Wissenschaft ist keine Einheitsmeinung

nur die Diskreditierung der sogenannten Verschwörungstheoretiker hätte nun wirklich nicht sein müssen. Wir warten auf eine Dissertation darüber, welche Verschwörungstheorien a) auf Fakten beruhen und b) sich im Laufe der Zeit bewahrheitet haben. Dass es in allen Bereichen Spinner gibt – von den Autofahrern bis zu Zugbegleitern, von Ärzten bis Staatsführern ist hinlänglich bekannte Realität, aber das Framing der politischen Gegner zu benutzen ist bestenfalls dumm, schlimmstenfalls ein weiterer Beleg für gesteuerte Opposition.

pboehringer[Peter Boehringer, MdB], [01.08.20 11:20]
Der Antifa Mob regiert mit staatlicher Unterstützung in D. Hier ein weiteres Beispiel. So wie Dieter Nuhr geht es zunehmend mehr kritisch-rationalen Denkern:
***
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=3299067643481838&id=113781618677139
Ich wurde im Juli gebeten für die Kampagne #DFG2020 der Deutschen Forschungsgesellschaft eine 30sekündige Sprachnachricht einzusenden zum Thema Wissenschaft. Folgendes Statement habe ich abgegeben:

Wissen bedeutet nicht, dass man sich zu 100% sicher ist, sondern dass man über genügend Fakten verfügt, um eine begründete Meinung zu haben. Weil viele Menschen beleidigt sind, wenn Wissenschaftler ihre Meinung ändern: Nein, nein! Das ist normal! Wissenschaft ist gerade, DASS sich die Meinung ändert, wenn sich die Faktenlage ändert. Wissenschaft ist nämlich keine Heilslehre, keine Religion, die absolute Wahrheiten verkündet. Und wer ständig ruft „Folgt der Wissenschaft!“ hat das offensichtlich nicht begriffen. Wissenschaft weiß nicht alles, ist aber die einzige vernünftige Wissensbasis, die wir haben. Deshalb ist sie so wichtig.

Die DFG hat sich für den Beitrag zunächst bedankt. Sie schrieb mir: „Wir danken ganz herzlich für Ihr wunderbares Statement – Ihren pointierten Kommentar über die Relevanz und die Erklärung von Wissenschaft.“

Der Beitrag wurde dann von der DFG veröffentlicht und am 30.7. aufgrund der „starken und sehr kritischen Resonanz“ wieder aus dem Netz genommen, um „die DFG zu schützen“ (Zitate wörtlich).

Ich halte dies für mehr als alarmierend. Dass Kritik aufkommt, wenn ich mich äußere, erstaunt mich nicht weiter. Egal, was ich sage, sobald es im Netz öffentlich wird, gibt es organisierten Hass. Das ist offensichtlich eine im Netzwerk organisierte Kampagne, die mich als an der Meinungsbildung Beteiligten diskreditieren soll. Es ist offensichtlich, dass dies ideologisch begründet ist, da ich mich politisch kritisch gegenüber Linken UND Rechten äußere und mich immer wieder gegen jeden politischen Extremismus wende. Das empört linke wie rechte Fanatiker, und da ich immer wieder auch Religionskritik äußere, wird auch von religiöser Seite aus Kritik an mir geübt. Damit muss man leben als Satiriker.

Neu ist, dass nun eine Organisation wie die Deutsche Forschungsgesellschaft, die eigentlich wie keine andere für freies Denken stehen sollte, den Ideologen im Netz nachgibt. Das ist nicht nur erstaunlich, sondern ängstigt mich, da ich inzwischen eine McCarthyartige Stimmung im Land wahrnehme und im Zuge der Cancel culture auch die Freiheit des Denkens und der Forschung im Allgemeinen in Gefahr sehe.

Von seiten der DFG wurde mir mitgeteilt, man müsse „der Kritik nachgeben“, um „Schaden von der DFG abzuwenden“. Ich fürchte, der größere Schaden ist, wenn die Deutsche Forschungsgesellschaft sich daran beteiligt, kritische und keineswegs extremistische oder verschwörungstheoretische Stimmen mundtot zu machen.

Ich habe noch nie (!!!) wissenschaftsfeindlich argumentiert, bin im Gegenteil immer gegen den Missbrauch der Wissenschaft eingetreten. Ein Beispiel: Ich habe IMMER gesagt, dass ich die Friday-For-Future-Bewegung im Grunde für sympathisch halte, den Satz „Folgt der Wissenschaft“ aber für bedenklich halte, weil er suggeriert, es gäbe die eine, unantastbare Meinung und Lösungsstrategie für den Klimawandel, weil so die Wissenschaft zum Erlösungsnarrativ erklärt wird. Das ist das Gegenteil von Wissenschaft.

Es gibt nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch unter Klimawissenschaftlern unterschiedliche Szenarien und verschiedenste Lösungsstrategien. Es ist sogar Grundbedingung von freier Forschung, dass unterschiedliche Thesen zugelassen sind und diskutiert werden. Das passiert ja auch in der Wissenschaft. In der Öffentlichkeit aber wird Meinungsvielfalt zunehmend aktiv durch Denunziation unterdrückt. Einzelne Gruppen proklamieren unantastbare Wahrheiten, behaupten, die Wissenschaft sei auf ihrer Seite und behandeln dementsprechend kritische Denker als Ketzer, werfen sie in der Folge mit Wahnsinnigen und Verschwörungstheoretikern in einen Topf und versuchen sie so zu diskreditieren

Nutzlose Impfung, aber  massenhaft Impfstoffe bestellt

pboehringer [Peter Boehringer, MdB], [15.08.20 19:12]
Ein Vierteljahr, nachdem durch Versuche mit Affen evident nachgewiesen wurde, dass dieser Impfstoff keinerlei Auswirkungen auf die Viruslast hat und damit höchstwahrscheinlich außer Nebenwirkungen wirkungslos ist, bestellt die EU-Kommission nun verbindlich den AstraZeneca- Impfstoff und UvL lässt sich dafür feiern. Gratulation! Das ist unter den Hauptkandidaten zielsicher der einzige Impfstoff, der bereits in den vorklinischen Tests KEINE Wirkung gezeigt hat. Volltreffer! Da sind in Brüssel möglicherweise wieder einige Leute sehr reich geworden und es gibt einen Vorgeschmack darauf, mit welchem „Ethos“ in Zukunft die von Merkel mitinitiierten 750 Mrd. Euro des Corona-Hilfsfonds ausgegeben werden. Ein großer Teil davon wird bei der Mafia landen, die Bürokratie in Brüssel noch weiter vergrößern, weitgehend treuwidrig verschwendet werden und den Reformdruck in den supraafrikanischen Staaten, die nur durch das Mittelmeer von Afrika getrennt sind, weiter aufschieben.
@pboehringer 👈

https://www.faz.net/-gqe-a2c2s?GEPC=s1

In diesen Zeiten ersetzt immer häufiger der Shitstorm das Argument. DIE ZUSTÄNDIGEN BEI DER DFG KÖNNEN UNMÖGLICH SELBST ETWAS „WISSENSCHAFTSFEINDLICHES“ BEI MIR GEFUNDEN HABEN, SCHON WEIL ES DAS NICHT GIBT. Sie „reagieren auf Kritik“. Mit anderen Worten: Die DFG unterwirft sich den Krawallmachern, die im Internet systematisch an der Unterdrückung kritischer Stimmen arbeiten, die in der Mitte des politischen Spektrums stehen. Niemand kann mich ernsthaft politisch irgendwo an den Rändern verorten.

Die DFG beteiligt sich somit aktiv daran, Kritik als Ketzerei zu verfolgen und Andersdenkende mundtot zu machen. Ich halte das indessen für ein Phänomen, das die demokratische Diskussion ernsthaft gefährdet, schon weil sie indessen den Wissenschaftsbetrieb weltweit erreicht hat. An Universitäten wird indessen überall massiv darauf hingearbeitet, dass Andersdenkende gar nicht mehr hineingelassen werden. Das ist nicht nur empörend, sondern beängstigend. In was für einem Land wollen wir leben? In einem Land, in dem öffentliches Nachdenken zunehmend durch Denunziation und soziale Ausgrenzung bestraft wird? Mir gruselt es.

https://t.me/pboehringer/183

Doc and Mharti

dazu auch auf diesem Blog: wie man Hollywoodfilme richtig schaut : Back to the Future …

https://channel101.fandom.com/wiki/Comic_Sacrifice

Comic Sacrifice ist eine Produktion zwischen Abed Gheith, Sevan Najarian und Justin Roiland.

Justin Roiland wuchs in Manteca, Kalifornien, auf, wo er ein Comicbuch mit dem Titel Comicsacrifice schuf. Der Name wurde angenommen, weil er eine Figur schuf und sie dann opferte, indem er sie tötete.

