Schlagwort-Archive: wahrheit

Der Arbeitskreis #NSU, Liebling der Antifa

Antifanten, die Kinder der Blogwarte von gestern

Warum nur regen sich die immer noch so auf, nach all den Jahren, und nachdem der NSU lange schon schlussgestrichen ist? Was treibt die immer noch an? Was heulen die rum? WORKSHOP @zineworkshop Wir haben NSU_Leaks bei Twitter gemeldet. Der Twitter-Account „Arbeitskreis_NSU“/“@ NSU_Leaks“ verbreitet verfälschende Informationen zum sog. NSU (siehe Screenshot) und diffamierende, gefälschte Informationen […]

über Der Arbeitskreis #NSU, Liebling der Antifa — NSU LEAKS

Frouwe aus ´em Wald: Kriminologische Studie

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminologische-studie-jung-muslimisch-brutal-a-698948.html

Jung, muslimisch, brutal

Jugendliche aus muslimischen Zuwandererfamilien sind einer neuen Studie zufolge deutlich gewaltbereiter als Migranten anderer Konfessionen. Der Islam, so wie er in Deutschland oft vermittelt würde, fördere eine brutale Machokultur, sagte ein Kriminologe.

Echte Nachbarn. — Der Waidler

echte Nachbarn

Freitag ist immer Biergarten und da lernt man was darüber, was „Ausländer“ über Deutsche denken und wohl wesentlich mehr als durch die deutsche Presse. Die letzte Bedienung war auch ein Tscheche, etwa 20 Jahre älter als der jetzige, beide nette Kerle. Über den habe ich hier schon mal geschrieben. Da es heute relativ kühl war […]

über Echte Nachbarn. — Der Waidler

Ein Beispiel für das Böse der Linken EU Agenda und der no border Ideologie – Baustelle EU-Republik Teil2:

Die Überschrift hätte auch lauten können: Feindbild „Nation“ und Nationengrenzen – warum?

Zuersteinmal aber behandle ich die Frage, unter welchem Aspekt man „das Böse“ im Werk des ersten Teils der Serie über die „Baustelle der Republik Europa“ erkennen kann.

Das Böse in seinen vielen Facetten trägt zuallererst die Lüge als vornehmliche Charaktereigenschaft, Methode und Instrument in sich. Die Lüge wiederum ist an sich ein schillerndes Wesen doch ihre Meisterschaft erlangt sie in der Instrumentalisierung der Wahrheit. Also dann, wenn sie Wahres unter die Herrschaft der Lüge zwingt, sich die Lüge mit der Wahrheit ummäntelt, sie verbiegt, unzulässig Verknüpfungen herstellt, Hintergründiges mitschwingen läßt oder Auslassungen vornimmt und ähnliches mehr.

Sehen wir uns in folgendem Text nun dieses Böse eimal an. Und werte Leserschaft darf mir glauben, derartige Analysen bringen mich an die Grenze dessen, was ich ertragen will. Derartige Texte bereiten mir körperliche Schmerzen, nicht zuletzt auch deswegen, weil sie von Menschen stammen, die zielstrebig für das Böse einen Karriereweg beschreiten, der ihnen zu Einfluß und Macht verhilft.

Einfluß und Macht, ihre Giftmarken an jedes beliebige Eck zu setzen. Und wie bei Hundemarkierungen, können auch nur Hunde diese Marken lesen, die Menschen kümmern sich nicht so wirklich darum, diese Duftmarkenwelt ist ihnen egal, denn sie fühlen sich als die Herren der Hunde und haben keine Nasen dafür. Doch pinkelt einmal ein Hund an eine Stelle, pinkeln alle anderen vorbeikommenden Hunde ebenfalls dorthin. Die Stelle wird gelb, sie stinkt, das Material löst sich, die Blume geht ein… und dann ist guter Rat teuer.

Gut nur, daß Hunde die besten und treuesten Freunde des Menschen sind und keine bösen Absichten in ihrer exklusiven Hunde-Duft-Markierungs-Welt verfolgen. Nun aber zum Text.

2016 schrieben eine linke Polit-Karrieristin und ein linker Schriftsteller einen Artikel mit dem Titel:

Europe: The Reconstruction Of The Free World

„Europa, die Wiedererrichtung der freien Welt“ die Autoren . Von beiden ultra LinXen habe ich werter Leserschaft bereits im letzten veröffentlichten Artikel berichtet. Ulrike, mit Bilderbuch Karriere im Kampf um die eine Weltordnung, Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung in Krems, ist sie quasi Zögling des früheren CDU Politikers und trojanischen Pferdes Lamers:

Lamers Eintreten in den 1970er Jahren für einen Kurswechsel in der Deutschlandpolitik brachte ihm den Spitznamen „Roter Karl“ ein. Was nun sehr an den roten Kasner Pfaffen erinnert. Zusammen mit Wolfgang Schäuble verfasste er ein Konzeptpapier zur Europapolitik, das durch die Idee eines von ihnen so genannten „Kerneuropasbzw. das Europa der zwei Geschwindigkeiten viel Aufmerksamkeit erregte. Dieses Konzept vertrat Lamers auch auf der Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 19. März 2007 in Berlin, „Europas Außen- und Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert“, die als Geburtstagsgeschenk für den SPD-Strategen Egon Bahr zu seinem, an diesem Tag gefeierten 85. Geburtstag, veranstaltet wurde.


Desweiteren landete Ulrike nach Tätigkeiten in Paris und Washington beim German Marshal Fund:   „eine unabhängige US-amerikanische Stiftung, die sich der Förderung der transatlantischen Beziehungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft widmet.“

ryan gosling giggle GIF unabhängig, sicher doch…

eine Organisation und Institution, die Wissenschafts- und Bürokratenkader auswählt, die die Schafsherde, die Hunde und die Schäfer steuert und lenkt. Denn kein Schäfer und Hirte ist der Herr und Eigentümer über die Herden. Die Tiere gehören den Gutsherren, derer die Schafe höchstens als Zaungäste gewahr werden, die aber Schafwollröcke tragen und Lammfleisch zum Dinér speisen, sowie die Zuchtböcke zukaufen.

Wie man sieht, lohnt manchmal sogar ein Blick in verruchtes Wikipedia , um bereits nach wenigen Sätzen zu einem Aha Erlebnis über eine Person zu gelangen. Aber damit nicht genug: 2007 bis 2013 leitete Ulrike das Berliner Büro des European Council on Foreign Relations (ECFR).

