Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/koeln-aggressive-jugendliche-attackieren-polizei/ (27.7.):

KÖLN. Die Polizei in Köln ist am Wochenende von einer großen Gruppe Jugendlicher attackiert worden. Nur mit Verstärkung gelang es den Beamten, die Situation unter Kontrolle zu bringen.

In der Nacht zu Sonntag wurde die Polizei gegen 2.30 Uhr wegen einer Ruhestörung in Köln-Deutz gerufen. Die Beamten trafen dort auf eine 150-köpfige Personengruppe […]

über Köln: Jugendliche attackieren Polizei — Kreidfeuer

und wieder ein Fall von polizeilicher Übertretung, Menschen- und Tierquälerei

https://t.me/militarbeobachter/3019

ein Mann liegt am Boden, festgehalten von starken Polizisten, ein weiterer Polizist zerrt einen Hund dazu, setzt diesen Hund massiv unter Stress. Der Hund wird kaum atmen können, sein ganzes Gewicht hängt am Hals … und der Polizist zwingt den Hund zum Zubeissen!!

Es ist zu vermuten, daß dies nichts mit der Verhaftung des Mannes zu tun hat, sondern Gewalt-Hundetrainig ist!  Man kann nur hoffen, daß das Konsequenzen hat!!

und hier die andere Seite der Polizei

https://t.me/militarbeobachter/2957

steht da und läßt sich von diesen Subjekten mit Feuerwerkskörpern u.ä. bewerfen. Als ob sie keine Handhabe hätten. Als ob es keine Justiz gäbe, keine Staatsanwaltschaft, keine Möglichkeit der Identifizierung, keine richterlichen Verfügungen. Cui bono?

Wenn die Staatsmacht ihre Kettenhunde von der Leine läßt – Video aus Belgrad

https://t.me/militarbeobachter/2958

es spielt nun keine wirkliche Rolle, was dieser Mann getan hat, diese Übergriffigkeit zeigt uns, wie zivilisiert wir tatsächlich sind. Null.

Diejenigen auf der Strasse können für Anarchie, für Demokratie, für Monarchie, für Rechtsstaatlichkeit, für Kommunismus , die Scharia, die Einhörner oder sonstetwas eingetreten sein – und ja, vielleicht auch „Gewalt“ – aus welcher Definitionskiste auch immer – angewendet haben, aber so ein Verhalten der Polizei dürfte in keinem demokratischen Rechtsstaat ungestraft möglich sein.

Hat der Demonstrant/Aufständische Gesetze übertreten, dann kann man über das Maß der Gewaltanwendung in den Einzelfällen streiten, wenn und solange es um die Verhaftung geht. Aber das, was auf dem Video zu sehen ist, ist Willkür, reine Brutalität, Ausleben von Agression und Unmenschlichkeit. Verhaftung steht überhaupt nicht zur Debatte.

Und genau DARAUF steuern wir zu.

Auch in der BRiD bemerkt man im Umgang der Polizei mit den Bürgern seit Jahren eine immer stärkere Mühe seitens der Schimmützenträger, innerhalb ihrer Kompetenzgrenzen zu bleiben. Anmaßung, Falschinforation, Vorenthalten von Information, Abwiegelung, Verdächtigung, Angeberei, Allmachtsfantasien, Regelungswut, herrisches Gehabe, Herablassung, Unwilligkeit, … man spürt förmlich den Gedanken unter ihren Schädeldecken: wenn ich nur dürfte, wie ich wollte …

Und irgendwann, werden sie dürfen. Und die Opfer werden nicht Kriminelle, ausländische Clans oder Antifanten sein, sondern die Bürger.

Die Behördliche Bevölkerung wird uns ins Genick treten, wenn es darauf ankommt.

Noch mehr Augenzeugenvideos aus Belgrad:

https://t.me/militarbeobachter/2954

https://t.me/militarbeobachter/2953

https://t.me/militarbeobachter/2950

https://t.me/militarbeobachter/2948

Gegen erneuten lockdown:  Demonstranten stürmten das Parlamentsgebäude:

https://t.me/militarbeobachter/2945

Die Bürger haben es satt: https://t.me/militarbeobachter/2939

und noch mehr PROVOZIERTE Gewalt für die sozialen Medien: https://t.me/militarbeobachter/2933