Als er nach Los Angeles zog, folgten ihm Sevan Najarian und Abed Gheith, um ihm bei der Herstellung von Filmen und Zeichentrickfilmen zu helfen. Comicsacrifice wurde in eine Produktionsfirma umgewandelt, die bald die alten Comic-Figuren, darunter Toro und Moro, in Zeichentrickform wieder zum Leben erwecken sollte.

Comic Sacrifice erlangte Berühmtheit durch die Produktion der Serie House of Cosbys für Channel 101 LA. Die Episoden verbreiteten sich im ganzen Internet und fanden die Aufmerksamkeit von Bill Cosby und seinen Anwälten. Sie drohten mit einer Klage, falls CS die weitere Produktion und Verbreitung der House of Cosbys-Serie nicht einstellen würde. getroffene Hunde bellen …

Comic Sacrifice produzierte 8 Zeichentrickfilme für Acceptable.TV, von denen nur Mister Sprinkles und Cosbees jemals ausgestrahlt wurden… Comic Sacrifice produzierte auch animierte Webisoden für das Sarah-Silverman-Programm. Die Unmarktables sind im Video-Podcast vom 11. Juni zu sehen.  Aufgrund kreativer Differenzen wurde Mighty Money gegründet. … MM Mickey Mouse …

zur Eigenrecherche über diese Gruppe und ihrer Produktionen: https://www.senscritique.com/contact/Abed_Gheith/2065695

https://channel101.fandom.com/wiki/Category: Justin_Roiland

Achtung graphic content! Ekelwarnung:  https://www.bitchute.com/video/dD1RgBM2HN2N/

The Sarah Silverstein Program: All of the main characters live in Valley Village, California, a district in the San Fernando Valley portion of Los Angeles (though in the show it is portrayed as an independent city).

Zufall, daß Zurück in die Zukunft in Hill-Valley spielt? Zur Bedeutung von Hill-Valley siehe „wie man Hollywoodfilme richtig schaut“ auf diesem Blog. Und Program … Programmierung … MK Ultra…

Also wer in diese Welt eintaucht, wird fündig.

Justin Roiland: https://en.wikipedia.org/wiki/Justin_Roiland

und die ganze kranke Fangemeinde:

…Justin erklärte auf Reddit, dass Rick und Morty auf Doc und Mharti basieren. Er sagte auch, dass die wichtigste Änderung darin bestehe, dass sie nun verwandt seien und dass es nur aufgrund von Sendebeschränkungen keine „Hodenschleckerei“ mehr geben dürfe.

Siehe diesen Link: https://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1fqph4/i_am_justin_roiland_writer_producer_director_and/cacuqno

Ich halte mich gerne für progressiv und aufgeschlossen. Aber wenn ich eines weiß, dann, dass Vergewaltigung/sexueller Missbrauch IMMER falsch und NIEMALS in Ordnung ist. Ich versuche hier nicht überzureagieren …. Aber es sieht wirklich so aus, als ob die Ursprünge dieser Show ein Projekt über einen pädophilen alten Mann waren, der Abenteuer mit einem Jungen hatte, den er sexuell ausnutzte. Hat jemand eine Idee? Ich verstehe, dass die großen Fans dieser Sendung hier nicht mit mir übereinstimmen werden. Aber ich würde wissen wollen ob ihr nicht auch meint, dass Justin Roiland das moralische Problem der Pädophilie irgendwie nicht sieht?

und heutige Versuche der Gang, zurückzurudern: https://www.awn.com/news/dan-harmon-issues-apology-old-pedophilia-sketch-video

Dan Harmon Issues Apology for Old Pedophilia Sketch Video

2009 ‘Dexter’ spoof showed ‘Rick and Morty’ creator’s character sexually assaulting babies.

Rick und Morty und Community Creator, Dan Harmon, hat am Montag eine Entschuldigung für ein altes Comedy-Sketch-Video abgegeben, das wieder aufgetaucht ist und in dem seine Figur Babys sexuell angegriffen hat. In einer in der Fachwelt weit verbreiteten Erklärung sagte Harmon: „2009 machte ich einen ‚Pilotfilm‘, der die Hit-Serie Showtime Dexter parodieren sollte und dem es nur gelang, sie zu beleidigen. Ich merkte schnell, dass der Inhalt viel zu geschmacklos war und nahm das Video sofort herunter. Niemand sollte jemals sehen müssen, was Sie gesehen haben, und dafür entschuldige ich mich aufrichtig.

sagt einer, dessen Videos und Comics an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten sind.

Bei dem fraglichen Video „Daryl“ handelte es sich um einen Sketch aus dem Jahr 2009, der ursprünglich auf Kanal 101, Harmon und dem monatlichen Komödienfilmwettbewerb des Mitschöpfers Rob Schrab, gesendet wurde, bei dem das Publikum über eine Reihe von fünfminütigen „Pilotfilmen“ abstimmte, wobei die Gewinner für eine weitere monatliche Episode verlängert wurden. In Harmons Pilotfilm versucht sein Charakter Daryl, ein Therapeut, Serienmörder zu stoppen, indem er in der Zeit zurückreist und sie als Kleinkinder sexuell angreift – in einer Szene bricht er in ein Haus ein und vergewaltigt eine Babypuppe.

Auf der „About“-Seite von Channel 101, auf der die Geschichte der Website bis in das Jahr 1999 zurückreicht, ist zu lesen, dass Rob Schrab im Jahr 2000 „eine Reihe von Heimfilmen über das Kotessen und den Sex mit Babys dreht.

Dan Harmon  dreht einen Film über Chris Tallman, der von den Toten aufersteht und ihn in den AXXX vergewaltigt.

In einer weit verbreiteten Adult Swim-Erklärung sagte das Netzwerk:

Bei Adult Swim suchen und fördern wir die kreative Freiheit und versuchen, in vielerlei Hinsicht an die Grenzen des Möglichen zu gehen, insbesondere im Bereich der Komödie.

Der beleidigende Inhalt von Dans Video aus dem Jahr 2009, das vor kurzem aufgetaucht ist, zeugt von schlechtem Urteilsvermögen und spiegelt nicht die Art von Inhalt wider, die wir suchen.

Ach!? Wer sich diese Ekel-Comics ansieht, diese kranken Geschichten…, der kann sich vorstellen, was tatsächlich in diesen Köpfen vorgeht. Und vom Kopf in die Schauspieltat, von der Schauspieltat in die Realität sind es nur kleine Schritte. Oder vielleicht war es ja auch umgekehrt. Von der Realität zum Comic Geschäft…

Dan hat seinen damaligen Fehler erkannt und sich entschuldigt. Er versteht, dass es hier bei Adult Swim keinen Platz für diese Art von Inhalten gibt“.

Bis zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels hat das Netzwerk keine berichteten Maßnahmen gegenüber Harmon ergriffen.

Im vergangenen Januar wurde Harmon von der ehemaligen Community-Autorin Megan Ganz auf Twitter wegen Belästigung verklagt. In einer öffentlichen Entschuldigung in einer Episode seines „Harmontown“-Podcasts beschreibt Harmon einen jahrelangen Zeitraum, in dem er sich zu Ganz hingezogen fühlte, als sein „flirty and creepy“-Verhalten zu einer umfassenden Belästigung und angesichts ihrer Ablehnung zu Missbrauch eskalierte.

„Ich war derjenige, der ihre Gehaltsschecks schrieb und die Kontrolle darüber hatte, ob sie blieb oder ging, und ob sie sich gut fühlte oder nicht, und ich schreckliche Dinge sagte“, sagte Harmon während der Podcast-Episode.

„Ich habe sie einfach grausam behandelt. Dinge, die ich niemals, niemals, niemals getan hätte, wenn sie männlich gewesen wäre und wenn ich nicht diese Gefühle für sie gehabt hätte, und ich habe mich die ganze Zeit darüber belogen und ich habe meinen Job verloren, ich habe meine Serie ruiniert, ich habe das Publikum betrogen, ich habe alles zerstört und ich habe ihren inneren Kompass beschädigt und ich habe weitergemacht.“

Harmon, der im vergangenen Mai zusammen mit dem Mitkreatoren Justin Roiland einen langfristigen Vertrag mit Adult Swim über 70 neue Episoden ihrer äußerst erfolgreichen Zeichentrickserie unterzeichnete, löschte am Montag (Anmerkung: 2018)  im Zuge dieser jüngsten Kontroverse seinen Twitter-Account.

 

 

Der Kommunismus – sein Hass auf die Menschheit und die Schöpfung

Hinweis von Michael Mannheimer:

https://michael-mannheimer.net/2020/07/31/der-dunkle-ursprung-des-kommunismus-hass-auf-die-menschheit-hass-auf-die-schoepfung/

Der vorliegende Artikel, eingestellt am 31. Juli 2020, wurde von den Ereignissen der Großdemo gegen den Abbau der Menschenrechte in Berlin (1.August 2020) quasi überrollt, so dass ich ihn zurückgezogen und anstelle dessen über die historische Demo in Berlin berichtet habe.