Und der zweite Verfasser des Artikels? Wie bereits im vorhergehenden Blogbeitrag berichtet, nannte der Jude Robert Menasse im Jahr 2016 diejenigen Österreicher, die Hofer und die FPÖ wählen: Idioten und Faschisten. Und bekräftigte dies sogar noch in einem Zeit online Interview.

Nun aber zu dem versprochenen Text (Übersetzung nach meinen Fähigkeiten) über die unermüdlichen Bauarbeiten an der EU diktatur unter dem Deckmantel Neusprech-Freiheit: https://www.socialeurope.eu/europe-reconstruction-free-world

Nationale Grenzen sind eine Realität – und für die meisten Menschen sind sie etwas, das als selbstverständlich und notwendig angesehen wird. Aber sind sie wirklich die Normalität? Ein kritischer und historischer Ansatz legt nahe, dass es sich tatsächlich um eine sehr junge Entwicklung handelt.

Lüge Nummer 1.“Nationale Grenzen seien eine junge Entwicklung“.Da wir wissen, daß es sich bei den Autoren um Verfechter der no-border, der keine Grenzen Ideologie handelt und nicht nur um Verfechter offener Grenzen, können wir schon einmal feststellen:

Grenzen sind ihr Feind, der bekämpft werden muß. Aber ein ganz spezifischer Feind scheinen ihnen die „Nationalen“ Grenzen zu sein. 

Landesgrenzen, Territorialgrenzen sind historisch sehr sehr alt. Man kann menschliche Gesellschaften, das Zusammenleben und Herrschaftssysteme nicht ohne Grenzen denken. Diesen grundlegenden Zusammenhang versuchen die Autoren zu leugnen. Es ist die erste Lüge im Text.

Um diese Lüge zu fassen, muß man sich ersteinmal darüber klar werden, was der Unterschied ist zwischen zum Beispiel Land, Staat, Nation, Reich..ein beispielhafter Blick in Köblers juristisches Wörterbuch hilft weiter: https://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?term=land&index=lemmata

Warum ist die Nation der Feind der Linxen?

Was bedeutet nun aber Nation, daß Linxe so besonders giftig und aggressiv darauf reagieren? Was unterscheidet eine Nation und Nationengrenzen von anderen Territorien und Grenzen?

Es ist die Geburtsgemeischaft, die Blutsgemeinschaft, letztlich die Kulturgemeinschaft und die Rechtsgemeinschaft… , die eine Nation definiert. Die Geburtsgemeinschaft = die Nation ist das verhaßte Band, das unter allen Umständen durchtrennt werden muß. Die Verteufelung des Nationalstaaes ist der Wunsch nach Auslöschung des Geburts- und Blutrechtes und damit des Natur- und Gottesrechts auf den Freien Menschen, der von Geburt an das Recht hat, sein Leben in Freiheit zu bestimmen, seinen Willen mit seinen Mitmenschen gemeinsam zum Ausdruck zu bringen und sich selbst sein RECHT zu geben. Also zu entscheiden, mit wem zusammen auf welchem Territorium welches Recht zur Geltung kommen soll. Dieser lebendige Wille ist sodann gebunden an die Nachkommen, an das Blut und an den Boden. Es ist das ultimative Recht, das man Menschen nicht nehmen KANN. Er muß freiwillig darauf verzichten. Er müßte sich dabei gegen Gott und die Natur entscheiden und wir wissen, was es heißt, wenn man sich gegen Gott wendet. Wir kennen den Namen desjenigen, der auf der anderen Seite steht.

Die no border Linxe führen also einen  Kampf gegen die Nation und damit einen Kampf gegen Gottesrecht und Naturrecht. Spirituell gesehen der Kampf eines künstlich geschaffenen Dämons EU gegen lebendige Volksseelen und ihre Hüter.

Und wie alt ist nun der Begriff der Nation? Für Linxe wäre es natürlich sehr günstig, wenn „Nation“ irgendetwas neumodisch Beliebiges wäre. Je kürzer die Tradition, desto besser.

Betrachtet man allein den Begriff „Heiliges römisches Reich“ das im 15. Jahrhundert den Zusatz „deutscher NATION“ erhielt, sollte klar werden, daß es eine Nationengrenze bereits im 15. Jahrhundert in Europa gab.

Die Realität „Nation“ als „Geburtsgemeinschaft“ ist natürlich viel älter als der lateinische begriff der NATION dafür. Dieser Zusatz „deutscher Nation“ ist „nur“ der Ausdruck eines erwachenden Bewußtseins gegenüber einer Tatsache, die bis dahin Normalität war. Europa erwachte damals, das Bewußtsein erwachte in den europäischen Menschen und mit dem Erwachen erwuchsen Begriffe über das, was man nun sah und erkannte. Insbesondere Mitteleuropa mit dem Herzstück Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation war von diesem Bewußtwerdungsprozess, der seinen Weg auch über die künstlerischen Genies im Gebiet des heutigen Italiens und auch Hollands nahm, betroffen.

Diese Blutsbande, die Geburtsgemeinschaft ist etwas, über das man zumindest in nordischen Völkern kein Wort verlor. Die Blutsherkunft eines Johann-Son´s, die Geburtslinie der Kämpfer und Führer, später die Erbadellinie der Grund und Boden besitzenden Fürsten, die Trachten und Dialekte, Gesänge und Tänze, Märchen und Feste wiesen die Menschen aus, woher sie kamen und wer sie waren.

Die Ausrottung von Stämmen und Völkern gleicher Geburtsgemeinschaft scheint mit dem Christentum begonnen zu haben, war aber nicht an dieses gebunden. Eine eigenartige Koinzidenz, ist doch in der Überlieferung der Wüstenreligionsbücher der Ausrottungsbefehl als göttlicher Auftrag niedergeschrieben worden. Dieser Befehl schien sich wie ein morphogenetisches Feld auszubreiten, sobald diese Lehren europäischen Boden berührten.

Zurück zur Geburtsgemeinschaft:

Dieses für jedes Individuum geltende ZusammengehörigkeitsRECHT in der Geburtsgemeinschaft, wurde dann – weil als Naturrecht gesehen – auch auf das HEILIGE römische Reich übertragen. Die Nationen waren geboren.

So ist das mit großen, übergroßen Strukturen. Sie brauchen eine Legitimität aus dem Göttlichen Recht, aus dem Naturrecht, aus den Urgründen der Menschheitsgeschichte. Nationen sind Kinder des göttlichen Naturrechts.