🇷🇸 Von den nächtlichen Protesten in Belgrad wurde im Internet ein Video gefunden, in dem die Polizei eine Gruppe junger Menschen schlug, unter denen übrigens ein russischer Staatsbürger war.
https://t.me/militarbeobachter/2924
❗️Interessanterweise ereignet sich der Vorfall, nachdem diese jungen Leute selbst die Polizei provoziert und dann ruhig auf der Bank gesessen haben. Nach einem kurzen Gefecht kehrten sie an ihren Platz zurück.❗️

Laut den Teilnehmern „so wollten wir das Video und wir haben es bekommen“

Thorsten Schulte zur Partyszene, BLM, Zensur und anderen Probleme

interessant welche angeblich alternativen Medien das Buch und T. Schulte boykottieren.

leider leider glaubt Schulte auch an die Mähr der systemischen Benachteiligung der Schwarzen in weissen Gesellschaften…

wenn dem so wäre, gäbe es nicht in beinahe jeder US show Schwarze, Schwarze in Hollywoodproduktionen, eine Winfried Oprah,  schwarze Multimillionäre in der Musikindustrie, hochbezahle schwarze Fußballer, Handballer, Basketballer, schwarze Ärzte, schwarze CEOs , viele Schwarze in der Polizei, schwarze Rechtsanwälte und Richter, schwarze Senatoren …

Herr Schulte, kommen Sie auf den Boden der Tatsachen zurück und hören sie auf das falsche Narrativ zu füttern. Wer will, der kann. Es gibt kein Recht auf Silberlöffel für Faule und Kriminelle, egal welcher Hautfarbe.

Hilfe zur Selbsthilfe für alle, die es brauchen ist ein guter Weg. Sonderrechte und Senkung von Anforderungen sind es nicht.

 

Chance verpasst …

Schwarze Polizisten erschießen unbewaffnete weißen Mann, als er wegläuft, nachdem er sich der Verhaftung widersetzt hat. Dies geschah vor ein paar Monaten. Es sieht also so aus, als hätten Weiße ihre Chance verpasst, sich aufzuregen, Nike-Läden zu plündern, Geschäfte niederzubrennen und einen vergoldeten Sarg-Trauerzug für einen Verbrecher abzuhalten. Verdammt!

https://t.me/militarbeobachter/2119

Frouwe aus ´em Wald: die Corona Agenda, die Polizei und die Überwachung

Wenn ich mir ansehen muss, dass die „Polizeibehörde“ mit RIESEN-Aufwand, spezieller Abstands-Vermessungs-Software in Heidelberg den Platz vermisst, Personen EINE WOCHE SPÄTER (!) anspricht mit „Waren Sie nicht letzte Woche bei der Beate Bahner Veranstaltung?!“ um irgendwelche idiotischen Coronoia-Abstandsregeln zu Geld zu machen, fällt mir gar nichts mehr ein.

Das Polizeipräsidium Mannheim hat sogar, als ob das nicht genug wäre, unter Leitung des Dezernats Staatsschutz eine 12-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet, um harmlos Herumstehende Personen dingfest zu machen, als ginge es hier um Plünderungen wie bei G20 in Hamburg!!!
https://www.heidelberg24.de/heidelberg/coronavirus-anwaeltin-beate-bahner-demo-teilnehmer-strafbar-polizei-anzeige-klage-heidelberg-13640822.html
Wenn ich mitbekomme, dass diese vermeintlich Anwesenden Personen verfolgt und schikaniert werden, als wären sie hochgradig kriminelle Straftäter ( schaue:
https://www.youtube.com/watch?v=YG9dvuadUp4 ! ) auf angeblichen „Beweisfotos“ Frauen zu Männer machen will, nur um sie strafrechtlich zu verfolgen und abzuzocken,
und dies jetzt vergleiche mit dem, was in Stuttgart passiert, dann, ja dann ist das Ende des (angeblichen!) „Rechtsstaats“ nahe.

Ob in Stuttgart wohl auch eine „12-köpfige Ermittlungsgruppe“ wie zu der Beate Bahner Demo in HD eingerichtet wird…?!?

