neumarkt i.d.OPf. im Ludwigshain verantwortlich ist.

Versuchte Vergewaltigung einer Joggerin –

NEUMARKT I.D.OPF. Aktuell laufen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach einer versuchten Vergewaltigung auf eine Joggerin. Die Polizei bittet auch um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Am Mittwoch, 5. August 2020, gegen 18.30 Uhr, joggte eine junge Frau am Kanal nahe der Goldschmidtstraße in Neumarkt i.d.OPf. Ein Mann näherte sich ihr mit einem Messer und griff sie an. Die Frau wehrte sich vor dem Angriff und erlitt dabei offenbar Verletzungen. Zu einer Vergewaltigung kam es nach jetzigem Stand nicht. Die Frau flüchtete sich zu Passanten, die die Rettungskräfte verständigten. Die Geschädigte wurde leicht verletzt dem Rettungsdienst übergeben.

Der Tatverdächtige wird im Moment wie folgt beschrieben:

– Männlich
– Ca. 170 cm groß
– Schlanke/hagere Statur
– Ca. 20 Jahre alt
– Sprach englisch
– Breite Nase, breiter Mund
– Sehr dunkle/schwarze Haut

– Kurze Hose und T-Shirt
– Trug ein Käppi
– Zu Fuß unterwegs
– War mit einem Messer bewaffnet

Aktuell läuft eine großangelegte Fahndung der Polizei. Alle verfügbaren Einsatzkräfte sind darin eingebunden. Unterstützt werden die Maßnahmen durch die Polizeihubschrauberstaffel Bayern, mehrere Diensthundeführer und die Bundespolizei.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat mit starken Kräften die Ermittlungsarbeit vor Ort übernommen. Sie bittet um Mithilfe durch die Medien und die Bevölkerung und wendet sich mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit:

– Wer hat das Tatgeschehen gegen 18.30 Uhr nahe der Goldschmidtstraße bemerkt oder kann Hinweise dazu geben?
– Wer kann Hinweise auf den gesuchten Tatverdächtigen geben?
– Wer kann sonst sachdienliche Informationen an die Polizei weitergeben?

Hinweise werden über den Polizeinotruf 110 erbeten.

Zoll entdeckte 2007 zufällig hundert Waisenkinder aus Afrika auf dem Weg nach Spanien oder Frankreich im Flugzeug

was wohl daraus geworden ist? Hat man die potentiellen Empfänger überprüft?

Das war 2007 und der Flug ging nach Frankreich: https://youtu.be/Fg4Ej2DI0O0

Sieben Besatzungsmitglieder eines Flugzeugs, das mehr als 100 Kinder aus dem Tschad fliegen sollte, wurden festgenommen, und der tschadische Präsident versprach Strafe für jeden, der an einem Plan beteiligt war, die Kinder nach Europa zu bringen.

Präsident Idriss Deby reiste am Freitag in die östliche Stadt Abeche, wo 103 Kinder betreut wurden, nachdem die Behörden neun französische Staatsbürger verhaftet hatten, die versucht hatten, sie nach Frankreich zu fliegen.

Die französische Hilfsgruppe L’Arche de Zoe, oder Zoe’s Arc, sagte, sie habe französische Gastfamilien für die Kinder vermittelt. Es handele sich um Waisenkinder aus der sudanesischen Region Darfur.

Doch der Chef von UNICEF Frankreich, Jacques Hintzy, sagte am Samstag, dass viele der Kinder anscheinend nicht aus dem Sudan, sondern aus dem Tschad kämen. Er sagte auch, den Kindern seien Verbände gegeben worden, um den Eindruck zu erwecken, dass ihre Evakuierung gesundheitlich bedingt sei, obwohl keines der Kinder verletzt wurde.

Die Aufnahmen von AP Television zeigen Deby am späten Freitag, wie er mit den Kindern zu Besuch war, viele von ihnen unter Tränen. Deby nannte die Situation „unerträglich“ und „schockierend“. Er traf sich auch mit den neun französischen Arbeitern und der Flugbesatzung.

AP Television hat den Piloten Agustin Rey Torre dabei gefilmt, wie er dem tschadischen Präsidenten mitteilte, dass es sich um „einen humanitären Flug handelt und dass es dafür eine Genehmigung gibt“. Deby beschuldigte den Piloten später, „aktiv pädophilen Organisationen zu helfen“ – eine Behauptung, die Torre dementierte.