Die Begrifflichkeiten von Nation, Staat und Land zu unterscheiden sind relevant, aber müssen an dieser Stelle nicht in Tiefe behandelt werden, wenn man vom Standpunkt eines Patrioten argumentieren will, dem es einfach um die Grenzen und das Geburts-Recht auf seine umschriebene, begrenzte Heimat geht. Wir müssen wissen, daß wir dazu auf den Erhalt der Nationen pochen müssen. Verlieren wir unsere Nation, verlieren wir unser Geburtsrecht und damit alles. Wir werden zu Sklaven auf immer und ewig.

In diesem Zusammenhang ist sicher auch die massive Abtreibungskampagne unter dem Deckmantel der Hilfeleistung und des Frauenrechts zu sehen. Ausrottung einer Nation geht Hand in Hand mit der Ausrottung der Kinder.

Der nächste und letzte Satz für diese Kapitel fährt dann fort:

Indem wir dies (also die nicht urzeitliche Verankerung der Nationen im Naturrecht) erkennen, können wir beginnen, unseren Geist zu öffnen, um uns neue Wege vorzustellen, wie wir „Andere“ innerhalb unserer eigenen Grenzen einbeziehen können. Warum sollten wir das? Uns werden Themen und Probleme aufgezwungen, indem man uns Recht und Mittel nimmt, souverän mit einem Sachverhalt umzugehen. Teuflisch. Man sieht hier wunderbar, was für ein unüberwindliches Hindernis die Nation und die Geburtsgemeischaft für die linxen Revolutionäre und Satanisten darstellt. Sie müssen Nation und Geburtsrecht erst demontieren und ausrotten, bevor man überhaupt an „neue“ Wege denken kann. Werte Patrioten, hier habt Ihr gerade erfahren, was der Schlüssel zur Heimatsicherung und zum Überleben ist. Gebt nicht die Nation auf. Sie ist das Bollwerk, an dem sich EU-Kratten und Volksseelenlose die Zähne ausbeissen.

* 11 * Tagesschlau – Schlagzeilen – Aktuell

Ali-Urteil 15 Jahre, aber daß er in dem Flüchtlingsheim auch eine 11Jährige vergewaltigt haben soll, wurde den Eltern des betroffenen Kindes nicht geglaubt. Nun nimmt man den dafür verantwortlichen Polizeipräsidenten Müller dafür in Schutz. Verwundert es jemanden, daß es sich bei diesem Kind um eine DEUTSCHE handelt? Nein, kein Flüchtlingsmädchen, sondern ein deutsches Kind…

Merkel mit erneutem “ Zitter – Anfall “ ! Berliner Kriminaltechnik mit 52 000 Aufträgen im Rückstand. Stromindustrie: Tschechien plant weiteren Ausbau der Atommeiler. Demonstration gegen geplante Abschiebung gerät außer Kontrolle. Tankerangriffe im persischen Golf: USA wollen Bündnis zum Schutz. Afghanischer Offizier will Deutsche heiraten – trotz Ehefrau in seiner Heimat und entpuppt sich als […]

über * 11 * Tagesschlau – Schlagzeilen – Aktuell — Terraherz

AfD zerlegt sich selbst – Nachwehen des Kyffäusertreffens

Gauland und Konsorten nehmen ihre Aufgabe sehr ernst: Aussenseiterpartei bleiben, damit man nicht groß Abstimmungen beeinflussen, aber alles lautstark kritisieren kann. „Was können wir dafür, daß die anderen uns nicht lassen? “ Das ist das selbe wie bei der BRiD Regierung: „Was können wir dafür, wenn die EU uns nicht läßt?“

In folgendem Artikel kann man deutlich lesen, WER sich hier WIE betätigt.

Von Unterwanderung der AfD zu sprechen, scheint mir nicht ganz passend, denn mir dünkt, alles läuft wie gewünscht.

Abgeordnete wie Böhringer gehören wahrscheinlich zu der ehrlichen Seite, die sich tagtäglich mühsam durch den Berlinsumpf wühlen müssen. Das heißt aber nicht, daß dieser Parteisoldat nicht von der Parteiführung und ihrer Agenda instrumentalisiert wird.

Ja, sobald diese Partei etwas aufgreift, kann man zu 100% sicher sein, daß die Mehrheitsparteien einhellig dagegen stimmen. Die AfD wirkt hier wie ein Garant dafür, daß die Agenda mit maximaler Mehrheit im Bundestag durchgezogen werden kann.

Der Verdacht erhärtet sich, daß die AfD zu mehreren Zwecken etabliert wurde. Dazu zählen:

  • Unzufriedene einsammeln,
  • die Agenda nicht maßgeblich gefährden und
  • starke Leute wegbeissen, damit sie einem nicht ins Ruder greifen
  • Abstimmungsergebnisse im Sinne der Agenda sicherstellen
  • die Demokratiesimulation verankern
  • Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen/Posten schaffen
  • nicht an den Narrativen und Grundfesten FÜR die BRiD rütteln
  • die ultimativen Grenzen der Meinungsfreiheit festlegen: also wenn sogar die AfD meint, das Gesagte gehe zu weit, dann muß dort die Freiheit definitiv zu ende sein, also weiter geht nicht!! Dahinter kommt dann sofort die echte Nazi-gesinnung, der Faschismus des Faschismus, der Teil der Hölle, den sogar der Teufel meidet…

Und in dem Moment, da die Partei dies am besten bewerkstelligt, bekommt sie sofort auch den nötigen Medienrückhalt.

https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/afdfunktionaere-proben-aufstand-gegen-hoecke_7306474_4702792.html

In der AfD rumort es kräftig. Im Zentrum der Kritik steht Björn Höcke, der von einigen seiner Anhänger regelrecht angehimmelt wird.

Prominente AfD-Leute begehren nun auf. Prominente? Wer von den nachfolgend genannten ist prominent, bitte? Der einzige, der tatsächlich prominent ist, ist Höcke.

Der Thüringer AfD-Fraktionschef und Partei-Rechtsaußen Björn Höcke hat den Zorn zahlreicher prominenter Parteifreunde auf sich gezogen.