Aus triftigen Gründen bringe ich ihn hier erneut, da ich zutiefst davon überzeugt bin, dass alles, was wir derzeit an den unfasslichen Ereignissen wie Rassenhass, Abbau der Bürgerrechte, Spaltung der Gesellschaft, die perverse Überbetonung der quantitativ extrem geringen Homosexualität und Genderismus – in Deutschland beträgt der Anteil der “LBGT” ganze 7,5 Prozent (s.hier) – die Massenmigration, die Zweiklassengesellschaft – die Deutsche zu Bürgern zweiter Klasse in ihrem Land, Einwanderer hingegen zu Bürgern erster Klasse gemacht hat – und die deutschfeindliche Presse mit ihren unsäglichen Lügen direkt auf den Kommunismus zurückgeführt werden können.

Was derzeit in den westlichen Ländern geschieht, das geschah zuvor in der UDSSR und ihren Satellitenstaaten. Nur ist das Wissen darüber längst verloren gegangen. Was so allerdings nicht stimmt:

Die Massenmedien, durchweg neobolschewisiert, haben ihr Bestes getan, jede Erinnerung an die Ursprünge des Kommunismus zu tilgen. Medien sind das schärfste Schwert der Neuen Weltordnung, die, wie der Top-Spezialist für die jüdische Geschichte, Dr. Henry Makow ausführt, ohne Frage vom Machtjudentum ausgeht.

Die Neue Weltordnung ist, so Makow, in Wahrheit die Talmudisierung der Welt. Wer den Talmud kennt, kann zu keinem anderen Schluss kommen. Auszug:

„Überall, wohin sie [die Juden] kommen, werden sie zu Fürsten ihrer Herren.“, Sanhedrin 104a,
„Sobald der Messias kommt, sind alle Sklaven, der Juden.“ Brubin 43b)

Und der Kommunismus ist, wie der Islam, lediglich der Hammer dieser zahlenmäßig geringen Machtjuden, mittels dessen sie die Welt unter ihre Kontrolle bringen wollen. Denn allein ist das “von Gott auserwählte Volk” viel zu schwach, dieses Ziel zu erreichen: Weltweit gibt es ganze 17 Millionen Juden, was der Stadt Kairo entspricht.

Daher haben sich die Juden in allen Geheimgesellschaften, den stillen Lenkern der Weltgeschichte, an führende Positionen eingenistet und bestimmen den Lauf der Welt.

Wer dies hier nun als Antisemitismus abstempelt, hat keine Ahnung vom Wesen des Antisemitismus. In Wahrheit lebt der Zionismus vom Antisemitismus (Franz Scheidl). Fiele der Antisemitismus weg, hätten Juden keinen Grund, sich als die ewigen Opfer darzustellen. Die sie nicht sind. Ich werde noch in diesem einen längeren Artikel über die unfassbaren Großverbrechen der Juden (Zionisten) bringen, die jenen des Kommunismus und Islam in nichts nachstehen.

Um das Ganze kurz zu fassen: Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist blind für die Gegenwart. Und sein Widerstand ist nichts als ein flüchtiger Aktionismus.


Rosa Luxemburg – hasserfüllt und blutrüsntig

alles lesen unter obigem link

Wirklich nur ein Spiel? Coronakranke Kinder töten im Auftrag von ARD und ZDF

https://www.journalistenwatch.com/2020/08/13/wirklich-spiel-kinder/

Es ist einfach nur noch entsetzlich, mit ansehen zu müssen, zu welchem Hass die gewaltbereiten Staatsjournalisten bei ARD und ZDF mittlerweile fähig sind.

Auf der Seite „playcoronaworld“ wird ein Spiel angeboten, in dem die Heldin, eine Krankenschwester, genervt von Corona-Regel-Kritikern auf dem Weg zum Supermarkt rücksichtslos die Kopftreterin gibt. Sogar Kinder werden hier zu „Superspreadern“, die vernichtet werden müssen.

…Das „Bohemian Browser Ballett“ – kurz auch BrowserBallett oder auch BBB -ging Mitte 2016 als „satirische Online-Show“ auf Sendung und verbreitet seither auf Facebook und YouTube seine mit Beitragsgebühren finanzierten Sketche, Kurzfilme, Aktionen, Spiele und Bildwitze. Erfinder des Formats, Autor und Darsteller in Personalunion ist der „Satiriker“ Schlecky Silberstein alias Christian Maria Brandes. …

… „Die Krankenmorde in der Zeit des Nationalsozialismus umfassen die systematische Ermordung von etwa 216.000 Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland und den besetzten bzw. annektierten Gebieten von 1933 bis 1945.“  Und wir stellen uns mal vor, ….

alles lesen unter obigem link.

Absolutes must see! Die 4 Phasen der Zerstörung durch Subversion von einem Profi

er sagt sogar „Geheimdienstaktivitäten im Stil Hollywoods“ von Hollywood Regisseuren über Journalisten, Künstler bis Professoren an Eliteuniversitäten reichen die Akteure. Subversion funktioniert aber nur mit „Einverständnis“ der zu zerstörenden Gesellschaft, Kultur, Nation… Subversion ist nicht strafbar. Grenzen sind hierbei für den Schutz extrem wichtig. Du kannst weder Japan noch die Sowjetunion durch Subversion zerstören. Die Japaner nicht, weil sie eine abgeschlossene Kultur verteidigen und die Sowjets nicht, weil man gar nicht erst an die Zielgruppe, die Bevölkerung, herankommt.

Zeitrahmen plus minus 15 Jahre.

Alles dreht sich um SUBVERSION. Sie ist eine Art asiatische Kampfkunst. Aikido!

Geheimagent nennt 1984 die vier Phasen und 7 Regeln wie man eine Gesellschaft auf den Kopf stellt, Text und Video

Zero Hedge:

Wie eine Gesellschaft zerfällt

How A Society Unravels

He lists down four phases as to how it happens:

Phase 1 – Demoralization

This is a process which can take about 15-30 years to perform . During this stage, the moral fibre and integrity of the country is put into question, thereby creating doubt in the minds of the people. To do so, manipulation of the media and academia is required to influence young people. As the younger generation embraces new values, such as Marxism and Leninism in newer and trendy Garbs , the older generation slowly loses control simply through attrition.

Phase 2 – Destabilization

The intent is to create a massive government permeating society and becoming intrusive in the lives of its citizens. This can take from two to five years to perform, again with the active support of academia pushing youth in this direction. Here, entitlements and benefits are promised to the populace to encourage their support. Basically, they are bribing the people to accept their programs.

Phase 3 – Crisis

This is a major step lasting up to six weeks and involves a revolutionary change of power. This is where an alarming event upsets and divides the country thereby creating panic among the citizens.

Phase 4 – Normalization

The final stage is where the populace finally acquiesces and begins to assimilate communism. This can take up to two decades to complete.

The List of Rules he cites for Revolution are:

  1. Corrupt the young, get them interested in sex, take them away from religion. Make them superficial and snobbish in their understanding of the world.
  2. Divide the people into hostile groups by constantly harping on controversial issues of less importance to create and compound a divide.
  3. Destroy people’s faith in their national leaders by holding the latter up for contempt and ridicule.
  4. Always preach democracy, but seize power as fast and as ruthlessly as possible.
  5. Encourage government extravagances, destroy its credit system, which will produce years of inflation with rising prices and general discontent.
  6. Incite unnecessary strikes in vital industries, encourage civil disorders and foster a lenient and soft attitude on the part of the government towards such disorders.
  7. Breakdown the old moral virtues of honesty, sobriety, self-restraint, faith.

The Main point he makes it all starts by the act of trying to legislate equality rather than understanding the fundamental that not all are born equal.

Once this process starts there has to be a third party who has to legislate this equality and that usually is  …

Yuri Bezmenov (Tomas Shuman) – Ideological Subversion

bachheimer.com: ifo-Geschäftsklima: Der dritte Anstieg in Folge

ahja! wir verstehen. Alles ist Friede, Freude, Eierkuchen und alles halb so schlimm! Daher vernichtet Daimler auch 30.000 Arbeitsplätze, VW storniert große IT Projekte, Siemens entläßt wie Bosch Mitarbeiter im großen Stil, die Stahlindustrie/Werft fordert 24 Monate Kurzarbeitergeld, in den Innenstädten stehen 50.000 Unternehmen vor der Pleite (das ist viel, wenn man bedenkt, wieviele Läden im Grunde von überregionalen Ketten betrieben werden oder wieviele Immobilien dort den Banken gehören.)

Aber wirklich alles nicht schlimm! Hauptsache das ifo ist optimistisch. Psychologische Kriegspropaganda. Werter Leserschaft sei Bachheimer.com empfohlen.

https://bielmeiersblog.dzbank.de/2020/07/27/ifo-geschaeftsklima-der-dritte-anstieg-in-folge/

27.7.2020 https://bachheimer.com/deutschland

Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich im Juli weiter verbessert. Das zeigt die aktuelle Umfrage des ifo-Instituts. Der Geschäftsklimaindex ist in den letzten vier Wochen von 86,3 auf 90,5 Punkte angestiegen. Damit beschleunigt sich dieser wichtige Pulsmesser für die deutsche Wirtschaft das dritte Mal in Folge. Das wird gemäß der gebräuchlichen Faustregel als verlässliches Indiz für einen Wendepunkt angesehen. Man kann also mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass sich die deutsche Wirtschaft nach dem tiefen Corona-bedingten Einbruch im Frühjahr wieder in der Erholungsphase befindet.