„Sie werden die Strafe bekommen, die Sie verdienen“, sagte Deby zu ihm. Spanische Medien berichteten, dass sieben spanische Besatzungsmitglieder, vier Männer und drei Frauen, die der in Barcelona ansässigen Luftchartergesellschaft Girjet angehörten, im Tschad inhaftiert und ihre Pässe und Mobiltelefone beschlagnahmt worden seien.

Das Unternehmen sagte, es habe den Transport der Kinder aus dem Tschad garantiert, sei aber ansonsten nicht an dem Plan beteiligt, berichteten die Medien. Der Regierungssprecher des Tschad, Hourmadji Moussa Doumgor, sagte, alle Ausländer würden am Montag von Abeche in die Hauptstadt N’djamena gebracht, wo die Ermittlungen fortgesetzt würden.

Rama Yade, Frankreichs stellvertretende Ministerin für Menschenrechte, sagte, der versuchte Transport der Kinder sei illegal und unverantwortlich.

https://t.me/Adrenocrime Telegram: https://t.me/Ernergieistalles

Der Brand in der Kathedrale von Nantes ist aufgeklärt: „Flüchtling“ aus Ruanda, Afrika legte das Feuer — AAA

Der Brand in der Kathedrale von Nantes ist aufgeklärt: „Flüchtling“ aus Ruanda, Afrika legte das Feuer — AAA

Luzerner Zeitung: Der Brand in der Kathedrale von Nantes ist aufgeklärt: Es war der Altardiener Ein Mitarbeiter aus Ruanda ist geständig, vor rund einer Woche Feuer in der Kathedrale von Nantes gelegt zu haben. Zuvor hatte er seinen Flüchtlingsstatus verloren. Der Fehler des Staates war diesen Neger ins Land zu lassen. Der Fehler der Kirche […]

über Der Brand in der Kathedrale von Nantes ist aufgeklärt: „Flüchtling“ aus Ruanda, Afrika legte das Feuer — AAA

Videobeweis zeigt wie absichtlich Identitäten vernichtet werden, Sie kommen um uns zu betrügen — hinterfragender

nur Einzelfälle …

Videobeweis zeigt wie absichtlich Identitäten vernichtet werden,

Sie kommen um uns zu betrügen — hinterfragender

Identität wird bewusst verschwiegen um unseren Staat zu bescheißen, hier werden Ausweise „verloren“, das ist Betrug und kriminell. https://t.co/MnlB7J5QwV — Ernst Schmidt (@PetervonSolms) July 27, 2020

über Videobeweis zeigt wie absichtlich Identitäten vernichtet werden, Sie kommen um uns zu betrügen — hinterfragender

Talente: Drei Kinder verwüsten komplette Schule, Schaden von mindestens 150.000 € — AAA

vergleicht man das mit der Zerstörung des Mini-Golf Clubs in USA durch BLM kids, dann ist da noch großes Entwicklungspotential… wir schaffen das!

Talente: Drei Kinder verwüsten komplette Schule, Schaden von mindestens 150.000 € — AAA

Frühreife Spezialbegabungen

Epoch Times: Kinder verwüsten Schule in Niedersachsen – Mindestens 150.000 Euro Schaden

Drei polizeibekannte Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren haben in Bissendorf in Niedersachsen eine komplette Schule verwüstet.

Die Jungen brachen in das Schulgebäude ein und verursachten Sachschäden von mindestens 150.000 Euro. …

über Talente: Drei Kinder verwüsten komplette Schule, Schaden von mindestens 150.000 € — AAA

Der Unmut über die Gebetsaufforderung vom Minarett wächst. Anwalt Ralf Höcker sieht gute Chancen, sich vor Gericht dagegen zu wehren. — finger’s blog

Der Unmut über die Gebetsaufforderung vom Minarett wächst. Anwalt Ralf Höcker sieht gute Chancen, sich vor Gericht dagegen zu wehren. — finger’s blog