In einem Appell „für eine geeinte und starke AfD„, wie nieder ist deren IQ, daß für sie „geeint und stark“ nur bedeuten kann, daß alle eine Einheitsmeinung haben müssen? Beruht nicht Stärke auf Zusammenhalt, Aufrichtigkeit, Wertschätzung und Treue unter Menschen gleichen Willens, ungeachtet sachlicher Differenzen? der veröffentlicht wurde, heißt es:

„Mit seiner Rede beim Kyffhäuser-Treffen am Sonnabend hat Björn Höcke die innerparteiliche Solidarität verletzt und ist damit unseren Wahlkämpfern und Mitgliedern in den Rücken gefallen.“ Dolchstoßlegende 2.0

Der überwiegende Teil der Mitgliedschaft lehne zudem den „exzessiv zur Schau gestellten Personenkult“ um Höcke ab, in USA laufen alle Wahlveranstaltungen so ab, also was soll dieses Geplänkel? Und wie ist das mit dem Papst? Und der Queen? Wieviele von Euch duckmäusern, buckeln und knicksen vor denen? Halten sich an deren Protokolle? So sie denn überhaupt zu diesen Personenkulten zugelassen werden.

wie er bei dem Treffen des „Flügels“ zelebriert worden sei. Die Unterzeichner, zu denen mehrere Dutzend Mandatsträger zählen, halten fest: „die AfD ist und wird keine Björn-Höcke-Partei“. Höcke solle sich auf seine Aufgaben in Thüringen beschränken. da bekommen Leute kalte Füsse, wie es scheint. Man will Höcke klein halten. Er soll sich selbst beschränken, oder wie es trefflich heißt: kastrieren. Unter Blinden darf sich keinesfalls ein Sehender hervortun. Soll sich weiter verhalten wie ein Blinder und tun, als gelten die Einschränkungen der Blinden auch für ihn.

Fehlt nur noch, daß öffentlich auch geäußert wird, was in so manchen Köpfen herumspukt: „Adolf Höcke – Wiedergänger… charismatisch, intelligent, rhetorisch packend, ehrlich, nicht korrupt, den Volkssinn treffend. Adolf Höcke für Deutschland.“

Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem

  • der Bundesschatzmeister Klaus Fohrmann,
  • die Partei-Vize Albrecht Glaser,
  • Kay Gottschalk,
  • Georg Pazderski.
  • Auch mehrere Bundestagsabgeordnete schlossen sich dem Appell an, darunter Joana Cotar,
  • Verena Hartmann,
  • Marc Jongen und
  • Volker Münz.
  • Auch der rheinland-pfälzische Landeschef Uwe Junge und
  • die niedersächsische AfD-Chefin Dana Guth

haben unterschrieben.

Parteichef Alexander Gauland hatte am Samstag beim jährlichen „Kyffhäusertreffen des von Höcke gegründeten rechtsnationalen „Flügels in der AfD erklärt,

die AfD sei nicht gegründet worden, um „einen Raum zu schaffen, in dem jeder alles sagen kann“.

hier sitzen also die waren Diktatoren. Ein Zensor, wie er im Buche steht. Nicht anders als Merkel und ihre Schergen in der BRiD Einheitspartei.

Höcke nutzte seine anschließende Rede vor 800 Flügel-Anhängern und Gästen für eine Breitseite gegen den Bundesvorstand der Partei.

Außerdem kritisierte er das bayerische Landesschiedsgericht der Partei, das dem „Flügel“ bescheinigt hatte, er stehe in einem „Konkurrenzverhältnis“ zur AfD. Ui. Da stellt man sich die Frage, WER für sich in Anspruch nimmt, die AfD zu SEIN?

Ich glaube, nichteinmal die Kasnerin hat je von sich behauptet, sie und Schäuble seien die CDU, obwohl es zu 100% zutreffend wäre. Ein Schiedsgericht kann maximal feststellen, daß die Marschrichtung eines Flügels nicht mit den Zielen und Methoden des Parteiprogramms konform geht. Aber was ist ein Programm? Zumindest kein Gesetz, sondern die Ausformulierung eines gemeinsamen Willens, der kleinste gemeinsame Nenner. Dieser gemeinsame Wille ist auch kein Verbot für Kritik und auch nicht in Stein gemeißelt.

Höcke hatte beim „Flügel“-Treffen auf den Bundesvorstand und die „Spalter“ in der Partei geschimpft.

Seinen Anhängern rief er zu: „Ich kann Euch garantieren, dass dieser Bundesvorstand in dieser Zusammensetzung nicht wiedergewählt wird.wollen wir es hoffen.

Er verlieh ein „Flügel“-Abzeichen für treue Dienste. Ah! Da ist er wieder der Adolf Höcke.

Ein Image-Film unterstrich seine dominante Rolle in der Vereinigung, die der Verfassungsschutz als Verdachtsfall im Bereich des Rechtsextremismus einstuft. Und nocheinmal Adolf Höcke im eindringlichen Schlußhinweis.

Noch immer Falschberichterstattung über Andreas Lubitz und das Germanwings Unglück

Familie Lubitz kämpft bewundernswert trotz aller Schikanen und Behinderungen um die Wahrheit. Daher möge werte Leserschaft die Familie unterstützen, indem sie ihren Blog besucht und sich über die neuesten Erkenntnisse informiert. Das Interesse möglichst vieler Menschen an der Wahrheitsfindung kann Auftrieb geben. Zu wissen, man steht nicht einsam in seiner Bubble, sondern „da draussen“ gibt es Menschen, die haben ein Interesse an der Wahrheit, die folgen nicht dem sensationslüsternen Diffamierungskurs der Presse…   das stärkt.

Zum Frontal 21 Beitrag vom 18.06.2019

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

In einem Frontal 21 Fernsehbeitrag, ausgestrahlt am 18.06.2019, wurde über den Germanwings Absturz berichtet. Frontal 21 hat nach eigener Aussage den Anspruch Missstände aufzudecken, Diskussionen anzuregen und bestimmten Themen auf den Grund zu gehen.

Aber der gesendete Beitrag zeigte genau das Gegenteil. Themen waren schlecht recherchiert und Aussagen falsch, wie nachfolgende Beispiele exemplarisch aufzeigen.

Cockpittüre von innen verriegelt https://andreas-lubitz.com/de/2018/08/

In dem Beitrag wird die Aussage gemacht: “ Andreas Lubitz sass minutenlang alleine im Cockpit, hatte die Türe von innen verriegelt, den Flugkapitän ausgeschlossen“.

Wie wir bereits im August 2018 aufzeigten, hatte Andreas Lubitz nachweisbar die Cockpittüre nicht von innen verriegelt.

Bemerkenswert ist aber, dass sie von Besatzungsmitgliedern nicht von aussen geöffnet werden konnte, trotz bekanntem Notfallcode, der im Bedarfsfall, wenn z. B. die Tür von innen nicht geöffnet wird, am Keypad der Cockpittüre eingegeben werden kann.