Oder eher nicht, weil, war ja dunkel und die „Ey Digga“-Migranten waren ja alle vermummt, der Rest sieht gleich aus mit ihren Undercut-Kopftottreter-Frisuren…

Unruhen rund um den Globus

Derweilen in Stuttgart/Königsstrasse im Schwobaländle:  https://t.me/videodump1/8549

Kleingruppen in Aktion: https://t.me/videodump1/8562  und https://t.me/videodump1/8563

und nach der Bereicherung: https://t.me/videodump1/8554

auch: https://t.me/videodump1/8557

Positives aus Düsseldorf: DÜSSELDORF FÜR GRUNDRECHTE – WIEDER EIN SCHÖNER ERGOLG
DÜSSELDORF 20.06. 👉 @RoyalAllemand
Auch heute, bei herrlichstem Wetter, zogen wieder etwa 800 Demonstranten für die Grundrechte und gegen Corona-Diktatur, Demokratieabbau und Zwangsimpfungen durch die NRW-Landeshauptstadt. Die an sich gute Stimmung wurde allerdings durch einen traurigen Verlust etwas getrübt: die Gegendemonstranten der Düsseldorfer Antifa müssen wohl endgültig auf die Verlustliste gesetzt werden. Ihr Schicksal blieb bis zum Ende der Veranstaltung unklar. Hoffentlich ist diesen hoffnungsvollen jungen Menschen nichts schlimmes passiert. Auch die in der letzten Woche anwesende Kölner Antifa war diesmal nicht mehr vertreten. Die revolutionäre Wachsamkeit hat also in kurzer Zeit erheblich nachgelassen. Abgesehen davon war der Tag wieder ein voller Erfolg für die Düsseldorfer Organisatoren, der am nächsten Samstag sicherlich wiederholt werden kann.

Der Antifa ist es in der Henkelstadt zu langweilig…die sind sicher dorthin, wo es mehr Spaßfaktor gibt.

https://t.me/videodump1/8555

BRiD Antifa stellt sich gegen behördliche Bwvölkerung: https://t.me/videodump1/8553

Lächerlich: aus „Polizei „wird „Reaktionsteam“ …Neusprech …Neuer Wein in alten Schläuchen..

Die Behörden der drei US-Städte, ohne Minneapolis, planen, die Polizei aufzulösen und die Sicherheitskräfte durch „Reaktionsteams“ zu ersetzen. Solche dramatischen Reaktionen auf Massenproteste werden von San Francisco, Los Angeles und Albuquerque in Betracht gezogen.

https://t.me/militarbeobachter/1820

NY Polizei muß vor dem Mob fliehen, Polizeifahrzeug Heckscheibe eingeschlagen  https://t.me/militarbeobachter/1663

NY Polizei kündigt Streik für den 4. Juli an   https://t.me/militarbeobachter/1827

in Houston (Texas) schlossen sich schwarze Cowboys den BLM Protesten zu Pferd an  https://t.me/militarbeobachter/1696

Nichts gelernt? Polizei zieht einen Mann (Antifa? wirklich?) aus dem Auto … ach so, ist ja kein Schwarzer …  https://t.me/militarbeobachter/1745

friedlicher Liege-Protest in Atlanta    https://t.me/militarbeobachter/1805

Louisville Polizeitaktik gegen Demonstranten: im Gleichschritt, marsch… move 2,3,4,- back, 234 move-234 back, 234, move 234  back 234 … roboterhaft, maschinell im Chor… psychologische Kriegsführung: kannst Du eine Maschine aufhalten? Das erinnert an die alte Germanentaktik, wie sie uns von den Römern überliefert wurde … und wer der ersten Reihe zu nahe kommt, wird gepackt, die Polizeireihe öffnet sich für Sekunden und der Demonstrant wird hinter die Reihe gezogen, wie eingesogen … Die hinteren Reihen kümmern sich um den Gefangenen … die vorderen marschieren weiter ihre Stöcke im Takt nach vorne drückend,  Blick starr nach vorne … verfehlt seine Wirkung nicht bei unerfahrenen Demonstranten.

https://t.me/militarbeobachter/1810

Seattle: die Geschäftsbesitzer wollen aus Sicherheitsgünden ihre Läden weiter geschlossen halten.

https://t.me/militarbeobachter/1750

Portland: Polizei beendet kindischen Antiifa-Versuch eine Autonomo Zone zu errichten

https://t.me/militarbeobachter/1806

Bürokratische Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen: Die 33-jährige Frau (Bild), die bei Protesten im amerikanischen Philadelphia mehrere Polizeiautos in Brand gesteckt hatte, wurde festgenommen. Sie wird angeklagt.

https://t.me/militarbeobachter/1845

Festnahmen von DemonstrantInnen in Charlotte (North Carolina):  https://t.me/militarbeobachter/1914

Tulsa: Trump gegendemo – Polizei setzt nichttödliche Munition ein   https://t.me/militarbeobachter/1960