TE: Mehr und mehr Gemeinden erlauben in Deutschland den Muezzinruf. Dagegen regt sich Unmut, in Herford etwa reagiert ein 37jähriger darauf, indem er Gegenlärm mit einem Kochtopf und Löffel veranstaltet. Welche Chancen gibt es, sich vor Gericht gegen den Gebetsruf zu wehren? Ralf Höcker: Der Gebetsruf greift gleich in mehrere Grundrechte ein. Damit ist er rechtfertigungsbedürftig. […]

über Der Unmut über die Gebetsaufforderung vom Minarett wächst. Anwalt Ralf Höcker sieht gute Chancen, sich vor Gericht dagegen zu wehren. — finger’s blog

Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/koeln-aggressive-jugendliche-attackieren-polizei/ (27.7.):

KÖLN. Die Polizei in Köln ist am Wochenende von einer großen Gruppe Jugendlicher attackiert worden. Nur mit Verstärkung gelang es den Beamten, die Situation unter Kontrolle zu bringen.

In der Nacht zu Sonntag wurde die Polizei gegen 2.30 Uhr wegen einer Ruhestörung in Köln-Deutz gerufen. Die Beamten trafen dort auf eine 150-köpfige Personengruppe […]

über Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

Aryan Biker stalken moslemische Frau mit ihrem Kind in Minnesota

STILLWATER, Minn. (FOX 9) – Die Erfahrung einer muslimischen Frau während ihres Aufenthalts in Stillwater, Minnesota, veranlasst die Stadt, zusammenzukommen, um den Hass anzuprangern.

Sophia Rashid sagt, eine Motorradgang habe sie eingeschüchtert, als sie und ihre 4-jährige Tochter letzte Woche in Stillwater zu Abend aßen.  Dutzende versammeln sich zu einer Kundgebung in Stillwater, Minnesota, nach dem Vorfall mit der Aryan Cowboys Biker-Gang.

Stillwater ist eine Kleinstadt mit 18.000 Einwohnern: wiki von 2010 (das kann sich natürlich geändert haben nach 10 Jahren…):  Zum Zeitpunkt der Volkszählung 2010 lebten 18.225 Personen in 7.075 Haushalte und 4.885 Familien in der Stadt. .. Die rassische Zusammensetzung der Stadt bestand zu 95,1 % aus Weißen, 1,0 % aus Afroamerikanern, 0,4 % aus Ureinwohnern, 1,1 % aus Asiaten, 0,6 % aus anderen Rassen und 1,8 % aus zwei oder mehr Rassen. Hispanoamerikaner oder Latinos jeder Rasse machten 1,9% der Bevölkerung aus.

Die Erfahrung einer moslemischen Frau während ihres Aufenthalts in Stillwater, Minnesota, veranlasst die Stadt, zusammenzukommen, um den Hass anzuprangern.

In einem Posting auf Facebook sagt die Mutter, dass Mitglieder einer Biker-Gang mit den Insignien „Aryan Cowboys“ auf ihren Jacken immer wieder Augenkontakt mit ihr aufnahmen und an einem Punkt eine Straße überquerten und ihr folgten.

Angestellte von Leo’s Grill and Malt Shop und ein Polizeibeamter aus Stillwater brachten sie sicher zu ihrem Auto. Ihr Post wurde schon tausende Male geteilt. Am Samstag versammelten sich Dutzende im Lowell Park in der Nähe der Hubbrücke, um deutlich zu machen, dass Hass in Stillwater nicht willkommen ist.

„Dieses Ereignis und dass Sie alle gekommen sind, ist auch Teil der Diskussion und der Aktivitäten und Bemühungen, die überall in diesem Land stattfinden, wo die Menschen aufzuwachen beginnen und die Menschen sagen, genug ist genug“, sagte Jaylani Hussein vom Minnesota-Kapitel des Rates für amerikanisch-islamische Beziehungen.

Die Stillwater-Polizei sagt, dass sie in seltenen Fällen Besuche von Mitgliedern der Motorradgang mit anstößigen Formulierungen auf ihren Westen hat. Der Vorfall wird derzeit auf potenziell kriminelles Verhalten untersucht.