Herr van Beveren, der in unserem Auftrag ein Gutachten über den Germanwings Absturz erstellte, hatte erfahren, dass es kurz nach dem Unfall Hinweise, aus Kreisen der Germanwings, gab, dass dieses Keypad bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Fehlfunktion beim Versuch die unbeabsichtigt zugefallene Cockpittür am Boden durch Eingabe des Notfallcodes zu öffnen, aufwies. Dies ist ein wichtiger Hinweis, dem man doch vielleicht einmal hätte nachgehen sollen.

Weiterlesen unter: https://andreas-lubitz.com/de/aktuelles/

Die richtige Frage stellte P. Haisenko: wie sind die diesjährigen Asylantragsteller überhaupt in die BRiD gelangt?

50.000 Anträge im ersten Halbjahr 2019! Plus: über 15.000 Neugeborene“ Sind die auch geflüchtet? Dh. wie kamen 15.000 Schwangere ins Land?  Wenn die Kinder aber in der BRiD gezeugt wurden, wie können sie dann Flüchtling sein? Das sollte doch in eine andere bürokratische Kategorie fallen?

Der Türkei deal ist eine einzige große Lüge!

https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20192/2019-erst-84866-asylantraege-merkels-schwindel-mit-dem-tuerkei-deal/

Die Meldung kommt klein daher und soll wohl positiv erscheinen: “Seit Jahresbeginn sind in Deutschland mehr als 84.866 Asylanträge gestellt worden. Das waren rund neun Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.” Da muss doch die Frage gestellt werden, wie diese Asylanten nach Deutschland gekommen sind.

Zunächst sollte auffallen, dass hier eine genaue Zahl genannt wird, die akkurat erscheinen soll. Ist sie aber nicht, denn mit einem “mehr als” ist sie nach oben offen. Da hilft es auch nicht weiter, wenn differenziert wird, dass es 72.953 Erst- und 11.913 Folgeanträge waren. Die Meldung stellt weiterhin fest, dass die größte Zahl der Antragsteller aus Syrien kam, gefolgt von Irak und Nigeria. Die einzig nachvollziehbare Zahl ist die von 15.586 Antragstellern, die in Deutschland geboren worden sind. So bleibt für mindestens 50.000 “Geflüchtete” – das ist ja inzwischen der offizielle terminus technicus – die Frage offen, auf welchem Weg diese nach Deutschland gekommen sind, um überhaupt einen Antrag stellen zu können. Auf dem Landweg über die “Balkanroute” und die österreichische Grenze können sie nicht gekommen sein.

Per Charterflug ins “gelobte Land”

Seit geraumer Zeit kursieren die Gerüchte, auf deutschen Flughäfen kämen nachts Charterflüge mit Migranten an. Im Herbst 2018 hat die AfD hierüber mit eine Anfrage an die Regierung etwas Klarheit geschaffen. Die Antwort lautete, dass nicht 17.000 Asylanten pro Monat nachts eingeflogen werden, sondern nur 15.000. Es ist also wahr, dass nach wie vor Asylanten des Nachts mit dem Flugzeug nach Deutschland gebracht werden. Die Kosten für diese Charterflüge trägt der deutsche Steuerzahler. 15.000/Monat ergibt 180.000/Jahr. Damit ist die “Obergrenze” eingehalten, aber es bleibt die Frage offen, auf welcher Rechtsgrundlage diese Einwanderung stattfindet. Ebenso ist nur schwer vermittelbar, dass der deutsche Steuerzahler bezahlt dafür, dass Migranten eingeflogen werden, die anschließend Kosten für den Steuerzahler in Milliardenhöhe auf unabsehbare Zeit verursachen. Immerhin ist so die Frage geklärt, wie etwa 50.000 Asylsuchende im ersten Halbjahr nach Deutschland kommen konnten, ohne die Vorschriften von “Dublin III” zu verletzen.

Die Anzahl von 15.000/Monat per Flugzeug erscheint auf den ersten Blick als viel. Schlüsselt man das aber auf, wird sichtbar, dass das durchaus möglich ist. Ein modernes Charterflugzeug hat mehr als 150 Sitzplätze. Das heißt, dass 100 Charterflüge leicht ausreichen, diese 15.000 zu befördern. Also etwa drei pro Nacht. Weil es aber im ersten Halbjahr 2019 “nur” etwa 50.000 waren, reichen schon zwei Flüge/Nacht aus. Bleibt die Frage, auf welcher Rechtsgrundlage Merkels Schleuser diesen Asylantenstrom ins “gelobte Land” organisieren. Hierzu sollte man einen Blick auf Merkels “Türkei-Deal” im Frühjahr 2016 werfen. Abgesehen davon, dass dieser “Deal” überflüssig war, weil die Balkanroute schon zwei Wochen vorher an der mazedonischen Grenze geschlossen war, wird der genaue Text dieses Deals wie ein Staatsgeheimnis gehütet.

Veröffentlicht wurde damals,

  • dass die Türkei so viele Migranten nach Deutschland schicken darf,
  • wie von Griechenland in die Türkei zurückgeführt worden sind.
  • Diese Zahl ist aber seit der Schließung der Balkanroute nahe Null, weil niemand nach Griechenland übergesetzt hatte, um dort zu bleiben.
  • Sobald die Weiterreise nach Deutschland von Griechenland aus nicht mehr gesichert war, versiegte der Strom aus der Türkei schlagartig.
  • Dementsprechend gab es es keine nennenswerten Rückführungen aus Griechenland in die Türkei und so dürfte eigentlich kein Migrant aus der Türkei direkt nach Deutschland geflogen werden.
  • Geflogen müssen sie aber werden, denn andernfalls würde Dublin III greifen und der Asylantrag müsste im ersten EU-Land gestellt werden, das man auf dem Landweg nach Deutschland betreten muss.

Ist der Türkei-Deal also eine große Lüge? Hat man uns wichtige Details verschwiegen?

alles lesen unter obigem link!

SPD lügt und betrügt, daß sich die Balken biegen

https://www.unzensuriert.de/content/0030222-SPD-Wahlbetrug-entlarft-Aerzte-Erzieher-oder-Patienten-sind-SPD-Parteifunktionaere

Nach aktuellen Medienberichten sind die „Ärzte, Erzieher oder Patienten“ auf den gerade vorgestellten Wahl-Plakaten von Dietmar Woidkes SPD in Wirklichkeit Mitarbeiter oder Funktionäre der Roten, eine Vortäuschung falscher Tatsachen in einem Wahlkampf, der offenbar von der im Untergang befindlichen SPD ohne jede Rücksicht auf Verluste geführt wird, berichtet die Berliner Tageszeitung.