Das Geschäftsklima liegt noch deutlich unter dem Vorcoronakrisenniveau, wobei sich das Geschäftsklima davor jahrelang zurückgegangen waren. Ob die Geschäftserwartungen nicht überschießend sind, werden die nächsten Monate zeigen. Ich sehe fundamental keinen Grund, warum sich der Abwärtstrend, der vor dem Coronavirus ziemlich verfestigt war, nun grundlegend ändern sollte. (Die Mitteilung des ifo institut findet sich hier.) AÖ

19:40 | Die Leseratte passend zum Ifo-Index
Während die üblichen Verdächtigen in Jubelarien ausbrechen anlässlich des Ifo-Geschäftsklima-Index (der lediglich auf Gefühlen beruht), sagen die echten Zahlen etwas ganz anderes aus: Das BIP ist im 2. Quartal so stark zurückgegangen wie noch NIE seit Beginn der Veröffentlichungen in 1970. Der Einbruch fand also nicht nur im Frühjahr statt, sondern hat sich verfestigt.
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/bundesbank-historischer-bip-einbruch-im-zweiten-quartal-a3299872.html
Zitat: Seit 1970 wird quartalsweise das Bruttoinlandsprodukt veröffentlicht. Nach Angaben der Bundesbank ist es seitdem noch nie so stark zurückgegangen wie im zweiten Quartal 2020. Nach Einschätzung der Bundesbank zeichnet sich für das zweite Quartal 2020 „der stärkste Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts seit Beginn der vom Statistischen Bundesamt für den Zeitraum ab dem Jahr 1970 veröffentlichten vierteljährlichen Zeitreihe ab“.Erste vorläufige Daten zur Wirtschaftsentwicklung im Zeitraum April bis Juni wird das Bundesamt am Donnerstag (30.7.) veröffentlichen. Volkswirte halten auch ein zweistelliges Minus für möglich.

27.07.2020

19:33 | nh: Ifo-Institut muss sich wegen nicht offengelegter Studienfinanzierung durch die INSM erklären

Der Ökonomenverband VfS verlangt von seinen Mitgliedern bei Forschungsergebnissen die Offenlegung von Geldgebern. Das Ifo-Institut nimmt diese Vorschrift gern ziemlich locker, wenn sie von der Arbeitgeberlobby INSM Geld für Studien bekommt. Zwei leitende Ökonomen des renommierten Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts Ifo reklamierten einen wissenschaftlichen Coup für sich: Mitten in der Diskussion um die derzeit wegen der Coronakrise außer Kraft gesetzte Schuldenbremse hätten sie nachgewiesen, „dass Fiskalregeln das Wirtschaftswachstum nicht gebremst haben. Im Gegenteil haben Fiskalregeln das Wirtschaftswachstum im Durchschnitt tendenziell eher gefördert – sofern sie in der Verfassung verankert waren.“ In einem am 10. Mai veröffentlichten Erklärvideo dazu sagte Autor Niklas Potrafke, Leiter des Ifo-Zentrums für öffentliche Finanzen: „Wir glauben, dass dieser Befund wichtig ist für die gegenwärtige Debatte“, denn „wir werden uns sehr bald überlegen müssen, wie wir von dieser hohen Staatsverschuldung wieder herunterkommen“.

Herrlich, was man sich immer wieder so alles zusammenkaufen kann! Die Rohdaten von dieser Studio würde ich gerne sehen! OF

17:54 | ET: Handelsblatt: Ab Herbst droht tausenden Unternehmen die Pleite – Schnäppchenjäger starten Beutezug

Derzeit verhindern Corona-bedingte Sonderregeln eine Insolvenzwelle in Deutschland. Weltweit droht jedoch ab Herbst eine Pleitewelle. Zudem könnten Akteure mit zweifelhaften Absichten darauf warten, Unternehmen zum Schnäppchenpreis aufzukaufen.
Eine eher düstere Prognose hat ein Rechercheteam des „Handelsblatts“ auf der Basis von Expertenmeinungen für die deutsche Wirtschaft im Herbst abgegeben. Nicht nur in den kommenden Monaten drohte demnach als Folge der Corona-Krise tausenden Unternehmen die Pleite. Auch für das Jahr 2021 sei nicht von einer substanziellen Verbesserung auszugehen. Auf globaler Ebene geht der Kreditversicherer Euler Hermes bis Ende 2021 von einer Zunahme der Insolvenzen um mehr als ein Drittel im Vergleich zu 2019 aus. Ab dem dritten Quartal werde es diesbezüglich auch in Deutschland ernst. Auch hier wird mit einem deutlichen Plus bei den Pleiten gerechnet.

Schreiben wir auf b.com schon seit über zehn Monaten! Die Schwarzen Schwäne und ihre Jungen sind schon längst gelandet! Wobei dieser Beutezug der Schnäppchenjäger nur bedingt passieren wird, denn a. wer holt sich substantiell tote Materie in sein Portfolio und b. wer finanziert`s bei diesen Zukunftsprognosen? Die Banken, die im Schrott investiert sind, werden mit aller Kraft versuchen, diesen noch irgendwie zu verwerten und die bad banks aus ihren Bilanzen zu bringen, doch verwertbar wird hier nicht mehr viel sein!? Und Euler Hermes muss sich selbst gerade warm anziehen, die stehen nebst anderern aus der Branche mit dem Rücken zur Wand, da Rentenpolizzen gerade haufenweise wackeln! OF

warum werden in der Woche um den 1. August Autobahnen und S Bahnen in Berlin unbenutzbar gemacht?

https://t.me/EvaHermanOffiziell/21879

so ein Zufall, dass dort eine gewisse Demonstration angemeldet ist …

EU Politiker sind nichts anderes als Teppichhändler – ihre Strategie ist die Adams Technik

wer sich je gefragt hat, woher es kommt, daß im Zusammenhang mit internationaler Politik, insbesondere der EU, so oft über irgendwelche für den Bürger negativen Ergebnisse geschwelgt wird, der wird hier fündig und kann sein Wissen erweitern, wie perfide und einfach gestrickt hier vorgegangen wird.

Denn ganz offensichtlich hat irgendwann ein PR und Marketing Stratege, ein Spin Doktor und Schüler Bernays erkannt, daß auch Politiker etwas an ihre Wähler oder überhaupt an die Völker VERKAUFEN.

Daß Politik nichts anderes ist als VERKAUF. Verkauf von etwas, was die Menschen weder brauchen noch wollen, aber haben sollen, weil es den Wert des Politik-Unternehmens und seinen Profit (Macht) steigert und ihm zu gute kommt.

Und ist ihr Produkt auch noch so wertlos, ja sogar schädlich wie Monsanto-Bayer Produkte für den Bauern und die Menschen, so ist das, was sie im Gegenzug dafür  bekommen das Wertvollste überhaupt. Gibt es einen besseren Handel?

Hier also eine der grundlegenden Strategien aus dem Verkauf, den auch Politiker, also die Eliten, nutzen.

Die Basis ist die Erkenntis, daß man leichter erhält, was man will, wenn man eine Begründung mit „weil“ liefert. Dabei spielt es auch kaum eine Rolle, wie fundiert diese Begründung ist. Es genügt sogar – laut eines psychologischen Experiments – ein Begründung wie: Ich muß jetzt xy, weil ich muß.

Appelliert man an emotionale und nachvollziehbare Bedürfnisse, wird es geradezu unwahrscheinlich, daß man nicht bekommt, was man will. Z.B. an der Kasse: Dürfte ich bitte vor, weil mein armer Hund sitzt draußen im Regen….weil, mein Bus kommt gleich….

Politiker könen hierbei aus dem Vollen schöpfen:  …weil sonst die EU zerbricht, …weil das die Gerechtigkeit fördert, …weil man etwas eindämmen muß.

Den Status Quo hinterfragen

Betrachten Sie diese Technik als Gegenpart zu der Weil-Begründung. Sie ist ideal, wenn Ihnen Informationen über Ihr Gegenüber fehlen und Sie auf der Suche nach einer gemeinsamen Grundlage sind. Es schützt Sie somit vor dem schlimmsten Fluch, mit dem uninteressierte Käufer einen Verkäufer belegen: “Ne, brauche ich nicht.”

Die Weil-Begründung schlägt vor, einfach irgendeinen Grund zu nennen, wenn man nach einem Gefallen fragt. Den Status Quo zu hinterfragen ist eine schärfere Waffe und benötigt deshalb besondere Sorgfalt.

Ihr Grund, dem potenziellen Kunden das Produkt anzubieten ist, dass seine aktuelle Situation verbesserungswürdig ist.