Der Sheriff von Santa Barbara zieht im Panzerwagen Lenco BearCat ein   https://t.me/militarbeobachter/1912

Eine Verbrechenswelle überzog Atlanta, nachdem die Polize ihren Rückzug bekannt gemacht hatte: https://t.me/militarbeobachter/1941

LKW Fahrer drohen, Städte nicht mehr zu beliefern, wenn sich die Polizei dort zurückzieht, nicht mehr von der Stadt finanziert wird …und den BLM-Antifanten die Strassen beherrschen.

https://t.me/militarbeobachter/1691

Randalierer stürzen auch christliche Statuen. Serra gründete die ersten neun spanischen Missionen in Kalifornien: https://t.me/militarbeobachter/1904

Reading/UK: Messerstecherei NACH BLM-Antifanten Demo: https://t.me/videodump1/8548

Ergebnis: 3 tote Jugendliche bei Terroranschlag  …Täter: libanesischer Migrant …  https://t.me/videodump1/8556

Bulgarien: homo idioticus bei der Polizei: Einsatz von Tränengras … bei Gegenwind …   https://t.me/militarbeobachter/1761

zwei verdeckt arbeitende Polizisten werden in Paris von den Demonstranten entdeckt (die waren auch wirklich auffällig…)   https://t.me/militarbeobachter/1682

Polizei muß sich in Paris großflächig zurückziehen   https://t.me/militarbeobachter/1694

Polizei geht in Paris gegen streikendes Krankenhauspersonal und BLM vor – die Frau auf dem Video soll 1,55m groß, asthmatikerin und Krankenschwester sein …

https://t.me/militarbeobachter/1702

in Großbritannien wurden Militärische Denkmäler beschmiert: vor einem Tag wurden das Vandam-Denkmal und das Denkmal für Generalmajor Havelock in Sunderland beschmiert   https://t.me/militarbeobachter/1698

Auch in Holland (globale Kolonialherren…) werden Denkmäler geschützt: Heute fanden in den Niederlanden zwei Treffen gleichzeitig statt: am Denkmal für Jan Peterson Kuhn, Gouverneur von Niederländisch-Ostindien.   https://t.me/militarbeobachter/1838

ein Verletzter wird unter Schutzvorkehrungen in Sicherheit gebracht: https://t.me/militarbeobachter/1932

In Teheran kommt es zu Unruhen nach dem Zusammenbruch der Währung.  https://t.me/militarbeobachter/1726

 

 

 

 

Propaganda über Polizeigewalt in Berlin

Marco Kurz – Kanal 🖤❤️💛, [15.06.20 21:20] https://t.me/MarcoKurz/3445
[ Video ]
Deutschlands radikalisierte Linksjugend machte in Berlin und anderem Städten gemeinsam mit Migranten Jagd auf Polizisten.. und sorgten unter der Antifa-Flagge für mächtig Krawall‼️

Die anschließende Propaganda sah in etwa so aus:

Esken wirft der Polizei Rassismus vor, Cem Özdemir lobt die Proteste… die Presse beschreibt diese Krawalle als friedliche Demonstrationen für eine „wichtige Sache“..und der obrigheitshörige Deutsche glaubt, dass alles in Ordnung ist.

Stellt euch diese Ausschreitungen auf einer Demo für Grundrechte vor. Oder sogar auf einer Demonstration gegen Asylmissbrauch…🤔

Wir würden in einer Endlosschleife im TV sehen, dass Deutschlands Rechtsradikalismus ausufert und wir nun tausende neue Stellen und Melde-Hotlines gegen Rechts installieren werden. Es ist einfach unglaublich‼️

⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️

Perfide: EU Parlament startet mit Schweigeminute für den kriminellen Floyd

https://www.journalistenwatch.com/2020/06/19/eu-plenarsitzung-schweigeminute/

wie war das noch 2018 mit der Schweigeminute  für die 14 jährige Susanna F.?

Oder hier: die Linke nahm Zitat „mit Bauchschmerzen“ teil an der Schweigeminute für den 8 Jährigen, der von einem Vorzeige-Migranten aus der Schweiz vor den Zug gestossen wurde.

 

Zum Auftakt der Plenarwoche gedachte der Landtag des am Frankfurter Hauptbahnhof getöteten Jungen – auf Initiative der AfD. Nicht alle halten das für den politisch angemessenen Umgang mit der Albtraum-Tat….