Dazu erklärt der Landesvorsitzende der AfD-Brandenburg, Andreas Kalbitz:

Woidkes Wahlplakate sind genauso falsch wie die gesamte SPD-Politik der vergangenen Jahre.

Auf den Wahlplakaten versucht Woidke die Brandenburger ebenso an der Nase herumzuführen, wie das die SPD in Brandenburg als Regierungspartei schon seit 30 Jahren macht.

Parteifunktionäre, Mitarbeiter und Mitglieder strahlen als falsche Ärzte oder Erzieher von Woidkes Plakaten. Kein Wunder!

Er hätte weder einen echten Arzt noch einen echten Erzieher gefunden, der sich hinter ihn und seine höchst unsoziale Politik gestellt hätte.

Der SPD ist es zuzuschreiben, dass die medizinische Versorgung besonders auf dem Land katastrophal ist, die SPD hat versäumt, Erzieher auszubilden und vernünftig zu entlohnen.

Kein Patient, der Monate, manchmal Jahre auf einen Facharzt-Termin wartet, hätte für die Brandenburger SPD vom Plakat gelächelt.

Dass Woidkes wie immer ungeschickt agierender Generalsekretär Stohn nun kleinlaut den Betrug am Wähler zugeben muss, macht doch nur eines ganz klar:

Die SPD ist schon zu Beginn des Wahlkampfes gescheitert. Die Brandenburger lassen sich bestimmt nicht durch Woidkes Plakat-Betrug dazu bringen, noch einmal ihr Kreuz bei den Roten zu machen. Die SPD belügt das Volk seit Jahrzehnten – somit sind Woidkes Fake-Plakate nur konsequent.

Selbst die Chinesen in Hongkong verstehen mehr von der Verwendung richtiger Begrifflichkeiten als wir in der BRiD

ja, werte Leser, wir BRiD Schafe hätten uns damit zufrieden gegeben, mit diesen Formulierungen einer Regierungschefin, so wie „wir“ uns mit einem 2+4 Vertrag als „Friedensvertrag“ ruhigstellen und mit einem Grundgesetz als „Verfassung“ abspeisen lassen. Leset und lernt von Hongkong.

https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/hongkongs-regierung-verkuendet-ende-fuer-auslieferungsgesetz_7304776_4702792.html

Hongkong kommt nicht zur Ruhe. Regierungschefin Lam will die Pläne für Auslieferungen an China auslaufen lassen, aber nicht formell zurückziehen.

Ihren Kritikern reicht das nicht. Drohen neue Proteste?

Nach den Massenprotesten in Hongkong hat Regierungschefin Carrie Lam vergeblich versucht, die Lage zu beruhigen.

Auf einer Pressekonferenz beteuerte Lam am Dienstag,

  • dass der umstrittene Gesetzentwurf zur Auslieferung beschuldigter Personen an China nicht mehr vorgelegt werde.
  • „Das Gesetz ist gestorben“, sagte Lam.

Allerdings ging sie nicht auf die Forderung der Demonstranten ein, den Gesetzentwurf formell zurückzuziehen.

„Es gibt weiter anhaltende Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Regierung und Sorgen, ob die Regierung das Verfahren im Legislativrat neu beginnen wird“, räumte die Regierungschefin ein.

  • „Deswegen lassen Sie mich hier wiederholen: Es gibt keinen solchen Plan.“

Von einem offiziellen Rückzug sprach Lam aber wieder nicht.

Nach Protesten Hunderttausender Hongkonger gegen die geplanten Auslieferungsregeln hatte Lam das Gesetzgebungsverfahren im Juni gestoppt. Sie legte den Entwurf mit dem Hinweis auf Eis, dass er nicht mehr vorgelegt und damit im Juli nächsten Jahres einfach auslaufen werde.

Trotzdem dauern die Proteste an, wobei die Demonstranten fordern, das Gesetz auch formell zurückzuziehen.

So wollen die Führer der Demokratiebewegung ihre Aktionen fortsetzen.

„Keine unserer öffentlichen Forderungen wurde erfüllt“, schrieb der Ex-Studentenführer Joshua Wong auf Twitter.

Der richtige Weg, das Gesetz zu streichen, sei ein formeller Rückzug, da der Entwurf bis nächsten Juli im legislativen Programm erhalten bleibe.

Andere Aktivisten forderten Lam auf, sich an rechtsstaatliche Verfahren zu halten. Den Begriff „gestorben“ gebe es in keinem der Gesetze oder legislativen Vorgänge Hongkongs, sagte Bonnie Leung von der Menschenrechtsfront (CHRF), die viele Proteste organisiert hatte.

Zuletzt hatten am Sonntag wieder Zehntausende gegen das Gesetz und die Regierung demonstriert. Als Ziel ihres Protests suchten sie sich den Bahnhof für Hochgeschwindigkeitszüge aus, an dem Reisende aus China ankommen, die wegen der Zensur in der Volksrepublik nur begrenzte Informationen über die Lage in Hongkong bekommen. Nach der friedlichen Demonstration kam es am Abend zu Zusammenstößen mit der Polizei. Sechs Menschen wurden festgenommen.

Das Gesetz hätte es Hongkongs Behörden ermöglicht, von der chinesischen Justiz verdächtigte Personen an die Volksrepublik auszuliefern.

Kritiker weisen jedoch darauf hin, dass Chinas Justiz nicht unabhängig sei und als Werkzeug der politischen Verfolgung diene. Auch drohten Folter und Misshandlungen. Viele sahen das Auslieferungsgesetz als „Werkzeug zur Einschüchterung“ in Hongkong.

Die frühere britische Kronkolonie wird seit der Rückgabe 1997 an China nach dem Grundsatz „ein Land, zwei Systeme“ als eigenes Territorium autonom regiert. Anders als die Menschen in der Volksrepublik genießen die Hongkonger nach dem Grundgesetz für die chinesische Sonderverwaltungsregion das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie Presse- und Versammlungsfreiheit.

Viele der sieben Millionen Hongkonger fürchten zunehmend, dass ihre Freiheiten beschnitten werden könnten. Seit den prodemokratischen Demonstrationen vor fünf Jahren, als Teile der asiatischen Finanz- und Wirtschaftsmetropole wochenlang lahmgelegt wurde, hat die kommunistische Führung in Peking die Zügel enger gezogen.

Unter dem wachsenden politischem Druck verfolgt Hongkongs Justiz die Anführer von damals und steckte mehrere Aktivisten, Akademiker und oppositionelle Abgeordnete ins Gefängnis.