Man muß dem Kunden BEWUßT machen, daß er doch eigentlich unzufrieden sein müsste mit dem Bisherigen, daß etwas nicht mehr up-to-date ist, daß etwas suboptimal ist, daß vielleicht sogar eine Gefahr lauert oder daß er eine super Chance verpasst, wenn er nicht reagiert. Alle Schattierungen sind möglich. Je feiner, subtiler und unbemerkbarer desto besser.

Der Kunde muß das (möglichst unbewußte) Gefühl bekommen, daß er in einem Versäumnis steckt oder droht, einem solchen anheim zu fallen. Und nun kommt der tröstende Verkäufer mit einer einfachen Lösung und der potentielle Käufer kann seinen Seelenfrieden wiedererlangen, Zufriedenheit erlangen, daß er etwas „Gutes“ für sich, seine Firma … entschieden hat, ein Problem erkannt und sogar eine Lösung dafür gefunden hat. So ein Glück! Ich bin ein richtig guter Unternehmer, habe immer alles im Blick …

Die Aluhutträger kennen das gröbere Mittel der Eliten: schaffe ein Problem und liefere die Lösung dazu. Mit etwas Umwegen, damit es nicht zu offensichtlich ist, daß beides der selben Quelle entstammt.

Im Falle des Kunden sieht es aber etwas feiner aus, denn im Grunde GIBT es KEIN PROBLEM. Es wird nur ein mindsetting betrieben, die Anschauung manipuliert es KÖNNTE ein Problem sein oder werden oder andere sehen etwas längst als Problem bei ihm, was ihm bisher verborgen war… Das läßt einen doch etwas dumm dastehen. Wer will das?

Das Problem ist also letztlich allein im Kopf, in der Vorstellung des anvisierten Kunden. So wie es im Kopf der Politkratten war, daß es bei Grenzschließungen zu häßlichen Bildern kommen KÖNNTE und welche Reaktionen in der Presse folgen KÖNNTEN … Kopfkino.

Beispiel:

Sie verkaufen Kugelschreiber. Von denen gibt es Millionen und sie alle schreiben. Der Kunde soll jetzt aber ihren Schreiberling kaufen, obwohl der auch nichts anderes macht als Tinte auf ein Papier zu bringen. Der Verkäufer will den Kugelschreiber an einen Unternehmer oder einen Politiker oder an ein Brautpaar verscherbeln. Was könnte er sagen?

Ja, Herr Müller, ist das nicht ein bedeutsames Ereignis? Die Unterschrift zu leisten markiert einen wichtigen Punkt in ihrem Unternehmen/(bei Hochzeit dann eben für das Leben, beim Bürgermeister sind es vielleicht immer wieder auftretende historische Ereignisse)

KUNDE NICKT INNERLICH …

das gehört entsprechend gewürdigt, oder?

KUNDE STIMMT WEITER ZU …

Das muß auch entsprechend äußerlich zur Geltung kommen, oder?

KUNDE STIMMT ZUM DRITTEN MAL ZU

Dazu gehört das ganze Setting, Sie sind gut angezogen, reichen dem Kunden vielleicht sogar ein Glas Sekt…und da sollte man doch auch auf den Stift achten SO einen STIFT, wie meinen! Das sollte doch alles stimmig sein, meinen sie nicht auch? Stellen sie sich vor, wie das ankommt, wenn dieser Stift …

und dann verkauft man einen 5 Euro Schreiberling für 500, selbst wenn schon 10 Kugelschreiber in der Schublade liegen und mit diesen schon dutzende Verträge unterzeichnet wurden.

Die Aufmerksamkeit des Kunden wird auf etwas völlig anderes gelenkt, etwas, das bisher nebensächlich war, weil es einfach seinen Zweck erfüllt hat. Dieser bisherige „Status quo“ soll geändert werden. Das, was bisher zweifellos funktioniert hat, soll nun verändert werden und so richtet man die Aufmerksamkeit auf etwas, das dem Verkäufer erlaubt, ein neue Begründung mit „weil“ zu (er)finden, das dann wiederum die Verkaufs-Türen weiter öffnet, wie wir ganz am Anfang gesehen haben aus den psychologischen Studien.

Bevor man den Status Quo, den man verändern will, herausfordert, verwendet man ein Argument, dem wohl jeder zustimmen würde, eine im Grunde und für sich selbst stehende, fast unbestreitbare Aussage, um Übereinstimmung mit dem Kaufinteressenten zu erzeugen. Der daraufhin gar nicht anders kann als zuzustimmen. Und einmal genickt, einmal innerlich zugestimmt … sitzt der potentielle Käufer schon mit einem Bein in der Falle. Die zweite Zustimmung fällt leichter, denn man ist bereits „on track“, aufgegleist auf der JA Spur. Wird dies dann noch mit „weil“ begründet, hat man sein Produkt schon so gut wie verkauft.

Meist steht nur noch die Preisfrage im Raum. Der Wille zum Kauf ist bereits da.

Im Falle der Politik IST damit das Produkt sogar schon verkauft, denn die „Kosten“ sind für die Bürger meist nicht sofort und nicht direkt spür- und erlebbar. Die Rechnung kommt erst viel später … oft auf Umwegen. Und der Bürger weiß dann oft auch gar nicht mehr, WANN ihm das Produkt eigentlich verkauft worden ist und daß er sogar zugestimmt hat.

Und nun darf werte Leserschaft das eben Gelesene überprüfen an zum Beispiel BLM, Migration, Steuererhöhung, Bailouts, Abtretung von Souveränität und was uns sonst noch so alles verkauft wurde.

Wurde unsere Aufmerksamkeit nicht bewußt auf völlige Nebenaspekte gelenkt, die mit dem Eigentlichen gar nichts zu tun haben? Nebenaspekte, die uns aber so präsentiert wurden, als hätten sie sehr wohl etwas mit dem Gesamtbild zu tun und wurden sie nicht auch  mit Zusammenhängen verknüpft, die man kaum verneinen konnte?

Beispiel: Für die Migration gibt es Gesetze, die funktionierten.

Das entspricht den Vertragsabschlüssen eines Unternehmers mit gewöhnlichen Kugelschreibern. Er weiß, in seiner Schublade liegen funktionsfähige Schreibgeräte, die er für jeden Zweck nutzen kann und seit Jahren nutzt. Der Vertrag und der Vertragsschluß ist das, worauf sein Augenmerk ruht, was wichtig ist.

Dann verursachten die USA einen Krieg gegen Syrien. Was geht uns das an?

Dann wurden Flüchtlingsströme gezielt nach Europa gelenkt. Was geht uns das an?

Wir haben ja Gesetze und WIR haben die Flüchtlinge ja nicht zu verantworten. Oder imFalle des Kugelschreiberkaufs: Warum sollten wir einen speziellen Kugelschreiber kaufen von diesem Klingelputzer, wenn mehrere funktionstüchtige Schreiber in der Schublade liegen?

Nun kommt aber der Kugelschreiberverkäufer und macht uns bewußt, daß wir ein Interesse haben müßten an seinem Produkt. In diesem Fall an dieser Migration,

WEIL wir eine menschlich-christliche Verantwortung hätten und

WEIL  die Gesetze hier nicht anwendbar seien,

WEIL das kalte Recht vor der Menschlichkeit zurückweichen müsse …

(jeder vernunftbegabte Mensch hätte sich fragen müssen, wo im Gesetzeswesen die Menschlichkeit je eine Rolle gespielt hat… zum Beispiel, wenn man im Halteverbot steht, weil man dringend auf die Toilette mußte oder wenn man 10kmh zu schnell gefahren ist, weil man gerade einen Ehestreit hatte…oder wenn den Tierärzten nicht mehr erlaubt wird, den alten Hund von Oma Hempel  mit ihren 700 Euro Rente umsonst zu behandeln, sondern ihr stattdessen vom Tierarzt nur über einen Kreditvermittler ein Kredit mit Zinsen angeboten wird).

Und wo die Menschlichkeit als Argument nicht zieht, weil die andere Hälfte der Menschheit vernunftgesteuert ist, schiebt der schlaue Verkäufer gleich hinterher:

WEIL wir Fachkräfte brauchen,

WEIL wir Zuwanderung brauchen zur Rentensicherung

WEIL die Alterspyramide…

WEIL Inzucht … (Zitat Schäuble, soweit ich mich erinnern kann. Verbesserung bitte in den Kommentarbereich)

Die Verkaufsstrategie richtete sich also an die zwei großen von den Strategen gewählten Zielgruppen im Volk und den unteren Rängen der Politik.

An die Emotionalen und an die Vernunftgesteuerten wird sich gleichermaßen mit unterschiedlichen Argumenten. Beide wurden zur innerlichen Zustimmung gebracht und aus dieser innerlichen Zutimmung wurden reale Taten. Der Verkauf der Kugelschreiber kam zum Abschluß.

Also nocheinmal.

Die WEIL Strategie ist nur der nachgelagerte Schritt.