Die Linke wirft der AfD „Doppelzüngigkeit und Verlogenheit“ und eben doch eine Instrumentalisierung des Falles und des Parlamentes für ihre Flüchtlings- und Sicherheitspolitik vor, wie ein Sprecher sagte.

Den Rechten sei das Gedenken immer dann wichtig, „wenn der Täter jemand mit einem ausländischen Pass war“. …

Die Gefahr der Instrumentalisierung sieht aber auch der FDP-Politiker. Das zeige sich schon daran, dass die AfD über die Gedenkminute des Parlaments in einer eigenen Pressemitteilung berichtete, mahnt Lenders:

„Das ist nach meiner Erinnerung bisher einmalig und kann einem nicht gefallen. Es wird Aufgabe der anderen Fraktionen sein, der AfD das Feld für solche Versuche nicht zu überlassen.“

Landtagspräsident Rhein sah es am Ende offenbar ähnlich. Nach der Gedenkminute beklagte er in scharfen Worten, dass es den Versuch gegeben habe, das Verbrechen für politische Propaganda zu benutzen. Dies sei unwürdig und moralisch zutiefst verwerflich. Das eine sei ein fürchterliches Verbrechen, das andere eine Verrohung der Sitten.

 

tödliche Polizeiaktion in Atlanta: weisser Polizist gefeuert, Presse schweigt zu seinem intensiven Bemühen, das Leben des Opfers zu retten

Bodycam Footage Shows Fired Atlanta Cop Desperately Trying To Save Rayshard Brooks’ Life – Hardly Any Media Coverage

in konservativen Kreisen der USA wird die Entlassung des Polizisten als ungerechtfertigt gesehen. Alles lief seinen normalen und höflichen Gang, bis das Opfer Brooks begann gegen die Polizei gewalttätig zu werden, einem Polizisten den Taser entwendete und die Situation eskalierte.

Die Anklage wirft dem Polizisten vor, gewußt zu haben, daß sein Taser bereits zweimal gefeuert hatte und damit gebrauchsunfähig war, also keine Bedrohung mehr darstellte. Daher sei der Schußwaffengebrauch unverhältnismäßig gewesen.

Ebenfalls durch die Presse nicht angesprochen wurde neben der sofort eingeleiteten Soforthilfe durch den Polizisten auch die Tatsache, daß der erste Schuß nicht das spätere Opfer traf, sondern in ein Auto ging.

Ein berechtigter Einwand hingegen ist, daß es keine besonders kluge Vorgehensweise war, auf einem belebten Parkplatz von der Schußwaffe Gebrauch zu machen oder Brooks an Ort und Stelle verhaften zu wollen. Es hätte ausgereicht einen Strafbefehl auszustellen und diesen am nächsten Tag zu vollstrecken, da Brooks einen festen Wohnsitz hatte.

Wie man liest, wurde nun auch die Stiefmutter des Polizisten aus ihrem Arbeitsverhältnis als Direktorin der Personalabteilung  gefeuert, weil sie quasi schlechtes Betriebsklima förderte:

The stepmother of the Atlanta police officer who fatally shot Rayshard Brooks was fired from her job as human resources director at an Atlanta-based mortgage company for allegedly violating company policy and creating an uncomfortable working environment for fellow employees.

https://www.foxnews.com/us/stepmother-of-atlanta-cop-in-rayshard-brooks-shooting-fired-from-job

Sippenhaft nennt man soetwas. Gerne in totalitären Regimen angewendet. Vielleicht hat sie ihren Stiefsohn verteidigt gegen Rassismusvorwürfe?

Jedenfalls wieder ein gutes Beispiel für einseitige und unethische Berichterstattung im Sinne der linxen Politik.

 

 

Verhältnismäßigkeit

https://t.me/videodump1/8450

die BLM und Anti-Polizei Brigade provoziert ungestraft einen Polizisten

https://t.me/videodump1/8462

ein weisser Normalbürger wird wegen Geschwindigkeitsübrtretung von 5 mph von der behördlichen Bevölkerung drangsaliert und kriminalisiert.

überall das selbe irre Theater, in USA in Europa, in Südamerika …

Man sollte für solche Fälle inzwischen eingängige Schriftstücke und video Material, also Studien- und Anschauungsmaterial für die behördliche Bevölkerung mitsichführen. Früher hatte man Beate Uhse, Playboy oder ähnliches dabei …

Vielleicht hilft das? Die Hoffnung ist zwar gering aufgrund der durchschnittlichen Schulbildung und Indoktrination, aber besser als nichts…vielleicht …

 

schwarze Gewalt gegen weissen Polizisten

https://t.me/unzensiert/24889

wenn man wissen willl, woher eventueller Rassismus in Polizeikreisen kommen könnte. Statt Rassismus könnte man auch sagen: der Hang zu gewissen Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit der schwarzen Bevölkerung.