Statt aber vom politischen Engagement abzuschrecken, mobilisiert die Strafverfolgung die Hongkonger nur noch mehr. „Unsere Forderung sind freie Wahlen“, bekräftigte Ex-Studentenführer Wong nach Lams Pressekonferenz.

Auch aus Deutschland gab es Kritik: Wenn das ruhende Gesetzesvorhaben ohnehin auslaufe, „kann man es auch jetzt zurückziehen“, sagte der Grünen-Politiker Jürgen Trittin. „Das wäre nach dem langen Lavieren von Lam endlich ein deutliches Zeichen an China.“ Ihr immer mit Eueren „deutlichen Zeichen“! auch die hiesige Bevölkerung in Sachsen gab ein eindeutiges Zeichen und Ihr reagiert rechtsbrüchiger als China und Hongkong zusammen. 8 Mio Wähler setzten bei den letzten Bundestags-Wahlen ein Zeichen und was macht die BRiD Politkaste? Einen Demokratiebruch und Rechtsbruch am laufenden Band… gegen Mißliebige.

In Hongkong stehe „die internationale Verlässlichkeit Chinas auf dem Prüfstand“, sagte das Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Die Bundesregierung dürfe nicht hinnehmen, dass Peking Hongkong zur „inneren Angelegenheit“ erkläre. Es gehe um die Frage, ob die völkerrechtliche Vereinbarung „ein Land, zwei Systeme“ respektiert werde oder nicht. Großmäuler tummeln sich massenhaft in der BRiD Systemkaste. Andere kritisieren und selbst keine EU Haftbefehle wegen Abhängigkeit der Justiz mehr ausstellen dürfen.

 

Lügenpresse mit Lücken – Bulgaren, wehrt Euch!

So wie die Mallorca Vergewaltiger von der Lügenpresse als Deutsche deklariert wurden, wurden nun auch die vergewaltigenden Kinder von Mülheim als Bulgaren bezeichnet. Beides ist wahr und doch gelogen.

Fehlt nur noch, daß das Alter der Kinder von den Eltern gefälscht wurde, um länger Kindergeld einzustreichen… Ich würde zu gerne sehen, was der Bartwuchs der 12 bis 14 Jährigen so macht. Aber bei Jugendschutzfällen werden wir vergeblich auf Fotos warten, außer das Umfeld teilt fb oder instagramm Bilder/posts.

Jedenfalls scheinen Mitschüler und Nachbarn extrem daran interessiert, daß diese kleinen Racker von nun an von der Gesellschaft ferngehalten werden. Sie dürften schon lange mit neckischen Bubenstreichen beglückt worden sein. Aber vielleicht sind die in Mühlheim auch nur Rassisten ohne Willkommenskultur und Toleranz.

So wie die angeblichen Deutschen also in realiter TÜRKEN sind, so sind auch die angeblichen Bulgaren TÜRKEN. Die Lügenpresse zeigt Lücken in den Lügen.

update: ein Student und ein Bundeswehrsoldat… sind zwei der Täter. Da will man sich nicht ausmalen, was so ein Söldner in einem Kriegsgebiet so treibt, in einem Kriegsfall…

https://www.freenet.de/nachrichten/topnews/gruppe-von-12-bis-14jaehrigen-unter-vergewaltigungsverdacht_7303102_4702792.html

Fein umschrieben mit: türkischsprachige Minderheit in Bulgarien.

Also Bulgaren, die eben zufällig türkisch sprechen…nein nein, gewiss keine Türken und noch gewisser keine Moslems in einem sehr christlichen Bulgarien. Und Wiki https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Bulgarien hat auch kein Problem damit wieder eine dieser manipulativen Lügenwahrheiten (oder sind es Wahrheitslügen?) gleich mit dem ersten Satz zu verbreiten:

Der Islam in Bulgarien ist nach dem Christentum die meistverbreitete Religion im Land.

Seit 2007 ist Bulgarien innerhalb der erweiterten EU das Land mit dem prozentual größten muslimischen Bevölkerungsanteil. Im gesamteuropäischen Vergleich liegt der Islam in Bulgarien jedoch mit 10 bis 13 % nur an sechster Stelle und etwa gleichauf mit Russland (etwa 14 %)

Meistverbreitete Religion… das klinkt beinahe wie „paritätisch“, ähnlich viel, wie Katholen und Evangelen in Deutschland… das „nach dem Christentum“ scheint irgendwie durch „meistverbreitet“ kaum noch relevant.

Aber trotzdem sind sie Minderheit, nur an sechster Stelle im gesamteuropäischen Vergleich! Also da is noch Luft nach oben! Da geht noch was! Aber in der Gegenwart sind sie nur Minderheit… Fehlt nur noch das Wort „unterdrückt“…  Ich staune immer wieder, was man mit Sprache alles machen kann. In diesem Fall, eine Minderheit als paritätisch, bestimmend… dastehen zu lassen, ohne daß sie ihren Minderheitenschutz-Bonus aufgeben muß. so ein „Stoßmichziehdich“ muß man ersteinmal reiten können!

Quelle

Nichtsdestotrotz soll Bulgarien fast gleichauf mit Rußland und seinen 14% Moslems liegen. Die bei Wikipedia angegebenen Quellen sind ominös oder widersprechen dieser Aussage. So lauten die wiki Quellen/Fußnoten:

 

  • Alle Prozentangaben nach Bundesaußenamt, CIA World Fact Book, verschiedenen Online-Enzyklopädien und bulgarischen Volkszählungen ein unnachvollziehbares Sammelsurium! Aber die letzte gültige Quelle wird auch angeführt. Der
  • Census 2011. In: ask.rks-gov.net. Abgerufen am 31. Juli 2016.

 

Siehe hier in einem anderen wiki Artikel beruft man sich ebenfalls auf den bulgarischen Census 2011 und findet aber nichts von wegen 10 bis 13% und gleichauf mit Rußland. Der Zensus zeigt einen Niedergang der Religiosität auch beim Islam.

Also was ist seither geschehen, daß dieser sich seit 2011 um 50% vermehrt haben soll? Die diesbezüglichen Zahlen konnte man zuletzt 1992 feststellen, als 86% Christen und 13% Moslems in Bulgarien lebten.