Zuerst kommt die Herausstellung des BESONDEREN an einem Ereignis, einem Prozess. Diese Herausstellung, die Besonderheit, kann an etwas Positives oder auch Negatives, aber immer Emotionales, gekoppelt werden.

Da beginnt der Verkauf. Der gesteuerte Verkauf.

Da entscheidet der Verkäufer, nicht der Kunde, worauf die Aufmerksamkeit im Weiteren gelenkt werden soll. Das Kopfkino wird aktiviert. Hier geht der Käufer in die Falle, bevor  sie mit WEIL zuschnappt.

Spielt das doch auch einmal mit anderen politischen Gegebenheiten, Veränderungen durch und vergleicht es mit der Strategie. Es ist immer das gleiche.

 

 

Randy Andy mit mehr Erpressungspotential

Wahrheit zu Politik, Wirtschaft, Geld, Religion (Propaganda & FAKE), [22.07.20 22:11]
RITUELLER MISSBRAUCH – Prinz Andrew mit junger, barbusiger Frau gefilmt

Neuer Ärger fürs britische Königshaus! Eine ehemalige Angestellte des verurteilten US-Sexualverbrechers Jeffrey Epstein will den britischen Prinzen Andrew auf einem Video erkannt haben, auf dem er bei einem Tänzchen mit einer jungen, barbusigen Frau im Schlafzimmer zu sehen ist.

Wie die britische Zeitung „Sun“ und die „New York Post“ berichten, erklärte Tiffany Doe, die einst für Epstein gearbeitet hat, dass sie eines Tages im New Yorker Apartment des pädophilen Milliardärs auf der Suche nach ihm gewesen sei, um ihn etwas zu fragen. Ohne darüber nachzudenken, sei sie dabei in einen „dunklen Raum“ voller Bildschirme geraten. Es sei wie ein Kontrollzentrum gewesen.

Dort sei sie auf Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell getroffen, die sich gerade über ein Video amüsiert hätten, das sie gemeinsam angesehen haben. Doe will auf dem Video einen Mann und ein halbnacktes Mädchen erkannt haben.

„Ich weiß nicht, wer das Mädchen auf dem Video war, aber sie war oben ohne. Ich kann wirklich nicht sagen, wie alt sie war“, erzählte die Zeugin weiter, die überzeugt davon ist, dass Prinz Andrew nicht bemerkt haben kann, dass er gefilmt wurde.

Ghislaine Maxwell hätte Epstein erklärt: „Oh, da haben wir ja Randy Andy für dich.“ „Randy Andy“ war früher der Spitzname von Prinz Andrew.

Die Frau, die mit den Anwälten der Opfer von Jeffrey Epstein in den USA zusammenarbeitet und bereits gegen Epstein ausgesagt hatte, sagte auch, dass es allgemein bekannt gewesen sei, dass der Milliardär und Maxwell prominente Freunde heimlich gefilmt haben.

Auch ein ehemaliger Gärtner von Epstein auf dessen karibischer Privatinsel Little Saint James ist sich sicher, dass er Prinz Andrew mit einer jungen Frau in einer eindeutigen Situation am Pool gesehen hat und dass es davon Aufnahmen aus den vielen Überwachungskameras geben müsse.

https://mobil.krone.at/2196865

ein lesenswerter Buchauszug zur „Aufklärung“

http://archive.is/wip/gEdqY

der Artikel bzw. Buchauszug „Zukunft der Aufklärung“ stammt aus dem Jahr 2004 und setzt sich historisch und Aktuell mit dem Begriff und den Inhalten der „Aufklärung“ auseinander.

War ein Haupthindernis der breiten „Aufklärung und Vernunft“ zu Zeiten Kants in der Bildung und Information zu suchen, die nur einem kleinen Teil der Bevölkerung offen stand, so sei es heute die Nicht- oder Desinformation durch die Massenmedien.

Es handelt sich bei dem Artikel also durchaus um ein Werk mit Gegenwartsbezug. Wie immer bei den Linken.

Bevor wir nun aber fortfahren mit der dem Buch und der Theorie, und bevor werte „räächte“ Leserschaft gelangweilt von Theorie nicht weiter liest und sich lieber Pizzagate und der neuesten Facharbeiterbereicherung zuwendet noch ein paar Worte:

Liest werte Leserschaft Heimdallwardas Beitrag weiter, wird vielleicht deutlich WARUM die Linke die Rechte so bekämpft.

Sehr wahrscheinlich liegt es daran, dass sie nicht versteht WARUM sich die Rechten dem Links-liberalen Weg so versperren wie der Esel, der über eine Brücke ins gelobte Land soll.

In den linksliberal dominierten Wissenschaften und ihrer Literatur (ich meine jetzt nicht Gender und Co., sondern die Philosophie und Qualitätswissenschaft) geht es um Gerechtigkeit, Freiheit, friedliches Zusammenleben, glückliches Menschsein  …wollen wir das nicht alle?

Und die Wege dorthin wurden doch schon so wunderbar von klugen (linken) Köpfen vorgezeichnet, analytisch haarklein betrachtet! Lesen die Rechten soetwas denn nicht? Kein Interesse? Dann müssen sie stumpfsinnige Neandertaler sein … die bedrohen alles mit ihrem Knüppel! Wer nicht für Gerechtigkeit und Vernunft ist, der ist doch wirklich ein Feind des Guten …

So geht der (linke) Gedankenweg dahin. (nein, hier sind nicht die unbelesenen Gefühls-Schneeflocken gemeint oder die trainierten Antifanten, sondern die linksliberale Bildungsschicht mit Einfluß). Und ist das nicht auch verständlich?

Also werte Leserschaft. waget zumindest IHR Euch auf dieses Terrain der Theorie. Und dann werdet ihr feststellen, daß sich Links und Rechts tatsächlich treffen und der Feind woanders zu suchen und zu finden ist. Dass im Linken noch andere Einflüsse wirken … andere, wirklich schädliche Einflüsse …, die sich hinter LINKS verstecken und das Streben nach dem Guten völlig verzerren und mißbrauchen.

Der Buchauszug „Zukunft der Aufklärung“ ist solch eine linksliberale und theoretische Auseinandersetzung mit einem wirklich wichtigen Thema.

Ein Artikel, der langsam und gründlich gelesen werden sollte. Wo, so fragt man sich, sind ähnlich tiefgründige Auseinandersetzungen mit solchen Themen aus konservativen, bürgerlichen, rääächten Wissenschaftskreisen?

Gibt es die überhaupt (noch)??? Ja, doch sie sind ins Abseits katapultiert. Vielleicht, weil sie sich auf „haarige“ Spezialgebiete konzentriert haben und es dadurch leicht war, Triggerworte gegen sie zu kreieren. Die „Rechten“ sind allerdings zu wenig in der Theorie unterwegs. Sie sind eher die Realisten, die Praktiker.

Im Gegensatz zu den Linken.

Die Rechten hoffen, daß jeder bei gesundem Verstand doch an der REALITÄT erkennen müsse, was gut ist und was nicht, was funktioniert und was nicht. Warum sehen das die Linken nur nicht? Diese Spinner und Träumer? Die verdrehen mit ihren Begriffen alles, was real ist…

Hat werte Leserschaft jetzt eine Ahnung, wo der Hund zwischen den „theoretisierenden“ Linken und den „praktischen“ Rechten begraben liegt?

Die Linken haben durch ihren theoretischen Unterbau aber nun einige Vorteile. Sie stehen nämlich ganz am Anfang der Schöpfungskette von Realitäten, sie bilden und definieren Begriffe und Ideen.

Wie wollen nun aber die Nicht-Links-Liberalen überhaupt einen Fuß auf den Schöpfungs-Boden bekommen, wenn sie nicht das Übel schon an der analytisch-theoretischen Wurzel packen?

Wissenschaft betreiben?

Ich meine nun explizit das Thema THEORIENBILDUNG, denn es gibt selbstverständlich sehr gute Analytiker und Wissenschaftler in konservativen Kreisen. Aber wo sind sie zu finden? Ganz ihrer praktischen Neigung entsprechend wählen sie auch reaitätsbezogene Wissenschaftszweige. Wie die Geschichte des Weltkrieges…

Es kann doch aber nicht sein, daß das einzige Interesse des Widerstands im militärischen Weltkrieg liegt?

Ja, der ist wichtig, aber die Front, die bis heute aktiv ist, das ist die der soziologischen und politischen „Linken“ (also ihren okkulten Meister, von denen sie gesteuert werden. WAS oder WER auch immer so ein Meister ist. Eine Kraft, eine Charaktereigenschaft, eine Krankheit, ein Individuum, eine Gruppe …).

Wenn diese „Linken“ als maßgeblich einflußnehmende Gruppe in der Wissenschaft ein Thema analysiert, Bücher dazu schreibt und verbreitet, forscht … dann bilden sich Realitäten aus.