Vorsicht, graphic content, Gewaltinhalt, nicht für jeden geeignet.

Man hört nichts in den Medien, wenn schwarze Polizistinnen einen unbewaffneten Weissen niederschiessen

Diese Polizeigewalt konnte NICHT gegen Donald Trump instrumentalisiert werden: “Schwarze” Polizistin schießt unbewaffneten “Weißen” in den Rücken! (VIDEOS)

G.Floyd: 3 Polizisten, 3 unterschiedliche Zeitangaben auf deren Bodycams … hat das Ereignis überhaupt so stattgefunden?

CNN hat das Video als „echt“ deklariert und sich dadurch womöglich als Lügen- und Lückenpresse qualifiziert.

Evidence points to CNN and Shaun King guilty of fabricating George Floyd video.

Ursprünglich veröffentlicht bei Fellowship of the Minds. Verfielfältigt mit Erlaubnis.

Täglich werden mehr und mehr Informationen im Zusammenhang mit diesem Ereignis verfügbar.

In dem Bemühen, keine gefälschten Nachrichten zu verbreiten,  werde ich  diesen Beitrag häufig aktualisieren. …  Ich glaube, dieses Ereignis wurde inszeniert. Die in den Videos eingebetteten Aufnahmezeiten sind der Beweis….

Aktualisierung:  Die Aufnahmen der Body-Cam, die von einem Polizeibeamten getragen wurde der ein Fahrzeug der „Parkpolizei“ fährt, haben unterschiedliche eingebettete Zeit und Datum im Video. Das sind 3 verschiedene Aufnahmezeiten für 3 verschiedene Videos desselben Ereignisses.

Das ist bemerkenswert, da bodycams als Beweismittel dienen und man akribisch auf Zeiitkongruenz achtet. Echte Polizeibeamte würden sich versichern, dass die Zeit richtig eingestellt ist.

Es gibt auch Hinweise, dass die 3 Polizisten erst wenige Tage im Dienst waren und nur eine Art Zeitvertrag hatten. Schauspieler? Angelernte Spezialeinheit?

USA: deutlicher kann man die Agenda nicht mehr vor Augen geführt bekommen

🇺🇸 Der Man wird von Menschen verfolgt und überschwemmt, die ihn schlagen. Der Mann verteidigt sich, indem er seine Waffe auf einen von ihnen abfeuert. Die Miliz in der Nähe umkreist den Mann, der geschossen hat, und verteidigt ihn, bis die Polizei eintrifft. Die Polizei taucht auf und verhaftet und entwaffnet jedes Milizmitglied und den Mann sich verteidigte. Null der Randalierer, die den Mann angriffen und das Denkmal niederrissen, wurden verhaftet oder angeklagt.

https://t.me/militarbeobachter/1653?single

Video PARIS: POLIZEI VERSTOLPERT RÜCKZUG

AUF DEM „PLACE DE LA REPUBLIQUE“:  https://t.me/videodump1/8292
PARIS 13.06. @RoyalAllemand
Ob die französische Polizei ihre Gründe hatte, ausgerechnet bei einer BLM – Demonstration gegen Polizeigewalt so massiv einzusteigen. Jedenfalls sehen wir hier eine Polizeieinheit, die dicht gedrängt den Rückzug antreten muss… nur um im Tränengasnebel über eine niedrige Sitzbank zu stolpern. Dramatische Aufnahmen von Amur Taoualit. Quelle: Gilet Jaunes en Lutte

Es gab Zeiten, da sah man zu dutzenden von Gummigeschossen zerstörte Gesichter … wer hat die Befehle, die Taktik ändern lassen? Wozu? cui bono? Auf dem Video sieht man die Polizei jedenfalls nur in der Defensive.

Andy Ziegler und das Desinteresse der stuttgarter Polizei

Spezialkleidung, 16 Schlagringe, eine Gaspistole am Kopf, zig- zerstochene Autoreifen … ist Nichtstun der Polizei auch Polizeigewalt wie das Schweigen der Weissen gegen Rassismus Gewalt „ist“?

https://t.me/videodump1/8272   …. eine Bilanz