2011 waren es nur noch 61% Christen und 8% Moslems, während plötzlich ein riesiger Prozentsatz in Erscheinung tritt, für den Religion entweder gar keine Rolle spielt oder absolute Privatsache ist, so daß man diese Frage erst gar nicht im Zensus beantwortet. 30% macht dieser Anteil aus, den ich hier aber nicht atheistisch nennen möchte, sondern sagen wir: Jatravartiden  oder Bobianer. (oder diese Bobianer: https://diezukunft.de/review/buch/wir-sind-bob)..

In diesem Sinne ist der Islam also nur an dritter Stelle, denn „Nicht-politisch motivierte Nicht-Religion“ ist auch ein „Glaube“, eine Leben beeinflussende Geisteshaltung, und muß unter „Religion“ mitberücksichtigt werden.

Religion in Bulgaria (2011 census)

  Bulgarian Orthodoxy (59.5%)
  Not religious (9.3%)
  Islam (7.9%)
  Protestantism (0.9%)
  Catholicism (0.7%)
  Not declared (21.8%)
Die Entwicklung der Religionen bis 2011:
Religion 1992[6] 2001[7] 2011[1][8]
Number % Number % Number %
Christianity 7,350,016 86.6 6,638,870 83.73 4,487,554 60.9
Bulgarian Orthodox Church 7,274,479 85.71 6,552,751 82.64 4,374,135 59.4
Protestantism 22,067 0.26 42,308 0.53 64,476 0.9
Catholic Church 53,470 0.63 43,811 0.55 48,945 0.7
Islam 1,111,838 13.1 966,978 12.2 577,139 7.9
Other 11,882 0.14 14,937 0.19 11,444 0.1
No religion 308.116 3.88 682,162 9.3
No answer 1,606,269 21.8
Total population 8,487,317 100.0 7,928,901 100.0 7,364,570 100.0

Unrechtsjustiz

der Onkel einer 14 Jährigen, die von 6 Migranten vergewaltigt wurde, rastet aus, als der Richter in Barcelona die Täter gehen läßt, weil das Mädchen sich nicht richtig gewehrt habe und es deswegen nicht als Vergewaltigung zu werten sei. Selbstverständlich ringt die Polizei den Onkel nieder und schützt die von dem Mädchen verführten Migranten.

Video: https://twitter.com/1Fubar/status/1147357204434919424

und hier einer der Deutschen, die auf Mallorca eine 18 Jährige Deutsche mißbraucht haben: Untertitel Three German men that are accused of raping an 18-year-old German girl this morning have been pictured arriving at court in Mallorca 

Vorschlag zur Güte: wie wäre es, wenn die Lügenpresse zumindest schreiben würde: 3 Männer aus Deutschland? Anstatt drei Deutsche? https://www.dailymail.co.uk/news/article-7219313/German-holidaymakers-accused-raping-18-year-old-tourist-Mallorca-arrive-court.html

They were on holiday on the island when they met the woman. Two of the men are said to have raped the woman while at least one other filmed the attack. (Pictured: One of the men arrives at court)

After the group of four were arrested at the Spanish island's airport one was immediately released while the other three were held for questioning. (Pictured: One of the men arrives at court in Mallorca this morning)Three German men that are accused of raping an 18-year-old German girl this morning have been pictured arriving at court in Mallorca

Rechtsbeugung die x-te im BRiD Buntentag

Leseempfehlung!

https://dushanwegner.com/leugnung-akzeptanz-und-demokratie/

Auszug:

Damit tatsächlich die fehlende Beschlussfähigkeit des Bundestages festgestellt wird, muss sie formal bezweifelt werden, etwa von einer Fraktion, woraufhin das Präsidium entweder zustimmt – oder einstimmig feststellt, dass die Beschlussfähigkeit eben doch gegeben ist.

Genau das ist am 28.6.2019 in den frühen Morgenstunden geschehen.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun bezweifelte im Namen seiner Fraktion die Beschlussfähigkeit des Parlaments (bundestag.de, 28.6.2019, etwa ab 12:30)

Es kann nicht sein, dass wir hier, mit rund hundert Anwesenden, ein Gesetz dieser Güte und Schwere beschließen, und deshalb bitte ich um sofortige Überprüfung. (Jürgen Braun, AfD, 28.6.2019, via bundestag.de)

Die Bundestags-Sitzungsleitung unter der Ägide der Grünen Claudia Roth (mit dabei Josef Oster von der CDU, sowie Benjamin Strasser von der FDP, ein 32-Jähriger, der auf Twitter aktuell im blauen EU-Pulli auftritt). Die Sitzungsleitung war sofort und einhellig der »Meinung«, dass die Beschlussfähigkeit eben doch gegeben sei, obwohl sehr einfach festgestellt werden kann, dass dies offensichtlich nicht der Fall war – womit der Zweifel der AfD abgelehnt wurde und der Betrieb nach Plan weiterging.

Man darf es sich auf der Zunge zergehen lassen, so eklig es auch schmecken mag: Obwohl wirklich jeder sehen und es selbst prüfen kann, dass die Beschlussfähigkeit nicht gegeben ist, ist die Sitzungsleitung um Claudia Roth einhellig der »Meinung«, dass sie gegeben sei.

Poetisch formuliert: Am 28.6.2019 erklärte man im Bundestag, dass Zwei plus Zwei gleich Fünf sei, und während die Lüge verkündet als »Meinung« der Sitzungsleitung verkündet wurde, johlten und applaudierten die Etablierten. – Man darf von der Orwellisierung Deutschlands reden.

Es verwundert eher wenig, dass Wolfgang »welche Bargeldspende?« Schäuble, aktuell Präsident des Bundestages, am selben Tag via Pressemitteilung erklärt:

Das Präsidium des Bundestages ist einhellig der Auffassung, dass der Sitzungsvorstand die Vorschiften der Geschäftsordnung über die Feststellung der Beschlussfähigkeit korrekt angewendet hat. (bundestag.de)

Ein Zyniker könnte sagen, warum die etablierten Parteien keinen von der AfD als Bundestags-Vizepräsidenten sehen wollen – so ein Paragraphenreiter, der auf die Einhaltung aller Regeln besteht, so denkt der Zyniker, könnte beim Durchregieren stören. – Frei nach Wolfgang Schäuble: Ein anständiges Bundestagspräsidium müsste da zurücktreten.

Deutschland ist am Punkt angelangt, dass die Mächtigen behaupten, dass Fakt sei, was nachprüfbar falsch ist, dass eine wie gleichgeschaltet wirkende Presse dem widerlichen, wenig rechtsstaatlichen Schauspiel zujubelt und der gehirngewaschene Teil des Publikums in den Jubel einstimmt.

weiterlesen lohnt