Wenn die Linke Begriffe bildet oder historische Begrifflichkiten in ihrem Sinneformt, definiert, gebraucht …, dann wird es in den Köpfen zur Realität und weil Wissenschaft die Politik berät – auf was sonst sollte sich Politik verlassen in iher Entscheidung? – kommt das Linke in die Politik und die Gesetzgebung und in die Gesellschaft.

Dies ist also ein Schöpfungsakt. Einmal Ideen und Worte kreiert, Begriffe sich angeeignet, kann man das nicht mehr ohne weiteres als inexistent erklären. Es wirkt und wirkt und wirkt …

Das Konservative muß in die Wissenschaft zurück. Da konservativ aber konservieren bedeuted, haben wir ein Problem, denn Wissenschaft ist so ziemlich das Gegenteil von Konserve, nicht wahr? Konservative müssen sich klar machen, WAS sie konservieren möchten, dann können sie wieder in die Wissenschaft und Einfluß an der Wurzel nehmen. Vielleicht hat das dann auch endlich ein Ende mit den vielen NEU Begriffen. Neue Aufklärung, Neue Normalität, Neue Realität, Neues Europa, Neue Rechte, Neues Deutschland, Neue blablablubb.

nun aber endlich zur neuen Aufklärung.

im Jahre 1987 fand in Frankfurt am Main ein vielbeachteter Kongreß zum Thema „Zukunft der Aufklärung“ statt, der von Peter Glotz angeregt worden war, und an dem sich zahlreiche Wissenschaftler verschiedener Disziplinen beteiligten .


Wiki Auszug Peter Glotz (* 6. März 1939 in Eger, Sudetenland; † 25. August 2005 in Zürich, Schweiz) war ein deutscher Politiker (SPD), Publizist und Kommunikationswissenschaftler. …von 1974 bis 1977 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, von 1977 bis 1981 Senator für Wissenschaft und Forschung von West-Berlin und von 1981 bis 1987 Bundesgeschäftsführer der SPD. Von 1996 bis 1999 war er Gründungsrektor der Universität Erfurt und von 2000 bis 2004 Professor an der Universität St. Gallen. Von 2004 bis zu seinem Tod gehörte Peter Glotz dem Präsidium der Deutsch-Arabischen Gesellschaft an….

Als Vertreter des Bundeskanzlers war Glotz von 2001 bis 2002 Mitglied des Europäischen Verfassungskonvents zur Ausarbeitung einer Europäischen Verfassung

EUROPÄISCHE VERFASSUNG!! Da haben wir Deutsche noch keine eigene Verfassung, nur ein Grundgesetz…und der will eine Europäische … sehr deutsch-volksfreundlich. Ob er, wie so manch andere Vertriebene hoffte, durch ein ausgeweitetes Europa eine Lösung für die deutschen Ostgebiete zu finden? Immerhin war er trotz seiner linken Verortung ein Vertriebener. 

Seit 2000 war er gemeinsam mit Erika Steinbach Vorsitzender der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen. Er war Kurator der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und wirkte zuletzt als freier Publizist, Autor und Herausgeber, beispielsweise der Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte. Zusammen mit Heinz Klaus Mertes moderierte er auf RTL von 1996 bis 1997 die Polit-Talkshow Im Kreuzfeuer und 2005 gemeinsam mit Heiner Geißler die monatliche Politsendung Glotz & Geißler auf n-tv. …

Wiki Auszug Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte (NG|FH) ist eine deutsche Zeitschrift für Politik und Kultur mit linksliberaler Linie. … zehn Ausgaben pro Jahr…. In ihrer heutigen Form besteht sie seit 1985, als die 1954 gegründete SPD-nahe Zeitschrift Neue Gesellschaft die seit 1946 erscheinenden, ursprünglich im linkskatholischen Milieu entstandenen Frankfurter Hefte übernahm. Die im Verlag J.H.W. Dietz Nachf. Bonn erscheinende NG/FH versteht sich heute als politische Kulturzeitschrift, die sowohl Zeitdiagnosen als auch Zukunftsperspektiven vermitteln möchte. …Themen seit den 1990er Jahren

Chefredakteur der NG/FH ist nach dem Tod seines Vorgängers Peter Glotz der Politikwissenschaftler und Mitherausgeber Thomas Meyer. Neben Meyer fungieren als Herausgeber im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung derzeit (Stand Dezember 2018): Kurt Beck, Jürgen Kocka, Thomas Meyer, Bascha Mika, Andrea Nahles, Angelica Schwall-Düren und Wolfgang Thierse. Seit 2012 erscheint vierteljährlich eine englischsprachige Ausgabe mit dem Untertitel Journal of Social Democracy. Sie enthält Übersetzungen ausgewählter Artikel der deutschen Version und wird redigiert von dem Politikwissenschaftler Lew Hinchman, einem emeritierten Professor der Clarkson University in Potsdam (New York).

Und noch ein Auszug, weil er interessant ist: Unter Kommunitarismus (lateinisch communitas ‚Gemeinschaft‘) versteht man eine politische Philosophie, die die Verantwortung des Individuums/Einzelnen gegenüber seiner Umgebung und die soziale Rolle der Familie betont. Kommunitarismus entwickelte sich um 1980 als kritische Reaktion auf die Philosophie von John Rawls in den USA. Sein Hauptwerk A Theory of Justice (1971) gilt als eines der einflussreichsten Werke der politischen Philosophie des 20. Jahrhunderts. Den gesamten Wikieintrag zu lesen wäre vorteilhaft, denn er handelt von Verfahrensgerechtigkeit, Chancengleichheit und ähnlichem als Grundlage einer Gesellschaft.

Als Hauptvertreter gelten unter anderem Alasdair MacIntyre, Michael Walzer, Benjamin R. Barber, Charles Taylor, Michael Sandel und Amitai Etzioni.


Was sie zusammenführte, war die Sorge um die „Tradition der Aufklärung“, d.h. um die „Orientierung an universalen Wertsystemen der Menschenrechte, der sozialen Gerechtigkeit und der Freiheit“, die sie durch die drohende Dominanz „anderer Gesichtspunkte wie

  • nationale Identität,
  • Freund-Feind-Polarisierung und
  • eine modernitätsfeindliche Lebensstimmung“

geschwächt sahen.

aber HALLO! Freiheit und Gerechtigkeit wird also geschwächt durch nationale Identität. Hört hört. Und was verstehen sie wohl unter „modernitätsfeindlicher Lebensstimmung“? Da fällt werter Leserschaft sicher ganz individuell etwas dazu ein.

Im Rückblick waren solche Bedenken nicht unbegründet, denn in der Tat erreichte in den 80er Jahren die neokonservative Gegenströmung gegen eine vermeintliche linke Kulturrevolution seit 1968 ihren Höhepunkt;

ah ja „vermeintlich“ war die linke Kulturrevolution … wer schuf diesen Begriff? doch die Linken selbst. Und was bedeuted das jetzt, wenn eben diese Linken ihren eigenen jBegriff für ein Ereignis, eine Epoche, als „vermeintlich“ bezeichnen? War er damals schon nur ein Kampfbegriff ohne Realität? Oder soll das heißen, daß sie inzwischen diese „Revolution“ als Kinderspiel betrachten, weil sie jetzt eine wirkliche Revolution haben wollen, die diesen Namen auch verdient?

man konnte mit Recht „von einem erneuerten Kulturkampf“ sprechen, „in dem das geistige Profil der Bundesrepublik eine entscheidende Verschiebung der Züge erfahren soll, die es in den letzten 20 Jahren durch die bewußte Wiederaneignung von Aufklärungstraditionen angenommen hatte.“

Mit einfachen Worten: Die linken Wissenschaftler und die Linken allgemein behaupten, sie hätten die Aufklärung für sich gepachtet und sie hätten als 68 er diese Aufklärung GELEBT in der Bundesrepublik. NUR sie.

SIE seien die Träger der Aufklärung. SIE verkörpern die Aufklärung im Zeitalter der Bundesrepublik.

Das zu widerlegen wäre nun Aufgabe der konservativen Rechten, denn Aufklärung ist ja wohl das zentrale Element in Europa und insbesondere in Deutschland, auf das sich immer und alle berufen.

Haben die Konservativen hier etwas vorzuweisen?

Können die konservativen Rechten möglicherweise sich nur auf  die verstaubte Konservierung einer leblosen Aufklärung, einer Bücherwurm-Aufklärung berufen, während die Linken von sich behaupten können, sie hätten Aufklärung GELEBT? Verwirklicht? In die Realität gebracht?

Was bedeuted Aufklärung überhaupt aus konservativ rechter Sicht?

Wenn das nicht geklärt wird, haben die Konservativen ein echtes Problem an der Backe. Und wenn es bereits geklärt ist, dann sollten sie sich beeilen, das auch in die breite Masse zu kommunizieren, zu verbreiten und zu realisieren!

Der Artikel ist schon wieder überlang geworden.

Vielleicht gibt es eine Fortsetzung der Gedanken und Überlegungen dazu.