Krätzmilben-Epidemie in Deutschland

und? was schreibt dieses Ärzteblatt … man möchte sagen Schmierenblatt …zu den Ursachen? Nichts. Nur den lapidaren Satz: bis zu ihrem erneuten Auftreten,wohl  ab 2017?  … war Skabies eine seltene Erkrankung …

und es wäre auch nett gewesen, die Zahlen von vor 2016 zu sehen…

1.2 Mio Euro kostet die Behandlung allein in Schleswig Holstein.

Woher die Krätze wohl kommt? Keinen Schimmer. Sooo plötzlich aufgetreten….

Ob man Schleswig Holstein auf ganz BRiD hochrechnen kann?

AOK-Auswertung: Zunahme der Skabiesfälle in Norddeutschland

    • AOK Nordwest

Kernbotschaften

Die Zahl der registrierten Skabiesfälle in Schleswig-Holstein ist im Jahr 2019 deutlich gestiegen, wie aus einer aktuellen Auswertung der AOK Nordwest hervorgeht.

Insgesamt waren 2019 über 13.400 Patienten mit der ansteckenden Hauterkrankung verzeichnet worden, 10% mehr als im Vorjahr.

2017 lag die Zahl der Skabiesfälle bei rund 7800, 2016 sogar nur bei etwa 450.

Innerhalb eines Jahres 10%  mehr Medikamentenverschreibungen

Der Anstieg wird auch bei den Medikamenten-Verordnungen deutlich“, sagt Dr. Christoph Vauth, stellvertretender AOK-Vorstandsvorsitzender.

So sei die Anzahl der Verordnungen für Medikamente wie Salben und Tabletten, die üblicherweise bei der Behandlung von Krätze eingesetzt werden, allein bei den AOK-Versicherten in Schleswig-Holstein 2019 gegenüber dem Vorjahr um fast zehn Prozent gestiegen, im Vergleich zum Jahr 2016 um fast das Vierfache.

Die Gesamtausgaben für die Medikamente lagen 2019 bei rund 1,2 Millionen Euro und damit über 40 Prozent höher als noch ein Jahr zuvor, heißt es in dem AOK-Bericht.

Skabies ist eine ansteckende Infektionskrankheit, die durch den Befall mit Krätzmilben (Sarcoptes scabiei var. hominis) ausgelöst wird.

Da sie bis zu ihrem erneuten Auftreten eine seltene Krankheit in Deuschland war, ist ihre Diagnose nicht immer einfach.

Der klinische Verlauf hängt vom Immunstatus des jeweiligen Wirts ab. Hinweise zur Diagnose, Symptomlinderung, etwa des nächtlichen Juckreizes, und zur Abtötung der Milben geben nationale und internationale Leitlinien sowie das Robert Koch-Institut.

Spion im Umfeld von Merkel – er hat „Migrationshintergrund“ aber Blut ist dicker als Wasser — AAA

Spion im Umfeld von Merkel – er hat „Migrationshintergrund“ aber Blut ist dicker als Wasser — AAA

Focus: Lieferte über Jahre Informationen ins Ausland

Ägyptischer Spion im Umfeld von Merkel… Im Umfeld der Bundesregierung ist offenbar ein ägyptischer Spion enttarnt worden. … Der Mann soll … einen Migrationshintergrund haben.

über Spion im Umfeld von Merkel – er hat „Migrationshintergrund“ aber Blut ist dicker als Wasser — AAA

Deutsche Bahn beschäftigt bekennenden Islamisten

Die Wahrheit und nur die Wahrheit. Was die offiziellen Medien nie zeigen ., [08.07.20 20:06]

https://t.me/DieWahrheitundnurdieWahrheit/36607   [Forwarded from Ken Jebsen – Aufklärung und Information]
[ Photo ]
Deutsche Bahn beschäftigt Islamisten als Sicherheitspersonal

Es wird immer absurder in Merkels bunter BRD. Während die Gefahr eines islamistischen Terroranschlags immer größer wird, beschäftigt die Deutsche Bahn potentielle Attentäter als Sicherheitspersonal. Ein radikaler Islamist, der sich im Internet „Khalid Islamson“ nennt, macht aktiv Werbung für die islamistische Organisation „Realität Islam“ vor der der Verfassungsschutz warnt. Hauptberuflich arbeitet er bei der Deutschen Bahn, wirbt in Berufskleidung aber ungeniert für absolut gefährliche Vereine.

Angesichts einer derartig skrupellosen Personalpolitik ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis das nächste Attentat auf einen Zug der Deutschen Bahn verübt wird. Bekanntlich gelten vollbesetzte Züge als beliebte Anschlagsziele. Wie praktisch, wenn man dabei einen Verbindungsmann direkt vor Ort hat. Viel Spaß bei der nächsten Zugfahrt!

Mehr kostenlose Infos unter: t.me/kenjebsen

nur weiter so …

https://www.rosenheim24.de/bayern/oberguenzburg-bluttat-linienbus-mann-ersticht-ex-partnerin-anderen-fahrgaesten-13823938.html

Afghane ersticht seine Frau vor Schulkindern im Bus…

Nur weiter so … dann wachen auch die Landschafe auf … vor jeder Haustür muß soetwas furchtbares geschehen… Schlag auf Schlag … die Bürgermeister, die Gemeinderäte, der Handwerksmeister, die Sekräterin des Landrats, die Lehrer … immer in der Öffentlichkeit mit möglichst vielen Zeugen … nur dann gibt es eine Hoffnung, daß sich etwas ändert, es den Menschen bewußt wird, in welche Situation sie gebracht wurden.  Und von wem.

Bei den bereits lange in Deutschland lebenden Ausländern brodelt es schon, aber die sind oft so anständig, daß sie nicht die Arroganz haben, sich in die deutschen Angelegenheiten  zu mischen. Sie schütteln nur den Kopf und erwägen den Ausstieg, sobald der Vergleich Heimat-Deutschland eindeutig in eine Richtunng kippt.

Durchblick ist individuell

„GOTT MIT UNS“ AUS PFORZHEIM – EIN ARABISCHER MIGRANT MIT DURCHBLICK
PFORZHEIM 06.2020
Ein beeindruckendes Statement eines prodeutschen Migranten. Der Mann sieht den Kalergi-Plan zur Ersetzung der europäischen Bevölkerung als im vollem Gange an. Wer will ihm da widersprechen? Das muss seiner Ansicht nach verhindert werden, um Deutschland und Europa zu retten. Die Deutschen sollen heiraten und Kinder bekommen.
Recht hat der Mann. Gut, dass auch solche Menschen ins Land kommen.

https://t.me/videodump1/9006

Disclaimer gilt.

Begründung: Die Kategorie „gut – schlecht“ steht VOR der Gesetzgebung FÜR die Gesetzgebung. Danach  hat nur noch RECHT zu gelten, das Gerechtigkeit so gut es möglich ist abbilden soll.

Ein Mensch kann selbstverständlich gut-schlecht sein, er kann einem sympathisch oder unsympathisch sein … dass er im Land ist, sollte aber ausschliesslich eine Frage des Rechts sein. Gesetze müssen abbilden, was für Land und Volk, für die Zukunft und den Einzelnen … gut, günstig oder schlecht, schädlich sich auswirkt oder auswirken könnte.

Daran, daß landauf landab die Migration und gar die Migranten nach moralischen Gesichtpunkten bewertet werden (müssen), erkennt man, dass im Vorfeld, in der Politik alles schiefgelaufen ist, was schieflaufen kann.

Die einzige Aufgabe, die die Politiker haben, ist, die moralischen Fragen, die Auswirkungen von Gesetzen und Maßnahmen aus möglichst allen Richtungen zu erwägen und PRO Deutsche Menschen zu entscheiden, wurde nicht sachgemäß bearbeitet. Und nun muß das Volk, die Gesellschaft, der einzelne Mensch … diese moralische Erwägung übernehmen. Ohne jedoch ein Instrument zu haben, dem Ergebnis dieser Erwägung auf der eigentlich dafür vorgesehenen Ebene eine Konsequenz folgen lassen  zu können.

Er kann nur auf seiner individuellen und persönlichen Ebene Konsequenzen ziehen (einen Mitmenschen unterstützen oder ablehnen) und dann wundert sich die Politik, daß es zu gesellschaftlichen, (un)menschlichen, individuellen Problemen kommt.

Ja ihr Politkratten, die Ursache liegt bei Euch. Ihr habt euch gegen das Moralische gestellt, indem ihr dem Recht die Grundlage entzogen habt, das Recht nur noch als amoralisches Zwangsmittel einsetzt und vergewaltigt.