Aber werte Leserschaft sollte in erster Linie selbst auf Entdeckungsreise gehen und weiterlesen:

Die Zukunft der Aufklärung

http://archive.is/gEdqY

 

 

Mikey: „neue Normalität“ wird von „neuer Aufklärung“ flankiert

so jubelt man uns das NEU-Sprech unter …
Danke für das Teilen dieser Entdeckung.

An die gebildeteren als meinereiner, man schaue sich das mal an:

Dieses Wort „neue Aufklaerung“ wurde am Sonntag mal so „rein zufaellig“ in einer Talk-Sendung im hr2 fallen gelassen, natuerlich ohne die geringste Silbe ueber die Herkunft zu verlieren.

Es wird keine Normalitaet, also „alte Normalitaet“ mehr geben wenn es nach diesen Voegeln geht (der Zeitraum 2021/2022 ist nur Hinhalte), deshalb auch eben „neue NORMALITAET“ und die braucht eben, nach den Vorstellungen dieses Haufens eine „neue Aufklaerung“:
https://www.clubofrome.de/neue-aufklaerung

dort (das sind eigentlich mehr Werbe-Videos als dass man da wirklich etwas vermittelt bekaeme – eben kein grosser Bericht, der ja vielleicht in den Buechern):
Ernst U. von Weizsäcker: Wir sind dran. Club of Rome: Der große Bericht
Dauer rund 15 Minuten:
https://www.youtube.com/watch?v=F6uZJ4nWUPg

und
Vortrag von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker (Club of Rome)
Dauer etwas ueber 1 Stunde:
https://www.youtube.com/watch?v=o9HK4ssW2m8

… klingt natuerlich stellenweise gut (die Erkenntnisse sind allerdings so neu nicht: Hitler hatte einiges davon schon vorgetragen).

Nur, davon dass die Ausbeutung der Menschen beendet werden soll, davon ist keine Rede und davon dass sich die Very High bis Highest Society einschraenken soll auch nicht.
Ueberhaupt ist der Weizsaecker recht sparsam mit den Erklaerungen darueber wie die Welt insgesamt zukuenftig und konkret im Detail aussehen soll…

Und der Kampf gegen „Rechts“, also in Wirklichkeit und tatsaechlich der Kampf gegen Kritiker von alle dem heutigen Durcheinander, haengt wohl genau damit zusammen, dass man eben die Welt neu erfinden will und man da natuerlich keine Stoerer gebrauchen kann:
„Welt neu erfinden“ hier:
https://morgenzeitung.wordpress.com/2020/07/17/die-nwo-kommt-auf-harmlosen-sohlen-verschwoerungstheorie/#comments

… und wer sich das auch noch geben will (es ist ein furchtbares Rumgesuelze, aber eben eine Vorschau von dem wie man sich verschiedenes so zukuenftig denkt und welche Gestalten das umsetzen sollen) – das ist die Sendung in der mir die „neue Aufklaerung“ begegnete
https://www.hr2.de/programm/kulturszene-hessen–digitale-kommunikation-mit-licht–und-schattenseiten,id-kulturszene-646.html
(Dauer rund 51 Minuten)

Kulturszene Hessen | Digitale Kommunikation mit Licht- und Schattenseiten
SENDETERMINE
So. 19.07.20, 12:04 Uhr [vorbei]
Sa. 25.07.20, 18:04 Uhr (Wdh.)

Die digitale Kommunikation bietet uns viele Möglichkeiten.

Wir können sie souverän, zweckgerichtet, aber auch spielerisch zum Austausch, zur Debatte, zur Verständigung und zum Teilen von Wissen nutzen und damit selbst zu einer aufgeklärten [ <= dieses Wort wuerde man ohne obiges wohl meist ziemlich ueberlesen ] Öffentlichkeit beitragen.
Gleichzeitig werden aber auch anti-zivilisatorische und anti-aufklärerische [!] Tendenzen begünstigt und verbreiten sich massenhaft, ganz entgegen den Hoffnungen, die zunächst mit der hierarchiefreien Kommunikation im Netz verbunden waren.
Wie sind Chancen und Risiken digitaler Kommunikation in differenzierter Analyse zu bewerten? Was können wir tun, um den raschen technisch-kommunikativen Wandel mit guter Wirkung zu begleiten? Welche Medienethik müssen wir entwickeln?
Darüber diskutierte Moderator Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, am 13. Mai 2020 mit seinen Gästen: Prof. Dr. Caja Thimm, Professorin für Medienwissenschaft und Intermedialität, Universität Bonn, Cedric Engels (alias „Doktor Whatson“), Wissens-YouTuber und Luca Neuperti, Student der Informatik und Soziologie, Science-Slammer, Alumnus der Stiftung Polytechnische Gesellschaft.
Weitere Informationen
Die Frankfurter HausGespräche 2020 stehen unter dem Motto:
„Alles gut? Kommunikation im radikalen Wandel“

Wir senden weitere HausGespräche in unserer Kulturszene Hessen:
26.07.2020: Zum Wandel der öffentlichen Kommunikation im 19. Jahrhundert
02.08.2020: Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung [ oder wohl wie man Kritiker mundtot macht ]

Der CoR muss natuerlich nicht der einzige Haufen sein, der hier seine Finger drin hat. „Neue Normalitaet“ und „neue Aufklaerung“ sind aber doch wohl seine Schoepfung…?

Ja. Vielleicht kann man aber noch genauer dazu forschen. Das ist schon sehr interessant.

Und wenn ich bei Presstituierten immer lesen muß man könne oder solle  SPIELERISCH mit etwas umgehen, geht mir die Hutschnur hoch… da weiß man sofort, mit was für einer Bernays Klientel man es zu tun hat.

Frouwe aus ´em Wald: Pop-Aganda 2020

Die ITU … der Weltnachrichtenverein …  und der Krieg …Madonna … vor Corona …und die Familie Freud…Stammbäume, Gentestfirmen und Pädophilie …engineering of agreement-die Kontrolle der Massen

Kindeswohl, wir brauchen Worte in der eigenen Sprache

Ein Land mit solchen Gründungsmythen steht seinen Mann in der Geschichte der Freiheit und den Versuchen, diese in Untertanentum zu verwandeln

Die Geschichte von Fort Henry und die Opfer des britischen Überfalls pathetisch und packend erzählt

An dieser Geschichte sieht man, wie wichtig die Symbole sind. Eine Flagge ist kein Fetzen Stoff. Man kann hier auch sehr gut selbst erleben, wenn man sich einfühlt, was die Überlieferung, die Geschichte für Seelen hervorbringt, wenn man solche Geschichte(n) Kindern auf diese Weise vermittelt. Früher wollte man durch diese frühe Prägung die Macht erhalten und die Opferbereitschafft fördern. Heute findet man das gleiche Ziel bei gegensätzlicher psychologischer Prägung, weil die Machthaber oder vielleicht auch nur ihre Ziele und Ideen sich um 180 Grad gedreht haben.

Das einzige, was bei uns noch ähnlich erzählt wird, das ist die Weihnachtsgeschichte.

Man kann die technischen Möglichkeiten gar nicht oft genug ins Bewusstsein holen

es geht hier nicht so sehr um Clinton als vielmehr darum, dass man mit ihr diese Technik testweise der Allgemeinheit präsentiert hat und diese Milliardäre haben alle Möglichkeiten … Robotois mit menschicher DNA hat nichts mit Klonen zu tun.

Auffällig – kein Blinzeln oder extrem schnelles Blinzeln. Womöglich sind schon mehr dieser Robotois im Fernsehen zu sehen als wir uns vorstellen können.

Und zum Ausgleich Musik. US Soldaten singen: I am proud to be an American … sehr schöne Stimmen… leider arbeiten sie großteils für die Falschen und für falsche Ziele. Man wünscht sich diesen selbstverständlichen Patriotismus und Nationalstolz auch für die Deutschen.

„God Bless The U.S.A“ is one of America’s most iconic songs, so we are thrilled to have been part of history in the brand new cover of this hit, featuring Lee Greenwood, Home Free and our very own Singing Sergeants!

muahaha GEZiefer-Fakenews : 130 Mio Coronatote seien es inzwischen in den USA!

das ist fast so gut wie WT7

Asterix und Obelix - Passierschein A38 asterix, obelix, erobert, rom, passierschein, haus, das, verrückte, macht, gallier, verrückt, römer, cäsar, prüfungen, olymp, deutsch, german, prüfung, aufgabe GIF

Video: RealFakeNews 130 Millionen Tote: ZDF rottet zwei Fünftel der USA aus

„…bereits über 130 Millionen Menschen sind in den USA nach Infektion mit dem Virus gestorben…“

Normalerweise kann man derartigen Unsinn als Versprecher werten. Aber, wenn sich jemand dermassen eklatant verspricht, dann bemerkt er das normalerweise auch und korrigiert sich.

Heinz Wolf korrigiert sich nicht.

Wenn sich derjenige, der sich gerade versprochen hat, nicht korrigiert, dann greift gewöhnlich die Regie oder ein im Studio anwesender Kollege ein. Beim ZDF ist das nicht der Fall.

https://t.me/unzensiert/26291

.